Diskussionsfaden zum Thema: Was kostet Gold am Jahresende?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 02.10.2016, 09:10

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
wasp hat geschrieben:Warum nur, fällt es so schwer mal nach zu geben. smilie_13
Das ist nicht nur hier in diesen Forum so, sondern eigentlich überall im Internet.
Allerdings ist es in diesem Forum auffällig deutlicher ausgeprägt als anderswo.

Warum das so ist, ist mir noch nicht ganz klar, aber eine Beschreibung wie das läuft kann ich liefern.
Offensichtlich schreiben Leute lieber etwas, was einem anderen Beitrag widerspricht als etwas, was einem anderen Beitrag zustimmt.
Das ist irgendwie blödsinnig, weil es oft dazu führt, dass Beiträge die die vorherrschende Mehrheitsmeinung im Forum wiederspiegeln einsame Beiträge ohne Antwort bleiben, während Beiträge die gegen die Mehrheitsmeinung gehen kilometerlange Listen von Antworten haben, wo sich die Anhänger der Mehrheitsmeinung gegenseitig darin überbieten den Eingangsbeitrag schlecht zu reden.
Sollte der Verfasser des Eingangsbeitrags sich dann trauen seine Meinung zu verteidigen, kann der Faden leicht in ein generelles Bashing dieses Users ausarten, wo dann sämtliche Beiträge dieses Users niedergemacht werden, selbst wenn er etwas schreibt, was der Mehrheitsmeinung entspricht.

Lösungsansätze, wie man diese Unart in Grenzen hält, gibt es meines Wissens drei.

1) Zensur, also eine strikte Überwachung aller Beiträge, wo alles was nicht Mehrheitsmeinung ist aus dem Forum rausgehalten wird.
Am häufigsten zu finden in Foren, wo der Foreninhaber selbst einer der strengsten Verfechter der Mehrheitsmeinung ist.
Ausserdem ist Zensur umgekehrt proportional zum Wahrheitsgehalt der Mehrheitsmeinung.
So sind z.B. Esoterikforen in aller Regel extrem zensiert, wissenschaftliche Foren dagegen so gut wie gar nicht.

2) Moderation, also eine strenge Überwachung der Wortwahl aller Beiträge und eine strikte Sperrung aller User, deren Wortwahl nicht der Nettikette entspricht.
Führt in der Regel dazu, dass das Forum sich leert, weil die User sich in ihrer Meinungsfreiheit eingeschränkt fühlen und ihre Beiträge dann lieber in einem anderen Forum schreiben.

3) Beitragsbewertungen durch andere User, also Daumen hoch und runter mit Statistik und Namensnennung.
Dies ist meine Lieblingsversion, weil sie anscheinend das Hauptproblem löst.
Wo User die einem Beitrag zustimmen meistens keine Lust haben unten drunter zu schreiben, dass sie dem zustimmen, sind dieselben User immer gerne bereit unten drunter einen Button "gefällt mir" anzuklicken und wo User einem Beitrag nicht zustimmen, beschränkt sich der Widerspruch meistens auf einen Klick auf "gefällt mir nicht", während die Diskussion in den Antworten unter dem Beitrag meistens relativ sachlich bleibt.
Ausserdem sind User deren Name unter "gefällt mir" auftaucht, wenn dann Widerspruch dazu aufkommt, in einer Antwort dazu eher gewillt den Eingangsbeitrag zu unterstützen als den Schreiber vom Widerspruch zu bashen.

Beitrag 02.10.2016, 09:27

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1856
Registriert: 08.01.2011, 11:41
also ehrlich gesagt finde ich es gut das in diesem Forum nicht so viel gelöscht wird wie in anderen Edelmetall Foren

vielleicht habe ich es auch nicht mitbekommen

wenn dafür mal ein Faden zu gemacht wird weil die Diskussion entartet respektiere ich die Entscheidung der Moderatoren.

das finde ich besser als unliebsame oder anstössige Beiträge zu löschen

steht ja bei jedem Beitrag der Verfasser dabei und wenn der Quatsch schreibt kann sich ja jeder seine Meinung denken, ist ja ein Forum wo es eben auch verschiedene Meinungen gibt

sonst wäre es nicht interessant

und natürlich wird einem einzelnen der von der Mehrheitsmeinung abweicht und diese auch fleissig verbreitet widersprochen, ist doch logisch

Man will ja die Mitforisten aufklären oder einfach schreiben wie man es für richtig hält

ich bin ehrlich gesagt dagegen dass jetzt auch ein Bewertungssystem wie bei Facebook und co. eingeführt wird aber letztendlich entscheiden dass die Mods bzw. der Forenbetreiber der uns freundlicherweise diese Plattform zur Verfügung stellt.

Ich hoffe die Forenbetreiber verdienen gut an der Werbung!

ansosnten halte ich eine 'laissez-faire' Haltung vor allem in Punkto Beitragslöschungen für freundlicher und angenehmer

Beitrag 02.10.2016, 10:13

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Es geht ja nicht um Zensur oder nicht, es geht darum User dazu zu bewegen auch unterstützende Beiträge zu schreiben, statt vorzugsweise ablehnende Beiträge.
Ich denke es geht schon damit los, wie die Mehrheit der User einen Beitrag liest.
Sucht man nach Dingen im Beitrag, mit denen man einverstanden ist, weil man gerne etwas Zustimmendes schreiben würde, oder sucht man nach etwas, dem man widersprechen kann.
Wenn halbe Sätze, oder sogar einzelne Wörter aus einem Beitrag gerissen werden, nur weil man gegen diese Formulierung, ohne den Zusammenhang des Beitrags etwas sagen kann, während man gegen den Inhalt vom Beitrag insgesamt vielleicht gar nichts hat, nur halt nichts Zustimmendes schreiben will, dann kommen dabei andere Beiträge raus, als wenn man zuerst mal seine Zustimmung äussert und am Rande erwähnt, dass da eine Formulierung drin ist, die da nicht hin passt oder falsch ist.

Beitrag 02.10.2016, 10:20

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Um Gottes willen nur keine Zensur von Beiträgen, warum wollen wir uns das Leben schwerer machen als es ist.
Das Bashing wird im Forum von Mitglieder die den Wert von 1 KG Barren haben meistens angestoßen, nicht von Unzenmitglieder, das ist auffällig.
Na so beobachte ich es jeden falz, das liegt aber auch daran wenn einer anfängt hängen sich Trittbrettfahrer oft an.
Nichts zum Beitrag beigetragen, aber sofort den dicken machen und verbessern foppen mobben.
Einfach mal Privat eine Nachricht zukommen lassen anstatt hier alle zu verreißen und den Grundstoff für weiteres zu legen.
Mehr möchte ich nicht sagen ,sonst ist der Focus plötzlich auf mich gerichtet und stecke in der Tretmühle.
Ich fand auf jeden Fall mal unabhängig von diesen tätatä die Bilder und seine Bemühungen von Krypto diesbezüglich gut, egal was der in anderen Foren geschrieben haben soll.
Deshalb mache ich keinen einen Vorwurf.
smilie_41

Beitrag 02.10.2016, 10:55

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
Ich habe zeitweise im silber.de Forum mitgelesen. Es ist wirklich traurig wie dort Leute aufgrund anderer Sichtweisen verbal angegangen und von Grüppchen gemobbt werden. Meiner Meinung nach ist das großteils Neid.
Besonders aufgefallen ist mir das auch bei Krypto. Man hat versucht ihn, teils mit lächerlichen Argumenten zu diffamieren, diese Menschenhasser sollten vielleicht mal nachdenken bevor sie irgendwelche stinkende Gülle absondern...Genug OT

Ich vermute das der Goldpreis die kommenden Wochen wieder Steigen wird, Gründe hierfür sehe ich vorallem durch die kommenden Wahlen, der fortwährenden Syrienkrise und der Bankensituation in Europa.

Beitrag 02.10.2016, 10:58

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2551
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Thomasio hat geschrieben:
wasp hat geschrieben:Warum nur, fällt es so schwer mal nach zu geben.
Das ist nicht nur hier in diesen Forum so, sondern eigentlich überall im Internet.
Allerdings ist es in diesem Forum auffällig deutlicher ausgeprägt als anderswo.

Warum das so ist, ist mir noch nicht ganz klar, aber eine Beschreibung wie das läuft kann ich liefern.
Offensichtlich schreiben Leute lieber etwas, was einem anderen Beitrag widerspricht als etwas, was einem anderen Beitrag zustimmt.
Das ist irgendwie blödsinnig, weil es oft dazu führt, dass Beiträge die die vorherrschende Mehrheitsmeinung im Forum wiederspiegeln einsame Beiträge ohne Antwort bleiben, während Beiträge die gegen die Mehrheitsmeinung gehen kilometerlange Listen von Antworten haben, wo sich die Anhänger der Mehrheitsmeinung gegenseitig darin überbieten den Eingangsbeitrag schlecht zu reden.
Das sehe ich etwas anders.

Weshalb sollte man einen Beitrag, dem man zustimmt nochmals wiederholen?

Ein Diskussionsforum und das ist das ja hier, lebt davon, dass man sich über unterschiedliche Meinungen austauscht und nicht vom gegenseitigen Schulterklopfen, das würde schnell langweilig.

Das kann man in der Form machen, dass man einmal seine Meinung schreibt und begründet und dann läßt man es gut sein, oder auch so, dass man seine Meinung gebetsmühlenartig wiederholt, weil man einen gewissen Missionierungsdrang verspürt und meint jeder Andere müsse derselben Meinung sein, wie man selbst, weil man sie ja als logisch erachtet. Das meine ich jetzt nicht wertend, sondern als reine Tatsachenfeststellung. Und solange derjenige sachlich und höflich bleibt und nicht versucht andere Meinungen als dumm oder sonstwas hinzustellen ist das auch in Ordnung.

Ich versuche mich an die erste Vorgehensweise zu halten, gebe aber zu, dass es mir nicht immer gelingt.

Aber ich kann damit umgehen, wenn mein Gegenüber eine andere Meinung vertritt und verspüre nicht den Zwang andere davon zu überzeugen. Wäre ja langweilig, wenn alle hier derselben Meinung sind. Und nur andere Meinungen bietem einen den Anlaß, die eigene Meinung zu hinterfragen. Der Kopf ist rund damit die Gedanken die Richtung ändern können ;)

Eine Moderation von Meinungen und damit andere Meinungen mundtot zu machen, lehne ich strikt ab. Aber es ginge auch wesentlich einfacher. In anderen Foren, z.B. "motor-talk" gibt es so einen "Daumen hoch" - Button (und nur den, also keinen Daumen runter), den kann jeder anklicken, dem der Beitrag eines anderen Users gefällt und man sieht wieviele den Butto gedrückt haben. Und auch so würde man sehen, ob der entsprechende User tatsächlich die Meinung der Mehrheit des Forums repräsentiert (wenn sein Ego die Bestätigung braucht), oder ob er mit seiner Meinung allein auf weiter Flur steht.

@Krypto: Schwamm drüber, jeder hat mal einen schlechten Tag smilie_01 Und nein, meine Eltern haben mich nicht aus dem Religionsunterricht genommen - ganz im Gegenteil, sie haben mich in eine Klosterschule mit Internat gesteckt :D

lifesgood
Zuletzt geändert von lifesgood am 02.10.2016, 11:19, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 02.10.2016, 11:14

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
Tut mir leid wenn ich mich zu emotional geäußert habe, ich möchte niemanden persönlich angreifen. smilie_13
Wenn einem eine Meinung, nicht passt ignoriert man sie einfach und reitet nicht in Gruppen darauf herum.
Anders enden wir in der Steinzeit und hauen uns mit Keulen auf die Köpfe. :roll:
Das größte Problem bei den ganzen Streitigkeiten ist nunmal, dass das eigentliche Gesprächsthema komplett den Bach runter geht.

Beitrag 02.10.2016, 11:18

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Also ich bin auch bereit alle atmosphärischen Störungen mit anderen Usern beizulegen und die dicke Friedenspfeiffe zu rauchen, passiert eh schon zu viel Schlechtes in der Welt.

Allerdings wäre ein komplett "weichgespültes" Forum, wo sich alle immer nur lieb haben, auch langweilig, weil dann keine interessanten Diskussionen aufkommen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.10.2016, 11:41

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Nix weichgespült, Diskussion ist wichtig und der Austausch verschiedener Meinungen ist die Grundlage der Demokratie.
Sagt ja keiner, dass man von überwiegend Negativem zu überwiegend Positivem wechseln muss.
Eine ausgewogene Mischung wäre halt nett.
Also wenn zu einem Thema verschiedene Meinungen herrschen, dass dann unterm Eingangsbeitrag nicht nur die Widersprüche dazu stehen, sondern auch die Zustimmungen.

.... aber nu schlage ich vor, wie beenden den off Topic Teil und kommen wieder zum Thema.

Beitrag 03.10.2016, 16:58

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1856
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Zitat:
Wie wäre es mit einer Bargeld Wette auf den Goldpreis mal schauen ob einer auf seine hochgepriesenen Berechnungen auch was einsetzen würde 3,14-d2 geteilt durch 3 = ein Schüttelwestern aber kein Goldpreis der wirklich Stand hält.
Ihr werdet alle sehen was dabei raus kommt, nicht das was alle momentan tippen, weil die Bank oder der Zufall hat die besseren Karten in einem Casino. Nichts anderes ist das hier.so ist es nun mal.Bleibe aber bei mein abgegebenen Tipp von 39,55 Euro pro g Gold der mir aber egal ist weil immer zum Schluss abgerechnet wird, wenn ich alles verkaufe um alles im Casino auf Rot zu setzen.
_________________
@wasp: um kleine Beträge (maximal eine Unze) wetten ist ja ok aber sobald mehr Geld an der Börse gesetzt wird holen sich die Banken den wetteinsatz, also wenn du Gold verkaufen willst um zu wetten bitte ich darum es zu spenden!
der Faden 'welcher sozialer Einsatz ist sinnvoll?' freut sich über Beiträge!

@krypto: so kann dein Tip nicht gewertet werden, weil wie soll der aktuelle Goldpreis zum Zeitpunkt Deines Postings ermittelt werden? und wer ist Donald? Dumb? ist dann Daisy die Killary?
ein konkreter Tip wäre besser, wie Mehrgoldfüralle schon geschrieben hat

Beitrag 03.10.2016, 18:39

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
KROESUS hat geschrieben:Zitat:
Wie wäre es mit einer Bargeld Wette auf den Goldpreis ....
Wir wetten ALLE mit Bargeld auf den Goldpreis.
Diejenigen die Gold kaufen oder schon haben und nicht verkaufen wetten auf steigende Preise und diejenigen die es verkaufen oder nicht haben und auch nicht kaufen wetten auf fallende Preise.

Wetten unter Privatleuten brauche ich nicht, ich "wette" lieber im übertragenen Sinne mit dem Goldhändler.

Ich persönlich bin dann sogar noch ein Mischfall, weil ich zwar schon Gold habe und nicht verkaufe, weil ich auf lange Sicht steigende Preise erwarte, gleichzeitig aber auch Geld hätte um mehr zu kaufen, aber zur Zeit nicht nachkaufe, weil ich kurzfristig von fallenden Preisen ausgehe.

Ein Problem hier im Forum ist halt immer, ob und wie weit man den Aussagen der User glauben kann.
Woher sollt ihr wissen, ob ich wirklich schon Gold habe und ob ich wirklich noch Geld habe und wirklich nicht nachgekauft habe?
OK, von dem was man hat könnte man ein Foto machen, aber wenn das irgendwo sicher verwahrt ist (nur hoffentlich nicht im Bankschliessfach) ist das schon schwieriger und ein Foto von etwas, was man nicht nachgekauft hat ist auch nicht so einfach zu machen.

Beitrag 03.10.2016, 18:56

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Das mit den Wetten war als Ironie gedacht für die Leute die doch alles berechnet und durchgekaut haben.
Das hört sich dann auch von den einen oder andern so an als kann es nichts anders sein.
All denen möchte ich nur nahe legen auf Ihre Prognosen die doch berechnet wurden zu wetten.
Wenn man doch richtig gerechnet hat dürfte nichts schief gehen und auf der Gewinnerseite als der Goldpreistipper als Sieger hervor gehen.
All denen war dieser Vorschlag um Geld zu Wetten gedacht.
Meine Formel lautet um den Goldpreis zu berechnen; 3,14-d2 geteilt durch 3 = ein Schüttelwestern = Goldpreis! so sieht es aus. smilie_10

Beitrag 03.10.2016, 21:48

Mehrgoldfüralle
@Krösus

Tja, unser Krypto scheint ein chartsüchtiger Feigling zu sein, wenn er keine konkrete Prognose abgeben will. Was meine Prognose und das Wetten betrifft: Ich nehme von jedem, der gelacht hat, eine Unze Silber als Wiedergutmachung an und verzeihe dann großzügig.

Beitrag 04.10.2016, 06:54

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1856
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@mGfa: ich denke Krypto hatte sich halt ein wenig kryptisch ausgedrückt:

'Falls Donald gewinnt:

Aktueller Goldkurs in Dollar +15 %, da Dagobert seinen Tresor absperren würde.

Falls Daisy gewinnt:

Aktueller Goldkurs in Euro + 10 %, da Donald dann für Daisy den Tresor aufsperren müsste, dort aber nichts zu finden wäre ? '

das verstehe ich jetzt so wenn Donald Trump gewinnt geht Gold auf 1518$
wenn Hillary 'Daisy' Clinton gewinnt geht Gold auf 1303€ (grob angenähert)

mittlerweile hat er sein Posting wieder gelöscht, vielleicht tippt er ja noch was bis zum Samstag

ich finde es ja eher impertinent die nette Daisy Duck die sich vorrangig um ihre Cousinen und soziale Arbeit kümmert mit Killary zu vergleichen aber was solls

@Thomasio: wir alle hier im Forum sind nicht reich, wir träumen nur davon einmal reich zu sein...

die wahren Reichen haben ihre eigenen geschützten Netzwerke wo sie besprechen wie man am Besten die Welt unter sich aufteilt...

Du kannst ja gerne Bilder von Deinen Goldschätzen und Deinem Bargeldturm posten damit wir Dir glauben....

Beitrag 04.10.2016, 08:02

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Na, so hoch wäre der "Turm" auch wieder nicht, ich bin ja auch nicht reich.
Schätze im Durchschnitt vom Rest vom Forum liege ich vielleicht im unteren Mittelfeld.
Entsprechend ist auch der Stapel Bargeld kaum wert ein Foto davon zu machen.
Es soll ja auch keine komplette Altersvorsorge sein, sondern gerade mal so viel, dass ich über die Chaos-Zeit unmittelbar nach dem (meiner Meinung nach) bevorstehenden Crash komme.
Wenn ich sehe, wie wenig Geld meine Frau und ich zusammen derzeit pro Monat ausgeben, also ohne Urlaub, ohne Neuanschaffung von Küchengeräten, Fernseher oder Computer, kommen wir mit 5K über ein halbes Jahr aus.

Ich träume nicht mal davon reich zu sein, hatte ich auch mal irgendwo aufgeschrieben.
Ich habe ein bescheidenes Auskommen, es reicht für Haus, Auto und Urlaub, mehr will ich gar nicht.
Man kann seine Finanzen halt immer auf 2 Arten regeln, entweder so viel verdienen, dass man alles bezahlen kann, oder Kosten optimieren, so dass weniger Geld reicht.
Eigenes Haus spart die Miete, Solaranlage spart die Hälfte der Stromrechnung, ein so kleines Auto kaufen, dass man ein neues Auto hat und es trotzdem bar bezahlen kann, gibt Rabatt auf den Preis, spart Reparaturen und Zinsen auf einen Kredit, usw.

Die Vorhersage von Krypto, so kryptisch sie auch war, habe ich in etwa so interprettiert:
Egal wer in USA gewinnt, der Goldpreis steigt sowieso.
Wenn Donald gewinnt noch etwas mehr.
Aber nachdem er keine präzisen Zahlen genannt und das Ganze sogar wieder gelöscht hat, kann man das eh nicht werten.

Beitrag 04.10.2016, 21:41

Benutzeravatar
Indianer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 07.07.2014, 09:27
Wohnort: Rheinland
Nun , wenn ich mir den derzeit fallenden Kurs anschaue, so stelle ich doch fest, dass sich bald wieder eine Investition lohnt.
Kurs derzeit bei 1133,*** € Je Feinunze.
Wer etwas Wichtiges vorhat,sollte keine langen Reden halten,sondern nach ein paar Worten zur Sache kommen.

Beitrag 08.10.2016, 04:06

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1856
Registriert: 08.01.2011, 11:41
was kostet Gold am Jahresende?

wegen Nachfrage: bis morgen 9.10. 24h also Mitternacht können die Tips noch nacheditiert werden

wer nicht weiss wie man editiert, es kann auch einfach ein neuer Tip abgegeben werden!

der letzte vor 24h geschriebene Tip des jeweiligen Foristen gilt

An Sylvester sehen wir dann wer am Besten liegt und den Titel des

GOLD-TIPPKÖNIG Herbst 2016 tragen darf!



smilie_24

Beitrag 08.10.2016, 07:47

Benutzeravatar
schleifergold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 22.03.2012, 08:19
Mein Tipp : 35,11€



Gruß
schleifergold

Beitrag 08.10.2016, 09:39

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
KROESUS hat geschrieben:....
An Sylvester sehen wir dann wer am Besten liegt und den Titel des

GOLD-TIPPKÖNIG Herbst 2016 tragen darf!



smilie_24
Und was bekommt der GOLD-TIPPKÖNIG Herbst 2016?
Etwa eine Krone aus 999,9-Gold? Oder eine goldene Silvesterrakete?
Sollen wir für den König schon mal sammeln?

smilie_10

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.10.2016, 10:36

Mehrgoldfüralle
Och, ich bin einer Unze Silber von jedem zufrieden. Bin ja nicht gierig smilie_20

Antworten