Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 16.04.2020, 12:34

timisch
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2018, 11:27
Wohnort: an der Lahn
Nur mal so.
Wie viel EM braucht man für den Verbraucherpreisindex (alles in EUR).
Auszug:
1991 0,22 OZ Gold bzw. 19,91 OZ Silber pro VPI
2019 0,08 OZ Gold bzw. 7,27 OZ Silber pro VPI
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von timisch am 16.04.2020, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 16.04.2020, 15:07

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Danke Timisch.

Also ich lese das in etwa so, man bekam mit einer 1991 gekauften Oz Gold 2019 beinahe das 3-fache an Waren als was man 1991 dafür bekam.

Das hätte ich gerne ganz simpel mit 1 Kg Zucker, 1 Kg Weizenmehl 405, 1 Pfund Markenkaffee Verbraucherendpreis (Supermarkt). Gerne auch Durchschnittskaltmieten (inkl. Nebenkosten), Energiekosten, etc.pp..
Letztendlich einen realistischen und leicht verständlichen Warenkorb.

1 Kg Zucker 2002 kostete laut Recherche 1 Kg 0,92 €*. Anstatt einer Unze Gold hätte man sich 356,59 Kg Zucker kaufen können.
2019 hätte es, ich nehme den Zuckerpreis vom 17.03.2020 Lidl 1 Kg 0,75€, 1660,37 Kg Zucker gegeben
Stand jetzt ( 1 Oz 1583,44€) gäbe es 2111,25 Kg Zucker.

p.s. nächste Woche gibt es 2Kg Zucker für 1,19€ im Lidl, sprich 0,60 € pro Kg, man bekommt dann 2639,07 Kg Zucker für 1 Oz Gold ( aktueller Preis ).

Kann das auch anhand meiner Miete (ohne Energiekosten), welche seit 2002 unverändert ist ( wat ein Glück!) berechnen.

2002 kostete meine Miete 1,19 Oz Gold. Heute kostet sie 0,25 Oz.
Dem entgegen kommt, dass ich 2002 andere Einkünfte hatte als heute. Und leider sowas wie Edelmetalle garnicht im Blickfeld. Die jungen Lotterjahre halt... smilie_23
Wenn ich da so zurückdenke....schade. Ävver su is et halt.

Fazit: Alles spricht bis jetzt für Gold! Sogar "All In". Dennoch sehe ich Gold nur als Wertspeicher, würde mich aber freuen in Zukunft mehr für die "gespeicherte Arbeit" zu bekommen als ich es heute tu.

*
https://www.was-war-wann.de/historische ... reise.html

Beitrag 16.04.2020, 15:16

timisch
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 26.01.2018, 11:27
Wohnort: an der Lahn
Ja Waschmaschine,
da sag noch mal einer, auf EM gibt es keine Zinsen.

Beitrag 16.04.2020, 15:29

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Waschmaschine hat geschrieben:
16.04.2020, 15:07
Fazit: Alles spricht bis jetzt für Gold! Sogar "All In".
...man kann Fehler aus der Vergangenheit nicht mit Fehlern in der Gegenwart kompensieren.

Es wäre ein Fehler, weil man es in der Vergangenheit versäumt hat, günstig zu kaufen nun jetzt zu Höchstpreisen "All in" zu gehen.

Diejenigen, die das 2011 bei Silber gemacht haben, lecken sich noch heute ihre Wunden.

Wer noch kein Gold hat, kann sicherlich auch zu diesen Preisen ein bisschen was kaufen. Aber All in am Allzeithoch in Euro sollte man nicht machen.

lifesgood

Beitrag 16.04.2020, 15:37

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
@Lifegood

Ich schrieb mit Bedacht "bis jetzt" in meinem Fazit.

An anderer Stelle schireb ich auch. dass ich derzeit kein Gold kaufen würde. 1 Sovereign vielleicht aus Spaß an der Freud eben, mehr aber nicht. Das aber nur wegen der derzeitgen Corona Krise, ohne diese es m.E. derzeit nicht diese (überzogenen) Preise geben würde.

*edit
füge noch hinzu, mit All in meine ich angespart, über den Lauf der Jahre, als persl. (Renten)Versicherung / private Altersvorsorge sozusagen. Niemand soll hingehen und sein ganzes Hab und Gut auf einmal verschachern und auf Gold gehen!

Beitrag 16.04.2020, 21:47

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1822
Registriert: 28.11.2011, 14:16
timisch hat geschrieben:
16.04.2020, 15:16
Ja Waschmaschine,
da sag noch mal einer, auf EM gibt es keine Zinsen.
Wenn man sich die Tabelle genauer anschaut stellt man fest, dass man zwischen 1991 und 2005 mit EM erst mal 15 Jahre lang ganz reale Verluste eingefahren hat. Dabei ist es schon ziemlich schlau, die Tabelle erst 1991 zu beginnen. Würde sie früher starten, würden aus den 15 schon fast 25 Verlustjahre.

Und auch in den letzten 10 Jahren hat sich nicht viel getan. Wenigstens hat EM seit 2010 als Inflationsschutz einigermaßen funktionert, mehr aber auch nicht. Und selbst das nur in so weit wie man dem Verbraucherindex trauen kann (was keiner tun sollte, da der Warenkorb und dessen Gewichtungen permanent dem politischen Willen angepasst wird).

Bleibt also dabei: Auf EM gibt es keine Zinsen.

@ Waschmaschine: 2002 für 1 kg Zucker 92 ct? Ganz sicher nicht bei Lidl. Keine Ahnung, wo diese Webseite die Preise her hat aber die kommen mir durch die Bank alle deutlich zu hoch vor (nicht nur für Zucker, der 2001 angeblich 1,80 DM gekostet haben soll).
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 16.04.2020, 22:18

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
@Klecks

Das war leider die einzigste Quelle welche ich dazu finden konnte. Die 0,92 € kamen/kommen mir auch zu hoch vor.
Ich hoffe echt, dass es mal Seiten gibt wo sowas genauer aufgeführt ist. Ich kann mich echt nicht mehr erinnern wie die Preise waren. Ich bekomme Preiserhöhungen zwar oft mit, vergesse es dann alerdings rcht schnell wieder, da ich mich an die Preise gewöhne. Aktuell fallen mir da Bresso Käse und Pringles ein.
Bzgl. Zucker bin ich dennoch überzeugt, dass es trotzdem sehr viel mehr, gar ein vielfaches für eine Oz Gold gibt, als es 2002 dafür gab. "Realistischer" Preis 2002 1Kg Zucker 99 Pfennig / 0,50 €, ach nehmen wir 89 Pfennig / 0,45 €.
2002 729,02 Kg Stand heute mit Goldkurs oben 1660,37 Kg, sprich über das Doppelte.

Letztendlich möchte ich (m)einen eigenen, für Alle nachvollziehbaren, realistischen einfach gehaltenen Warenkorb.

Marken-Filterkaffee ist aber in der Tat um einiges günstiger geworden...
Gut möglich, dass ich noch Strom- /Gasabrechnungen aus ab 2002 habe, wenn ich Zeit und Lust habe suche ich die mal raus. Dürfte interessant(er) werden...

Beitrag 23.04.2020, 07:22

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bezüglich der Diskussionen zum Allzeithoch könnte in Zukunft da noch so einiges kommen...


Bank of America - Gold innerhalb von 18 Monaten bei 3.000 USD!

https://www.wallstreet-online.de/nachri ... -3-000-usd
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.04.2020, 10:23

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.04.2020, 07:22
Bezüglich der Diskussionen zum Allzeithoch könnte in Zukunft da noch so einiges kommen...
btw: 1.600 € sind durch smilie_15 .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.05.2020, 10:45

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hier die neuesten Goldpreisprognosen:


Goldpreis: Analysten überbieten sich bei Kursprognosen

https://www.goldreporter.de/goldpreis-a ... old/94311/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.05.2020, 11:46

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... na das wäre uns aber äußerst unangenehm smilie_10

Beitrag 12.05.2020, 10:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Momentan bewegt sich der POG kaum, scheint bei 1.700 $ bzw. 1.575 € erst mal seine Basis gefunden zu haben.
Da fehlen wohl wichtige Impulse um nach oben oder unten auszubrechen.
Muss ja auch nicht immer Achterbahnfahrt angesagt sein, die Zeiten sind allgemein eh schon aufregend genug :wink: .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.05.2020, 11:11

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... von mir aus kann er bis zum Jahresende bei 1.575 € festgenagelt bleiben.

Gut 220 € oder über 16% Plus würden mir für 2020 beim Goldpreis locker reichen. Man soll ja nicht gierig werden ;)

lifesgood

Beitrag 12.05.2020, 12:50

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3665
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Meinetwegen auch, vor allem weil Verkaufen aktuell so gar nicht auf meiner Agenda steht.
Eigentlich ist ein hoher Goldpreis nur dann interessant wenn man verkaufen will/muss, zwischenzeitlich ist der Buchgewinn zwar schön anzusehen, bringt aber rein gar nix. Schlimmer noch, der hohe POG hält einen dann noch von eventuell geplanten Nachkäufen ab :wink: .
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.05.2020, 14:18

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich plane keine Nachkäufe mehr. Kann ich mir zu den Preisen gar nicht leisten smilie_02

Im Gegenteil, wenn sich eine sinn- oder spassvolle Verwendung anbietet, hätte ich kein Problem ein kleines bisschen abzugeben und Gewinne zu realisieren.

Aber da tut sich momentan auch nichts.

lifesgood

Beitrag 12.05.2020, 15:51

Benutzeravatar
Igolide
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 02.02.2019, 08:19
lifesgood hat geschrieben:
12.05.2020, 14:18
... ich plane keine Nachkäufe mehr. Kann ich mir zu den Preisen gar nicht leisten smilie_02

Im Gegenteil, wenn sich eine sinn- oder spassvolle Verwendung anbietet, hätte ich kein Problem ein kleines bisschen abzugeben und Gewinne zu realisieren.

Aber da tut sich momentan auch nichts.

lifesgood
Koks und Nutten?
Nur die Dummen zweifeln nicht an ihrem Weltbild

Beitrag 13.05.2020, 00:39

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Vor ersterem hatte ich Zeit meines Lebens riesengroßen Respekt und habe nie Drogen angefaßt.

Die Dienste zweiterer habe ich auch Zeit meines Lebens nicht in Anspruch genommen. Und da manche Dinge mit zunehmendem Alter etwas nachlassen und auch die Herzensdame noch zu ihrem Recht kommen möchte, besteht da auch kein Bedarf :D

Aber es gibt auch andere Dinge, an denen sich Herz und Seele erfreuen.

Im EM-Bereich bin ich vom Anleger zum Sammler mutiert. Wobei sich die Sammelleidenschaft jetzt nicht auf Numismatik oder Seltenes fokussiert, sondern einfach auf Dinge, die mir gefallen und deren Anblick mir Freude bereitet:

Bild

Bild

Hab da jetzt eine amerikanische Seite entdeckt, die sehr viel anbieten, was mir außerordentlich gut gefällt. www.hotco.co

Da habe ich mir jetzt mal als Test den Anubis bestellt

Bild

Mal sehen wie das läuft mit Zoll und so. Ich hätte da doch noch einiges auf der Wunschliste.

Und daneben gibt es noch andere Dinge, die Spass machen, da arbeite ich momentan dran. Aber da muss erst das Alte weg, bevor man was Neues anschafft und das ist in diesen Zeiten eher schwierig.

lifesgood

Beitrag 13.05.2020, 07:16

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 894
Registriert: 06.03.2011, 09:44
lifesgood hat geschrieben:
13.05.2020, 00:39

Mal sehen wie das läuft mit Zoll und so. Ich hätte da doch noch einiges auf der Wunschliste.


lifesgood

Moin lifesgood,

insbesondere wenn Du zollfreie Waren einkaufst solltest Du unbedingt darauf achten, dass eindeutig deklariert ist und Du einen Versender (Spedition) erwischt, der nicht von vornherein mal den Zoll abkassiert und Du ihn Dir mühevoll vom Zollamt zurückholen musst. Beispiel:

Ich hab schon ein paar Mal Liberty Head 20 $ Münzen in den USA erstanden. Die sind zollfrei, weil der Wert den Goldpreis i.d.R. nicht um 80% überseigt und weil sie 900er Gold sind.

Bei UPS oder USPS landet die Sendung im Idealfall bei Dir einfach zu Hause im Briefkasten. Im ungünstigen Fall bei Deinem zuständigen Zollamt, wo Du sie in Verbindung mit dort ansässigen Importspeditionen gegen geringe Gebühren abholen kannst.

Bei FedEx landet das Zeug in der Zentrale Köln/Bonn und die weigern sich, die Ware zu Deinem Zollamt zu befördern. Stattdessen kannst Du bei denen "prophylaktisch" Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bezahlen, dann bekommst Du's nach Hause geliefert. Und musst Dir Deine unrechtmäßig bezahlten Gebühren bei Deinem Zollamt wieder rückerstatten lassen. Und das bedeutet Bürokratie, Bürokratie, Bürokratie ...

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 13.05.2020, 09:28

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2762
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Danke für den Hinweis, aber da sich mein Fokus vordergründig auf Silberskulpturen richtet, werde ich um die MWSt. nicht rumkommen.

lifesgood

Beitrag 13.05.2020, 10:19

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 16.06.2015, 10:53
Igolide hat geschrieben:
12.05.2020, 15:51
lifesgood hat geschrieben:
12.05.2020, 14:18
... ich plane keine Nachkäufe mehr. Kann ich mir zu den Preisen gar nicht leisten smilie_02

Im Gegenteil, wenn sich eine sinn- oder spassvolle Verwendung anbietet, hätte ich kein Problem ein kleines bisschen abzugeben und Gewinne zu realisieren.

Aber da tut sich momentan auch nichts.

lifesgood
Koks und Nutten?
das ist weder sinn noch spassvoll.

Antworten