Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 07.07.2016, 11:31

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1506
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Ich denke, vorher wirds nochmal ein oder zwei Rücksetzer geben, Gewinnmitnahmen am Papiermarkt.

Ist aber ebenfalls nur meine bescheidene Meinung smilie_24
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 07.07.2016, 11:35

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Klecks hat geschrieben:Ich denke, vorher wirds nochmal ein oder zwei Rücksetzer geben,
...
Wann denn? Ich wollt nämlich noch mal nachkaufen.

Und wieso nicht 3 Rücksetzer? smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.07.2016, 11:42

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1506
Registriert: 28.11.2011, 14:16
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
Klecks hat geschrieben:Ich denke, vorher wirds nochmal ein oder zwei Rücksetzer geben,
...
Wann denn? Ich wollt nämlich noch mal nachkaufen.
Moment, ich frag mal meine Glaskug.... *klirr* Schei*e! Runtergefallen smilie_40
VfL Bochum 1848 hat geschrieben: Und wieso nicht 3 Rücksetzer? smilie_02


Sei nicht so gierig smilie_11
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 07.07.2016, 12:10

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2551
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Klecks hat geschrieben:Ich denke, vorher wirds nochmal ein oder zwei Rücksetzer geben, Gewinnmitnahmen am Papiermarkt.

Ist aber ebenfalls nur meine bescheidene Meinung smilie_24
Diese Rücksetzer wird es immer wieder geben, mal leichter mal heftiger, weil immer wieder jemand da ist, der Gewinne mitnimmt. Ist ja auch in Ordnung.

Wäre ja auch nicht gesund, wenn es raketenartig abgeht, ohne Bremswirkungen.

lifesgood

Beitrag 08.07.2016, 05:54

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
lifesgood hat geschrieben:...
ich denke, dass die Wende zum Bullenmarkt da ist und wir nun die nächsten Jahre (unterbrochen von Konsolidierungen) steigende Kurse sehen werden.
...
Ich denke, es wird das kommen, was den großen Playern die meisten Gewinne bringt. Prognosen auf Jahre hinaus, wage ich schon lange nicht mehr.
lifesgood hat geschrieben:...
Diese werden die Spotpreise mindestens zu den alten Hochs, vermutlich sogar darüber führen.
...
Dafür sorgt in aller Regel schon die Inflation.

Zu oft ist mir in den letzten Jahren schon gejubelt worden, dass es nun aber wirklich abgeht wie Schmidts Katze. Ich persönlich glaube nicht mehr an den Gold- (oder halt EM-) Preis als Zustandsanzeige des Geldsystems. Das ist abgekoppelt worden.
Auch Gold und Silber sind ein Spielball.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.07.2016, 19:43

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2551
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich hatte letztens ein interessantes Video vom Saiger zu den Zyklen gesehen, habe ich auch hier verlinkt. Das erscheint mir sehr plausibel und würde für ein paar Jahre steigender Kurse sprechen.

lifesgood

Beitrag 12.07.2016, 09:25

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bank of America sieht Gold bei 1.500 $ und Silber bei 30 $

http://www.goldseiten.de/artikel/292799 ... i-30-.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.07.2016, 15:41

Andu0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 24.06.2016, 06:10
... ich hatte letztens ein interessantes Video vom Saiger zu den Zyklen gesehen, habe ich auch hier verlinkt. Das erscheint mir sehr plausibel und würde für ein paar Jahre steigender Kurse sprechen.

Danke nochmal für den Link, finde ich sehr interessant. smilie_09
Bin auch der Meinung, das der Bullenmarkt frühestens mitte 2017 endet, vielleicht auch erst Anfang 2018. Kleinere Rücksetzer wirds natürlich weiterhin geben. Bin mal gespannt wie es mit der Eu weitergeht, in Griechenland und Italien brodelts. Die Wahlen in Frankreich könnten das Fass zum überlaufen bringen. Wie der Goldpreis darauf reagiert, haben wir ja sehr schön beim Brexit gesehen. smilie_17

Beitrag 16.07.2016, 08:23

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Jim Rogers

„Die Anleger werden fluchen“

Starinvestor Jim Rogers zieht vom Leder: Die Welt hat zu viele Schulden, Gold ist viel zu teuer, und die Notenbanker haben keine Ahnung.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/gel ... 33224.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 16.07.2016, 14:44

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Jim Rogers

„Die Anleger werden fluchen“

Starinvestor Jim Rogers zieht vom Leder: Die Welt hat zu viele Schulden, Gold ist viel zu teuer, und die Notenbanker haben keine Ahnung.

http://www.faz.net/aktuell/finanzen/gel ... 33224.html

aber Hauptsache Jim Rogers hat Ahnung oder was? Das sieht mir nach Altersgrantigkeit aus, weil er short ist.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 17.07.2016, 09:59

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2551
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich verstehe das Problem nicht.

Ich bin kein Sammler, also klicke ich die Sammler-Threads nicht an, ich kaufe nur beim Händler also klicke ich die Angebots-Threads nicht an.

Würden mich Prognosen nicht interessieren, oder ich diese für Schwachsinn halten, dann würde ich einfach die Threads mit Namen "Goldpreisprognosen" und "Silberpreisprognosen" nicht anklicken smilie_15

In so einem Forum sind viele Menschen vereint, die verschiedene Interessen haben. Bei Interessen, die man nicht teilt, muss man ja nicht zwangsläufig mitmachen, nur damit der Postingzähler steigt ...

Man kann zu Prognosen stehen wie man will, mich persönlich interessiert dabei insbesondere, wie die Leute ihre Prognosen begründen (sofern sie das tun) um dann für mich zu entscheiden, ob ich das auch so sehe.

Im Frühjahr 2011 zum Beispiel hatte der "Silberjunge" seine 100$ + X Kursziele für Silber mit einer enorm steigenden Industrienachfrage begründet. Dieser Meinung war ich nicht und habe deshalb ziemlich am Top Teilbestände verkauft.

Grundsätzlich kann es nicht schaden, seine eigene Einstellung von Zeit zu Zeit zu überdenken, und dazu bieten Prognosen mitunter im positiven, wie im negativen Denkansätze.

Just my two cents ...

lifesgood

Beitrag 17.07.2016, 10:15

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@ lifesgood,

ganz genau so sehe ich das auch smilie_01 .
Außerdem haben nicht alle im Forum den gleichen Informationsstand, wo der eine aufgrund seines vorhandenen umfangreichen Wissens natürlich überhaupt nichts mehr aus diversen Quellen hinzulernen kann, sind manche wissensdurstige Anfänger vielleicht froh über jedwede Information.

Und, wie lifesgood es schon treffend sagte, finde ich auch konträre Artikel aus verschiedenen Gazetten/Quellen für die persönliche Meinungsbildung über EM interessant, man muss ja wirklich nicht jede Aussage 1:1 übernehmen, aber ich z.B. zimmere mir immer aus verschiedenen und teils auch widersprüchlichen Aussagen über Gold bzw. die Goldpreisentwicklung mein eigenes Bild zurecht. Auch möchte ich mal denjenigen im Forum sehen, dessen Goldpreisprognose zu jeder Zeit die zutreffende ist und jede andere Informationsquelle in Punkto Treffsicherheit übertrifft.

Von denen, die immer so gerne Prognosen und verschiedene Beiträge anderer kritisieren kommen so gut wie keine konstruktiven Posts. Andere zu kritisierien ist immer einfach!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.07.2016, 17:43

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1856
Registriert: 08.01.2011, 11:41
um was geht es in diesem Faden?

Geht es darum wie der Goldpreis am Jahresende steht so wie im ersten Posting geschrieben?

Dann sollte es in der Überschrift auch klar erkenntlich sein!

Zum Beispiel:

Wie ist der Goldpreis am Jahresende in €?

irgendetwas in dieser Art

sonst schreibt jeder irgendwelche Prognosen

dann nehme ich mal dieses Stöckchen auf und tippe auf 1500€=$ die Unze oder 48,23€/g für Ende 2016

für Ende 2017 tippe ich auch gleich und zwar 2000$ oder 3800€ die Unze Gold

Beitrag 17.07.2016, 17:47

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
KROESUS hat geschrieben: 3800€ die Unze Gold
unterschreib ich smilie_02
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 18.07.2016, 17:24

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Na, da beteilige ich mich doch mal am Thema, weil ich gerade aktuell vor der Wahl stehe, verkaufen, nachkaufen, oder erstmal gar nichts machen.
Blöd, dass ich vorm Brexit kein Bares hatte, sonst wäre die Entscheidung leicht gewesen.

So wie ich das sehe ist der Goldpreis in Euro gerechnet stark von der Entwicklung in der EU abhängig.
Was die Amis machen, insbesondere deren Arbeitsmarkt, spielt wohl auch eine Rolle, wird aber meistens zumindest teilweise von Währungsschwankungen ausgeglichen, ausserdem sehe ich von dort keine weltbewegenden Neuigkeiten auf uns zukommen.

Was die Chinesen und Inder an Gold kaufen macht meiner Meinung nach genausowenig Unterschied, wie das was der Rest der Welt kauft, weil der Papiermarkt um ein Vielfaches grösser ist als der Handel mit realen Edelmetallen.
Hier sehe ich, dass im Zuge wachsender Deflation und Depression nahezu weltweit immer mehr Anleger (insbesondere Banken und Unternehmer) gezwungen werden ihr Papiergold zu Geld zu machen um ihr Hauptgeschäft über Wasser zu halten, sprich massive Verkäufe in Papiergold werden noch eine Weile den Aufstieg des realen Goldpreises bremsen.

In Sachen Brexit hatte ich den richtigen Riecher, nur kein Bares um danach zu handeln, denn ich habe von Anfang an (also seit Verkündung des Datums fürs Referendum) fest geglaubt, dass der Brexit kommt und dass das dem Goldpreis in Euro einen satten Schub gibt.
Genauso sicher bin ich mir aber, dass dieser Schub jetzt wieder abbröckelt, weil die Märkte merken werden, dass sich durch den Brexit wirtschaftlich überhaupt nichts ändert.
Die Deutschen mit ihrem Exportüberschuss sind noch mehr an einem Freihandelsabkommen mit UK interessiert als die Briten, also wird es das geben und darum wird sich absolut gar nichts ändern, sprich der Goldpreis wird wieder auf die 1000 bis 1100€ pro Unze zurückfallen, wo er seit Mitte 2013 rumgedümpelt ist.

Verkaufen will ich mein Gold deswegen trotzdem nicht, weil ich glaube, dass die Franzosen im nächsten Jahr einen Frexit hinlegen werden, gegen den der Brexit ein Kindergeburtstag war.
Der Front National ist nicht so zimperlich wie die Konservativen in UK, die werden nach dem Wahlsieg von heute auf morgen ihre Grenzen zu machen, die interessieren sich nicht für Verträge, die werden schlicht alle alten Verträge für nichtig erklären, weil sie selber die nicht abgeschlossen haben und die werden praktisch über Nacht aus der EU und dem Euro austreten.

Selbst wenn ich richtig liege und mein Gold in den nächsten 12 Monaten 10-20% an Wert verlieren wird, ist die Aussicht auf eine massive Preisexplosion in 2017 so stark, dass ich lieber behalte was ich habe, weil ich nicht weiss, ob ich es im nächsten Jahr nochmal bekommen kann.
Ich hatte mein Gold eh 2014/2015 bei 900 - 1000€ pro Unze gekauft und von Anfang an geplant es mindestens 20 Jahre festzuhalten, weil ich absolut kein Spekulant bin, schon gar nicht auf Kurzzeit, sondern nur mein Geld vor dem Unfug in Sicherheit bringen will, der in der Politik abläuft.

Die einzige noch offene Frage für den Moment ist: Wann nachkaufen?
Wenn ich richtig liege ist jetzt nachkaufen ein schwerer Fehler, aber wenn ich zu lange warte, fährt mir möglicherweise der Zug vor der Nase weg.
Theoretisch müssten die ersten Vorboten der Preisexplosion auftauchen, wenn in Frankreich der Wahlkampf beginnt und die ersten Prognosen aus Umfragen den FN vorne sehen.
Darum liegt meine aktuelle Prognose für Ende 2016 bei 1100€ pro Unze oder sogar noch darunter, aber gleichzeitig dürfte Ende 2016, spätestens Anfang 2017 so ziemlich die letzte Gelegenheit sein Gold noch günstig zu bekommen.

Beitrag 18.07.2016, 17:38

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Thomasio hat geschrieben:...
würde ich da wohnen, wo Du laut Deiner Profilangabe lebst, würde ich erstmal meine Kohle von der Bank holen, bevor ich mir andere Gedanken mache.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 18.07.2016, 17:53

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
DAS ist der Grund, warum ich schon Gold habe :P und warum ich in Kürze auch nachkaufen werde.
Auf meinem Bankkonto hat sich seit über 3 Jahren nicht mehr bewegt, als dass ich am Monatsersten Zahlunseingang hatte, am 2. - 5. die monatlichen Rechnungen abgingen und ich am 6. den Rest in bar abgehoben habe.
Ich hatte nur in den letzten Monaten ein paar grössere Ausgaben, darum war vorm Brexit kein Geld für mehr Gold da.

Mein Hauptproblem ist immer die Bargeldbegrenzung in Italien.
Wenn ich mehr als 2000€ pro Monat Bares vom Konto abheben will, muss ich begründen wofür ich es brauche, egal wie völlig rechtmässig (und versteuert) es meins ist und "ich will es vor den Banken in Sicherheit bringen" gilt nicht als Begründung.
Darum muss ich peinlich genau darauf achten immer alles was geht mit Kreditkarte zu bezahlen, so dass ich monatlich nicht mehr als 2000 in bar abheben muss um das Konto leer zu behalten.
Andersrum, was mehr als 1000€ kostet darf ich nicht in Bar bezahlen, egal wie viel Bares ich rumliegen habe und egal wie völlig rechtmässig (und versteuert) es meins ist.
Darum muss ich vor grösseren Anschaffungen entweder ein paar Monate das Gegenteil tun, sprich alle Rechnungen bar bezahlen und Geld auf dem Konto sammeln, oder persönlich nach AT oder D fahren und das Zeug dort kaufen.

( .... und DANN wundert sich der italienische Staat, warum italienische Gewerbe einbrechende Umsätze haben.)

Beitrag 26.07.2016, 08:29

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Analyst von JP Morgan warnt Gold-Investoren

JP-Morgan-Analyst Stephen Parker findet Staatsanleihen und Gold mittlerweile zu teuer. Man solle mit „sicheren Werten“ jetzt vorsichtig sein:

http://www.goldreporter.de/analyst-von- ... old/59878/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.07.2016, 14:47

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
JP-Morgan? Für diese Mistbande ist Gold der Todfeind schlechthin!
Auf deren Aussagen gebe ich einen DRECK!!
Gerade entgegen handeln was die propagieren....

Beitrag 10.08.2016, 10:54

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3279
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Goldpreis auf 1.850 Dollar, wenn Trump US-Präsident wird?

Eine US-Präsidentschaft von Donald Trump könnte national wie international für Unsicherheit sorgen und dem Goldpreis einen deutlichen Schub verleihen, meinen Marktbeobachter aus dem Edelmetallsektor:

http://www.goldreporter.de/goldpreis-au ... old/60121/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten