Euer Tipp, Goldpreis Morgen 10 Uhr

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.08.2011, 09:50

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Huiii, die Talfahrt nach oben geht weiter. Mir ist schon ganz schwindelig :shock:
Das haben doch Alle vorraus gesagt smilie_02
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 02.08.2011, 13:31

MapleHF
... auch wenn es natürlich erfreulich ist, so ist das Tempo doch etwas beunruhigend.

Wir haben gerade mit 1.157,04 € ein neues Allzeithoch in Euro markiert.

http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro

MapleHF

Beitrag 02.08.2011, 13:48

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Tubenhannes hat geschrieben:Hoffentlich haben die Zitterer von gestern nicht schon wieder verkauft? :?
Ich zittere, aber bleibe auf dem Gold erstmal sitzen.
Wenn ich mir den gestrigen und heutigen Verlauf anschaue, glaube ich nun, dass die Welt richtig am A... ist.
Und das ganze Schuldenkrisenbewältigungsprogramm der US- und EU-Regierungsclans hilft kein bisschen. Alles Makulatur, um die Mainstreamnachichten-Gefolgsleute ruhig zu halten.
MapleHF hat geschrieben:Wir haben gerade mit 1.157,04 € ein neues Allzeithoch in Euro markiert.
1.155,19 ist das Tageshoch, wie kommst du auf 1.157,04 €?

Gibt es irgendwo eine Website, wo man den Intraday von gestern und vorgestern sehen kann?

Edit: Es geht wieder "richtig stark" bergab. Nur noch $1637,30 USD
Zuletzt geändert von 2012survivor am 02.08.2011, 14:00, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 02.08.2011, 13:57

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Tip für morgen Mittwoch 3.8.10h: 1163,40€

schaun mer mal

aktuell:

http://www.kitco.com/market/euro_charts.html

Beitrag 02.08.2011, 14:01

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Ich tippe auf spätestens Morgen, dass wir die $1,650.00 USD-Marke knacken. die 40er ist ja bereits geknackt worden für einen kurzen Moment. Und jetzt dürften doch die Amis langsam mit dem Gold anfangen. In NYC ist es doch jetzt 9:00 Uhr.

Beitrag 02.08.2011, 14:06

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
mein tipp: 3.8.2011, 10.00h: 1.159,35 Euro

macht doch spass in die glaskugel zu schauen, einfach aus spass an der freude... :wink:

Beitrag 02.08.2011, 14:11

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
ich sag für den 03.08.2011, 10:00 = 1.162,27 Euro voraus

Wie unbeeindruckt Gold sich von der Erhöhung der Schuldenobergrenze zeigt... :mrgreen:

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 02.08.2011, 14:17

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
Vielleicht ist Südkorea heute nich ganz unschuldig an der Tendenz nach oben.

http://www.rohstoff-welt.de/news/artikel.php?sid=28847

Beitrag 02.08.2011, 14:21

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Mein Tipp: 3.8.2011, 10.00h: 1.163,42 Euro

Wartet mal Junx. Heute ist doch der 2.8. Ist heute irgendwas Weltbewegendes passiert? Außer, dass der Goldpreis jetzt im Moment massiv einstürzt? smilie_02

Beitrag 02.08.2011, 14:35

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
Die Börsen lassen Federn und der Goldkurs steigt.
Das ist irgendwie besorgniserregend.
Vielleicht sind so bekannte Bewegungen wie z.B. Sommerloch nicht mehr zeitgemäß.
Sowohl Börsen als auch EM Kurse spiegeln ja die Lage wieder.
Schlussendlich muss die eingebrockte Suppe ausgelöffelt werden.


gruß, plumbum

Beitrag 02.08.2011, 14:39

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
plumbum hat geschrieben:Die Börsen lassen Federn und der Goldkurs steigt.
[...] Schlussendlich muss die eingebrockte Suppe ausgelöffelt werden.
Aber doch nicht von den EM-Besitzern. smilie_09 Eher von Leute mit dem wertlosen Fiat.

Ich bin schon auf 17, 19, 22 und 1 Uhr gespannt.

Beitrag 02.08.2011, 15:33

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Allen Jubelrufen zum Trotz, aber diese Himmelfahrt ist doch beängstigend. smilie_08
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 02.08.2011, 16:23

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
EM-Hamster hat geschrieben:Allen Jubelrufen zum Trotz, aber diese Himmelfahrt ist doch beängstigend.
Hallo EM-"Hamsterbacke" smilie_16

Eine Himmelfahrt ist doch was Wunderbares..... smilie_06
...und was ist das Wichtigste dabei: Nerven behalten(am besten wie Stahltrossen)....und
VORHER die sanfte Landung gelernt zu haben smilie_01
Gruß
vom "Ollen"
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.08.2011, 16:30

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Hallo Titan, hast ja recht,..................aber..............
die Drachen, die ich bald fangen möchte, fliegen immer höher smilie_04
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 02.08.2011, 17:22

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 894
Registriert: 06.03.2011, 09:44
MapleHF hat geschrieben:... auch wenn es natürlich erfreulich ist, so ist das Tempo doch etwas beunruhigend.

Wir haben gerade mit 1.157,04 € ein neues Allzeithoch in Euro markiert.

http://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis/euro

MapleHF
Da hast Du nicht ganz unrecht. Ich hab' mir als Fleißarbeit mir mal die Goldpreissteigerungen in US $ in den letzten 5 Jahren angeschaut. Zeitraum jeweils Ende Juli bis Anfang August.

2006 -> 2007 Preissteigerung um 3 %
2007 -> 2008 Preissteigerung um 33 %
2008 -> 2009 Preissteigerung um 6 %
2009 -> 2010 Preissteigerung um 23 %
2010 -> 2011 Preissteigerung um 38 %

2007/2008 war die Steigerung vor der Lehmann-Pleite, entsprechend folgte auch bei Gold ein Einbruch in 2008/2009, der aber innerhalb eines Jahres wieder aufgeholt war.

Nun aber ein tatsächlich auffällig starker Anstieg seit 2 Jahren, sicherlich vor allem eine Reaktion auf die allgegenwärtigen Krisen und Schieflagen.

Wenn jedoch die Preissteigerung (ähnlich wie beim Silber Ende April / Anfang Mai 2011) ein unverhältnismäßiges Maß annimmt (Blase im Volksmund), dann wird's auch bei Gold eine Korrektur geben. Keine 33 % wie beim Silber (50 nach 33 US $) sondern vielleicht irgendwo zwischen 10 und 20 %. Hängt aber ganz stark davon ab, ob sich in Sachen Krisen die Lage etwas beruhigt (und Sand in die Augen streut).

Solange es auch weiterhin überwiegend unruhig bleibt, werden Korrekturen beim Gold eher klein ausfallen (< 10 %) oder lediglich (temporäre) Stagnationen eintreten (wie im ersten Halbjahr 2011 - jedenfalls in EUR).

Denn schließlich merken inzwischen alle (die Chinesen, die Scheichs, die Inder, die Südkoreaner, die Mexikaner, die Brasilianer, die Versicherer, wir natürlich auch ...), dass das mit den Staatsanleihen eine zunehmend unsichere Sache zu sein scheint. Und das Risiko eines schwarzen Schwanes, der einen Dominoeffekt auslöst, wird allgemein eher größer, denn kleiner. Alle suchen nach sicheren Häfen (SFR, norwegische Kronen, Immobilien, Gold etc.) und versuchen Ihre Vermögen zu retten (zumindest die, die welche haben).

Also alles in allem denke ich, kann man ziemlich entspannt bleiben, solange man nicht mit Tageskursen spekuliert oder auf Kredit kauft.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 02.08.2011, 17:23

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Jetzt ist Gold um 3 Dollar gefallen von 1641.* auf 1638.9
Könntest ja noch schnell "günstig" nachkaufen, obwohl Gold ja angeblich "zuuuu teuer" ist.

Beitrag 02.08.2011, 18:03

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Der rasche Anstieg kommt mit bekannt vor....Gold ist wohl das neue Silber der Vergangenheit.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 02.08.2011, 18:07

2012survivor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 19.07.2011, 20:31
Kilimutu hat geschrieben:2006 -> 2007 Preissteigerung um 3 % (wenig)
2007 -> 2008 Preissteigerung um 33 % (viel)
2008 -> 2009 Preissteigerung um 6 % (wenig)
2009 -> 2010 Preissteigerung um 23 % (viel)
2010 -> 2011 Preissteigerung um 38 % ("wenig")
2011 -> 2012 Preissteigerung um ** % (viel?)
Ich hab das mal in Klammern kommentiert :mrgreen:

Für den heutigen Intraday frage ich mal in den Raum:
Sind die Goldpreisdrücker alle im Urlaub oder haben die sich schon den Kopfschuss verpasst?

Der Goldpreis ist gerade wieder "stark eingebrochen". Von $1643,55USD runter auf $1640,40USD.
Trotzdem: Proaurum verlangt bereits 1204€ für die Goldunze und Ophirum will 1199,52€ haben.

Ich kommtentiere die letzten Minuten vom Intraday Chart mal wie folgt:
Gold küsst nochmal zur Verabschiedung den 1630er-Bereich und geht nun über den 1640er direkt auf den 1650er zu...

Beitrag 02.08.2011, 19:29

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Irgendwie hat hier die Belegschaft gewechselt......ein Großteil der Einsteiger hier hat keine Nerven für das Spielchen. Wen interessiert es wenn der Kurs mal 3 oder 4 Dollar steigt oder fällt?? Sofort wird von fallendem kurs und Nachkauf geredet. Als ob das eine Bewegung wäre. Selbst Einbrüche von 40 oder 50 Dollar sind in der heutigen Zeit, mit ständig neuen Hiobsbotschaften aber auch saisonal bedingt, völlig normal. Einige von euch, ohne diesem oder jenem zu Nahe treten zu wollen, sollten aussteigen, bevor sie in ein paar Jahren ihr Nervenkostüm aufgebraucht haben.

Das ist genau der gleiche Hype wie bei Silber damals. Alle müssen einsteigen und kaufen, da werden sogar Verläuft von -4 oder -5 als billig empfunden. Die Korrektur kommt..oder haben die meisten das Debakel bei Silber vergessen? Unabhängig dem Werterhalt, aber wer jetzt groß einsteigen will wird sein blaues Wunder erleben. Selbst die Goldhändler raten davon ab jetzt größere Mengen zu kaufen, da jeder weiß, dass die Kurse auch wieder fallen und viele somit heftige Verluste einfahren.....
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 02.08.2011, 20:50

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 894
Registriert: 06.03.2011, 09:44
sw_trade hat geschrieben:Der rasche Anstieg kommt mit bekannt vor....Gold ist wohl das neue Silber der Vergangenheit.
Da gibt's Argumente dafür und dagegen. Ich hab' da ja auch mal einige genannt. Dass er Kurs gelegentlich nach unten korrigiert ist logisch, wie gesagt, auch mal bis 10 % nach meiner Einschätzung.

Für 'ne größere Korrektur müsste sich aber das Umfeld nachhaltig beruhigen (woran ich nicht so glauben kann) oder aber der Kurs derart steigen, dass einfach ein größerer Korrkturbedarf besteht.

Nun schauen wir ja hier immer auf den Dollar oder den EUR und das sind ja salopp gesagt Währungen, die am abschmieren sind. Interessant ist da dann vielleicht die Goldpreisentwicklung in einer "harten" Währung, z.B. dem Schweizer Franken.

Bild

Weil die Grafik ein bisschen unübersichtlich ist, vereinfache ich mal. Anstieg in den letzten 5 Jahren

von 800 SFR auf 1265 SFR = 58 %
Und in US$ von 615 auf 1650 = 170 %
Und in EUR von 500 auf 1150 = 130 %

Da kann man mal den dramatischen Verfall von Dollar und EUR erkennen. Man kann aber auch erkennen, dass Gold selbst in Schweizer Franken deutlich gestiegen ist. Der Sparbuchbesitzer kann davon nur träumen.

Über den Kaufkraftverlust des SFR in den letzten 5 Jahren weiß ich nichts, aber ein bisschen wird schon sein. Ich stell' jetzt mal 'ne Hausnummer in den Raum von sagen wir mal 25 % (wenn's einer besser weiß gerne).

Bleibt also auf dieser Basis (SFR) ein realer Goldpreisanstieg in den letzten 5 Jahren von 33 %.


Dies beunruhigt mich erst mal nicht und schreit auch nicht gerade nach einer Korrektur. Ist es doch "nur" eine jährliche Verzinsung von 6 % inkl. Zins und Zinseszins.

Allerdings ist zu bedenken, dass natürlich die Euronen- und Dollar-Investoren vielleicht mal auf die Idee kommen, Kasse machen zu wollen, sprich Gewinne abzuschöpfen. Das kann also dann doch mal zu einer deutlicheren Korrektur führen. Aber eben mit nahezu garantiertem Wiederanstieg, denn so lange das Feuer der Angst brennt ...

Aber was soll eigentlich die ganze Mühe. Überflüssiges Geld stecke ich in EM, egal wie der Preis grad ist. Und ein Ende der Angst ist bei weitem noch nicht abzusehen und erst dann würden die Karten neu gemischt.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Antworten