Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 06.01.2016, 18:58

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Wenn überhaupt, ist es wohl eher die Geschichte zwischen Saudi-Arabien und Iran, die den Goldpreis treibt.

lifesgood

Beitrag 07.01.2016, 04:58

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Gute Perspektiven
2016 – Wendejahr für Gold

Etliche Experten gehen davon aus, dass wegen der Zinswende in den USA die Talfahrt des Goldpreises im Jahr 2016 weitergeht. Es dürfte aber ganz anders kommen als viele Experten erwarten.

http://www.finanzen100.de/finanznachric ... 23_234910/

Beitrag 08.01.2016, 10:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3337
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Sicherer Hafen gesucht

Im Crash beginnt Gold zu glänzen

Während die Aktienmärkte rund um den Globus kräftig einbrechen, wird der Goldpreis seinem Ruf als sicherer Hafen gerecht und klettert auf ein Mehrwochenhoch. In den vergangenen Jahren waren solche Erholungen nur ein Strohfeuer – diesmal dürfte es anders sein:

http://www.teleboerse.de/rohstoffe/Im-C ... 21901.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.01.2016, 11:24

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1563
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Dragonh3art hat geschrieben:Habe ich etwas nicht mitbekommen ?
Ist es die Panik wegen China der Dax geht runter und alle flüchten in Gold.
Oder warum geht Gold die ersten Tage so gut ?

Hat jemand eine erklärung ?
Alle Jahre wieder. Vor Weihnachten geht der Kurs Richtung Süden, zu Jahresbeginn geht's dann wieder etwas audwärts. Der Grund ist ganz einfach in der Betriebswirtschaft zu suchen: Vor Jahresende werden viele Papierpositionen aus Bilanzgründen glatt gestellt. Im neuen Jahr gibt's dann wieder frisches Zockerbudget, mit dem dann neue [s]Wettscheine[/s] Derivate gekauft werden.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.01.2016, 13:00

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Wenn Chines Börse zusammenbricht,hat es die gleichen Folgen wie 1998/99
als der japanisch Markt einbrach!
Nur noch fatalere Folgen durch die Globalisierung der Märkte...

Beitrag 08.01.2016, 13:54

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ginsterkatze hat geschrieben:Wenn Chines Börse zusammenbricht,...
Hier irrt der Vorruheständler gleich zweimal:
Der chin. Aktienmarkt ist fast nur ein BINNENMARKT...
nix mit Vergleich zu Japan.
Die Folgen sind nur in panischer Diskussion von "Experten" fatal.
Auch die chinesischen Börsen haben mit der tatsächlichen Entwicklung
der Wirtschaft nur noch wenig Gemeinsamkeiten--und ein
Wachstum von 5...7%,wo ist da Panik??
Schau das "Wachstum" hier genauer an,da wäre eher Panik angesagt...
und das trotz "Willkommenskultur",nicht nur in Köln :twisted:
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 08.01.2016, 14:00

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Sicherer Hafen gesucht

Im Crash beginnt Gold zu glänzen

Während die Aktienmärkte rund um den Globus kräftig einbrechen, wird der Goldpreis seinem Ruf als sicherer Hafen gerecht und klettert auf ein Mehrwochenhoch. In den vergangenen Jahren waren solche Erholungen nur ein Strohfeuer...
... so wie auch in diesem Jahr !

Ich find die Prognosen der Experten immer wieder zum totlachen. Zum Glück hab ich so viele Leben.

Der eine Experte prophezeit den halben Weltuntergang weil Chinas Börse wackelt, der nächste prophezeit die Flucht in Gold weil Chinas Börse wackelt...
Ja WEM glaub ich denn nun ? smilie_08
Ach ja, den Goldabsturz weil die FED's den Leitzins angehoben haben nicht zu vergessen... hat man echt brutal gemerkt ... smilie_10

Schade, dass hier immer noch hauptsächlich die Prognosen der größten Dummschwätzer gepostet werden, statt seine eigenen Gedanken kundzutun smilie_54
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.01.2016, 17:04

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
LunarBerlin hat geschrieben:
Schade, dass hier immer noch hauptsächlich die Prognosen der größten Dummschwätzer gepostet werden, statt seine eigenen Gedanken kundzutun smilie_54
Na dann fang doch einfach damit an, eigene Gedanken kundzutun.

lifesgood

Beitrag 08.01.2016, 17:23

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
Habe ich vor gar nicht langer Zeit zuletzt erst getan, und habe ich auch dieses Mal getan...
Vielleicht mal zwischen den Zeilen lesen ;) Obwohl, das war nicht mal zwischen den Zeilen versteckt...
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.01.2016, 17:28

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3337
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Danke, LunarBerlin, für Deine persönliche Goldpreisprognose, die ist wirklich äußerst interessant. Denke, die hilft hier vielen bei ihren persönlichen Entscheidungen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.01.2016, 17:32

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier eine Erinnerung,ein paar Tage zurück vom 29.12.2015:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
tobi-nb hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben: Wobei es natürlich eindeutig eine Straftat (Betrug) ist, am Beispiel Pflegefall Sozialleistungen in Anspruch zu nehmen und gleichzeitig das vorhandene Vermögen zu verschweigen.
Rein rechtlich gesehen: ja.
Vertritts du etwa die Auffassung, dass u. a. die hier im Forum Angemeldeten gefälligst für deine evtl. Pflege zu bezahlen haben, während du dein Vermögen lieber für dich behältst? smilie_08
Nein, allerdings wird durch eine solche Gesetzgebung der Sparende bestraft und derjenige entlastet, der sein Geld mit vollen Händen ausgibt und keinerlei Rücklagen bildet. Nicht zu reden von den Menschen, die genau wissen wie sie sich bei Bedarf arm rechnen können und einen Vorteil gegenüber denen haben, die das nicht können bzw. nicht skrupellos genug dafür sind.
Auch gibt es genügend Menschen, die z. B. von ihren Eltern in Kindheit und Jugend schlecht behandelt worden sind und im Bedarfsfall (Pflegefall) nun für diese auch noch zur Kasse gebeten werden.
Meines Erachtens nicht ganz ausgereift das Gesetz.
Und wo ist bitteschön die Goldpreisprognose??
smilie_18
T.
P.S.Etwas mehr selbstkritische Betrachtung--und das Weglassen vom Geschwätz der Medien
würde unserem Forum gut zu Gesicht stehen,noch besser durch EIGENE Denk-und Sichtweise smilie_24
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 08.01.2016, 19:18

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Danke, LunarBerlin, für Deine persönliche Goldpreisprognose, die ist wirklich äußerst interessant. Denke, die hilft hier vielen bei ihren persönlichen Entscheidungen.
Die trifft wenigstens noch eher zu, als die gequirllte ***, die von den die Experten *hust* von sich geben, die Ihr hier so toll zitiert.
Die helfen mir nämlich auch uuuuunglaublich weiter...

Aber eine Frage sei gestattet: wie helfen mir denn die Schrottprognosen der Experten *hust* bitte weiter? Siehe China, oder Leitzinserhöhung... Da haut doch keine einzige Aussage hin!

Und DESWEGEN verstehe ich nicht, warum immer nur dieser Mist verlinkt wird :(
Zuletzt geändert von LunarBerlin am 08.01.2016, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 09.01.2016, 10:47

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
Da oft genug vom Thema abgewichen wird, denke ich mal der folgende Beitrag ist sogar noch ganz passend :)

Ich möchte mal in aller anonymen Öffentlichkeit kundtun, das ich einem anderen User meinen höchsten Respekt zolle !
Nämlich Vfl Bochen 1848 !

Er hat einen sich anbahnenden Beef (hach was liebe ich die moderne Sprache) beendet, indem er mir eine persönliche Nachricht als Friedensangebot geschickt hat.
Und das finde ich eine super Art und Reaktion. WÜrde ich mir viel öfter wünschen hier.

Da es dabei eben um die Goldpreisprognosen geht, möchte ich meine bescheidene Meinung dazu hier auch noch einmal sachlich aber deutlich kundtun:

Ich sehe die Sinnhaftigkeit dieses Threads nicht ! Jedenfalls nicht in der Art und Weise in der er genutzt wird.

Was bringen mir Prognosen von "Experten", die nur Müll von sich geben ?

Als die FED's den Leitzins anheben wollten, haben 95% geschrieben, der Goldpreis wird in ein Loch fallen. Die restlichen 5% haben gar nichts gesagt.
Ergebnis: Den Goldpreis hat die Anhebung nicht gejuckt, er blieb stabil.

Als in China der AKtienmarkt das erste Mal in diesem Jahr geschlossen wurde als er zu schnell zu tief abgestürzt ist, haben 95% der "Experten" geschrieben, der Goldpreis wird in ein Loch fallen.
Ergebnis: Den Goldpreis hat es wieder nicht gejuckt, er blieb stabil.

Als in China zum zweiten Mal der Aktienmarkt geschlossen wurde weil er wieder abgestürzt ist, haben 99% der "Experten" geschrieben, der Goldpreis wird in ein Loch fallen. 1% war immerhin so intelligent und hat gesagt er bleibt stabil, weil er die Hoffnung hatte, es ist so wie beim letzten Mal, nicht etwas weil er Ahnng davon hatte geshweige denn DIE Glaskugel.
Ergebnis: Der Goldpreis ist sogar um mehrer Prozentpunkte gestiegen !!

Und jetzt sagt mir, was ich mit solchen "Experten" Meinung soll ?!

Ich hab mir vor einiger Zeit mal den Spaß gemacht, und die ganzen alten Prognosen hier durchgelesen... bis vor dem großen Absturz und auch danach..
Zum totlachen, da lag keiner der "Experten" auch nur ansatzweise auf dem richtigen Weg...

Und wie sollen sich dann Neulinge mit sowas auseinander setzen ? Vom Prinzip erzahält man Ihnen doch nur Müll.

Da sähe ich es lieber, wenn die alten Hasen Ihre Erfahrung posten, schreiben was wahrscheinlich passieren KÖNNTE, aber wie z.B. zum Thema China dann auch irgendwann mal schreiben: "Erinnert Euch an Januar 2016, da ist der Goldpreis sogar gestiegen als der Aktienmarkt abgestürzt ist..."

Aber das wäre dann eben Ihre eigenen Meinung / Erfahrung...

Und MEINE habe ich kundgetan:

Wie jedes Jahr seit dem Crash ist der Goldpreis zum Jahresende in die Knie gegangen, am Jahresanfang hat er einen Schub bekommt (2015 bedingt durch den Kauf von Anleihen im Wert von über 1 Billion Euro von der EZB sogar sehr stark), und der sich im Laufe der Wochen wieder relativieren wird.


Und sowas ist es eben, was ich mir für die Zukunft dieses Threads eher wünsche, als das Verlinken von "Experten" Meinungen...
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 09.01.2016, 17:13

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Ja,aber das Leben ist kein Wunschkonzert (und dieses Forum auch nicht).
Schönes Wochenende smilie_24
Grüsse!!

Beitrag 10.01.2016, 06:50

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
SEHR hilfreich, vielen Dank.
Da fällt mir nur zu ein: Wenn man nichts zu sagen hat, einfach mal die Klappe halten :)
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 10.01.2016, 10:37

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... vielleicht auch selbst mal dran halten.

Ansonsten finde ich durchaus, dass in einen Thread der sich Goldpreisprognosen nennt, auch Goldpreisprognosen reingehören, egal von wem sie stammen.

Wenn der eine oder andere sie dann für Mist hält, ist das doch ein prima Ausgangslage um darüber zu diskutieren. Das wären dann mal konstruktive Beiträge und würden dem Forum deutlich mehr bringen als das ständige Gemeckere.

Was den Zinsschritt angeht, den Du hier immer als Beispiel anführts. Es gingen doch die meisten Prognosen und auch ich selbst davon aus, dass dieser im Goldpreis schon mehrfach eingepreist ist.

An der Börse wird Zukunft gehandelt da reagieren die Märkte auf die Ankündigungen einer Maßnahme, wenn sie dann umgesetzt wird, tut sich nicht mehr viel. Anders ist es nur wenn eine solche Maßnahme unangekündigt vorgenommen wird, wie das Ende der Bindung des Frankens an den Euro.

Und mal ganz ehrlich bei dem politischen, wirtschaftlichen und währungstechnischen Minenfeld in dem wir uns derzeit bewegen, ist jede Prognose Nonsens. Ganz einfach deshalb weil durch ein einziges Ereignis die ganze Prognose hinfällig sein kann.

Und das Bedürfnis eigene Einschätzungen zu schreiben, nimmt mit steigender Anzahl derer, die nur rummeckern und alles als "Mist" bezeichnen, was nicht ihrer Meinung entspricht, drastisch ab. Wenn man dann noch den Eindruck hat, dass das Gegenüber eher auf Krawall gebürset, als an einer sachlichen Diskussion interessiert ist, tendiert sie gegen 0.

Just my two cents ...

lifesgood

Beitrag 10.01.2016, 11:09

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
"Und mal ganz ehrlich bei dem politischen, wirtschaftlichen und währungstechnischen Minenfeld in dem wir uns derzeit bewegen, ist jede Prognose Nonsens. Ganz einfach deshalb weil durch ein einziges Ereignis die ganze Prognose hinfällig sein kann."

smilie_01 smilie_02
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 10.01.2016, 12:43

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
Wenn man Kritik und das kundtun von Wünschen als Gemecker oder "auf Krawall gebürstet" bezeichnet hast Du mit Sicherheit Recht...
Das man dann auch mal einen Beitrag der nicht im Ansatz hilfreich und auch sonst völlig sinnfrei ist, dementsprechend kommentiert wird sei ja noch gestattet. Ansonsten wage ich mal zu bezweifeln, dass ich selbst eben zu jener Kategorie gehöre ;)


Aber genau SO einen Beitrag wie Du Ihn jetzt verfasst hast, ist doch unter anderem das was ich meine. Da kann man über die Auswirkungen sprechen und diskutieren, oder einfach mal verwundert fragen warum eine erwartete Reaktion ausgeblieben ist.

Dass so gut wie jede Prognose Nonsens ist sehe ich dankbar als Bestätigung meiner Worte an, auch wenn sich eine andere (völlig korrekte) Begründung anschließt ;)

Jedenfalls danke für einen Beitrag mit dem man mal wieder was anfangen konnte :)
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 10.01.2016, 13:20

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2582
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Nun, ob ein Beitrag konstruktive Kritik ist, oder eher Gemecker und auf Krawall gebürstet, ergibt sich aus dem Tonfall und der gewählten Ausdrucksweise.

Und mal ganz ehrlich, glaubst Du, dass sich daraus
Die trifft wenigstens noch eher zu, als die gequirllte ***, die von den die Experten *hust* von sich geben, die Ihr hier so toll zitiert.
Die helfen mir nämlich auch uuuuunglaublich weiter...

Aber eine Frage sei gestattet: wie helfen mir denn die Schrottprognosen der Experten *hust* bitte weiter? Siehe China, oder Leitzinserhöhung... Da haut doch keine einzige Aussage hin!
... eine konstruktive Diskussion ergeben kann?

Komischerweise befeuerst Du selbst hier ständig die off-topic-Diskussion die Du andererseits so verwerflich findest ...

Man sollte dann selbst schon mit gutem Beispiel vorangehen, wenn man von Anderen Dinge einfordert.

Daher ist für mich auch wieder Schluß mit dem Off-Topic-Käse.

Letzendlich haben wir alle nicht, die allwissende Glaskugel, die uns sagt, wie es mit den Kursen weitergeht. Aber gerade deshalb bieten doch die Prognosen, die Du hier nicht mehr lesen möchtest, eine Diskussionsgrundlage, ob die genannten Begründungen plausibel sind, oder eben nicht.

Dass die "Fachleute" häufig auch falsch liegen, liegt in der Natur der Sache. Wie heißt es doch so schön: "Prognosen sind schwierig,insbesondere, wenn sie die Zukunft betreffen" :D

Daher kann man solche Prognosen als Mist abtun oder als Diksussionsgrundlage sehen. An zweiterem scheinst Du ja nicht interessiert zu sein. Denn wenn Du etwas hier nicht mehr lesen willst, kann es auch keine Diskussionsgrundlage mehr sein.

lifesgood

Beitrag 10.01.2016, 14:32

Benutzeravatar
Trebbler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 178
Registriert: 24.12.2013, 09:36
Wohnort: Südlich des Nordpoles
Prognosen? und noch ein ?

Ich hab meine erste Münze mit 23Jahren, also vor fast 38 Jahren gekauft. Und dann immer wieder mal was, wie´s eben geldmäßig gereicht hat.
Da gings mal rauf, mal runter, mal war Gold die einzige Währung, mal war Gold anarchischer Quatsch.Dazwischen wurde mir mal aus allen Kanälen gesagt ich solle besser T Aktien kaufen- oder versuchte der Bänker mich davon zu überzeugen, dass der eine oder der andere Fond viel besser für mich sei als Gold.
Wer spekulieren bzw reich werden will, soll wegen mir eben beschriebenem Papier vertrauen.

Richtiges echtes, glänzendes, schweres, in der Hand warm werdendes, werthaltiges, frei machendes Gold hat unabhängig von jeglicher Prognose seit Menschengedenken seinen eigenen Wert.
Du willst Gold kaufen und denkst morgen wirds preiswerter, weil dies XY schon 3 mal richtig vorhergesagt hat. Nun wirds aber teurer, weil XY mit seinen Vorhersagen auch nix anderes ist als ein moderner Wahrsager mit PC anstatt Glaskugel. Was hast du davon?: Du hast jetzt eine Unze weniger.
Meine Goldprognosen sind mindestens so genau wie diejenigen der bezahlten Schreiberlinge...und sie sind umsonst und 100% zutreffend:
Hab ich Geld übrig ist Gold preiswert....Hab ich keins, ist´s eben gerade zu teuer für mich.
So mach ich das seit fast 40 Jahren und bin gut damit gefahren.

Antworten