Edelmetallhändler melden starken Nachfrageanstieg

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.06.2020, 11:59

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3943
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Momentan scheint die Nachfrage in Deutschland wieder abzuebben:


Gold ist wieder gefragt

Der Goldpreis erreicht fast 1800 Dollar – auch wegen neuer schlechter Nachrichten zur Pandemie. In Deutschland scheint die Angst der Anleger diesmal allerdings nicht so groß zu sein:

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/ho ... 30842.html


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Auch die Goldhandelskette Pro Aurum berichtet, die Nachfrage nach physischem Gold sei zumindest nicht mehr so hoch wie in den ersten Monaten der Krise. „Im ersten Quartal des laufenden Jahres hatte sich die Goldnachfrage bei Pro Aurum aufgrund der Corona-Krise mehr als verdoppelt – wir verkauften in diesem Zeitraum mehr als zehn Tonnen Goldbarren und -münzen“, sagte Pro-Aurum-Sprecher Benjamin Summa. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres seien es nur knapp fünf Tonnen gewesen. Diese „enorme“ Privatkundennachfrage habe sich in den Monaten Mai und Juni allerdings abgeschwächt. Ein Grund sei, dass die deutschen Privatanleger oftmals mit Käufen zurückhaltend seien, wenn Gold an den internationalen Märkten schon teuer geworden sei. „In Dollar notieren wir jetzt auf einem Acht-Jahres-Hoch – und in Euro sind wir vom Allzeithoch auch nur noch 5 Prozent entfernt“, sagte Summa.Viele deutsche Privatanleger sähen derzeit keine wirklichen Einstiegskurse. „Hinzu kommt, dass die Corona-Gefahr von weiten Teilen der Bevölkerung wegen der Lockerungsmaßnahmen deutlich geringer eingeschätzt wird“, meinte der Pro-Aurum-Sprecher. „Jedoch befinden wir uns auch jetzt im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch immer auf einem sehr ordentlichen Niveau bei der Nachfrage.“
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.06.2020, 14:15

Austin Powers
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 16.04.2016, 00:07
Wohnort: München
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
25.06.2020, 11:59

Zitat aus dem verlinkten Artikel:
„Im ersten Quartal des laufenden Jahres hatte sich die Goldnachfrage bei Pro Aurum aufgrund der Corona-Krise mehr als verdoppelt – wir verkauften in diesem Zeitraum mehr als zehn Tonnen Goldbarren und -münzen“, “
:shock: 10 t x 50 k / kg = 500.000.000,00 EUR Umsatz in Q1 - Wahnsinn!
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/austin-powers-t9994.html

Beitrag 25.06.2020, 14:24

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2930
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... nur mit Gold, ein bisschen Silber, Platin und Palladium werden die ja auch noch verkauft haben ;)

lifesgood
... ich bin dann mal weg.

Beitrag 25.06.2020, 18:46

Benutzeravatar
FloTom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 14.08.2015, 12:07
Wohnort: NRW
Nun ist der Edelmetallhandel nicht gerade margenstark... :wink:

Beitrag 25.06.2020, 18:59

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2930
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Die Masse macht's.

Aber ich kann gönnen, auf den Gewinn wollte ich gar nicht hinaus.

lifesgood
... ich bin dann mal weg.

Beitrag 25.06.2020, 19:07

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
FloTom hat geschrieben:
25.06.2020, 18:46
Nun ist der Edelmetallhandel nicht gerade margenstark... :wink:
Naja, der Hauptumsatz dürfte wohl im März gewesen sein, und da war zeitweise nichts güldenes unter 10% Aufpreis zu kriegen. Beim Silber waren es sogar 50-60%.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 25.06.2020, 19:11

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
FloTom hat geschrieben:
25.06.2020, 18:46
Nun ist der Edelmetallhandel nicht gerade margenstark... :wink:
Naja, bei den Aufpreisen derzeit haben die schon ihren Reibach gemacht. smilie_15
Wie mein Vorredner sagt, man muss auch "jönne künne"...

Da las ich gestern in einem Händler-Blog, dass die hohen Aufgelder wieder sinken, merken tut man davon allerdings (noch) nichts.

Beitrag 25.06.2020, 19:26

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Waschmaschine hat geschrieben:
25.06.2020, 19:11
Da las ich gestern in einem Händler-Blog, dass die hohen Aufgelder wieder sinken, merken tut man davon allerdings (noch) nichts.
Aktuell 100g-Barren 0,52% und der Sovereign 1,56%, das geht doch? Vor 6 Wochen war das noch um den Faktor 10 höher.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 25.06.2020, 19:44

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Klecks hat geschrieben:
25.06.2020, 19:26
Waschmaschine hat geschrieben:
25.06.2020, 19:11
Da las ich gestern in einem Händler-Blog, dass die hohen Aufgelder wieder sinken, merken tut man davon allerdings (noch) nichts.
Aktuell 100g-Barren 0,52% und der Sovereign 1,56%, das geht doch? Vor 6 Wochen war das noch um den Faktor 10 höher.
Hatte meinen Blick auf 1 Oz Barren und Krügerrand sowie alte Kurantmünzen, wie Vreneli, Willi, Dollars.

Habe jetzt mal im Preisvergleich reingeschaut...nundenn, jener Händler welcher jene frohe Botschaft verkündete hat dies so noch nicht (so ganz) in die Tat umgesetzt, liegt derzeit im Vergleich ganz hinten. War mal anders...
Ist für mich persl., auf Grund der Situation auch (noch) ok so ( hätte sich dann allerdings die "frohe Botschaft" verkneifen können).
Ok, bei den Willies liegt dieser immer noch vornean. Da ist das Aufgeld allgemein (noch) hochgehalten.

https://www.mp-edelmetalle.de/blog/arti ... ieren-sich

Beitrag 25.06.2020, 19:53

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Ja, MP war schon mal günstiger. :cry:

Die Aufpreise bei den Willies konnte ich die letzten Jahre schon nicht mehr nachvollziehen. Die meisten Jahrgänge sind doch absolute Massenware. Und von den gehandelten Massen dürfte zudem ein guter Teil diverse Nachprägungen aus den 1960ern sein (Schmidt & Hausmann waren zwar die bekanntesten aber bei weitem nicht die einzigen).
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 25.06.2020, 21:37

Benutzeravatar
FloTom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 14.08.2015, 12:07
Wohnort: NRW
Ich gönne durchaus, insbesondere auch proaurum die sind professionell und haben ein Ladengeschäft in meiner Nähe, habe dort auch schon gekauft (natürlich nicht zu 10%+ Aufgeld).

Vreneli sind sehr teuer im Moment, ich habe meine für 2% vor ein paar Jahren gekauft da hatte Heubach ein "Investment Paket" aus 5,81g Feingoldmünzen, ein Viertel davon waren die Vrenelis...
MP hat einige wenige gute Angebote, manchmal auch nur wenige Stücke vor Ort da muss man schnell sein, ansonsten sind die eher teuer.
Ausgerechnet die Degussa sehe ich in letzter Zeit bei sehr attraktiven Aufgeldern bei 20 Kronen und 100 Kronen Goldmünzen.

Beitrag 06.07.2020, 19:22

AND1
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 01.04.2020, 10:51
Differenzspanne bei Gold:
bei Degussa Kauf 1553 € Verkauf 1682€
bei Philoro Kauf 1600 € Verkauf 1640€
Warum die große Differenz beim Ankauf?

Beitrag 06.07.2020, 19:43

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
AND1 hat geschrieben:
06.07.2020, 19:22
Warum die große Differenz beim Ankauf?
Degussa ist eben dr bekanntere Name.

Kik kauft die T-Shirts in Bangladesh für 2 $/Stück und verkauft sie für 10 €
Esprit kauft die T-Shirts für 1,80 $ in Kambotcha und verkauft sie für 40 €

Die Gier der einen ist eben größer und solange es Leute mit Markenfetisch gibt, geht die Rechnung auch auf.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.07.2020, 19:47

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hallo,

anscheinend gibt es Händler denen 129 € / OZ Gewinn lieber sind
als 40 € / OZ? :shock:

Nee, ernsthaft:
Degussa zahlt bei manchen Münzen schon mehr als die anderen.
Nur halt bei ganzen Unzen nicht.
Wird halt eine Mischkalkulation sein
bzw. die kriegen dann offensichtlich auch zu den niedrigen Preisen
genug Unzen in den Laden?

Evtl. dann auch im "Kielwasser von den Kleinen" (?) ,
so in der Art:
"Degussa zahlt für den Willi 2 am meisten!
Dann verkaufe ich die 1 OZ Krüger auch gleich mit ..."

Liebe Grüße
Marek

Beitrag 06.07.2020, 21:35

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 29.09.2019, 15:35
AND1 hat geschrieben:
06.07.2020, 19:22
Warum die große Differenz beim Ankauf?
Manche Edelmetallhändler haben mehr bzw. generell den Fokus auf den Verkauf der eigenen Produkte. Das An- und Verkaufsgeschäft von Zweitmarktware ist nicht deren Kerngeschäft (wenn überhaupt).
Die Degussa produziert selber und legt Wert auf den Absatz der eigen Produkte. Genauso wie z.B. Heraeus und andere.
Der zweite Goldmarkt kostest Geld, viel Geld..........da man Angestellte haben muss, die diesen Markt auch abwickeln.
Ankaufen, wiegen, Goldanteile bestimmen, Mails schreiben, Versandunternehmen mit Abholung beauftragen, Kunden persönlich empfangen, beraten, verkaufen, Ware verschicken, Reklamationen usw., usf. :|
Wenn man sich nur auf den eigenen Produktverkauf spezialisiert, so wird das Ganze wesentlich einfacher. Das "störende" Zweitmarktgeschäft lassen die sich dann gut bezahlen.

Im Grunde genommen vielleicht nur ein "netter, aber ungewollter Service" für den Kunden, der wieder verkaufen möchte.

Diejenigen Händler, die tatsächlich nur von An- und Verkauf (also keine eigene Produktion) leben müssen, müssen in der Folge auch attraktive An- und Verkaufspreise bieten.

So jedenfalls meine Sichtweise der Dinge. :wink:
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 11.07.2020, 12:44

Buddha
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 08.10.2017, 16:33
Wohnort: NRW
Hallo,
Ich war heute bei MP in Düsseldorf direkt zeitig da, Schlange stehen war angesagt und das bei den hohen Kursen,ich dachte mir heute morgen wer kauft schon bei den Preisen kurz hin und wieder weg war wohl nichts. :( :)
Bei den kurzen Gespräch in der Schlange konnte ich ein Vertrauensverlust bei den Käufern schon deutlich heraus hören, wie seht ihr die nächste Entwicklung , die meisten sind von steigenden Kursen ausgegangen.
Gruß Buddha
Bei einigen Menschen denk ich mir. "der dreht bestimmt auch das Quadraht bei Tetris "

Beitrag 11.07.2020, 13:19

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Wenn der Kurs nicht steigt, dann fällt er und umgekehrt. Alles andere ist Glaskugelleserei. :wink:
This signature is under construction!

Beitrag 13.07.2020, 12:50

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3943
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Buddha hat geschrieben:
11.07.2020, 12:44
Hallo,
Ich war heute bei MP in Düsseldorf direkt zeitig da, Schlange stehen war angesagt und das bei den hohen Kursen,ich dachte mir heute morgen wer kauft schon bei den Preisen kurz hin und wieder weg war wohl nichts. :( :)
Bei den kurzen Gespräch in der Schlange konnte ich ein Vertrauensverlust bei den Käufern schon deutlich heraus hören, wie seht ihr die nächste Entwicklung , die meisten sind von steigenden Kursen ausgegangen.
Gruß Buddha
Na ja, das entbehrt nicht unbedingt einer gewissen Logik.
Würden die von sinkenden Kursen ausgehen, würden die momentan nicht kaufen und somit auch nicht in der Schlange stehen :wink: .

Ich gehe auch von steigenden Kursen aus, besonders die positive Entwicklung beim Silber finde ich interessant, ist ein gutes Zeichen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.07.2020, 14:02

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Wenn die meisten von steigenden Kursen ausgehen, dann bin ich da sehr skeptisch.

Sollte man denn nicht genau das Gegenteil von dem machen, was alle glauben? smilie_08
This signature is under construction!

Beitrag 13.07.2020, 14:12

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3943
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Wer sollen denn "die meisten" sein und woher willst Du wissen ob die auf steigende Kurse setzen? smilie_08
Oder meinst Du jetzt die 7-9 Leute in der Schlange bei MP?
Wenn Du fallende Kurse siehst verkauf doch Deine Goldmedaillen und steig später wieder ein.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten