Canadian Wildlife Serie - Was haltet ihr davon?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 20.12.2012, 00:29

Benutzeravatar
El Greco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 132
Registriert: 29.11.2012, 13:18
Wohnort: Stuttgart
Hallo an alle,

ich bin auf die Wildlife Serie aus Kanada aufmerksam geworden und wollte euch mal fragen, was ihr von den Münzen haltet.

Es sollen ja eigentlich Bullion-Münzen sein, wobei der Wolf ja schon weit weg vom Spot ist. Der Grizzly ausm selben Jahr aber noch nicht. Ist der Wolf so gefragt? Und bleibt er auch die einzige so gefragte Münze aus der Serie?

Ich persönlich find den Grizzly ja schöner.

Beitrag 20.12.2012, 05:43

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Suche mal nach der Milchflecken Problematik bei den kanadischen Münzen...da kann dir leicht die Leidenschaft vergehen für diese Serie...

Wenn es um Kanada Münzen geht,würde ich lieber zu den alten Kanus greifen....

http://www.canadian-coins.de/?link=Umla ... =1Voyageur

smilie_24
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 20.12.2012, 10:03

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
Ja, Die Wildlife Serie - mir gefällt sie Anlage, Limitierung und Tiermotiv.

Aber jetzt in diese Serie einsteigen? Der Wolf genießt einen sehr hohen Preisaufschlag.
Und die Antilope ist das vorletzte Motiv...


Vielleicht ist es eine Überlegung wert in den 1,5 Oz Polarbären zu investieren?!?

Weiss zwar auch noch nichts näheres aber es soll auch eine Serie aus verschiedenen Motiven
und ebenfalls Limitiert sein...

Der Polarbär ist die Erstausgabe und im Moment Knapp über dem Spot zu bekommen...
siehe ---> coininvestdirect.

Bild


Die alten Kanus sind zwar schön - aber nicht alle zu einem guten Preis erhältlich.
Die ´60er Jahrgänge kann man knapp über Silberspot bekommen.
Bei den älteren wir es schwieriger.

Beitrag 20.12.2012, 10:08

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Knapp über Spot? smilie_08

41,84 EUR / 1,5 Oz = 27,89 EUR / Oz

Spot ist gerade bei 23,52 EUR /Oz

Beitrag 20.12.2012, 10:52

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
27,89 pro Unze

- 7 % Mwst.

26,07 €



Der günstigst Maple oder Philie kostet im Moment auch knapp 26,90€ und keine 23,50€

Der Händler muss ja auch etwas verdienen, oder nicht?!?!?

Da gibt es Münzen die einen viel höheren Händleraufschlag pro Unze haben als der Polarbär.

Man bekommt ja auch keinen Lunar 2 , Koala oder Kookaburra für 23,50€. allerdings wenn du 19% Mwst.

berechnest wie es vieeleicht bald der Fall ist bist du beim Spot.........

27,89€

-19%

23,43€ :roll: smilie_13

Beitrag 20.12.2012, 11:19

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
Ich meide die Kanadier auch zu 100%. Die Milchflecken-Problematik hat dafür gesorgt. Eine Unze bleibt eine Unze - hin oder her - trotz der schönen Motive FÜR MICH uninteressant.

Langfristig gesehen kannst Du durchaus noch einsteigen. Es gibt viele Bullions mit höheren Aufschlägen (China Panda, Libertads, Lunar I etc.) "Einen Milchflecken-Wolf" mit entsprechendem Aufschlag würde ich aber nicht mein Eigen nennen wollen.
Letztendlich eine Frage des Geschmacks und der Strategie !
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 20.12.2012, 11:31

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
KRAlex hat geschrieben: :roll: smilie_13
Alles richtig was Du gerade schriebst,

nur war die Aussage einfach nicht richtig mit "knapp über Spot".
Der Spot ist nicht der Phili-Preis, schreib knapp über Phili-Unzen-Preis, dann passts, aber eben nicht knapp über Spot.

Soviel Zeit muss sein. smilie_13

[img]http://www.kitconet.com/charts/metals/s ... euoz_2.gif[/img]

Beitrag 20.12.2012, 11:51

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
OK!

Anlagemünzen oder Silbermünzen zum Spot wird man nicht bekommen.

Oder bekommt der Händler sie zum Spot wenn er sie Kiloweise kauft.


Das beste Beispiel sind "Unsere Silberzehner"

Silberpreis


+ Mwst

+ Schäubli-Spezial

+ Prägezuschlag

+Vertrieb


http://www.youtube.com/watch?v=3svk9bG7pR4

Beitrag 20.12.2012, 12:19

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
KRAlex hat geschrieben:Meine Meinung:

Wer als Privatmann die Anlagemünze zum reinen Spot (als Metall und nicht als Papier) in seiner Hand haben möchte sollte zu einer Silbermine gehen (oder fahren) und sie sich selbst aus der Wand kratzen...
reinigen, gießen und prägen.
Ist sicher mal ne Erfahrung :)

Silber zum Spot oder auch drunter erhält man immer mal wieder im Zweitmarkt bei Gedenkmünzen oder nicht sammelwürdigem alten Umlaufsilber.

Aktuellen Bullionware vom Händler geht natürlich nicht ohne Aufschläge und damit sind wir wieder zurück beim Thema der eineinhalb Bären.

Beitrag 20.12.2012, 13:00

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 23.09.2011, 12:45
Soll der Eisbär den überhaupt der Start einer Serie werden?

Es wurden sich doch auch schon im Schwesterforum Gedanken darüber gemacht, dass diese nur über PA angeboten werden und angeblich alle Händler dort die Münzen - zumindest für den deutschen Markt - beziehen müssten.

Aber vielleicht habe ich da auch was falsch mitbekommen. smilie_08

Beitrag 20.12.2012, 13:09

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
smilie_11 ...da muss ich aber kratzen bis die Hände oder die Arme ab sind.


Jaja, meine Eineinhalb Bären werden mir heute zum Verhängnis

Sicherlich - ich habe auch schon kanadische Silber-Dollars und andere Silber-Umlaufmünzen unter Silberpreis bekommen (leider war kein Dollar von 1911 darunter ;-) ).

Wenn es gut erhaltene oder schöne Münzen sind die einem selbst auch gefallen spricht nichts dagegen sie zum Spot(inkl Versand) zu kaufen.

Der letzte Schnapper war ein Kursmünzensatz 1964 für 20€ (immerhin 34,48g Feinsilber)
- Find ich ganz OK.

Mann sollte halt nur schauen wieviel man selbst bereit ist zu zahlen und eventuell damit rechnen dass man beim Verkauf ebenfalls unter dem Silberpreis oder beim Schmelzwert liegt.

Wenn der Unzenpreis auf 100$ pro Unze steigt habe ich einen guten Schnitt gemacht...

Ich finde die Bären interessant auch zu diesem Preis
- ich denke ich besorge ein paar davon für meinen Zoo.
Mal schauen wie sie sich mit den Grizzly´s und den Wölfen vertagen...

Ich habe gelesen
(http://www.edelmetalle-direct.de/produc ... roduct=206)
dass es neue Serie ist...

Beitrag 20.12.2012, 14:49

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
KRAlex hat geschrieben:
Wenn der Unzenpreis auf 100$ pro Unze steigt habe ich einen guten Schnitt gemacht...

Das nenne ich mal einen gesunden Optimismus smilie_01 - wenn es so kommen sollte, haben wir ALLE einen guten Schnitt gemacht....

Frohe Weihnachten smilie_15
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 20.12.2012, 14:51

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Bei welcher Kaufkraft dieser 100 USD? smilie_08

Nominalwerte sind kaufkraftvariabel, wenn sie es nicht wären, wären wir wohl nicht hier smilie_01

Beitrag 20.12.2012, 14:58

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
Goldhamster79 hat geschrieben:Bei welcher Kaufkraft dieser 100 USD? smilie_08
diese Frage ist allerdings mehr als berechtigt ! Aber auch inflationsbereinigt hören sich $100 schon mal ganz gut an.
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 20.12.2012, 16:09

münztruhe
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 10.10.2012, 15:21
Ich finde die Canadian Wildlife Serie gut. Vor allem, wenn die Serie nach einer weiteren Münze in 2013 beendet wird. Neben der Investition für sich selbst ist eine vollständige Serie auch mal ein schönes Geschenk an Leute, die von sich aus nicht unbedingt in Edelmetall investieren. Allerdings könnte ich die RCM verstehen, wenn sie die Serie verlängert. Das ist ja deren Geschäft.
Bisher sind meine wenigen Münzen dieser Serie ohne Milchflecken. Ich hoffe, das bleibt so.
Einen Sammlerwert wird die Serie nach meiner Meinung nicht schnell erreichen. Das ist jedoch eben auch immer eine Frage der Zeit. Und der Wertentwicklung des Materials Silber selbst. Hier wird der Wertverlauf zumindest in den nächsten paar Jahren eher dem einer Bullion mit einem kleinen Aufschlag entsprechen. Aber auf jeden Fall werden die Münzen auch den einen oder anderen Sammler ansprechen. Und eine vollständige Serie mit (falls es zu keiner Verlängerung kommt) 6 Münzen ist doch für viele finanzierbar. Da gibt es ja die Tiermotiv-Sammler, die Kanada-Sammler, die 1 Oz-Sammler..... Und eine Münze dieser Serie ist mir etwas lieber als z.B. eine ganz normale Maple Leaf Münze, die ja auch zur Milchfleckenbildung neigt. Der Wolf hat ja auch schon ganz schön zugelegt :). Aber da war die Serie noch neu und einige Spekulanten werden sich ein paar Rollen vom Wolf hingelegt haben. Später ist die Auflage von jeweils 1 Mio Stück je Ausgabe sicher etwas breiter unter den Interessenten aufgeteilt.

Ich wünsche allen Mitgliedern des Forums ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2013.

Beitrag 20.12.2012, 18:52

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
jogyli hat geschrieben:Soll der Eisbär den überhaupt der Start einer Serie werden?
Es wurden sich doch auch schon im Schwesterforum Gedanken darüber gemacht, dass diese nur über PA angeboten werden und angeblich alle Händler dort die Münzen - zumindest für den deutschen Markt - beziehen müssten.Aber vielleicht habe ich da auch was falsch mitbekommen. smilie_08
Manchmal lohnt es sich im Forum zu stöbern smilie_24
Hier von mir vom 18.12.2012: Kanada - Polarbär 1,5 Oz
"Das wird wohl nix werden....der Exclusivvertrieb in D ist NUR über pro aurum möglich...
d.h.,alle anderen Händler haben bei p.a. eingekauft...
...und die sind hier nicht gelistet.
Der Polarbär ist schon seit Anfang Oktober käuflich zu erwerben gewesen....
Für diesen Post schon sehr spät...
Außerdem ist noch völlig ungewiss,ob es tatsächlich eine Serie wird...wegen der Unsicherheit
der Steuererhöhung auf Silbermünzen
Hoffe,daß die Kurzinfo ausreichend ist.
T."
Ergänzung: bei pro aurum ist der Preis gerade 38,84....mußt aber eine Tube mit 15 Stück ordern....
wieso dann woanders kaufen smilie_08
Der Bär hat NICHTS mit der jetzigen Serie zu tun!!
T.

Beitrag 20.12.2012, 21:30

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 23.09.2011, 12:45
Danke Titan,

also lag ich doch nicht ganz daneben.
Bis jetzt habe ich mir auch nur einen Eisbären als Beiwerk mitbestellt.
Eine Tube davon fand ich bis jetzt zuviel, da die Milchflecken ungewollt dazu kommen. :-)

Beitrag 21.12.2012, 20:06

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Ich halte etwas von dieser Serie.
Deshalb habe ich sie komplett eingesammelt.
Den teuren Wolf habe ich für 1,41 €/g gekauft. Na und?
Da wartet man ein paar Jahre und das Problem "teuer" hat sich erledigt.

Ich denke, es lohnt sich, neben Masse auch etwas mit Sammlerwert zu haben.
Da gibt es mexikanische Serien, die schon so gut wie ausverkauft sind.
Z.B. die Prä-Kolumbianische.
Ich habe noch mal ein paar bestellt beim Präziosendealer meiner Wahl,
das hat gefühlte 8 Wochen gedauert.
Etwas heftiger ist es bei den Bedrohten Tierarten.
Der Jaguar fast 65 € und der Aguila Real fast 90 €.
Für 1 Oz wohlgemerkt.
Neuzeitlich und daher günstiger ist die Chichen-it Serie.
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 21.12.2012, 20:14

koepywolle
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 09.12.2012, 18:18
Wohnort: Daham in Franken
Also ich finde die Motive schön, und da zahl ich auch mal gerne ein bischen mehr.
Und schöner anzusehen sind sie auf jeden Fall, als ne Mleaf, die ja immer gleich aussieht. Die Jahreszahl ausgeschlossen.

Ich gebe zu, das sie schon sehr weit über Spot liegen, a b e r:
wenn ich sie wieder verkaufen sollte, bekomm ich ja auch mehr als für eine z. B. Philharmoniker.

Beitrag 21.12.2012, 20:16

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
@Goldmatze


Ich stimme Dir zu, wenn es darum geht, auch Bullions mit Sammleraufschlag zu halten. In der Regel sind diese von Kursschwankungen nicht so stark betroffen und haben ihren "eigenen" Markt. Sollte es jedoch zum Crash kommen, fallen auch diese auf Ihren reinen Silberwert zurück (vorerst) - das ist das Risiko dabei. In Zeiten einer funktionierenden und wachsenden Wirtschaft, sehe ich solche Münzen aber auch als Chance,einen zusätzlichen Gewinn zum steigenden Silberspot mitzunehmen. Gerade bei Libertads habe ich da schon sehr gute Erfahrungen gemacht.
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Antworten