Gekapselt oder gradiert?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.12.2011, 11:51

heidelberg
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 22.12.2011, 17:39
Hallo, zuerst Frohe Weihnachten!

Heute meine Frage ist: lieber original gekapselt oder besser neutral gradiert?

In den USA sind die meisten Münze durch dritte Partie gradiert, wie PCGS und NGC etc. Eine seltene Münze mit einem guten Grading wie Mint State oder Proof 69 oder 70, besser noch mit deep cameo, first strike, etc., könnte bei der Auktion einen vielfachen Erlös erzielen.

Das ist in Deutschland eher selten, obwohl PCGS seit Okt. 2010 eine Filiale in Paris geöffnet hat. Man behauptet die Erhaltung mit original gekapselt. Aber die Erlöse hier sind auch deutlich niedriger. Es ist auch bei ebay.com und ebay.de zu bemerken.

Ich habe bis jetzt einige neue normale Münze, wie 2011 China Silber Panda 1 Unze und 2011 American Silber Eagle 1 Unze gradieren lassen, weil diese kann man ansonsten sowieso nicht viel verkaufen.

Was ist eure Meinung oder Erfahrung?

Vielen Dank in voraus

Heidelberg

Beitrag 25.12.2011, 17:35

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Gradieren bedeutet etwas ganz anderes! Was du meinst ist graden.

Gegradete Münzen sind vor allem in den USA beliebt. Ansonsten legen deutsche und chinesische Sammler eher Wert auf die Originalverpackung. z.B. Pandas in Kapsel und Folie. First Strike ist auch eher subjektiv, weil die Münzen welche als erstes ausgeliefert werden nicht unbedingt diejenigen des Erstabschlages des Stempels sein müssen. Zudem werden mehrere Stempel für die Prägeserien verwendet und jeder Stempel fällt qualitativ etwas anders aus.

Beitrag 25.12.2011, 19:22

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
ist doch Wurcht,wichtig ist doch was gemeint ist.
Eine subjektive Beurteilung des Erhaltungsgrades einer Münze in einer durch den Beurteilten ausgegebenen
Verpackung,zum Teil mit Zertifikat.
Daher nichtssagend.Es stellt keine unabhängige Expertise da.
Ist also ein nicht einklagbare Einschätzung über den Zustand einer Münze,egal wie sich die Firma nennt.
Im Streitfall kann nicht geklagt werden.
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 25.12.2011, 19:33

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Der richtige Begriff ist schon wichtig. Im Übrigen wäre es der Beurteilende, der Beurteilte ist die Münze, aber lassen wir die Kleinlichkeiten. :P

Warum willst du klagen? Im Grund legen die Firmen einen - nach Ihrer Skala - greifbar festen Wert fest, welcher einen Zustandsvergleich der Münzen zulässt.
Welche Expertise wäre denn unabhängig? Da bewerten immer nur Menschen, also wäre das sowieso subjektiv. Eine herkömmliche Expertise ist auch nur ein bedrucktes Blatt Papier :roll: Auch schauen sich z.B. bei NGC mehrere Gutachter die Münzen an.
Sicher gab es auch da schon Fehler und Fehlbeurteilungen - auch scheint der Qualitätsmaßstab etwas zu sinken in den letzten Jahren, aber das muss jeder für sich entscheiden ob er die gegradeten Münzen bevorzugt.

Ich für meinen Teil kaufe lieber in Originalverpackung als diese Plastikdinger.

Beitrag 25.12.2011, 19:41

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Für die Fehler ist die Tastatur schuld smilie_16

Das was wir beide meinen ist im Ergebnis das

Gleiche....selbe.....identisch...
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Beitrag 25.12.2011, 21:04

heidelberg
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 22.12.2011, 17:39
smilie_13

Sawyer hat alle Rechte. Ich habe verwechselt. Aber Danke auch an Eurone.

NGC hat jetzt early release statt first strike benutzt.

Ich habe auch das Gefühl, es gibt immer mehr gute gegradete Münze.

Das Thema ist in den USA und jetzt auch in China sehr heiß diskutiert.

Heidelberg

Beitrag 26.12.2011, 09:42

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Bei den Gradern wurden auch schon Fälschungen gegradet. Ist also auch kein 100%iges Ding. Zudem werden auch schon (vor allem in China) Münzen mitsamst den Slabs gefälscht.

Antworten