Die Wartburg-Deutschlands 100Euro Goldmünze 2011

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.10.2011, 18:12

Kluberer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 02.08.2011, 23:05
Hahaha....sehr witzig....

Beitrag 01.10.2011, 18:23

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@Todeja:
Ich habe Dich auch sofort verstanden, weil ich die Dinger genauso sehe wie Du. Auch auf Münzbörsen werden die einem zum Papier-Spot plus max.(!!) 20,- € hinterhergeschmissen (okay, fürs globale Balltretertreffen + 30,- €, und für "A" oft nochmal plus 5,- € on top). Wem's NUR ums Metall geht: in dieser Stückelungs-Größenordnung gibt's sonst bloß noch die mex. Aztecas (15,0 g fein) und ggf. "zerlatschte" 10-$-Stücke Liberty-Head so spotnah - "echte" Bullion-Halbunzen (z.B. Kangaroos) haben oft bis 50,- € Aufschlag....

Aber international kann man mit diesen Pseudomünzen (es sind de facto "offiziell zur 'Münze' geadelte MEDAILLEN") keinen Blumentopf gewinnen. Dazu fehlt (wie hier auch schon völlig korrekt erwähnt) einfach die aufgeprägte Feingehaltsangabe. Okay, das gilt auch für die Goldeuros der anderen EU-Länder vergleichbar...

(Und wer jetzt sagt: ein "gesetzliches Zahlungsmittel" hat sowas doch nicht und auch nie (nötig) gehabt - hier ein Gegenbeispiel: Die o.g. Mexikaner, auf denen in Klartext draufsteht, was drin ist :D - auch auf den originalen von vor 100 Jahren, als die noch als richtiges Alltagsgeld umliefen. Die Russen würden das "Glasnost" nennen... :wink: )
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 01.10.2011, 18:55

Klaus-Peter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.02.2011, 20:31
Wohnort: Karlsruhe
Hallo,
ich möchte mal eine Frage in den Ring werfen:
Die Auflage mit nur limitierten 60000 Stück pro Buchstabe ist die Kleinste aller bisherigen Ausgaben der vergangenen 9 Jahre. Ist das nicht ein Grund, dass die Dinger eine Wertsteigerung haben?
Ich jedenfalls werde meine Abo-Lieferung von der VfS abnehmen.

Beitrag 01.10.2011, 19:10

oli40
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 07.08.2011, 10:01
Wenn die Auflage auch etwas gekürzt wurde.

Die Münze wird immer zum Tagespreis gehandelt werden.

Wertsteigerung ausgeschlossen.

Beitrag 01.10.2011, 20:30

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Klaus-Peter hat geschrieben:Hallo,
ich möchte mal eine Frage in den Ring werfen:
Die Auflage mit nur limitierten 60000 Stück pro Buchstabe ist die Kleinste aller bisherigen Ausgaben der vergangenen 9 Jahre. Ist das nicht ein Grund, dass die Dinger eine Wertsteigerung haben?
Ich jedenfalls werde meine Abo-Lieferung von der VfS abnehmen.
Hallo Klaus-Peter, bei einer 60.000er Auflage pro Prägestätte wird kein großer Sammler Aufschlag kommen. Das müsste mindestens halbiert werdenum langfristig einen Aufschlag zu rechtfertigen. Meine Prognose, die Wartburg wird ein Ladenhüter bei der VfS werden und bald max. zum Spot gehandelt werden. Ich überlege momentan ob ich nicht meine Gold-hunnis in Krügerränder tausche, die bekommt man einfacher zum Spot überall wieder los.

Beitrag 01.10.2011, 20:43

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Köni123 hat geschrieben:
Klaus-Peter hat geschrieben:Hallo,
ich möchte mal eine Frage in den Ring werfen:
Die Auflage mit nur limitierten 60000 Stück pro Buchstabe ist die Kleinste aller bisherigen Ausgaben der vergangenen 9 Jahre. Ist das nicht ein Grund, dass die Dinger eine Wertsteigerung haben?
Ich jedenfalls werde meine Abo-Lieferung von der VfS abnehmen.
Hallo Klaus-Peter, bei einer 60.000er Auflage pro Prägestätte wird kein großer Sammler Aufschlag kommen. Das müsste mindestens halbiert werdenum langfristig einen Aufschlag zu rechtfertigen. Meine Prognose, die Wartburg wird ein Ladenhüter bei der VfS werden und bald max. zum Spot gehandelt werden. Ich überlege momentan ob ich nicht meine Gold-hunnis in Krügerränder tausche, die bekommt man einfacher zum Spot überall wieder los.
Seh ich auch so, Köni.
Es ist allerdings schwer, jemanden zu finden, der im Tausch gute Krügerrands für die Dinger abgibt....
An einen numismatischen Aufschlag glaub ich auch nicht. Auflage immer noch viel zu hoch, im Ausland sind die Münzen fast unbekannt... Persönlich gefällt mir nur die erste Ausgabe "Einführung des Euro"...
Zuletzt geändert von Zweifler0815 am 02.10.2011, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 01.10.2011, 20:49

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Zweifler0815 hat geschrieben: Es ist allerdings schwer, jemanden zu finden, der im Tausch gute Krügerrands für die Dinger abgibt....
.
Leider.

Beitrag 02.10.2011, 06:20

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Ich werde aus der Serie der 100 EUR-Goldmünzen Weltkulturerbe aussteigen und biete meine verbleibende aktuelle Bestellung (Wartburg) zur Übernahme zu Selbstkosten an.

offizieller Ausgabekurs gem Website der VfS sind 653,20 zzgl. Versand zu mir, zzgl. Versand zu Dir.

Zahlbar, sobald mir die Rechnung vorliegt.

Sollte sich bis Dienstag, 4.10.11, 6 Uhr niemand gemeldet haben, werde ich meine Bestellung bei der VfS stornieren.
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 02.10.2011, 08:53

FanaticsVfL
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 03.08.2011, 10:58
Die neue 100 Euro Goldmuenze wird ein mega Flopp werden wenn der Goldpreis nicht jetzt schnell deutlich anzieht! Die 50 Euro Aufschlag sind definitiv zuviel!

Ansonsten werden die alten 100er nahe am Spot gehandelt und sind somit ein schoenes Investment und eine sichere Anlage.
Von der letzten 100er Wuerzburg, sind nach meinen Kenntnissen rund die haelte durch Haendler in die Schmelze gegangen weil die Teile einfach nicht gefragt sind, sie wurden zu Barren umgeschmolzen. Also selbst eine Auflage von 200.000 Stueck rechtfertigt keine grossen Aufschlaege.

Sollte der Goldpreis stagnieren oder gar fallen, wird die VfS auf den Teilen sitzen bleiben!

Fazit: die 100 Euro Golmuenzen sind vom sammelteschnischen her "SCHROTT", von der Anlage her eine tolle Sache weil diese zum einen ein sehr gutes Gold enthalten und zudem man noch eine Kapsel, das Zertifikat und das "Doeschen" gratis mit dabei bekommt, zudem ist nicht bekannt das es Faelschungen gibt.
Wer ein Abo als Privatperson hat, hat einen quasi gratis Optionsschein, kann also noch bis sicherlich Ende November warten und sehen ob der Goldpreis steigt oder nicht und sich dann entscheiden ob er/sie die Muense zill. Ansonsten besteht kein Risiko, dann verfaellt eben das Abo.

Beitrag 02.10.2011, 09:12

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
jetzt beruhigt euch doch bitte mal: Mein Vorredner hat Recht! smilie_12

Die Wartburg ist eine super Sache: es gibt sie zum aktuellen Spot zzgl. 56,39 'Handlinggebühr' frei Haus.

Diese Preis ist gepingt oder gefixt oder wie auch immer man das nennt, also ein FEST-Preis.

Während jetzt VfS die Rechnungen verschickt, ändert der sich nicht und auch nicht während der Rechnungs-Bezahlfrist (30 Tage nach Erhalt).

Was sich aber dann im Verlauf ändern wird ist voraussichtlich: der Goldpreis.

Die VfS-Bestellung ist also aktuell eine Goldoption zu 659,39 je Halbunze, Laufzeit ca. 35-40 Tage (je nach Geschwidnigkeit beim Rechnungsversand), und die Option hat euch bisher gekostet: NULL!

Eine Option zu Null nehme ich immer entgegen, egal, selbst wenn sie 750 EUR je Halbunze betrüge.

Denn: der Goldpreis kann steigen, er kann sogar explodieren. Im August/September hat er uns das vorgeführt.

Er kann auch stagnieren oder sinken, dann übt man eben die Option nicht aus und kauft sich andere Goldeuros am Zweitmarkt für 610 oder 590 oder lower, und läßt die Option wertlos verfallen.

Dann bleibt der Plunder eben in den Regalen des Finanzministers LIEGEN. Er wird dann wohl kaum einschmelzen lassen wie bei Otto Hahn (damals aus ganz anderen Gründen), sondern der Lagerbestand würde voraussichtlich später verramscht zum Spot, um den Sammlern, die 56,39 Aufgeld bezahlten, noch mal so richtig in den Hintern zu treten und dafür zu sorgen, dass die Wartburg, wie die anderen 100-er, immer schön zum Spot am Zweitmarkt zirkulieren :roll:

Wenn sehr viele VfS-Kunden genau so operieren würden, also den Kram nur beziehen wenn der Spot nahe am oder gar über dem Ausgabepreis liegt, ansonsten wie HerrHansen sagt 'Storno', dann hat das eventuell erzieherische Wirkung auf den Finanzminister mit seiner 50-Euro Aufschlagsabzocke :evil:

Aber die Masse der älteren oder grenzdebilen Zeichner werden beziehen (bis auf sehr kleine Kleinanleger, denen die 659,39 schlicht 'zu viel Holz' auf einmal sind - für die wurde ja u.a. die 20-Euroserie erfunden), weil alle momentan glauben, der Goldpreis, er kann nur steigen. Wenn man sich da mal nicht täuscht, ich möchte anmerken, dass auf kurze Sicht der Goldpreis auch (die letzten Wochen zeigen es) massiv sinken kann!
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 02.10.2011, 09:28

stille G.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2011, 12:39
smilie_15
Zuletzt geändert von stille G. am 03.10.2011, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bedenke gut, was Du Dir wünscht
es könnte in Erfüllung gehn
:oops: :oops: :oops:

Beitrag 02.10.2011, 09:38

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
lieber stille G., es IST leider so, es gibt (man muss ehrlich sein auch zu sich selbst) doch viele ältere und auch grenzdebile Goldbugs, Sammler und 'treue' VfS-Kunden, die ALLES mitnehmen (und nie verkaufen, da freuen sich dann ggf. die Erben).

Strategische Überlegungen sind dem klassischen Sammler fremd, der will 'haben', und zwar die vollständige Sammlung, Preis egal, solange er die Kohle zusammengekratzt bekommt.

Und der Finanzminister will abzocken, so viel Geld wie man den Bürgen auf dem Weg 'freiwillig' (z.B. Ausgabeaufschläge) und 'zwangsweise' (z.B. Steuern) aus der Tasche rausgezogen bekommt. Dann ab damit nach Griechenland, die es dann der Finanzindustrie weiterreichen :roll:
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 02.10.2011, 12:19

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
Ich bin einer dieser grenzdebilen Sammler. Ich werde meine Abos bei der VfS abnehmen.

Allerdings habe ich auch Abos bei Banken und Händler. Diese Abos werde ich kündigen. Denn nochmal einen Aufpreis werde auch ich nicht zahlen.

Mir ist übrigens nicht bekannt, dass eine bundesdeutsche Goldmünze mal unter dem Ausgabepreis zu haben gewesen wäre.

Beitrag 02.10.2011, 12:37

Benutzeravatar
as
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 01.10.2011, 16:34
@ThimmThaler

Genau! smilie_23

keiner würde hier mosern, wäre der Kursverlauf weiterhin steil nach oben gerichtet!

Beitrag 02.10.2011, 13:50

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
Historia verkauft die Wartburg zum Ausgabepreis (plus Porto):
http://www.historia-hamburg.de/product_ ... tburg.html

:shock:

Beitrag 02.10.2011, 13:55

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Mir ist übrigens nicht bekannt, dass eine bundesdeutsche Goldmünze mal unter dem Ausgabepreis zu haben gewesen wäre.
Hab auch ich noch nirgends gefunden.

Mit besten Grüssen

Beitrag 02.10.2011, 14:51

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Zitat:
Mir ist übrigens nicht bekannt, dass eine bundesdeutsche Goldmünze mal unter dem Ausgabepreis zu haben gewesen wäre.


Hab auch ich noch nirgends gefunden.
Tja, und das liegt nicht an den wahnsinnsoriginellen Motiven oder an der geringen Auflage oder dem internationalen Bekanntheitsgrad, sondern an einer simplen Tatsache: der reine Materialwert (Gold) kennt seit ca. 15 Jahren nur eine Richtung: up. Insofern holen alle diese Münzen nach gewisser Zeit ihren Ausgabeaufschlag auf, und dann gehen z.B. die 100-er Weltkulturerbemünzen stramm mit dem Spot. Das ist aber keine Besonderheit von deutschen Goldmünzen, das gilt für jede nicht überteuert in den Markt eingesteuerte Goldmünze. Trotzdem: Sie SINKEN auch mit dem Spot. Der Ausgabekurs ist keine sichere Hängematte. Sichere Hängematte ist die Nominale von z.B. 100 Euro, aber die ist so weit weg, das können wir bei den deutschen Goldmünzen (im gegensatz zu den Silbermünzen) glatt vergessen.
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 02.10.2011, 16:23

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@TimmTaler: Du hast es gut erkannt. Und wenn der POG in EZB-Zetteleinheiten gen Süden rauscht (der Onkel Mithras nennt das immer: "die Zettel steigen" ... denn für mich ist nur GOLD das richtige/einzige Geld! :D ), dann wird der Rollstuhlpilot den Krempel wie üblich über seine Mittelsmännlein und -weiblein eben über den Sekundärmarkt verramschen.

Das war ja vor ca. 2 ... 3 Jahren auch so: Da waren die Berliner Wechselstuben PROPPEVOLL mit "sommersprossigen" "Goldmark 2001" und den ersten Goldeuros. Ein Kumpel von mir hat da sogar 'nen "200er" (also die Vollunze von 2002) zum Spot(t)preis abgefaßt ... allerdings mit, wie er als alter Pedant nachgezählt hat, genau 63(!!!) Flecken (41 auf der Vs; 22 auf der Rs). :wink: Ich habe mir damals "als Gag" auch ein paar dieser 12g schweren "Rundbarren BRD" zugelegt. Sind zwar international als Zahlungsmittel NOCH unbrauchbarer als die späteren Halbunzen ... aber Gold ist Gold ist Gold. smilie_01
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 02.10.2011, 19:19

Klaus-Peter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.02.2011, 20:31
Wohnort: Karlsruhe
Hallo Jungs,

vielen Dank mit dem top-Tip der kostenlosen "Option" auf den Goldpreis.
Ich habe auch über "die Verwandtschaft" Abos laufen, die ich schon stornieren wollte.

Ich werde mal warten wie sich der Goldpreis in den nächsten 4 Wochen entwickelt.

Wie wird die VfS reagieren, wenn Tausende trotz Mahnung nicht zahlen ?

Werden diese Kunden dann dauerhaft als Abokunden gestrichen?

Beitrag 02.10.2011, 22:02

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 344
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Ich habe mir damals "als Gag" auch ein paar dieser 12g schweren "Rundbarren BRD" zugelegt. Sind zwar international als Zahlungsmittel NOCH unbrauchbarer als die späteren Halbunzen
Nun, Du solltest die Dir aber doch auch kaufen, um eine schöne golden verklärte Erinnerung an eine leidlich stabile WÄHRUNG zu haben, den der Teuro, der in Träumen mancher Schwachmaten 'so stabil wie die DM' werden sollte, kann einen tatsächlich (trotz dass es auch ne Fiat-Währung war) zum DM-Restaurationsfan mutieren lassen.

Wer die Goldmark damals kaufte, der wird es nicht bereut haben. DIESE DM ist tatsächlich seither (Rotflecken mal als Schönheitsfehler aussen vor gelassen) absolut stabil geblieben 8)
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Antworten