Begrüßung im Forum & Neu Vorstellung von Mitgliedern

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 04.11.2018, 13:13

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Nix Numismatiker

Das ist ein ägyptischer Revoluzzer mit einem Faible für schöne Frauen. Wenigstens betet er güldene Scheiben an, das macht ihn hier in gewisser Weise sympatisch.

Sei willkommen Echnaton Papa von Tut (der hier auch herumgeistert)....

Beitrag 11.11.2018, 19:55

Benutzeravatar
Niko
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 05.08.2017, 18:09
Herzlich willkommen! :)

Beitrag 14.11.2018, 19:32

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
Bienvenue smilie_24
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Beitrag 11.01.2019, 13:31

Benutzeravatar
senimut
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 07.01.2019, 19:08
Wohnort: OWL
Hallo zusammen,

möchte mich auch kurz als Neumitglied vorstellen. Ich lese hier schon gut zwei Jahre mit, habe mich bisher mit einer Anmeldung zurückgehalten, weil mich einige Diskussionen hier mit Schlägen über und unter die Gürtellinie abgeschreckt haben. Ich finde, das hat sich in letzter Zeit gebessert, kann mir ja immer noch aussuchen, ob ich mich beteilige oder nicht. Außerdem wollte ich die Möglichkeit haben, das eine oder andere Mitglied persönlich anzuschreiben, zum Einen wegen privater EM-Angebote, zum Anderen weil ich mich manchmal brennend für die Gründe für die jeweilige Wahl des Avatarnamens oder -bildes interessiere.

Ich gehe langsam auf das Rentenalter zu, habe mir im Laufe meines Berufslebens eine recht komfortable materielle Absicherung erarbeitet, vorausgesetzt, die Verhältnisse bleiben stabil. Da ich ein grundsätzlich vorsichtiger Mensch bin, denke ich aber auch an die Möglichkeit, dass die Verhältnisse sich destabilisieren und habe zunächst angefangen, mir EM zuzulegen, im Hinblick auf Tausch (kleinere Gold-Stückelungen und Silber) und auch auf Flucht (größere Goldstückelungen). Da nun sowohl Einkommensverhältnisse im Rentenalter als auch Krisenabsicherung zufriedenstellend sind, schaue ich mich nun auch schon mal unter ästhetischen, bzw. numismatischen Gesichtspunkten um. Und kaufe auch ganz gerne mal was nach, wenn der Preis günstig ist.

liebe Grüße
senimut

Beitrag 11.01.2019, 14:46

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 24.09.2012, 16:10
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 13:31
Hallo zusammen,

möchte mich auch kurz als Neumitglied vorstellen. Ich lese hier schon gut zwei Jahre mit, habe mich bisher mit einer Anmeldung zurückgehalten, weil mich einige Diskussionen hier mit Schlägen über und unter die Gürtellinie abgeschreckt haben. Ich finde, das hat sich in letzter Zeit gebessert, kann mir ja immer noch aussuchen, ob ich mich beteilige oder nicht. Außerdem wollte ich die Möglichkeit haben, das eine oder andere Mitglied persönlich anzuschreiben, zum Einen wegen privater EM-Angebote, zum Anderen weil ich mich manchmal brennend für die Gründe für die jeweilige Wahl des Avatarnamens oder -bildes interessiere.

Ich gehe langsam auf das Rentenalter zu, habe mir im Laufe meines Berufslebens eine recht komfortable materielle Absicherung erarbeitet, vorausgesetzt, die Verhältnisse bleiben stabil. Da ich ein grundsätzlich vorsichtiger Mensch bin, denke ich aber auch an die Möglichkeit, dass die Verhältnisse sich destabilisieren und habe zunächst angefangen, mir EM zuzulegen, im Hinblick auf Tausch (kleinere Gold-Stückelungen und Silber) und auch auf Flucht (größere Goldstückelungen). Da nun sowohl Einkommensverhältnisse im Rentenalter als auch Krisenabsicherung zufriedenstellend sind, schaue ich mich nun auch schon mal unter ästhetischen, bzw. numismatischen Gesichtspunkten um. Und kaufe auch ganz gerne mal was nach, wenn der Preis günstig ist.

liebe Grüße
senimut

Hallo senimut, willkommen hier im Forum!


Mich treiben ähnliche Gründe wie Dich an, da ich aber noch fast 20 Jahre bis zur "Rente" habe, die ( meiner Meinung nach) im allerbesten Fall aus der Grundsicherung bestehen wird, stecke ich meine private Altersvorsorge zu 100 % in verschiedene Sachwerte.

Viel Spaß hier im Forum und auch nutzbringende Erkenntnisse (habe hier viel gelernt) und bitte eine Erklärung zu "senimut".


Gruß, Aurargint

Beitrag 11.01.2019, 15:55

Benutzeravatar
senimut
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 07.01.2019, 19:08
Wohnort: OWL
Gerne!
senimut (eigentlich sen - en -mut ) war der Liebling (vermutl. auch Geliebter) der Pharaonin Hatschepsut, die ihrerseits u.a. dadurch berühmt wurde, dass sie zwei große Expeditionen ins Goldland "Punt" veranlasste. Senimut war auch ihr Architekt und wurde durch den Bau des Totentempels der Hatschepsut, den jeder Ägyptentourist kennt, unsterblich.

Liebe Grüße

Beitrag 11.01.2019, 18:18

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 24.09.2012, 16:10
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 15:55
Gerne!
senimut (eigentlich sen - en -mut ) war der Liebling (vermutl. auch Geliebter) der Pharaonin Hatschepsut, die ihrerseits u.a. dadurch berühmt wurde, dass sie zwei große Expeditionen ins Goldland "Punt" veranlasste. Senimut war auch ihr Architekt und wurde durch den Bau des Totentempels der Hatschepsut, den jeder Ägyptentourist kennt, unsterblich.

Liebe Grüße

Vielen Dank für die Info! smilie_14

Beitrag 11.01.2019, 19:02

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3223
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 13:31
....zum Anderen weil ich mich manchmal brennend für die Gründe für die jeweilige Wahl des Avatarnamens oder -bildes interessiere.
....
Mein Avatar war sogar mal in der 1. Bundesliga :shock: smilie_16 .

Auch von mir ein Herzliches Willkommen im Forum, senimut.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 11.01.2019, 20:21

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Hallo Senimut,

mein Name ist eine pure Laune und mein Avatar ist aus meinem Lieblingsfilm Das Leben des Brian. Der Eremit mit dem Gelübde nie mehr zu sprechen den Brian auf göttliche Weise „heilt“.

Viel Spaß hier. Hin und wieder zoffen wir uns, kommen aber doch irgendwie immer wieder zusammen. Das mag ich am Forum. Über Auszeiten kann man ja frei verfügen und man braucht auch nicht immer antworten, wenn man keine Lust mehr hat.

LG
Marina
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 11.01.2019, 23:11

Benutzeravatar
senimut
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 07.01.2019, 19:08
Wohnort: OWL
Vielen Dank für die freundliche Begrüßung hier!

@ Vfl Bochum: wenn man, wie ich, kurz vor der Rente steht, kann man sich noch sehr gut an die Zeit erinnern, als der Vfl noch in der 1. Bundesliga spielte. Muss Dir allerdings gestehen, dass in meinen Adern rein schwarz-gelbes Blut fließt. Ich hoffe, Dein Willkommensgruß hat Bestand! :-)

@irres Ding: Dein Avatar ist ja wohl selbsterklärend! Auch ich liebe "Das Leben des Brian", liefert der Film doch problemlos Sketche und Witze für eine ganze lustige Nacht (ich spreche aus Erfahrung) und wenn man "Die Ritter der Kokosnuss" dazu nimmt, reicht es locker bis zum späten Frühstück:-)

Liebe Grüße
senimut

Beitrag 12.01.2019, 10:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3223
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 23:11
...
@ Vfl Bochum: ..Muss Dir allerdings gestehen, dass in meinen Adern rein schwarz-gelbes Blut fließt. Ich hoffe, Dein Willkommensgruß hat Bestand! :-)
...
Ausnahmsweise smilie_10 .
Drücke den Borussen diese Saison sämtliche Daumen für den Titel, schon deshalb weil es dann bis zum Ende wohl spannend bleibt smilie_01 !
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.01.2019, 10:21

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3223
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
IrresDing hat geschrieben:
11.01.2019, 20:21
...
mein Name ist eine pure Laune...
Na, hoffentlich..... smilie_20

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.01.2019, 11:00

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
12.01.2019, 10:09
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 23:11
...
@ Vfl Bochum: ..Muss Dir allerdings gestehen, dass in meinen Adern rein schwarz-gelbes Blut fließt. Ich hoffe, Dein Willkommensgruß hat Bestand! :-)
...
Ausnahmsweise smilie_10 .
Drücke den Borussen diese Saison sämtliche Daumen für den Titel, schon deshalb weil es dann bis zum Ende wohl spannend bleibt smilie_01 !

Ich habe 5 € auf den BVB gesetzt. smilie_02
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Beitrag 12.01.2019, 11:05

Benutzeravatar
senimut
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 07.01.2019, 19:08
Wohnort: OWL
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
12.01.2019, 10:09
senimut hat geschrieben:
11.01.2019, 23:11
...
@ Vfl Bochum: ..Muss Dir allerdings gestehen, dass in meinen Adern rein schwarz-gelbes Blut fließt. Ich hoffe, Dein Willkommensgruß hat Bestand! :-)
...
Ausnahmsweise smilie_10 .
Drücke den Borussen diese Saison sämtliche Daumen für den Titel, schon deshalb weil es dann bis zum Ende wohl spannend bleibt smilie_01 !
Sehr schön! Anzumerken wäre allerdings ein kleiner Schreibfehler: statt den Titel muss es heißen dieTitel! smilie_01

Liebe Grüße
senimut

Beitrag 05.08.2019, 21:48

Fate
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 04.08.2019, 11:06
Hallo zusammen,

ich war hier schon einmal Angemeldet, unter gleichem Nickname, hatte aber aufgrund Beruflicher Weiterbildungen nicht mehr die Zeit mich hier am Forumsleben zu beteiligen. Dazu kam noch eine Privater Umbruch, der viel Zeit und Geld kostete. Habe aber nie das Interesse an EM verloren.
Ich komme aus Baden-Württemberg und bin 43 Jahre. Von Beruf bin ich Fachinformatiker mit dem Schwerpunkt Container Buchungssysteme.

Da ich dem ach so tollen Bürgerfreundlichen Staat nicht mehr Traue, wird jetzt vermehrt in EM Investiert, in der Hoffnung, später etwas auf der "hohen Kante" zu haben. Denn ich gehe davon aus, im Rentenalter höchstens noch Grundsicherung zu erhalten. Wenn überhaupt :roll:


LG Fate

Beitrag 05.08.2019, 22:22

microcoyote
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 22.04.2018, 13:13
Wohnort: Deutschland
Willkommen und viel spass hier im Forum Fate
Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.

Beitrag 03.10.2019, 16:24

Benutzeravatar
Spätlese
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Hallo zusammen !
Ich möchte mich, als Neuzugang hier im Forum, auch gerne vorstellen.
Münzen und Medaillen sammelte ich bereits vor ca. 30 Jahren. Mit dem "Edelschrott" von MDM und anderen "Münzapotheken", sorry, ich meinte natürlich Münzhandelshäusern, fing alles an. Den damaligen finanziellen Möglichkeiten entsprechend alles aus Silber. Die Feinheit spielte da keine entscheidene Rolle, hauptsache die Münze oder Medaille gefiel mir.

Eines Tages dann rechnete ich mal durch............ Einstandspreis im Verhältnis zum tatsächlichen Wert. Ich war doch sehr erschrocken über das Mißverhältnis und änderte meine Taktik dahingehend, das ich versuchte unterhalb vom Spot über E-bay meine Münzen zu erstehen. Das klappte seinerzeit auch sehr gut, da E-bay da noch keine "Rechtschreibfehlererkennung" hatte. Ich weiß leider nicht, wie das richtig heißt, aber Fakt war, das wenn man unter dem Suchbegriff z.B. "Sielber" statt "Silber" oder z.B. "Munze" statt "Münze" suchte, man auch nur diese Angebote aufgelistet bekam. Bei Eingabe der richtig geschriebenen Suchbegriffe fehlten diese Angebote in der Auflistung. Das hatte zur Folge das man nur sehr wenige Mitbieter, wenn überhaupt, hatte und zumeist der Zuschlag, meist unter Spot, an mich ging. Allerdings waren die Stücke für Sammler vielleicht interessant, für einen EM-Anleger wahrscheinlich eine ausgewachsene Katastrophe.

Relativ schnell konnten die anfänglichen großen Verluste ausgeglichen werden, und die Sammlung wuchs und wuchs. Dann, vor ca. 8 Jahren, wurden mir die Bestände zu groß (vom Volumen her) und vor allem zu schwer. In einer Krisenzeit einen solchen großen "Bleikoffer" mitzuschleppen konnte ja wohl nicht die Lösung sein. Also angefangen zu verkaufen. Natürlich gingen die "Sahnestücke" erfreulicherweise schnell zu Sammlerpreisen weg, aber das Gros waren Medaillen und Münzen aus aller Herren Länder. Die gingen nur sehr schleppend über den Tisch, manche gar nicht.

Ein Vorteil der mit zugute kam war, das ich alles exakt und genau in einer Excel-Tabelle gelistet hatte. Maße, Gewichte, Feinheit, Motivbilder und, und, und. Denn im Laufe der Zeit meldete sich ein Silbersammler bei mir, der den ganzen Bestand zum damaligen Spotpreis aufkaufen wollte. Das Treffen dauerte trotz Excel-Tabelle fast 4 Stunden. Obwohl der Käufer nur stichprobenartig nachgewogen hatte und Punzierungen zu meiner Tabelle verglich, gingen die Stunden ins Land. Aber: Er war nachher um zig Kilo Silber reicher und ich hatte einen relativ guten annehmbaren Preis erzielt. Fazit: Nie wieder MDM und Konsorten, nie wieder Medaillen und nie wieder Silbermünzen aus Ländern die man erstmal googeln muss, um zu wissen wo die sind. In einer eventuellen Krisenzeit hätte ich vermutlich ganz schön doof aus der Wäsche geguckt, da die Verkäufe sich über 2 Jahre hingezogen hatten. Klar, wäre auch schneller gegangen, wenn ich mir die "ich-kaufe-nur-zum-Schmelzpreis-und-darunter-Fraktion" ins Haus geholt hätte.

Letztendlich hatte eigentlich ganz gut daran verdient aber Zeit und Arbeitsaufwand stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Hätte ich das Geld zur Bank getragen, hätte ich um ein vielfaches mehr gehabt, da es derzeit noch gut Zinsen gab. Aber: Hätte, hätte........Fahrradkette. Zwar Lehrgeld bezahlt, aber trotzdem war es eine schöne Zeit an der ich mich an den vielfältigen Motiven immer erfreut hatte. Ich denke, da gibt es kostspieligere Hobbies.

Die ganzen Verkaufserlöse setzte ich, so wie sie reinkamen, sofort in Goldmünzen um. Explizit der "Wiener Philharmoniker" hat es mir angetan. Der wird wohl auch, bis auf weiteres, mein Favorit bleiben. Aber mittlerweile haben sich auch schon ein paar andersartige Bullionmünzen eingeschlichen. Alles zwischen 1/25 Unze und 1 Unze, aber auch ein paar 1 g Barren haben den Weg zu mir gefunden. Ist zwar etwas teurer, aber so brauche ich nichts von den Einunzern abzubeissen, wenn man nur mal Kleingeld benötigen sollte.................:-)

Upps............ ist etwas länger geworden wie geplant. Aber was soll´s.
Den Service von gold.de nutze ich bereits seit Jahren, hatte aber bis dato nicht gewußt, das es auch ein Forum gibt. Ich freue mich, nun bei dieser Community dabei sein zu dürfen und hoffe auf interessante "Schreibereien".

Beste Grüße, Spätlese
Nichts bedarf so sehr der Reform wie die Gewohnheiten anderer Leute. (Mark Twain)

Beitrag 03.10.2019, 16:45

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 549
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Spätlese hat geschrieben:
03.10.2019, 16:24
nie wieder Medaillen
Hallo,

im Grunde sind Deine Erfahrungswerte durchaus hilfreich, das generelle (wohl auch in diesem Fall durch die einschlägigen Handelshäuser bedingten) Medaillenbashing teile ich nicht.

Künstlermedaillen oder historische Medaillen der bekannten Medailleure nehmen wir mal ganz aus der Betrachtung.
Ist einfach ein Themenfeld welches in den reinen EM Foren fehl am Platze ist.


999er MDM+Co. Schrott kann durchaus ein Mittel zum Masseaufbau sein wenn Du sie zwischen POS und Schmelzpreis bekommst.Von der Fungibilität her freilich schlechter als Bullions.

Für 999er Medaillen MIT Gewichtsangabe zahle ich beispielsweise immer den vollen POS.

Für die Maria Theresien Taler NPs (sind auch Medaillen) zahle ich sogar ein paar Cent Aufschlag zum POS.

Für die Löser NPs deutliche Aufschläge(sogar über den aktueller Bulllions)

Firmenmedaillen,Städtemedaillen,Bergbaumedaillen etc. pp. von etwa 1920- 1980 ...... .oftmals min. POS.

Beitrag 03.10.2019, 17:06

Benutzeravatar
Spätlese
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Hallo Quinar !!
Das ist sicherlich richtig, was Du schreibst. Aber seinerzeit hatten mich mehr Motive gereizt und nicht das numismatische Drumherum.
Selbstverständlich sind gewisse Münzen und Medaillen nicht nur numismatisch eine runde Sache, sondern auch als Anlageform interessant. Nur beim Verkauf kann es problematischer werden.
Entweder man hat keine Zeit und verschleudert es, im Gegenzug aber genug andere Liquidität, oder man hat Zeit und genügende Liquidität um da auf den "goldenen Ritter" in Form eines Käufers zu warten.
Als ich anfing EM (hier: Silber) zu sammeln, war das keine Anlageform sondern Spaß an der Freud. Anfangs interessierte mich der Preis nicht sonderlich, hauptsache das Motiv gefiel.
Das ist 30 Jahre her. Nun, in den 50ern, sehe ich das anders. Ich sammle nicht mehr, sondern lege an. Und da ist die Wahl der Dinge Mittel zum Zweck.

Beste Grüße, Spätlese
Nichts bedarf so sehr der Reform wie die Gewohnheiten anderer Leute. (Mark Twain)

Beitrag 03.10.2019, 17:38

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3223
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hallo Spätlese,

von mir auch ein herzliches Willkommen im Forum smilie_24 .

Wär schön wenn Du Dich auch regelmäßig mit Beiträgen beteiligst, einige melden sich hier im Forum an und das bleibt dann auch (fast) der einzige Beitrag hier (leider).

Aber bei Dir hab ich da ein gutes Gefühl smilie_16.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten