Fahre nach Italien,sind dort Silbermünzen günstiger..

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 09.03.2012, 16:30

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Ich fahre nächsten Monat nach Italien (genauer Rimini,Venedig).
Meine Frage ist jetzt gibt es dort i.w. Silber bzw. EURO-Kursmünzen wie z.b. Cetta del Vaticano
die es lohnen würde dort aufzusuchen und ein paar mitzunehmen?
Bin leider nur eine Woche dort und möchte jetzt nciht direkt zu einer Bundesbank oder ähnlichem.
Währe denn die Wahrscheinlichkeit höher dort eine ,,Seltene,, Münze zu ergattern als in Deutschland?


smilie_14 smilie_01
silverstar 101

Beitrag 09.03.2012, 21:48

silverlion
Kann mir nicht vorstellen, dass da Münzen von der
Città (vgl. City) del Vaticano im Umlauf sind, die werden doch
quasi extra an Sammler mit Aufschlag verhökert.
Übrigens eine Geldquelle, die mich etwas ankotzt,
genau wie beim Fürsten von Monaco.

Beitrag 10.03.2012, 12:24

Silber100
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 18.12.2009, 17:59
Kontaktdaten:
Ich war mal in Mailand bei einer Firma www.intercoins.it ... da konnte man günstig Vatikansätze abstauben... weiß nicht, ob Du da vorbeikommst

Beitrag 10.03.2012, 16:23

phil089
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 09.03.2012, 18:11
Ich würde mal in Rom nach Münzhändlern Ausschau halten. Vatikanmünzen sind sehr beliebt bei Sammlern. Aber zum reinen Vermögensschutz würde ich lieber auf die normalen Bullion Münzen zurückgreifen.

Beitrag 18.03.2012, 14:18

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
mister x hat geschrieben: Währe denn die Wahrscheinlichkeit höher dort eine ,,Seltene,, Münze zu ergattern als in Deutschland?
Im Gegenteil, im Heimatmarkt ist i.d.R. die meiste Fachkenntnis vorhanden, die Schnapper lassen sich am leichtesten hierzulange bei Goldankäufern und Wechselstuben machen, wie Mithras ja immer wieder gerne berichtet.

Jedenfalls schönen Urlaub, was sich evtl. ergattern lässt sind Greggio Barren, siehe Bilderfaden, die findest Du vor Ort leichter als hier, Anlaufstelle Münzhändler und Fragen nach "ingotti d'argento".

VG
Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 18.03.2012, 17:33

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
Ist denn Schmuck dort Preiswerter als hier in deutschland einzukaufen?
Relativ egal ob Schmuck oder Münzen/Barren.
In Gold und in Silber hätte an beidem interesse.

Vllt. kennt sich ja jemand aus oder hatte selber shcon Erfahrung damit gemacht. smilie_01 smilie_14
silverstar 101

Beitrag 19.03.2012, 07:09

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Die Italiener sind Meister im fälschen von Antiquitäten und Münzen, nicht nur römische Münzen, alte Goldmünzen wie die 100 Schilling Österreich in PP werden dort gegossen ( Blasen bei 10-facher Vergrößerung sichtbar) ) alos in Italien würde ich keine Münzen kaufen, höchstens auf einem Flohmarkt, wenn der Verkäufer eher unwissend erscheint, aber nicht bei einem Händler. Ist das Stück nicht in Ordnung, wie willst Du dann reklamieren? VATIKAN ist für mich generell Abzocke und uninteressant .. also Augen auf und denk an das deutsche alte Rechtssprichwort: " Augen auf, Kauf ist Kauf" Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 19.03.2012, 09:39

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1464
Registriert: 28.11.2011, 14:16
mister x hat geschrieben:Ist denn Schmuck dort Preiswerter als hier in deutschland einzukaufen?
Relativ egal ob Schmuck oder Münzen/Barren.
In Gold und in Silber hätte an beidem interesse.

Vllt. kennt sich ja jemand aus oder hatte selber shcon Erfahrung damit gemacht. smilie_01 smilie_14
Reine Juwelierware (Esprit, Pandorra, Cartier usw.) ist in Italien genauso teuer wie in Deutschland.
Wenn du allerdings keine Massenware sondern fein gearbeiteten Goldschmuck suchst, filigrane Einzelstücke u.ä., dann wirst du in Italien leichter fündig und kommst auch etwas günstiger weg als bei uns. In Italien gibt es noch sehr viele kleine Goldschmiede; bei uns findet man ja fast nur noch Juweliere (also Schmuckhändler).

Mach dir aber keine falschen Vorstellungen: "Günstiger" bedeutet lediglich, dass der Preisaufschlag bei Schuck etwas niedriger ist; ein schön gearbeitetes Stück kostet dort keine 250% des Materialwertes wie bei uns, sondern "nur" 150%. Als Wertanlage ist das also auch nicht wirklich interessant.

Antworten