Frage zur richtigen Reinigung Gold- und Silber-Anlagemünzen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 15.08.2014, 22:08

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Habe bisher keine Erfahrungen damit und obwohl ich meine Münzen sofort einkapsle, sind manche etwas beschlagen nach ca 3 Jahren in der Kapsel.

Hätte da 2 Fragen:

1. Kann ich ein und dasselbe Tauchbad für Gold- und Silbermünzen nehmen(nicht gleichzeitig aber nacheinander) oder sollte ich für Silbermünzen ein eigenes Bad haben sowie für Goldmünzen ?

2. Ahnungsloserweise hatte ich anfänglich Tubes mit einem Loch im Deckel gekauft(ich rätsle bis heute warum solche Tubes überhaupt hergesellt werden) und die mit Silbermünzen drin in die Holzschublade gelegt. Nach einiger Zeit hatte die oberste Münze einen hässlichen bräunlichen Rand um das Loch der Tube, ich vermute es hat etwas mit dem Mittel zu tun, mit dem das Holz der Schublade behandelt wurde. Bekommt man diesen Rand auch im Silberbad weg ?

Beitrag 15.08.2014, 22:19

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Goldmünzen brauchst Du nicht zu reinigen, denn Gold läuft nicht an.

Für Silber kannst Du Dir das Silberbad sparen. Einfach ein Stück Alufolie und etwas Backpulver (wahrscheinlich funktioniert Kochsalz genauso) zusammen mit der Münze in eine kleine Schüssel geben und mit kochendem Wasser übergießen.

Ob der Rand vom Tubenloch damit (oder einem Silberbad) auch weg geht, weiß ich natürlich nicht, doch Du kannst es bedenkenlos ausprobieren, denn kaputt machen kannst Du mit dem Bad nichts.

Beitrag 16.08.2014, 06:05

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Klasse Tip, nur zur Ausführung noch paar Fragen: Kann ich einen kleinen Saucentopf dann einfach mit Alu auskleiden, sagen wir 20 1-oz Silbermünzen rein(dürfen die auch übereinanderliegen oder wenn ich sie im Wasser umdrehe ?), dann wieviel g Backpulver(ungefähr) dazu ?
Weil ich hab rund 250 Unzen Silber, die einzeln zu reinigen wäre hart.

Beitrag 16.08.2014, 07:20

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1984
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Auf einer sehr bekannten Video-Seite (Yout....) gibt es dutzende Beispielfilmchen.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 16.08.2014, 16:59

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Hab mir 3 angeschaut und die haben mir auch vieles beantwortet. Nur eins noch nicht: Wenn ich die Münzen jetzt in eine Glasschüssel lege, und Alu drunter habe dann kriegt die Unterseite auf der die Münze liegt, ja nichts ab von dem Segen oder ?
Habe nämlich Plastikschüsseln die haben so einen Rand, da könnte ich sie an die Wand lehnen aber da ich gehört habe daß manche Plastikhandschuhe nicht gut für Silber sind(wegen dem aus was sie hergestellt sind) weiß ich nun nicht, ob Plastikschüsseln ok sind ?

Beitrag 16.08.2014, 17:31

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Mark100 hat geschrieben:Hab mir 3 angeschaut und die haben mir auch vieles beantwortet. Nur eins noch nicht: Wenn ich die Münzen jetzt in eine Glasschüssel lege, und Alu drunter habe dann kriegt die Unterseite auf der die Münze liegt, ja nichts ab von dem Segen oder ?
Habe nämlich Plastikschüsseln die haben so einen Rand, da könnte ich sie an die Wand lehnen aber da ich gehört habe daß manche Plastikhandschuhe nicht gut für Silber sind(wegen dem aus was sie hergestellt sind) weiß ich nun nicht, ob Plastikschüsseln ok sind ?
Hallo Mark100, smilie_24
am besten eine Aluschüssel verwenden! Danach gut mit klarem Wasser abspülen & 1 bis 2 Wochen in Balistol-Öl legen; so verschwinden auch noch die Milchflecken.
Gruß, Aurargint

Beitrag 16.08.2014, 21:47

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Milchflecken ? smilie_08
Ballisto öl ? smilie_18
2 Wochen ?!


Lieber Aurargint, du veräppelst hier doch nicht arg- und hilflose Münzenputzer ?
Kann dir als Dankeschön aber gern deine Goldmünzen mit Stahlwolle polieren smilie_15

Beitrag 16.08.2014, 22:07

Alviola
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.09.2013, 09:30
Entscheidend ist nur, das das Silber komplett mit Wasser bedeckt ist. Den Rest macht die Elektronegativität.

Eine Aluschüssel würde zerstört, da das Alu das "Opfermetall" ist. Glasschüssel ist am besten geignet.

Beitrag 16.08.2014, 22:38

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Ich würde eine Glas- oder Porzellan-Schüssel/Wanne/Bräter verwenden, auf keinen Fall Metall, denn dann übernimmt das Behältnis die Rolle der Alufolie als Opferkathode. Backpulver oder Kochsalz reicht ein Teelöffel (ein halbes Päckchen Backpulver) locker aus. Wie schon geschrieben, kannst Du damit nichts kaputt machen, denn es wird nur das Silbersulfid wieder aufgespalten, das Silber bleibt und der Schwefel wandert zur Alufolie. Wichtig ist eigentlich nur, dass die Münzen komplett im heißen Wasser liegen.

Milchflecken kommen (wahrscheinlich) von Reinigungsmitteln bei der Münzprägung. Sie lassen sich mit keiner heute bekannten Methode entfernen außer man reibt sie mechanisch ab. Das hinterlässt die Münze aber in einem noch schlechterem Zustand als mit Milchflecken.

Beitrag 16.08.2014, 23:05

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Ahh..das sind die Milchflecken ! Habe glaub auf einer Münze einen, sehr matt sieht der aus. Andere MÜnzen haben rundherum einen rötlichen Rand, also gerade die oberste Münze in einer Tube hat den. Sind Libertad 1 oz.

Beitrag 16.08.2014, 23:44

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Infos inkl. Abbildungen zu Milchflecken findest Du z. B. hier:
http://www.silber.de/milchflecken_silbermuenzen.html

Beitrag 17.08.2014, 08:45

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Mark100 hat geschrieben:Milchflecken ? smilie_08
Ballisto öl ? smilie_18
2 Wochen ?!


Lieber Aurargint, du veräppelst hier doch nicht arg- und hilflose Münzenputzer ?
Kann dir als Dankeschön aber gern deine Goldmünzen mit Stahlwolle polieren smilie_15
Nein, mache es ausschließlich so! Das gilt aber nur für SILBERMÜNZEN!!! (Bullion, keine Sammlerteile)

Beitrag 17.08.2014, 09:52

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Hab nichts begriffen gehabt, darum etwas mißtrauisch gewesen smilie_07
Aber was die Milchflecken betrifft, wieder was dazugelernt. Dann ists ja nur gut, daß ich meinen Silberbestand sowieso zum Großteil vergolden möchte sozusagen, dann ist das Thema sowieso abgehakt.
Nur jetzt zum Verkaufen müssen die schön glänzen.

Beitrag 17.08.2014, 12:20

lifesgood
... bei einer Ratio von über 66 wie wir sie derzeit haben, drängt es sich nicht gerade auf, Silber in Gold zu tauschen.

Üblicherweise sollte man bei einer niedrigen Ratio Silber in Gold tauschen und bei einer hohen Ratio Gold in Silber.

Beitrag 17.08.2014, 20:29

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
lifesgood hat geschrieben:... bei einer Ratio von über 66 wie wir sie derzeit haben, drängt es sich nicht gerade auf, Silber in Gold zu tauschen.

Üblicherweise sollte man bei einer niedrigen Ratio Silber in Gold tauschen und bei einer hohen Ratio Gold in Silber.
Habe gegoogelt und kapiere das mit der Ratio jetzt auch :)

Die Frage ist halt, wie sehr sich die Ratio bewegt..wenn die im Monat sich um 2 Punkte bewegt, lohnt warten finde ich nicht, außer man will wirklich große Mengen handeln.

Beitrag 18.08.2014, 00:13

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2353
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Mark100 hat geschrieben:Die Frage ist halt, wie sehr sich die Ratio bewegt..wenn die im Monat sich um 2 Punkte bewegt, lohnt warten finde ich nicht, außer man will wirklich große Mengen handeln.
Zwei Unzen im Monat macht 24 Unzen im Jahr. Das wäre dann pro Unze Gold immerhin eine ganze Tube Silber. Wenn nur dieses blöde Timing-Problem nicht wäre ... smilie_08

Beitrag 18.08.2014, 00:31

lifesgood
... wie sehr sich die Ratio bewegt, kann man auch googeln.

Man findet das sogar hier auf Gold.de

[img]http://www.gold.de/tools/chart/b/gold-s ... re_usd.jpg[/img]

Als Edelmetallanleger sollte man nicht in Monaten denken!!! Und wenn man sich den obigen Chart ansieht, erkennt man, dass es sich auf Jahre betrachtet nicht nur um ein paar Punkte handelt. Da ist dann auch schnell mal ein Verdoppler drin

2008 am Top lag die Ratio bei über 80 und 2011 am Low bei knapp über 30. Das heißt, wollte man Silber in Gold tauschen, hätte man 2011 mehr als doppelt soviel Gold für sein Silber bekommen, als 2008. Danach stieg die Ratio von 32 im April 2011 bis Mitte 2013 auf 67, also um mehr als 100% :shock:

Du bist ein erwachsener Mensch und mußt selbst wissen, was Du tust. Aber da Du ja offensichtlich wenig Erfahrung hast und Dich bisher nicht mit der Ratio beschäftigt hattest, wollte ich das nur zu bedenken geben.

Du schreibst im Ausgangsposting, dass Du die Münzen vor 3 Jahren gekapselt hast, daher gehe ich mal davon aus, dass Du 2011, also zu einem denkbar ungünstigen Preis Silber gekauft hast. Das war, rückwirkend betrachtet ein Fehler, weil Du auf heftigen Buchverlusten sitzt. Diesen Fehler willst Du jetzt noch vergrößern, indem Du bei einer relativ hohen Ratio Silber in Gold tauschen möchtest.

Hättest Du 2011 anstelle von Silber gleich Gold gekauft, hättest Du damals über die Hälfte mehr Gold für Dein Geld bekommen, als wenn Du heute Dein Silber in Gold tauschst. Denn damals lag die Ratio um die 40, aktuell liegt sie über 66 (also 65% höher). Und dabei ist der Ankaufs/Verkaufsverlust noch gar nicht berücksichtigt. Du bist also dabei, nochmals mehr als ein Drittel, Deines in Edelmetalle investierten Geldes zu verschenken.

Vermutlich hattest Du ja seinerzeit gute Gründe, Dich für Silber und nicht für Gold zu entscheiden. Hat sich daran so entscheidend was Geändert, dass Du nun deshalb nochmal ein gute Drittel verschenken willst?

Hier noch ein Bild der Ratio über einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren:

[img]http://www.gold.de/tools/chart/b/gold_s ... 80x300.jpg[/img]

Die Zeiten, in denen die Ratio über den aktuellen 66 lag sind deutlich weniger, als die Zeiten, in denen sie darunter lag. Davon leite ich persönlich mittelfristig eine niedrigere Ratio ab, als aktuell.

Es steht mir nicht an, Deine Entscheidung zu kritisieren. Aber dafür ist ein Forum ja da, dass die alten Hasen den Usern mit wenig Erfahrung eben Hinweise geben. Und ich wollte nur darauf hinweisen, dass es durchaus günstigere Ratios geben kann und wohl irgendwann auch geben wird um Silber in Gold zu tauschen. Das jetzt zu tun, wäre in meinen Augen purer Aktionismus.

So aus dem Bauch raus würde ich sagen, ab einer Ratio von 40/45 oder darunter sollte man darüber nachdenken, Silber in Gold zu tauschen und ab einer Ratio von 70 oder darüber sollte man darüber nachdenken Gold in Silber zu tauschen. Dazwischen ist es eher besser, die Füße still zu halten. Denn so ein Tausch der Edelmetalle untereinander ist ja primär ein taktisches Handeln, da sollte man auch abwarten, bis der Zeitpunkt für diese Taktik gut ist.

lifesgood

Beitrag 18.08.2014, 05:35

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
@lifesgood: vielen Dank für die ausführlichen Infos, sowas ist immer hilfreich. Tatsächlich bin nehme ich es nicht so genau mit kleineren Gewinnen oder Verlusten, ich krieg das (meistens) zwar mit aber rechne das auch nichtmal auf den Cent(Pfennig hätt ich beinah geschrieben) aus.
Bin da nicht so genau, mir gehts drum daß ich die Hauptmasse von dem bißchen Geld, das ich als Arbeiter hab, gut über den Währungsschnitt bringe, von dem ich überzeugt bin das er kommt, und das ist auch der Grund warum ich nicht abwarten wollte und das schlechte Geschäft in Kauf nehme.

Aber was ich hab das habe ich und es heißt ja, daß jedes Jahr die Chance auf den europ. Währungsschnitt um 10% steigt und 2015 ist die Wahrscheinlichkeit bei 50%. Hätte gern den link angeboten hab hab das nicht mehr gefunden als ich gestern danach gesucht habe.

Dafür diesen hier:

"Der zweite Grund, warum Europas Politiker kein Netz und keinen doppelten Boden für das Krisenmanagement mehr haben, ist schlicht dieser: Es lauern mindestens noch drei Schocks, die in den kommenden Wochen und Monaten die wacklige europäische Konjunktur ganz aus dem Gleis werfen können."

http://info.kopp-verlag.de/hintergruend ... t-ein.html

Beitrag 18.08.2014, 06:59

lifesgood
Wie gesagt, ich will Dir nichts ausreden. Ich wollte lediglich zu Deinen Tauschüberlegungen einen Aspekt einbringen, den Du bisher nicht berücksichtigt hast.

Ich bin seit mehr als 10 Jahren dabei und hättest Du mich damals gefragt, ob es den Euro 2014 noch gibt, ich hätte nicht im Traum daran gedacht.

Aber wenn ich in den letzten Jahren etwas gelernt habe, dann das, dass unsere Politik das Spiel auf Zeit sehr gut beherrscht.

Seiten wie der Kopp-Verlag, Eichelburgs Hartgeld.com, mmnews und wie sie alle heißen, sind Meinungen, die man durchaus lesen kann (zumindest für ein Weilchen, danach wiederholt sich ohnehin alles und es genügt, die Quelle um zu wissen, was drinsteht) aber ich warne davor sie als alleiniges Mittel zur Meinungsbildung heranzuziehen.

Denn nach Eichelburg ist die Währung in den letzten Jahren gefühlt 20 mal zusammengebrochen und wurden schon zig mal LKWs mit neuen Geldscheinen gesichtet.

Ich zweifle nicht daran, dass es irgendwann krachen wird, aber terminieren kann das keiner. Das kann innerhalb eines Jahres passieren, kann sich aber auch noch 10 Jahre oder länger hinziehen. Und selbst wenn der Crash schnell kommt, bist du mit Silber kaum schlechter dran als mit Gold. Es wird vielleicht ein wenig länger dauern bis es sich erholt. Aber nach einem Crash wird die Wirtschaft wieder anlaufen und Silber hat mehr Potential.

Ich persönlich bin auch eher goldlastig aufgestellt, weil Gold das Krisenmetall Nr. 1 ist und zudem weniger volatil als Silber. Dennoch würde ich bei der aktuellen Ratio eher Gold in Silber tauschen als umgekehrt.

lifesgood

Beitrag 18.08.2014, 16:31

Mark100
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 13.08.2014, 02:09
Wohnort: Frankfurt/Main
Kann dir in allem nur zustimmen, gerade Kopp und mmnews haben manchmal bemerkenswerte Artikel aber sind doch alle etwas auf Alarm gebürstet. Obwohl Kopp mich erst dazu gebracht hat, mit der Umschichtung nach EM erst anzufangen.
Das ich mit dem Umtausch kein gutes Geschäft mache verstehe ich durch eure und deine Infos jetzt, aber da ist der Hauptgrund, warum ich überhaupt umtausche und das lieber früher als später: Im Ballungsgebiet Frankfurt zu wohnen kann nach Einschätzungen von Innenministern sowie anderen Stimmen zu ruppigen Ergebnissen führen..dadurch daß überall ja die Polizei geschwächt/gestrichen wird, aber Zuwanderung und Kriminalität immer mehr zunehmen werden auch - gerade in Verbindung mit der europ. Wirtschaftspolitik - Unruhen immer wahrscheinlicher..kurz: falls es so kommt, daß ich arme Wurst besser mein Bündel scnnüre, würde ich mich über zusätzliche 7 kg Silber in meinem Seesack nicht freuen.
Wenn das nicht wäre würde ich mein Silber einfach behalten, fertig.
Aber in der Not flexibel und fix sein zu können halte ich für wichtig. Unser Staat unternimmt nichts mehr um uns zu schützen, weder wirtschaftlich noch in der Realität, da ists besser vorzusorgen aber als altem Kopp und mmnews-kunden weißt du ja Bescheid:)

Übrigens, Andreas Popp von der Wissensmanufaktur auch hochinteressant, gerade für wirtschaftlich interessierte Menschen.

Antworten