Geht bei Silber die Luft aus

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 17.10.2011, 17:49

Benutzeravatar
Leonhard
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27.04.2010, 16:20
Edelmetallpreise?

Hallo zusammen, ich würde mich selbst nicht gerade als Pessimisten bezeichnen, aber für die nächsten 6 - 12 Monate, sehe ich es schon als gewagt an eine größere Summe in Gold oder auch Silber zu investieren.
Dieses nervöse Getue um eine Umschuldung Griechenlands und der scheinbar enormen Bedenken wie diese sich auf das Bankensystem auswirken kann, zeigt doch auf welch wackelingen Stelzen alles steht.
Sind die Banken gezwungen Goldbestände zu veräußern um sich Geld zu beschaffen, wird der Goldpreis wahrscheinlich fallen und im Sog des Goldpreises auch der Silberpreis nachgeben.
Eine Rezession halte ich Aufgrund der aktuellen Lage in nächster Zeit ebenfalls für durchaus möglich.
Diese dürfte zumindest den Silberpreis nicht in die Höhe schnellen lassen. Silber hat doch auch noch nicht den monetären Status von Gold.
Sollten jedoch in nächster Zeit eine Menge Euro’s gedruckt werden, wird wohl eine Inflation die Preise der beiden Edelmetalle steigen lassen. Was jedoch wirkt sich wie stark aus?
- Hohe Edelmetallnachfrage
- Inflation
- Wechselkurs USD zu Euro
- Rezession
Sein Pulver trocken zu halten könnte eine gute Variante sein.
Übrigens Benno1960 dürfte mit seiner Vorhersage für heute über den Goldpreis recht behalten.
Gruß Leonhard

Beitrag 17.10.2011, 18:38

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Also ich bin gerade gegenteiliger Meinung. Eben wegen dieser Zeit sollte man in Gold und auch in Silber investieren. Banken verkaufen im Prinzip nur an Anleger. Große eigene Bestände haben nur Notenbanken. Und hier gibt's mehr Käufer als Verkäufer.

Ich kaufe momentan sogar mehr Silber aus genau den genannten Befürchtungen. Mag sein das ich nicht immer den tiefsten Punkt habe, aber momentan ist doch langfristig gesehen eine super Nachkaufgelegenheit. Wer hätte das im Frühjahr gedacht. Ich kaufe doch nicht wenn Silber, vieleicht auch nach masiven Rückschlägen, wieder oben ist. Meine Erfahrung im Leben ist immer dann kaufen wenn's nicht so gut aussieht und nichts kaufen wenn die Märkte extrem positiv gestimmt sind. Gilt meiner Meinung auch für Aktien.

Ich schätze Benno sehr. Aber man sollte in Geld und Goldsachen einfach seiner eigenen Meinung folgen. Mindestens so gut wie eine Glaskugel oder eine Chartanalyse. Kurzfristig mag er vieleicht recht haben. Langfristig sieht man doch selbst als Blinder wohin die Reise geht.

Chinese

Beitrag 17.10.2011, 19:01

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
Leonhard hat geschrieben:Edelmetallpreise?

Hallo zusammen, ich würde mich selbst nicht gerade als Pessimisten bezeichnen, aber für die nächsten 6 - 12 Monate, sehe ich es schon als gewagt an eine größere Summe in Gold oder auch Silber zu investieren.
Gruß Leonhard
Leonhards Meinung drückt ein kurzfristiges Denken aus. Der Horizont bei der Anlage in Edelmetallen sollte sich auf 20 Jahre und mehr erstrecken. Von 1990 bis heute regelmäßig gekauft habend (natürlich viel zu wenig, aber das weiß man ja immer erst hinterher), müßte Gold auf etwa 600 $ und Silber auf etwa 7 $ fallen, um mich ins Minus zu bringen. Wenn dieses Szenario aber auch nur annähernd eintreten würde, so würde ich nur eines tun: in Staffeln kaufen, kaufen, kaufen.
Im übrigen kann ich den im Zitat zum Ausdruck gebrachten Pessimismus bezüglich Gold und Silber nicht teilen. Mein Pessimismus erstreckt sich vielmehr auf die Politik, deren Unfähigkeit zu wirtschaftlichem Denken und Handeln Deutschland heute schon in eine irreparable Verschuldung gebracht hat. Im vergangenen Jahrhundert hatten wir nur zweimal einen ähnlichen schnellen und rapiden Anstieg der Schulden zu verzeichnen, bei Vorbereitung und Durchführung der beiden Weltkriege. Die Geschichte hat gezeigt, daß eine solche Verschuldung immer zum hemmungslosen Drucken von Papiergeld führt und daß der Besitz von Edelmetallen in solchen Zeiten ein unabdingbares wichtiges Standbein war. Wer es nicht miterlebt hat, sollte sich informieren lassen.

Beitrag 17.10.2011, 19:06

Benutzeravatar
Leonhard
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27.04.2010, 16:20
Hallo Chinese,

erstens bin ich da ganz deiner Meinung, dass man sich auf sein Bauchgefühl verlassen sollte.
Das Bauchgefühl entwickelt sich zum Teil ja auch aus diesem Forum.

Auch langfristig sehe ich die Zukunft für Silber sehr positiv.

Die Würze in einem Forum liegt ja auch darin, dass nicht alle einer Meinung sind, selbst die Analysten sind dies nicht.

Gruß Leonhard

Beitrag 03.11.2011, 17:05

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Warum profitiert Silber momentan nicht vom steigenden Goldkurs?
Steigt Gold, bleibt Silber auf dem gleichen Niveau, fällt Gold, fällt auch Silber???
Wo ist da die Kausalität... smilie_08

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 03.11.2011, 18:00

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
Warum profitiert Silber momentan nicht vom steigenden Goldkurs?
Steigt Gold, bleibt Silber auf dem gleichen Niveau, fällt Gold, fällt auch Silber???
Ich erkläre mir das so:
Ich kann mir nicht vorstellen das dies vom physischen Markt kommt.
Berichten zufolge wurden so viel Barren und Münzen den letzten Monat verkauft wie selten zuvor.
Aber:
Die Margine ist ja wie wir wissen erst im Mai und dann am 24. Sept nochmals erhöht worden.
Am Terminmarkt wird ein vielfaches dessen was am physischen Bestand existiert gehandelt.
Diesen Handel schätze ich z.Zt sehr schwach ein.
Dann wird der Silbermarkt auch noch konjunkturell viel stärker als der Goldmarkt beeinflusst.
Silber ist zur Hälfte ein Industriemetall und wenn nun der Industrie die Puste ausgeht und z.B. weniger Autos geordert werden (in jedem Auto sollen ja ca. 2 OZ Silber stecken) wer wettet dann auf Silber.

Wie man sieht ist Platin auch ein Industriemetall und nun billiger als Gold.

Als letztes und das ist auch einer der Hauptgründe so vermute ich ist das der Silbermarkt stark manipuliert wird.
Böse Zungen behaupten das der Silberpreis im Auftrag der FED von den Bullionbanken über den Futuresmarkt an der COMEX unterdrückt wird.

Aber letztendlich bn ich zuversichtlich das die Preise steigen werden und wieder ein gesundes Verhältnis zwischen Gold und Silber herschen wird.

smilie_17

Beitrag 03.11.2011, 20:32

Benutzeravatar
SILBERDOLLAR
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 20.03.2011, 20:46
Frankenstein hat geschrieben:
Aber letztendlich bn ich zuversichtlich das die Preise steigen werden und wieder ein gesundes Verhältnis zwischen Gold und Silber herschen wird.

smilie_17
dein wort in gottes ohr !

ich halte auch nach wie vor an silber fest smilie_01

geht es der wirtschaft wirklich viel schlechter als vor etwa einen halben jahr? es werden bestimmt genauso

viele autos gebaut, handys hergestellt, in solarenergie investiert...

wir befinden uns in einer schulden / finanzkrise.. aber von einer wirtschaftskrise kann NOCH nicht die rede sein...

oder lieg ich da jetzt falsch? hm smilie_08

der eher schlechte silberpreis hat doch nichts mit der immer noch guten w.lage zu tun - der wird durch

investoren oder anderen 'finsteren mächte' stark beeinflusst... und das gibt mir schon länger zu denken

- und zwar derart das einem wirklich zweifel kommen künftig weiter in silber zu investieren... leider

Beitrag 12.11.2011, 22:14

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
Kurze Frage:
Habt ihr Infos wegen einer neuen Margin-Erhöhung für Silber, welche schon am Freitag 11.11.11 vollzogen worden sein soll?
Ein Scherz? smilie_08
Das könnte ja am Montag mal wieder einen kräftigen Rückgang bedeuten.
Ich habe das in dem Bericht von Thorsten Schulte dem "Silberjungen" gesehen.
http://www.daf.fm/video/daf-spezial-sil ... 55157.html

Beitrag 12.11.2011, 23:16

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Frankenstein hat geschrieben:Kurze Frage:
Habt ihr Infos wegen einer neuen Margin-Erhöhung für Silber, welche schon am Freitag 11.11.11 vollzogen worden sein soll?
Ein Scherz? smilie_08
Das könnte ja am Montag mal wieder einen kräftigen Rückgang bedeuten.
Ich habe das in dem Bericht von Thorsten Schulte dem "Silberjungen" gesehen.
http://www.daf.fm/video/daf-spezial-sil ... 55157.html
Schau mal auf das Datum der Messe...und was morgen für ein Datum ist smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 13.11.2011, 03:57

Benutzeravatar
Brainwashed
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2011, 14:59
Silberdollar; ich halte auch nach wie vor an silber fest
Das würd ich dir, sofern es deine Lebenserwartung zulässt auch für die nächsten 20-30Jahre raten.
Wenns wirklich "knapp" wird dann jucken niemanden mehr die "Zettelpreise". Dann gehts ums physische
und ich bin mir sehr sicher das wir dann in welcher "Verrechnungseinheit" auch immer eine wesentlich
höhere Kaufkraft per Unze sehen als heute. :D
Egal welches Au Ag ratio dann vorherrscht....

Denk da etwa an 1Unze Ag für ein üppiges Abendessen zu zweit im Restaurant smilie_02
der Dumme lebt von der Arbeit, für den klugen sorgt der Staat

Beitrag 13.11.2011, 10:03

Benutzeravatar
Eber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 06.10.2011, 23:00
Wohnort: Süden von München
Brainwashed hat geschrieben:
Silberdollar; ich halte auch nach wie vor an silber fest
Denk da etwa an 1Unze Ag für ein üppiges Abendessen zu zweit im Restaurant smilie_02
McDonalds? musste ich unbedingt loswerden ... :-)
Aber im Ernst: diese Kristallguckerei ist nicht wirklich zielführend. Ich sehe gerade Silber als Industriewerkstoff völligen unberechenbaren Schwankungen ausgesetzt. Niemand weiss, wozu der Stoff künftig gebraucht wird. Neue Energiespeicher, Solarzellen, etc. alles ist möglich...
Auf meinem Grabstein soll stehen:“Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!“

Beitrag 13.11.2011, 23:38

Benutzeravatar
Brainwashed
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.07.2011, 14:59
@ Eber,
richtig! Aber ich glaube das wir grad einen Paradigmenwechsel beim Silber erleben. Es ist nach wie vor mehr Industriemetall, jedoch scheint der monetäre Aspekt in den letzten Jahren wieder mehr an Gewicht zu bekommen.

Klar weiß man nicht wie es in 20Jahren mit Verbrauch, Recyceln usw. aussieht nur eins ist sicher
Silber wächst nicht so schnell nach :lol:
der Dumme lebt von der Arbeit, für den klugen sorgt der Staat

Antworten