Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 05.12.2016, 23:23

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
Kilimutu hat geschrieben:
Indiana Jones hat geschrieben: In welcher Größenordnung tagtäglich Finanzwetten (Derivate) auf den Goldpreis abgeschlossen werden vermag einen echten Goldbug nicht zu verwirren. Denn dieser weis, dass Papierwetten auf Grund des Gegenparteirisikos keine Surrogat für den Goldbesitz und die damit einher gehende Sicherheit sein können.
@...

Ich wollte die Derivate auf Gold auch nicht als Wert an sich verstanden wissen. Jedoch wird damit nach meiner vorangegangenen Einschätzung der Goldpreis nach Bedarf gelenkt (mancher sagt manipuliert). Und da hätte mich eben interessiert, welches Volumen die Derivate im Verhältnis zum realen Goldbestand (und Wert) aufweisen. Kleine Hebel können ja auch große Wirkung erzielen, zumal ja der mit Abstand größte Teil des real existierenden Goldes nicht im Umlauf (bzw. im Handel) ist. GrußTom
smilie_01

Treffend erkannt Kilimutu,

aber es hätte auch heißen können, dass "große Hebel nur kleine Wirkung" erzielen können.

Der aktuelle Kursrücksetzer ist eben das was er ist: ein daneben gegangener Furtz, wenn man bedenkt, dass Gold als echte und einzige Sicherheit unersetzbar ist. So dachten schon die Azteken ebenso wie die alten Römer; Ägypter etc.pp. Selbst im Trank des Obelix waren einige Promille Gold, die er der Legende nach dem Ertrinken nahe "eingeatmet haben soll" ....

Nur besonders korrupte Schmalspurwissenschaftler scheinen das in der sogn. "Moderne" nicht mehr zu begreifen?
Wers glaubt wird selig... smilie_17 Stimmt natürlich nicht, da man für eine Selig,- bzw. Heiligspechung nicht nur guten Vitamin B zum Papst sondern ebend auch mehr als gute Vitamine (z.B. Dollar etcpp.) zu den in der Hölle dahinschmorenden Vorgesetzten zu brauchen scheint smilie_18

Beitrag 06.12.2016, 04:51

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6650
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Indiana Jones hat geschrieben:...
Selbst im Trank des Obelix waren einige Promille Gold, die er der Legende nach dem Ertrinken nahe "eingeatmet haben soll" ....

Nur besonders korrupte Schmalspurwissenschaftler scheinen das in der sogn. "Moderne" nicht mehr zu begreifen?
Wers glaubt wird selig... smilie_17 Stimmt natürlich nicht, da man für eine Selig,- bzw. Heiligspechung nicht nur guten Vitamin B zum Papst sondern ebend auch mehr als gute Vitamine (z.B. Dollar etcpp.) zu den in der Hölle dahinschmorenden Vorgesetzten zu brauchen scheint smilie_18
Goldpreisprognose?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 06.12.2016, 05:37

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1877
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Gold darf aus Bankersicht 2016 nicht besser performen als Axtien

Entweder fallen also bis Jahresende entweder die Aktienindizes oder Gold

Tippe mal auf Letzters, lässt sich leichter und vor allem billiger manipulieren da weniger Gesamtvolumen am Tag bzw. Insgesamt

Beitrag 06.12.2016, 08:45

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Ich glaube auch dass der Goldpreis hochgepuscht, d.h. manipuliert ist.
Man siehe nur die 70er Jahre mit Inflationsraten von 6 bis 8% in Deutschland.
Dem Golpreis war das egal. Erst mit dem Einstieg der großen Player (Goldfonds, Hedgefond) ist Gold nichts anderes mehr als ein Spekulationsobjekt wie Immobilien, Nahrungsmittel etc.
Ich befürchte ohne diese Spekulationenen wäre der Goldpreis viel viel niedriger. Erst die Möglichkeit mit großen Geldmengen Gold zu kaufen ohne die Kosten für Lager und Handling hat den Preis nach oben getrieben. Ich denke dass erkennen langsam die großen Player und deswegen ist der Hype nach 2008 in eine lange Stagnation übergegangen.
Die Ausschläge nach oben und unten werden in der Zukunft aber so weitergehen - ideale Möglichkeit für Trader die ohne physisches Gold und dessen Kosten für Handling gute Gewinne mit Daytrading generieren können.
Aber Gold könnte solange tendenziell steigen solange die Zentralbanken den Markt mit Geld fluten. Zur Zeit sieht es aber so aus dass Spekulanten (die den Goldpreis 2008 nach oben manipuliert haben) zunächst mehr Gewinn in Aktien sehen, vorallem weil Trum ja angekündigt hat Kontrollmechanismen gegen Spekulationen die nach 2008 eingeführt hat wieder aufzulösen. Man sieht es an den Aktienkursen der großen Investmentbanker in den USA - Rekordgewinner seit der Trump-Wahl. Trump ist viel näher an den Investmentbanker als es Hillary je gewesen wäre - klar er ist ja Geschäftsmann und hat sein Geld mit Hilfe der Banken gemacht. Hillary war nur "Bildungselite" die aus einer Mittelschichtsfamilie gekommen ist.

Beitrag 06.12.2016, 09:07

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1716
Registriert: 28.11.2011, 14:16
kribelboble hat geschrieben:Ich glaube auch dass der Goldpreis hochgepuscht, d.h. manipuliert ist.
Man siehe nur die 70er Jahre mit Inflationsraten von 6 bis 8% in Deutschland.
Dem Golpreis war das egal.
Du weißt schon, dass bis 1974 der Goldpreis staatlich gebunden war?
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.12.2016, 09:26

MünzeWien
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2014, 22:24
Wohnort: Wien
...für mich ist nur eine Sache relevant - soll ich heute ein paar münzen kaufen oder soll ich noch ein bis zwei Wochen abwarten?
" wos kost de wöd

Beitrag 06.12.2016, 09:34

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1716
Registriert: 28.11.2011, 14:16
MünzeWien hat geschrieben:...für mich ist nur eine Sache relevant - soll ich heute ein paar münzen kaufen oder soll ich noch ein bis zwei Wochen abwarten?
Moment, ich schau mal schnell in meine Glasku... UPS! *klirr* Sche*ße, das war meine letzte smilie_40

OK *seufz* dann eben spekulieren: Zum Jahresende werden auf dem [s]Zocker[/s]Papiermarkt jede Menge Kontrakte glattgestellt. In den letzten Jahren ging's deshalb in den letzten zwei Dezemberwochen nochmal etwas runter. Ein Naturgesetz ist das aber nicht.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.12.2016, 09:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6650
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
kribelboble hat geschrieben:Ich glaube auch dass der Goldpreis hochgepuscht, d.h. manipuliert ist.
Man siehe nur die 70er Jahre mit Inflationsraten von 6 bis 8% in Deutschland.
Dem Golpreis war das egal.
...
Hm

Date Open High Low Close
31 Dec 1980 541.00 910.60 453.00 599.50
31 Dec 1979 229.35 543.00 216.60 541.00
29 Dec 1978 168.10 251.00 165.50 229.00
30 Dec 1977 137.70 169.90 127.50 167.50
31 Dec 1976 148.80 148.80 100.00 137.70
31 Dec 1975 185.70 189.00 129.00 148.80
31 Dec 1974 114.50 195.50 114.50 185.70
31 Dec 1973 65.20 126.30 64.20 114.50
29 Dec 1972 43.80 70.30 43.80 65.20
31 Dec 1971 37.60 44.20 37.60 43.80
31 Dec 1970 35.40 39.90 34.90 37.60

© 2000-2016 Stooq
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 06.12.2016, 09:40

MünzeWien
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 17.09.2014, 22:24
Wohnort: Wien
Klecks hat geschrieben:
MünzeWien hat geschrieben:...für mich ist nur eine Sache relevant - soll ich heute ein paar münzen kaufen oder soll ich noch ein bis zwei Wochen abwarten?
Moment, ich schau mal schnell in meine Glasku... UPS! *klirr* Sche*ße, das war meine letzte smilie_40

OK *seufz* dann eben spekulieren: Zum Jahresende werden auf dem [s]Zocker[/s]Papiermarkt jede Menge Kontrakte glattgestellt. In den letzten Jahren ging's deshalb in den letzten zwei Dezemberwochen nochmal etwas runter. Ein Naturgesetz ist das aber nicht.
Vielen Dank Klecks - an die Glaskugel glaube ich ja auch nicht, mir ist auch bewußt das man auf Naturgesetze sich auch nicht verlassen kann. Aber die Erfahrung eines EM Sammlers ist mir wichtig und manN lernt nie aus - dann werde ich wohl bisschen noch warten.
" wos kost de wöd

Beitrag 06.12.2016, 12:18

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Ladon hat geschrieben:
kribelboble hat geschrieben:Ich glaube auch dass der Goldpreis hochgepuscht, d.h. manipuliert ist.
Man siehe nur die 70er Jahre mit Inflationsraten von 6 bis 8% in Deutschland.
Dem Golpreis war das egal.
...
Hm

Date Open High Low Close
...
31 Dec 1970 35.40 39.90 34.90 37.60

© 2000-2016 Stooq
Ok - da ist doch etwas passiert - inflationsbedingt. Danke Ladon für die Zahlen.
Würde das nicht sogar noch stärker dafür sprechen dass der Anstieg ab 2008 außschließlich den großen Playern zu verdanken war die über ihre bloße Kaufkraft in Dollar/Rubel... den Goldpreis (künstlich=Papiergold) gepuscht haben?

Beitrag 06.12.2016, 14:55

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1716
Registriert: 28.11.2011, 14:16
kribelboble hat geschrieben: Ok - da ist doch etwas passiert - inflationsbedingt.
Bis Ende 1973 war das weniger die Inflation sondern vielmehr die massive Ausweitung der Geldmenge in den USA. Im Bretton-Woods-System war der USD goldgedeckt, daher hatte jede Erhöhung der USD-Menge automatisch eine Erhöhung des Goldpreises zur Folge.

Nach Ende von Bretton-Woods war Gold spekulativ getrieben bis die Blase Ende der 80er platzte. Danach hat es knapp 20 Jahre gedauert bis wenigstens mal ein Inflationsausgleich statt fand.
kribelboble hat geschrieben: Würde das nicht sogar noch stärker dafür sprechen dass der Anstieg ab 2008 außschließlich den großen Playern zu verdanken war die über ihre bloße Kaufkraft in Dollar/Rubel... den Goldpreis (künstlich=Papiergold) gepuscht haben?
Bewusst gepusht? hmm... Ich tippe eher auf maßlos gezockt.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 07.12.2016, 06:18

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6650
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Vieles was "wie geplant" aussieht ist, ist lediglich unvermeidbar.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.12.2016, 07:57

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 870
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Ladon hat geschrieben:Vieles was "wie geplant" aussieht ist, ist lediglich unvermeidbar.
Ein Satz, den das Orakel von Delphi nicht besser hätte formulieren können ... :wink:
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 08.12.2016, 15:29

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 19.06.2016, 16:12
Ist irgendetwas passiert ? Der Goldpreis steigt heute bis jetzt um über 1%....????? :shock:

Da , jetzt gehts wieder bergab..... smilie_28

Beitrag 08.12.2016, 19:01

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2693
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Der Goldpreis (in $) ist sogar leicht gesunken.

Aber nach Draghi kackt der Euro ab und deshalb ist der Goldpreis in € gut 1% im Plus.

lifesgood

Beitrag 13.12.2016, 17:52

Benutzeravatar
Kleinvieh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 291
Registriert: 19.06.2016, 16:12

Beitrag 14.12.2016, 20:11

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
ich sehe seit MEZ "20:00 germoney time" für die Edelmetalle ein goldenes Jahrtausend voraus.

Warum, wieso, weshalb?

Ganz einfach- Frau Jellen hat gesprochen, aber die "Märke" reagieren in Sachen Goldpreis aktuell wie eine Schachtel Schlaftabletten. Müssen wir künftig auf einen "tweet" from Donald warten, um Gold in Dollar bewerten zu können?

Beitrag 15.12.2016, 15:04

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2256
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Indiana Jones hat geschrieben:ich sehe seit MEZ "20:00 germoney time" für die Edelmetalle ein goldenes Jahrtausend voraus.
Die Frage ist doch, ob wir zu unseren Lebzeiten noch etwas von diesem "goldenen Jahrtausend" haben werden. :wink:

Sollte der Dollar (bspw. ggü. dem Euro) weiter so stark bleiben, sehe ich das eher als Bestätigung dafür, dass wir in den nächsten Jahren nochmal Preise deutlich unter 1000 USD die Unze sehen bzw. im Euroraum vermutlich keine neuen Hochs bei Gold trotz schwanchen Euros sehen werden. Neue Hochs werden kommen, nur wird es ggf. deutlich länger dauern, als sich das manche hier vielleicht ausmalen.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 20.12.2016, 14:10

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1942
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Das wird nur für denjenigen interessant, der EM für seine Altersvorsorge bunkert.

Wer generationenübergreifend denkt, der verschwendet an "Goldene Hochs" zu seinen Lebzeiten keine Gedanken. smilie_16

Zusammenfassend lässt sich feststellen, dass auch EM (kurzfristig, mittel- und langfristig) hoch spekulativ sind (dennoch einen hohen Suchtfaktor aufweisen).
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 20.12.2016, 16:55

Benutzeravatar
wasp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 546
Registriert: 08.02.2016, 13:49
Wohnort: NRW
Wenn der erste Austritt eines Landes aus dem Euroraum kommt wird sich alles selbst erledigen.
Die die das Gold gehalten haben werden jubeln, möchte ich drauf wetten. bildlich gesprochen sonst kommen wieder komische Kommentare.

Antworten