Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 29.11.2016, 05:00

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6622
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Wirklich abschließend jetzt, danach setze ich hoch offiziell die Wir-diskutieren-keine-Maßnahmen-Regel wieder in Kraft.

Ich bin STRIKT gegen eine Ignorierfunktion, deren einzige Folge doch nur ist, dass sich die Leute wieder ausschließlich mit Gleichgesinnten einigeln und andere Meinungen nicht mal mehr zur Kenntnis nehmen. Das hat mit "Diskussionsforum" dann nichts mehr zu tun!
Dann schreibt jeder in seinem eigenen Eckchen. Gelesen nur noch von Leuten, die eh einer Meinung sind.
Auch wenn man im Einzelfall eine solche Funktion schmerzlich vermisst.

Jeder sieht, dass ich bei Thomasio dem Weisen die Regeln ... großzügig interpretiert habe. Dazu stehe ich. Es waren der Ammenmärchen einfach zu viel.
Es sei an die Peinlichkeiten bezüglich der italienischen Volksentscheide erinnert - und eine ganze Liste ähnlicher "Fälle".

Und dann hat einer oben geschrieben, T hätte sich - selbst eindeutig widerlegt - nie einen Millimeter bewegt. Nun, das ist jetzt irgendwie menschlich und als erste Reaktion bei nahezu jedem zu beobachten. Niemand wird sagen: och gugge ma, das is ja dohdal anners, wie ich dachte.
Aber gerade hier kann man im Laufe der Zeit schon sehen, dass der eine oder andere sich Gedanken gemacht hat (ich nehme mich ausdrücklich nicht aus). Das stimmt.
Mehr kann man, denke ich, in einem Internet-Forum nicht verlangen.
Das Schlimme war doch der WIDERSPRUCH gegen den "Gegenbeweis". Und im Notfall war es dann eben ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

Und in eigener Sache:
Dieses alberne, kindische Rumgetue von wegen "Ich petz' doch nicht" oder gar "Wie in der DDR" geht mir auf den Senkel. Tut doch nicht so. Uuuuh ich bin total eigenständig und füge mich in keine Gruppenordnung ein. Oh. Ja, ich will aber schon mitspielen.

Dafür dass das klappt und die Leute hier einigermaßen Spaß haben, wird so ein Forum "moderiert". Dem Mod dabei mal helfen, ist sicher keine Bedingung. Das derart negativ zu besetzen, zeugt jedoch von einem erheblichen Mangel Souveränität im Umgang mit anderen.
Lieber das Gschmarri stehen lassen (Ja nicht melden! Man petzt doch nicht) und sich gleich noch beschweren, dass es da steht (der Mod hat das gefäliigst zu erledigen). Super!
Selten was kindischeres gehört.
Keiner muss wegen einer Meldung mit mir auf Schmusekurs gehen. Falls das die Befürchtung ist. Eigentlich wäre es doch zutiefst im ganz eigenen Interesse zu intervenieren, wenn etwas falsch läuft, was den Vorgang insgesamt irgendwie surreal erscheinen lässt.

Ich denke, das ist jetzt wirklich genug durchgekaut. So wichtig und interessant war T nun auch wieder nicht.

In diesem Sinne also:
btt, bitte.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 29.11.2016, 08:52

olso
Ich habe mir wirklich überlegt hier etwas dazu zu schreiben. Ich weiß wann ich die Klappe halten sollte. Auch wieder vielgestrichen aber ich denke ihr versteht es richtig. In erster Linie habe ich dazu gelernt, dass es Ladons innigster Wunsch ist, dass Menschen miteinander sprechen. Und das ist gut. Ich werde mich in Deutschland dran gewöhnen müssen, dass das „miteinander sprechen“ immer mehr über das Internet geht. Ich hasse Facebook, Twitter wie sie alle heisen die das abwürgen.

Der persönliche Kontakt zu Freunden in Deutschland wird immer seltener. Keine Zeit.

Eigentlich dachte ich, ein Forum ist nicht so der Platz für persönlichen Gedankenaustausch, aber in der heutigen Zeit werde ich etwas umlernen müssen.

Auch habe ICH immer das Gefühl es ist gewunschen im GOLD Forum nur Goldbezogen zu schreiben. Da beruhigt schon mein Gewissen, wenn ich z.B. über Erdogan herziehe, das der Goldbezogen einen Goldzahn hat. Und da bin ich mir nach wie vor nicht sicher was passiert, wenn ich einen Fred starte, „Die Presse ist voll davon, hätte man Hitler nur erschossen..was wird man in 50 Jahren über Merkel sagen“.
Ich hätte Angst, ausgeschlossen zu werden. Und das ist nicht schön. Denn sicher kommt die Zeit wo User mal unter Händlerpreisen verkaufen. Da will man da sein. Auch interessieren mich andere User, deren Meinungen. Woraus ich mit gerne ein Bild über die Zukunft in D. mache.

User zu melden habe ich aufgegeben. Datenreisender war für mich Nervtöter Nr.1 daran haben auch Beschwerden keine Wirkung gezeigt. Teilweise nicht einmal eine Antwort.

Ich für meinen Teil werde mein Forumverhalten etwas ändern, persönliche Angriffe -wenn es preußische Umstände zulassen- vermeiden. Abwartend.
Aber sehr positiv gestimmt.


smilie_15

Beitrag 30.11.2016, 15:01

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3294
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Gold nach dem Trump-Sieg: Die neuen Bank-Prognosen

http://www.goldreporter.de/gold-nach-de ... old/62432/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.11.2016, 22:25

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Gold nach dem Trump-Sieg: Die neuen Bank-Prognosen...
Die Artikel mal vergleichen...
vom 20.09.
http://www.start-trading.de/2016/09/20/ ... llt-jetzt/
vom 28.11.
http://www.start-trading.de/2016/11/28/ ... zur-sorge/

zum Vergleich von heute:
Gold im Big Picture - Es geht ans Eingemachte!
http://www.goldseiten.de/artikel/310433 ... achte.html

Nach dem Lesen mit den "Bank-Experten" vergleichen...die lagen zu mehr als 90%
über die Jahre zurück mit ihren Aussagen neben der Spur.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.12.2016, 09:47

olso
Titan hat geschrieben:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Gold nach dem Trump-Sieg: Die neuen Bank-Prognosen...
Die Artikel mal vergleichen...
vom 20.09.
http://www.start-trading.de/2016/09/20/ ... llt-jetzt/
vom 28.11.
http://www.start-trading.de/2016/11/28/ ... zur-sorge/

zum Vergleich von heute:
Gold im Big Picture - Es geht ans Eingemachte!
http://www.goldseiten.de/artikel/310433 ... achte.html

Nach dem Lesen mit den "Bank-Experten" vergleichen...die lagen zu mehr als 90%
über die Jahre zurück mit ihren Aussagen neben der Spur.
T.
Was ist der "Presse" noch zu glauben. Wenn sie nichts schreiben, würde ihr Arbeitsplatz sicher gefährdet sein. Also schreibt man halt was. Ich lese das schon lange nicht mehr. Ob sie so die Glaubwürdigkeit fördern oder das Wort Lügenpresse bekräftige sei dahingestellt.

Ich rätsle gerade über Arbeitslosenzahlen.

Wie die Presse schreibt ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland auf ein neues Rekordtief von November 2,53 Millionen gesunken. Das sind 8.000 weniger als im Oktober und 101.000 weniger als vor einem Jahr.

Wie die Presse schreibt stehen 700.000 Migranten dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und wechseln demnächst in Harz4.

Wie die Presse schreibt ging die Arbeitslosenquote um 0,1 Punkte auf 5,7 Prozent zurück.

Meine Frage, wie geht die Arbeitslosenquote um 0,1 Punkte zurück wenn diese von 2,4 Millionen 11.2015 auf 3,1 Millionen mit Migranten steigt? Wurden 800.000 neue Stellen besetzt???

Oder sollen eine erfolglose Politik geschönt werden ?


smilie_15

Beitrag 01.12.2016, 10:11

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 11.09.2014, 13:47
@oslo

https://statistik.arbeitsagentur.de/Sta ... smarkt.pdf

Für dich aber sicherlich unglaubwürdig da direkt von einer Staatlichen Quelle.

Beitrag 01.12.2016, 10:37

olso
kribelboble hat geschrieben:@oslo

https://statistik.arbeitsagentur.de/Sta ... smarkt.pdf

Für dich aber sicherlich unglaubwürdig da direkt von einer Staatlichen Quelle.

Ja, weil arbeitslose 700.000 Migranten fehlen. Ebenso Arbeitslose die in Fortbildungsmaßnamen sind. 500.000 ???
Aber der Durchschnitts-Michel zieht sich solche Statistiken ohne Nachdenken rein.....





smilie_15

Beitrag 01.12.2016, 10:58

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Goldpreisprognosen sind in Zeiten schwierig, in denen man den Goldpreis überhaupt nicht kennt. In Indien zahlt man nach dem Bargeldverbot scheinbar schon das doppelte zum Comexpreis. In China scheinen nun auch schon Aufschläge um die 46 Dollar an der Tagesordung...

"Die Kombination aus einem stärkeren Kaufinteresse und strengeren Einfuhrbeschränkungen hätten die Aufgelder für Gold in China verglichen mit dem internationalen Preis in den vergangenen Wochen zwischenzeitlich auf bis zu 46 $ steigen lassen. Üblich seien 2 bis 4 $."

Quelle: Redaktion Goldseiten vom 01.12.2016 ebenda: http://www.goldseiten.de/artikel/310616 ... emmen.html

Beitrag 01.12.2016, 12:07

olso
Indiana Jones hat geschrieben:Goldpreisprognosen sind in Zeiten schwierig,.html
Welch wahres Wort. Näheres wissen wir, wenn tatsächlich Trump Präsident ist.

Auch zweifle ich, ob die OPEC ihre Preisideen durchsetzt. Fracking läßt grüßen.

Und ich kann dir versichern, dass die Schreiberlinge auch nicht mehr wissen wie wir beide. Auch würdest du als Goldseitenredakteur sicher nicht schreiben, Gold wird wertlos.

Putin wird noch eine große Rolle spielen. Auch da wird die [s]Lügen[/s] westlich orientierte Presse seine Rede zerpflücken. Aber wir haben ja die Möglichkeit uns eine persönliche Meinung zu bilden.
Dann noch die Gold-Manipulation mit einpreisen, und fertig ist die Goldpreisprognose. Wenn du mit Immobilien satt bist, kaufen von restlos überflüssigen Geld.


smilie_15

Beitrag 01.12.2016, 15:11

MünzeWien
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 17.09.2014, 22:24
Wohnort: Wien
Ich als SUPER GOLD-NOOB gebe auch hiermit meinen Tipp ab.

am 31.12.16 - die Unze ca. 1055 - 1060€ die Unze :-)
" wos kost de wöd

Beitrag 01.12.2016, 21:32

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... es sind ja noch gut 4 Wochen.

Ich halte nach wie vor alles zwischen 1.000 und 1.200 € pro Unze für möglich.

In Zeiten politischer Börsen, weiss man weder was passiert (Italien-Referendum am Sonntag und möglicher Rücktritt Renzis), noch wie der Goldpreis darauf reagiert (es waren ja alle "Experten" davon ausgegangen, dass Gold steigt, wenn Trump gewählt wird).

lifesgood

Beitrag 02.12.2016, 11:35

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:... es sind ja noch gut 4 Wochen.

Ich halte nach wie vor alles zwischen 1.000 und 1.200 € pro Unze für möglich.

In Zeiten politischer Börsen, weiss man weder was passiert (Italien-Referendum am Sonntag und möglicher Rücktritt Renzis), noch wie der Goldpreis darauf reagiert (es waren ja alle "Experten" davon ausgegangen, dass Gold steigt, wenn Trump gewählt wird).

lifesgood
Diese Aussage ist ungefähr so, als wenn man beim Lotto alle Zahlen ankreuzt um zu gewinnen.
smilie_20
Ich glaube angesichts des niedrigen Goldpreises sollten große Nachkäufe erfolgen das der Goldpreis noch die 39,50 Euro pro Gram erreichen kann.
Im neuem Jahr sollten die 39,50 Euro durchbrechen werden und die 41 Euro Marke erreichen.

Beitrag 02.12.2016, 13:33

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Es gibt viele gute Gründe für einen sinkenden Goldpreis (einbrechende Nachfrage aus Indien wegen der Bargeldgeschichte, steigende Zinsen zunehmender Optimismus in den USA usw. usw.) und viele gute Gründe für einen steigenden Goldpreis (steigende Inflation, Käufe der Zentralbanken, günstigeres Preisniveau usw. usw.).

Fraglich ist nur, insbesondere bei einer Prognose bis 31.12., auf welche Seite sich der Markt kurzfristig schlägt. Und hier bin ich mir eben bewußt, dass ich das nicht vorherzusagen weiss.

lifesgood

Beitrag 02.12.2016, 13:38

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3294
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
wasp hat geschrieben:....Ich glaube angesichts des niedrigen Goldpreises sollten große Nachkäufe erfolgen das der Goldpreis noch die 39,50 Euro pro Gram erreichen kann.
Im neuem Jahr sollten die 39,50 Euro durchbrechen werden und die 41 Euro Marke erreichen.
Immer diese Grammpreise smilie_43 , schon mal davon gehört dass die Goldpreisangabe offiziell pro Unze erfolgt?
Da muss ich beim Grammpreis erst immer nachgucken, ja Hergottszeiten noch a mol!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.12.2016, 13:55

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:Immer diese Grammpreise , schon mal davon gehört dass die Goldpreisangabe offiziell pro Unze erfolgt?...
smilie_20
Noch werter Fußball-Fan...noch,siehe China-Panda.
Besser langsam anfangen das Gehirn mit dem metrischen und dem Feinunzen-Maß
zu trainieren .

smilie_24
T.

Rund 1000-,€ /oz zum Jahresende wäre fast so wie zu Beginn von 2016... smilie_16
Für VfL: sind rund32,15 €/g
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.12.2016, 17:07

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
976,49 € war der Spotpreis in € am Jahresende 2015

lifesgood

Beitrag 02.12.2016, 17:55

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
So ich sag mal EM wird steigen muß es ja weil es die an der Börse immer sagen.

Die sagen die Industrie lahmt weil der Ölpreis so niedrig ist.
Also die Opec drosselt jetzt ihre Produktion der Ölpreis steigt der Industrie geht es besser und die nachfrage nach EM vor allem Silber steigt.
Ganz einfach also alle werden reich.

Nur komme ich bei der Rechnung der Börsianer nicht hinterher.
Also mein Gedanke. Leichte zahlen zum leichte rechnen.

Die Industrie kauft 100.000 Liter Öl zu e1$ Ihr geht es gut.
Der Ölproduzent denkt man mehr fördern also fördert der 200.000 im nächsten Jahr.
Die Industie benötigt aber weiterhin nur 100.000 also sinkt der Ölpreis auf 0,50$ der Industrie geht es also schlecht weil der Ölpreis nur noch bei 0,50$ liegt obwohl genausoviel Produziert.
Ok also denkt der Ölproduzet senken wir wieder auf 100.000 Liter.
Jetzt benötigt die Industrie aber nur noch 75.000 Liter weil Sie nicht mehr soviel absatz hat. Der Ölpresi steigt von 0,50$ auf 0,75$ und siehe da der Industrie geht es ja wieder besser da der Ölpreis wieder steigt.

smilie_08 smilie_08 smilie_08

Also für mich sieht das alles irgendwie nach Milchmädchen Rechnung und Wunschdenken der Börsianer aus.

Aber da man ja sagt die Rohstoffe steigen zusammen wird es wohl so sein das EM jetzt abgeht.

MfG
Dragonh3art

Beitrag 03.12.2016, 09:06

olso
Dragonh3art hat geschrieben:S

Die Industrie kauft 100.000 Liter Öl zu e1$ Ihr geht es gut.
Der Ölproduzent denkt man mehr fördern also fördert der 200.000 im nächsten Jahr.
Die Industie benötigt aber weiterhin nur 100.000 also sinkt der Ölpreis auf 0,50$ der Industrie geht es also schlecht weil der Ölpreis nur noch bei 0,50$ liegt obwohl genausoviel Produziert.
Ok also denkt der Ölproduzet senken wir wieder auf 100.000 Liter.
Jetzt benötigt die Industrie aber nur noch 75.000 Liter weil Sie nicht mehr soviel absatz hat. Der Ölpresi steigt von 0,50$ auf 0,75$ und siehe da der Industrie geht es ja wieder besser da der Ölpreis wieder steigt.
Also ich stimme dir völlig zu........ :shock:

Es scheint hier auch niemand Österreich und Italien in seinen Prognosen zu haben.
Das könnte noch mehr einschlagen wie Trump.
Noch dazu die Goldpreismanipulation der Banken...... http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 51522.html

Für mich eine klare Ansage....


smilie_15

Beitrag 03.12.2016, 11:35

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2560
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Natürlich haben viele den 4.12. (Österreich, Italien) auf dem Plan.

Aber kennen wir die Folgen wirklich? Man geht davon aus, dass es den Euro schwächen und den Edelmetallen helfen würde.

Bei einer Trump-Wahl gingen auch alle von steigenden Goldkursen aus und letztendlich war das Gegenteil der Fall. Und selbst der Brexit-Effekt ist mittlerweile verpufft. Auf Eurobasis steht der Goldpreis auf Vor-Brexit-Niveau, auf Dollar-Basis sogar darunter.

Ich für meinen Teil habe daraus ein weiteres mal gelernt, dass man nicht mal vermeintlich sicheren Entwicklungen vertrauen darf. Also warte ich einfach ab, was passiert ;) Allerdings habe ich in der näheren Zukunft auch nicht vor zu kaufen oder zu verkaufen.

lifesgood

Beitrag 03.12.2016, 13:06

olso
lifesgood hat geschrieben:
Ich für meinen Teil habe daraus ein weiteres mal gelernt, dass man nicht mal vermeintlich sicheren Entwicklungen vertrauen darf. Also warte ich einfach ab, was passiert ;) Allerdings habe ich in der näheren Zukunft auch nicht vor zu kaufen oder zu verkaufen.

lifesgood
Es ist ja vielen bekannt, dass ich voll in Immobilien investiere.

Als reiner Anleger in Aktien würde ich etwas warten bis Trump tatsächlich Präsident ist. Dann voll in bestimmte US Aktien. Wobei ich mittlerweile denke das deutsche Firmen nichts zu befürchten haben. Steuereinnahmen und alle Monate Strafen zwischen 40 und 500 Millionen $ von Banken/Autoindustrie..... rechnen sich auch.

Als Goldkäufer mit überflüssigen Geld immer kaufen bevor ich das Papier zuhause lagere,natürlich entsprechende Bankrücklagen. Bevorzugt Escudos/LMU unter Händler EK. Da wurde ich erst die Tage zum Einkaufen buchstäblich erpresst.

Spannende Zeit, nicht nur für Gold.




smilie_15

Antworten