Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 19.06.2014, 19:41

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Meine letzte Order datiert vom 04.06.2014, nach dem AU-Chart war es der Tiefpunkt....
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 19.06.2014, 19:46

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Wem der Kurs aktuell zu hoch ist, muss nur noch ein wenig warten... :P

Wie gut, dass zu jedem Anstieg auch die Gegenmeinung gibt:
http://www.goldseiten.de/artikel/210553 ... stand.html

smilie_15
gregory

Beitrag 19.06.2014, 19:51

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2273
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Geldsammler hat geschrieben:Soll ich Dir jetzt Beispiele raussuchen oder machst Du es selbst?
Lass es mich anders formulieren: Euro und Dollar sind wesentlich zu hoch bewertet im Vergleich zu Gold. Sonst würde man das Zeug physisch nämlich nicht kaufen wie blöd. Und offensichtlich bin ich nicht allein, wenn man mal die Exportzahlen der Schweizer Raffinerien ansieht.
Ja, nenn doch mal bitte konkrete Zahlen, die belegen, dass Gold im historischen Vergleich aktuell "absolut unterbewertet" ist! Ich lese das hier so oft, aber bisher habe ich noch nie Zahlen genannt bekommen, die das tatsächlich belegen. (Und wenn ich Gegenbeispiele nenne werden die nur ignoriert.) Man sollte doch meinen, dass man nach einem Anstieg von Gold um das mehrfache der Inflationsrate gegenüber den Währungen im gleichen Zeitraum nicht mehr von einer Unterbewettung sprechen kann.

Gold wurde früher genauso physisch gekauft. Da war das ganze nur unauffälliger, weil es in der Regel im gleichen Keller liegenblieb und nur der Besitzer wechselte. Heute sieht das ganz dramatisch aus, weil es nach Osten abfließt. Das belegt m.E. aber nicht eine fundamentale Unterbewertung.

Beitrag 19.06.2014, 19:55

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Der verlinkte Text ist aber von 10:00 Uhr, als der Anstieg noch ein paar Stunden in der Zukunft war ;)
Aber recht hast Du....man sollte sich von der Rakete heute nicht naiv mittragen lassen.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 19.06.2014, 19:56

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…auf die Schnelle habe ich keine Zahlen zur Verfügung…

Nur soviel dazu: früher (1920 bis 80ziger, frühere Zahlen habe ich nicht) hatte Gold & Goldminen einen prozentualen Anteil am Weltvermögen von ca. 20-25%. Heute liegen diese Werte deutlich unter einem %.

Für mich ein deutliches Indiz einer Unterbewertung in einer Welt, wo Geld gedruckt wird in einem Volumen, als gäbe es kein Morgen... :roll:
gregory

Beitrag 19.06.2014, 19:59

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
@Polkrich

die Analyse ist unabhängig vom Anstieg der letzten Stunden, dieser kann in ein paar Stunden auch schon wieder weg sein smilie_02
gregory

Beitrag 19.06.2014, 19:59

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Stimmt. Bei diesen Zahlen besteht zumindest Korrekturbedarf beim Gold. Die G-S-Ratio spricht ein Übriges.

ES steigt weiter. AU schon 30 Euro im Plus (lt. Gold.de, 21:00 Uhr).
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 19.06.2014, 20:13

Benutzeravatar
McSilver
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 24.09.2013, 09:12
Wohnort: Sachsen
Tja nun sind es schon 40 Dollar die es nach oben geht!

Und ich muss sagen ich bin echt enttäuscht von den Goldmännern wo die uns doch einen Goldpreis von 1050 Dollar vorhergesagt haben. Aber naja vielleicht haben die auch gestern nur alle was falsches gegessen und sitzen jetzt alle mit Durchfall auf dem Lokus. Ich will mal hoffen das die bald wieder gesund werden damit ich mir doch noch günstig den Goldenen Wolf aus Kanada besorgen kann.
McSilver
___________
Bewertungen:
http://www.gold.de/forum/mcsilver-t8235.html
http://www.silber.de/forum/mcsilver80-t17333.html

Beitrag 19.06.2014, 20:59

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2273
Registriert: 08.03.2012, 05:49
1107greg hat geschrieben:Nur soviel dazu: früher (1920 bis 80ziger, frühere Zahlen habe ich nicht) hatte Gold & Goldminen einen prozentualen Anteil am Weltvermögen von ca. 20-25%. Heute liegen diese Werte deutlich unter einem %.
Okay, das ist ja schon mal ein Ansatzpunkt. Mal schauen, ob sich da noch detailliertere Zahlen finden lassen ...
1107greg hat geschrieben:Wieviel sind 11t eigentlich umgerechnet in Länge mal Breite mal Höhe - würde das überhaupt in meinen Minikeller von 4qm passen? Fragen über Fragen... :shock:
Das sollte einen Würfel mit einer Kantenlänge von ca. 83cm ergeben. Der passt also locker in deinen Keller. Die Frage ist nur, wie du den da reinbekommst. smilie_02

Beitrag 19.06.2014, 21:03

donnyflame
Sonst würde man das Zeug physisch nämlich nicht kaufen wie blöd.
Wir haben in letzter Zeit den größten Abverkauf seit XX Jahren gesehen. Wie man darauf schließt das "irgend jemand wie blöd kauft" erschließt sich mir überhaupt nicht. Ich hab da leider zu wenig Fantasie sorry :(

Das der asiatische Raum seinen "Rückstand" in Gold ausgleicht erscheint mir nur logisch. Daraus eine Unterbewertung für Gold herzuleiten kann man machen, aber man darf nicht hoffen das jeder diesen Gedankengang versteht. Ich verstehe ihn so nicht. Da fehlt der logische Zusammenhang abgesehen von Spekulationen über chinesische Goldwährungen oder ähnliches.

Vielleicht sollten wir uns mal darauf einigen was eine Unterbewertung überhaupt ist.

Ist das der Fall wenn etwas in kurzer oder langer Zeit stark steigt? Oder wie definiert man sowas für Gold ?

Man kann zwar die Förderkosten als Grundlage nehmen. Ob das einem weiterhilft ist dann eine andere Frage.

Vielleicht hat jemand eine Grafik die durchnittliche Förderkosten und den Goldpreis über eine gewisse Zeit veranschaulicht. Würde mich mal interesieren.

Wenn man Gold als Inflationsschutz nimmt müsste man dann die Inflation und den Goldpreis anstiegt vergleichen. Dann lässt sich aber sehr klar darstellen das wir in den letzten Jahren eine klare Übertreibung hatten.



Grüße
DF

Beitrag 19.06.2014, 21:08

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Etwas über heute, und im jahrelangen Durchschnitts-Ratio zum Öl müsste Gold aktuell bei über 1700 Dollar stehen.

http://www.mining.com/gold-price-is-on- ... rge-88977/

Beitrag 19.06.2014, 22:01

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Hallo MaciejP,

sorry musste mit gerade die Arte-Doku "Der Banker" reinziehen. Suche morgen mal ein paar Anhaltspunkte für meine Sicht der Dinge raus. Gibt natürlich immer auch Gegenargumente. Letztlich muss man aber über d en Glaubenspunkt reden, ob Gold heute noch Geld ist oder nicht. Und das ist eben eher eine Glaubens- oder eine Gefühlsfrage. Wenn ich mir aber aindien und china ansehe, scheint die Mehrheit der Weltbevölkerung davon auszugehen.

Beitrag 19.06.2014, 22:05

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Hallo Donnyflame,

leider hast Du keine Zahlen für die massiven physischen Abverkäufe vorgelegt. Würde mich auch wundern, wenn die existieren. Ich suche auch hier morgen Zahlen für die Austrocknung des physischen Marktes raus. smilie_24

Was die Inflation angeht: hier der inflationsbereinigte Goldpreis in US-Dollar. Eine Übertreibung kann ich hier noch nicht erkennen. Weitere Links folgen wie gesagt morgen.

http://www.myprivatmuenze.de/wissen/gru ... age001.png

Beitrag 19.06.2014, 22:44

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Hallo MaciejP,

Danke für die Berechnung - das Zeug ginge ja tatsächlich in 15Kg Barren abgepackt in meinen Keller... smilie_01 smilie_02

Nur das Schleppen dauert wahrscheinlich ein wenig ... smilie_20
gregory

Beitrag 19.06.2014, 23:11

donnyflame
Hm, ich finde anderes:

http://de.wikipedia.org/wiki/Goldpreis# ... 7-2011.svg

Die benutzen Quellen findet man in den Details der Grafik.

Zum Abverkauf siehe Charts. Preisverfall heißt nix anderes als mehr verkäufer als käufer. Wenn du es genau wissen willst musste ein paar Seiten in diesem Faden zurückblätter. Da hatten wir schon x-mal World Gold Council Statistiken die gezeigt haben das physische Abverkäufe im ETF-Bereich waren.


Siehe Tabelle weiter unten:

http://www.gold.org/supply-and-demand/g ... and-trends



PS:

myprivatmuenze.de

Muss ich da ehrlich noch was dazu sagen ? :)

Grüße
DF

Beitrag 19.06.2014, 23:44

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Sorry, habe jetz auf die Schnelle keinen anderen Link gefunden.
Deine Argumentation klingt zunächst logisch, keine Frage.
Ich gehe morgen mal mit einer Gegenargumentation drauf ein. Zunächst muss ich mich aber mit Belegen bewaffnen. smilie_02

Bis dahin: smilie_03

Beitrag 19.06.2014, 23:45

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Greg, ich kann Dir beim Tragen helfen. Und natürlich ein paar Lasten dabei abnehmen.

Beitrag 20.06.2014, 00:15

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Das wäre ja sehr nett..aber ich fürchte ich hab nicht genug FIAT für die paar t AU... smilie_20
gregory

Beitrag 20.06.2014, 01:47

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2273
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Ich hab jetzt auch noch etwas gesucht und muss sagen, ich finde es echt schwer da verwertbare Datenreihen zu finden. Das Beste sind vielleicht noch die hier gelisteten Ratios von Geldmengen zu Goldpreis. Wenn man mal annimmt, die gesamte handelbare Goldmenge wäre konstant, was ja halbwegs stimmen sollte, dann lieferten die Ratios doch eine gute Annäherung an den Wert von Gold gegenüber dem US-Dollar.

Die Reihen enthalten noch nicht den großen Preisverfall, die Ratios vom 09.06.2014 sind für M1 2,3 und für M2 9,1 (Daten von der St. Louis Fed; Goldpreis 1250 USD). Insgesamt sieht es also sehr danach aus, als würden die Ratios von ihrem Extrempunkt 2011 wieder zurück in die andere Richtung pendeln. Was hieße, Gold wäre gerade dabei eine historische Überbewertung wieder zu normalisieren - von Unterbewertung ist da keine Spur. smilie_06

Interessanter wäre aber ein Blick auf die Marktkapitalisierung. Datenreihen von Bonds und Aktien habe ich schon gefunden. Falls jemand noch einen Link zu Datenreihen für Gold, Silber und/oder Rohstoffen anbieten könnte, würde ich mir mal die Mühe machen, das alles in einer Grafik zusammenführen.


Als Ergänzung noch ein Blick auf die Goldminen. Der folgende Chart zeigt den die relativen Entwicklungen des NYSE Arca Gold BUGS Index (HUI) und des Philadelphia Gold and Silver Index (XAU) gegenüber dem S&P 500. Dort sind wir von einer Überbewertung schon wieder ein gutes Stück entfernt, es ist aber noch Luft nach oben vorhanden.

Bild

Der nächste Chart zeigt den HUI und XAU im Verhältnis zu Gold. Aus dieser Perspektive kann man schon von einer historischen Unterbewertung der Minenaktien sprechen.

Bild

Beitrag 20.06.2014, 06:50

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Kaum wird die 1300 USD-Marke geknackt muss ich meinen letzten Beitrag schon auf der vorhergehenden Seite suchen. :wink:

Ohne jetzt einige mit CT zu langweilen. Aber so richtig ist das noch nichts.....dazu kommt noch, dass derartige Trends, die so schnell und so steil nach oben schießen nicht von langer Dauer, heißt, beständig sind.

Also, Ruhe bewahren und sich den schönen Dingen widmen. Fahrrad fahren, Wandern, das Cabrio rausholen, Sonne tanken, über's Wochenende in den Kurzurlaub, Freunde einladen....

Ach ja, ist das Leben nicht schön ohne "permanent Spot-watching"? :wink:

Ein schönes Wochenende all den Zittrigen und all den alten Hasen und Häschen. smilie_24
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Antworten