Forex Geld verdienen: Währungen oder Rohstoffe?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 17.02.2014, 13:13

JalteD
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 11.02.2014, 22:44
Wenn ich beim Forex Geld verdienen möchte, macht es dann einen Unterschied in Währungen oder Rohstoffe mit Hebel zu investieren?
Das Risiko sollte doch ähnlich sein und sich begrenzen lassen. Hatte mir über (Link entfernt, bitte keine Werbung. Gruß, Forum-Team) einen Forexbroker angemeldet.
Zuletzt geändert von JalteD am 05.03.2014, 03:31, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 17.02.2014, 14:22

Benutzeravatar
psychonaut-hh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 10.11.2010, 11:34
Wie so oft bei solchen Fragen muß ich sagen:

Wer so eine Frage stellt, sollte dringenst die Finger davon lassen!

Is nich bös gemeint, nur ein guter Ratschlag.

Beitrag 17.02.2014, 19:15

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
Währungspaare haben mehr Einflussfaktoren, reagieren also auf eine höhere Anzahl möglicher Ereignisse.

Das heißt nicht, dass du Rohstoffe handeln sollst.

Ich würde mit Papertrading anfangen = auf dem Papier handeln, ohne echtes Geld bei einem Broker einzusetzen. Papertrading bedeutet NICHT, ein Demokonto des Brokers zu benutzen.

Wenn du fünf mal pleite gegangen bist beim Papertrading, analysiere deine Fehler und geh Tradingbücher lesen. Erweitere die gewonnenen Erkenntnisse und mach weiter mit dem Papertrading.

Erste Erfolge bedeuten nicht, dass du Recht hast mit deiner Handelsstrategie. Sie bedeuten nur, dass du noch nicht alle Ereignisformen erlebt hast.

Stichwort: Black Swan, 9.11. (war ein besonders volatiler Handelstag), Portable Alpha

Im Forexhandel sollte dir bewußt sein, dass du Kapitalbewegungen vollziehst, die selbst mit Hebelprodukten 1000stel bis millionstel anderer Marktteilnehmer-Positionen sein können. Wenn du so klein wie Plankton wärst, ist der Eigenhandel einer Bank so groß wie ein Wal.

Der Wal könnte sämtliche Daten von dir haben, inkl. nicht ausgelöster Stopps. Der merkt nicht mal, wenn er dein Kapital frisst.

Solltest du gierig geworden sein, weil du ein dämliches Tradingbanner eines Brokers auf irgendeiner Website gesehen hast, denk daran, dass Werbung auch dieses Business beschönigend darstellt.

Viele Broker in dem Bereich sind seriös, bis man die luxemburgischen AGBs genauer liest oder sein Geld auszahlen lassen möchte. smilie_02

Wenn's schneller als mit Büchern gehen soll und du genug Geld hast:
http://www.trainingswochen.de
(Kein spezifisches Forextrading, aber sehr viel Chartanalyse und Verstehen von Märkten mit Volatilität. Das hat mir SEHR viel Geld gespart, das ich nicht anderen Marktteilnehmern überlassen musste. ;) Bin selbst kein Trader. )

Beitrag 17.02.2014, 20:30

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 413
Registriert: 21.09.2012, 23:04
@Goldistan

Ich wollte mich einfach mal bedanken. Deine Beiträge lese ich immer sehr gerne! Dieser hier war wieder mal besonders treffend. Posts dieser Art sind in meinen Augen eine echte Bereicherung für dieses Forum!

Vielen Dank
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 17.02.2014, 20:51

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
JalteD hat geschrieben:Wenn ich beim Forex Geld verdienen möchte,...
Du verwechselst hier ehrliche Arbeit bzw. dienen zum Wohle anderer mit
einer offensichtlich ganz anderen Kategorie:
SPEKULATION an der Börse.
Viel Vergnügen als Neuling smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 17.02.2014, 21:46

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2319
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldistan hat geschrieben:Ich würde mit Papertrading anfangen = auf dem Papier handeln, ohne echtes Geld bei einem Broker einzusetzen. Papertrading bedeutet NICHT, ein Demokonto des Brokers zu benutzen.
Was ist denn der Unterschied zwischen Papertrading und einem Demokonto?

Beitrag 17.02.2014, 22:24

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
MaciejP hat geschrieben:Was ist denn der Unterschied zwischen Papertrading und einem Demokonto?
Wenn es nicht stört smilie_24 ...
Ich antworte mal:
Falls Du ein Haushaltsbuch kennst oder der Verantwortliche für den gefüllten
Kühlschrank bist-damit hat ersteres zu tun.
Anhand bestimmter Daten erstellst Du Dir einen Fahrplan für
den Forexhandel.
Beispiel:
Geld 1000,-€
welche Teilmengen sollen wie gehandelt werden auf welche Währungspaare.
Du gibst selbst vor was long oder short gehandelt wird,welche Limits,
welches Gewinnziel,Absicherungen usw.....
daraus ergibt sich eine Gewinn-Verlust-Statistik aber erstmal nur am eigenen
Tisch auf Papier.
Das muß eine Weile durchgehalten werden....
Der nächste Schritt ist ein DEMO (KEIN echtes Aktionskonto)-Konto
bei dem Anbieter,der dafür ausgewählt wurde.Das sieht genau so aus wie auf der echt handelnden Plattform.
Jetzt liegt die Zockerei in Echtzeit einsehbar auf der Plattform beim Broker.
Der Unterschied wird da ganz schnell ersichtlich zum vorigen "Trockentraining" smilie_02
Ohne fundierte technische Kenntnisse ist der Totalverlust schon vorprogammiert....
Wer schon mal in Echtzeit die Kursänderungen im Sekundentakt anschauen durfte
oder selbst gezockt hat---wird mir wohl zustimmen smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.02.2014, 17:53

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
MaciejP hat geschrieben: Was ist denn der Unterschied zwischen Papertrading und einem Demokonto?
Titan hat schon Einiges angeschnitten, es gibt aber noch andere Aspekte:

"Denken auf Papier" - will heißen sich mit Stift und Zettel eigene Pläne zu machen führt zu ganz anderen Fragestellungen und in der Folge zu einem völlig anderen Tabellenkopf für die eigene Dokumentation.

Ein Demokonto ist ein Korsett, das den Denkprozess einengt (eine Analysesoftware oder ein vorgegebenes Excelsheet von jemandem anderem übrigens auch).

Zweitens: Demokonten beschönigen öfter mal Erfolge in ihrer Darstellung. Während ich beim Papertrading auf jeden Fall alle Kosten berücksichtigen kann (Ordergebühren !), wird die Performance im besseren Fall auf einem Demokonto nur prozentual auf das gehandelte Derivat dargestellt. Kleine Positionen haben aber eine ganz andere Performance, wenn ich die Ordergebühren berücksichtige. Das ist wie die falsche Aufgeldtabelle hier auf Gold.de, die keine Portogebühren im prozentualen Aufgeld auf den Goldspot darstellt, sondern so tut, als würde jeder zum Händler 200 km wegfahren, um dort den Artikel portofrei mitzunehmen.

Im schlechteren Fall habe ich auch schon falsche Darstellungen der Performance gesehen, die im Echtkonto auf wundersame Weise korrekt laufen - dort ging es schließlich um echtes Geld.

Drittens: Ein Demokonto deckt bestimmte Dinge wirklich nie ab:

- Moneymanagement
- Risikomanagement der Positionsgröße
- Zeitfenster-Analyse anderer Marktteilnehmer (wenn ich auf Sekundenhandel starre und der Eigenhandel einer Bank auf Candlesticks auf Stundenbasis können die Chartformationen SEHR unterschiedlich aussehen) u.a. andere aus dem Bereich "Was denken die anderen anders als ich?"
- Bauch-Sachen im Entscheidungsprozess
- psychologische Nachbearbeitung von Trades (Stichwort: verheiratet mit der Position oder Irrtümer nicht einsehen zu wollen u.a.andere aus dem Bereich der individuellen Undisziplin und Verhaltensökonomie)

@ dela: Danke für die Blumen, aber ich hab auch nur von anderen gelernt. Ist nich auf meinen Mist gewachsen. ;)

Beitrag 14.06.2014, 19:28

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
Falls hier noch jemand schnell reich werden will. Passt hier schön rein:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 75215.html

Da hat sich jemand nicht nur mit seiner Forex-Analyse vertan, sondern auch eine viel zu große Position gedreht. Das passiert, wenn man noch kein Depot platt gemacht hat und meint, sich jetzt auszukennen. No Moneymanagement.

Beitrag 04.03.2015, 05:18

Augustus74
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2015, 18:36
Wohnort: Kassel
Und mit Forex kann man wirklich Geld verdienen? Ich verstehe das nicht wirklich, wie funktioniert das? Also jedenfalls sollte man von der Theorie Ahnung haben und auch mit dem richtigen Broker gehen, mehr hier (Link entfernt, bitte keine Werbung. Gruß, Forum-Team)
Zuletzt geändert von Augustus74 am 11.03.2015, 08:39, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 04.03.2015, 11:48

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Augustus74 hat geschrieben:Und mit Forex kann man wirklich Geld verdienen? Ich verstehe das nicht wirklich, wie funktioniert das?
Geld "verdienen" geht nur mit ehrlicher Arbeit...es soll jemandem mit der
Herstellung eines Produkte gedient werden...
Alles aber auch wirklich alles ,was mit Börse zu tun hat ist niemals verdient,
es ist nur Spekulation.Egal womit oder worauf spekuliert wird.
Wegen der Frage gehe in ein Fach-Forum,indem sich die tolllen Börsen-Haie tummeln smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 27.04.2015, 02:34

Augustus74
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 03.03.2015, 18:36
Wohnort: Kassel
Stimmt, da haste natürlich Recht.

Beitrag 27.04.2015, 02:35

Snape
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 26.01.2015, 23:59
Wohnort: Kassel
Letztendlich währe ich klar auf der Seite zu Währungen, wenn ich mich entscheiden müsste. Einfach weniger Manipulationsmöglichkeiten.
Zuletzt geändert von Snape am 10.11.2016, 05:38, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.04.2015, 06:05

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ist das Dein Ernst?
Währungen und "weniger Manipulationsmöglichkeiten" ...

Das ist mal ein Wort ;-)
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 27.04.2015, 16:41

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ladon hat geschrieben:Ist das Dein Ernst?...
Ja,LADON iss mein Ernst--hier ist seit vorigem Jahr
das Wesentliche gesagt... smilie_22
Gruß
T.
P.S. JalteD hat wohl das Fachforum gewechselt smilie_16
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 27.04.2015, 19:26

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11

Beitrag 28.04.2015, 06:27

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldistan hat geschrieben:@ Ladon: Weil Zentralbanken nur intervenieren, nicht manipulieren. ;-)
Sehr gut! Wo ich sonst doch immer auf genaue Begrifflichkeit achte smilie_11
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 04.03.2016, 10:26

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
singo hat geschrieben:es hängt davon ab, worin du dich besser auskennst. Forex ist aber meiner Meinung nach teuer und kompliziert, empfehle zuerst sich mit binären Optionen bekannt zu machen, eventuell ein bisschen in der Demo oder in dem Handelskonto zu traden. Binäre sind ja einfacher, und helfen das System zu verstehen.
Binäre Optionen - Gnadenlos ehrliche Doku über Binäre Optionen
https://www.youtube.com/watch?v=NUlAUodImN8

Beitrag 04.03.2016, 13:56

pvdb
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 14.06.2014, 19:01
Ich glaube der wollte hier nur einen Link unterbringen.

Beitrag 04.03.2016, 17:21

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
pvdb hat geschrieben:Ich glaube der wollte hier nur einen Link unterbringen.
Ich auch. ;-)
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten