Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 17.06.2021, 08:05

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
@Alles_klar hätte ich meine ersten erwähnenswerten goldkäufe vor 20 oder 30 jahren getätigt, würde ich das zweifels ohne auch so sehen, ich gönne es dieser generation von herzen. Bei mir ging es erst richtig vor 2 jahren los mit den käufen, vorher nur jährlich eine 100 euro Goldmünze. Von daher bleibt mir nur jetzt - rücksetzer zu nutzen und ab warten wie es sich für mich entwickelt
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 17.06.2021, 08:47

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Nach den weltweiten Lockerungen nach Abflauen der "Pandemie" denke ich das vorhandene bzw. angesparte Liquidität eher in die Freuden des Alltags investiert werden. Edelmetalle und Vorsorge rücken da erst einmal verständlicher Weise in den Hintergrund. Ab Herbst wird den Menschen weltweit und in Deutschland die Rechnung für die "Rettung" vor Covid19 und des Klimas präsentiert. Um den gierigen Klauen des Fiskus zu entgehn und als Altersvorsorge werden dann Gold und Aktien wieder verstärkt in den Fokus rücken. Dazu kommen Szenarien wie der steigender Insidenzen, Teuerungsraten und (ich will es nicht hoffen) Probleme bei den Geimpften.

So denke ich das Kurse unter 1.800,-$ Kaufgelegenheiten sind. Kurse von 2.100,- bis 2.200,-$ könnte ich mir zum Jahresende vorstellen.

zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Prognose, fragen Sie den Arzt oder ihr zuständiges Testzentrum

viele Grüße
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 17.06.2021, 08:57

Benutzeravatar
Alles_Klar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27.01.2021, 12:28
Eastwood hat geschrieben:
17.06.2021, 08:47

So denke ich das Kurse unter 1.800,-$ Kaufgelegenheiten sind. Kurse von 2.100,- bis 2.200,-$ könnte ich mir zum Jahresende vorstellen.
Dazu passen die Kaufempfehlungen von A. Tiedje, die ich gerade gelesen habe. https://www.godmode-trader.de/artikel/d ... es,9524761

Gold Stop-Buy bei 1.899 $, 50% Teilverkauf bei 1.996 $ Restverkauf bei 2.139 $. Allerdings sieht der das Stopp-Loss bei 1.803 $.

@Oliver: Solange die reale Inflation über den Zinsen liegt (wovon ich auch mittel- bis langfristig ausgehe, weil sich die Regierungen gar keine hohen Zinsen mehr leisten können bei ihrer Verschuldung), wird Gold nie mehr richtig billig werden. Von daher ist die Vorgehensweise Rücksetzer zu kaufen, vollkommen richtig.

Man sollte sich nur nicht von den Crashpropheten in Panik versetzen lassen. Interessant zu dem Thema finde ich die Kanäle von Sebastian Hell und Lars Erichsen.

Beitrag 17.06.2021, 09:06

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Eastwood hat geschrieben:
17.06.2021, 08:47
...
So denke ich das Kurse unter 1.800,-$ Kaufgelegenheiten sind. Kurse von 2.100,- bis 2.200,-$ könnte ich mir zum Jahresende vorstellen.
...
So in etwa sehe ich das auch.
Da ich schon einen für meine Verhältnisse ordentlichen Grundstock EM habe, habe ich keinen Druck nachzutanken, kaufe aktuell nicht sondern warte auf deutliche Rücksetzer. Sollte Gold noch mal auf 1.400 € zurückkommen werde ich noch mal ordentlich nachlegen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.06.2021, 09:33

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 909
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Alles_Klar hat geschrieben:
17.06.2021, 08:57

Man sollte sich nur nicht von den Crashpropheten in Panik versetzen lassen. Interessant zu dem Thema finde ich die Kanäle von Sebastian Hell und Lars Erichsen.
Nee das ist in der tat zum teil sehr übertrieben, deutlich inflationär ja, aber keine Hyper.
Was hälst du von dem Silberpapst Markus ? Auch wen er mir ziemlich besoffen erscheint, schaue ich mir seine beiträge gern mal an
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 17.06.2021, 10:32

Benutzeravatar
Alles_Klar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27.01.2021, 12:28
Hast PN!

Ich hab mich bei dem Krall immer gefragt, wieso er sich auf einen Termin (4. Quartal 2020) festlegt. Vermutlich wird es irgendwann so kommen, wie er sagt, aber terminieren kann das kein Mensch.

Wenn ich etwas in fast 3 Jahrzehnten EM-Invest gelernt habe, dann dass die Regierenden und die Zentralbanken immer wieder einen Taschenspielertrick aus der Schublade ziehen, um das System noch ein Weilchen zu erhalten. Das wird nicht ewig gutgehen, aber kann schon noch ein Weilchen klappen. Wobei sich die Fallhöhe natürlich erhöht.

Beitrag 17.06.2021, 12:58

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
...und abwärts geht´s, 1.800 $ / 1.500 € durchbrochen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 17.06.2021, 13:34

Topas
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 16.12.2011, 14:09
Was ist denn heute los? Jetzt gerade bei 1.781 USD bzw. 1.491 Euro die Unze. Da sind ja einige Linien durchbrochen worden…

Beitrag 21.06.2021, 13:04

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Was diese Woche den POG mal wieder aus der Ruhe bringen könnte:


Goldpreis: Diese Termine sind nun interessant

Silber- und Goldpreis auf Erholungskurs? In dieser Woche stehen erneut einige potenziell marktbewegende Termine an:

https://www.goldreporter.de/goldpreis-d ... re/102073/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 24.06.2021, 12:59

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Schaun mer mal :wink:


Commerzbank macht Edelmetall-Fans Mut: Gold demnächst bei 2.000 Dollar

Der Goldpreis hat zuletzt ein volatiles Auf und Ab erlebt. Doch die Commerzbank ist sich sicher. Der Preis für das gelbe Edelmetall kann bis zum vierten Quartal auf 2.000 Dollar je Feinunze steigen. Die Prognose für das vierte Quartal 2022 sieht dann sogar Notierungen von 2.300 Dollar vor:

https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 1030549752
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 27.06.2021, 09:59

Benutzeravatar
Silversurfer1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 28.07.2020, 05:48
Eine vermutliche nicht so einfache Frage:

Morgen, am 28. Juni, wird Basel 3 scharf geschaltet für Europa. England folgt am 01.01.2022.
wie werden wohl die Auswirkungen auf unser schönes Hobby sein?

Meinungen? Bin sehr gespannt und freue mich auf Eure Kommentare.
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 27.06.2021, 10:24

PlainChocolate
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 14.09.2020, 16:16
Realistischerweise erfolgt die Umsetzung von Basel III nicht ab dem Tag der rechtlichen Wirksamkeit; andere Annahmen sind mEn hochgradig naiv.

Ich sehe die Auswirkungen eher in Hinblick auf die Derivatemärkte, speziell in Hinblick auf Währungsswaps etc., die nun mit (etwas) mehr Eigenkapital unterlegt sein müssen. Die von vielen Seiten geschürte Aufmerksamkeit (auch in Bezug auf die monetäre Komponente von Platin etc.) halte ich zu einem großen Teil für Wunschdenken.
In dubio pro short.

Beitrag 27.06.2021, 13:16

Benutzeravatar
Silversurfer1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 28.07.2020, 05:48
PlainChocolate hat geschrieben:
27.06.2021, 10:24
Realistischerweise erfolgt die Umsetzung von Basel III nicht ab dem Tag der rechtlichen Wirksamkeit; andere Annahmen sind mEn hochgradig naiv.

Ich sehe die Auswirkungen eher in Hinblick auf die Derivatemärkte, speziell in Hinblick auf Währungsswaps etc., die nun mit (etwas) mehr Eigenkapital unterlegt sein müssen. Die von vielen Seiten geschürte Aufmerksamkeit (auch in Bezug auf die monetäre Komponente von Platin etc.) halte ich zu einem großen Teil für Wunschdenken.
Vielleicht eine dumme Frage: Müßen denn nicht die Banken im entsprechenden Gegenwert Edelmetalle, anscheinend im Besonderen Gold und Silber, dann physisch einlagern?
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 27.06.2021, 13:59

Benutzeravatar
Dirk64
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 20.01.2021, 17:25
Silversurfer1984 hat geschrieben:
27.06.2021, 13:16
PlainChocolate hat geschrieben:
27.06.2021, 10:24
Realistischerweise erfolgt die Umsetzung von Basel III nicht ab dem Tag der rechtlichen Wirksamkeit; andere Annahmen sind mEn hochgradig naiv.

Ich sehe die Auswirkungen eher in Hinblick auf die Derivatemärkte, speziell in Hinblick auf Währungsswaps etc., die nun mit (etwas) mehr Eigenkapital unterlegt sein müssen. Die von vielen Seiten geschürte Aufmerksamkeit (auch in Bezug auf die monetäre Komponente von Platin etc.) halte ich zu einem großen Teil für Wunschdenken.
Vielleicht eine dumme Frage: Müßen denn nicht die Banken im entsprechenden Gegenwert Edelmetalle, anscheinend im Besonderen Gold und Silber, dann physisch einlagern?
So hatte ich das auch verstanden..... bin da aber nicht im Thema.
Über einen kleinen Exkurs würde ich mich freuen :wink:
Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht.

Beitrag 27.06.2021, 17:38

Benutzeravatar
Alles_Klar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27.01.2021, 12:28
Gib einfach mal bei google "Edelmetalle Basel 3" ein.

Die Banken müssen kein Edelmetall kaufen, aber mit Basel 3 ist EM eine Tier 1 Anlage, was sie bisher nicht waren.

Beitrag 29.06.2021, 12:33

Benutzeravatar
Alles_Klar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 27.01.2021, 12:28
In Bolivien steht ein Gesetz im Gesetzgebungsverfahren, welches den freien Außenhandel mit Gold stark einschränken könnte. Auf diesem Wege soll die bolivianische Zentralbank ein Vorkaufsrecht für im Inland gefördertes Gold erhalten.
Quelle: https://www.ntg24.de/Boliviens-Goldpoli ... delmetalle

Bolivien fördert knapp 30 to Gold im Jahr https://de.wikipedia.org/wiki/Gold/Tabe ... C3%A4ndern

Beitrag 30.06.2021, 05:21

Topas
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 16.12.2011, 14:09
Hallo!

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann erhält nur Gold den Status als Tier 1 Aktiva. Es erhält damit den selben Status wie Eigenkapital. Durch den Erwerb von Gold kann eine Bank dann zusätzliche Kredite ausgeben. Erwerb von Gold ist einfacher als die Erhöhung des Eigenkapitals. Daher könnte es zu zusätzlicher Nachfrage nach physischem Gold kommen, was sich stabilisierend oder positiv auf den POG auswirken sollte.

Aber: Silber und Platin werden nicht aufgewertet.

VG,
T.

Beitrag 30.06.2021, 20:06

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2398
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Topas hat geschrieben:
30.06.2021, 05:21
Erwerb von Gold ist einfacher als die Erhöhung des Eigenkapitals.
Warum ist der Goldkauf einfacher? Wenn sich die Bank nicht in erhöhtem Maße den Kursschwankungen des Goldpreises aussetzen will, braucht sie zum Ausgleich doch trotzdem einen höheren stabilen Eigenkapitalpuffer. Außer einer Spekulation auf steigende Goldpreise sehe ich ehrlich gesagt nicht so richtig, inwiefern diese neue Regelung den Banken wirtschaftlich helfen soll. Gibt es da eine offizielle Begründung, warum diese Regelung überhaupt eingeführt wurde?
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 01.07.2021, 01:28

Topas
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 16.12.2011, 14:09
@ MarciejP:

Was ich meinte war, dass der Goldkauf für eine Bank einfacher ist, weil das quasi ein operativer Geschäftsvorgang ist. Um das Eigenkapital zu erhöhen, muss dies erst die Hauptversammlung beschließen und dann auch noch Investoren vorhanden sein. Das ist nicht immer der Fall.

Es wurden einige andere Formen (z.B. Genussscheine) abgewertet, also aus Tier 1 herausgenommen. Ziel war es mEn schon, durch Gold das Risiko zu verringern bzw. die Stabilität der Banken zu erhöhen. Irgendwo habe ich auch gelesen, dass unallokiertes Edelmetall, welches Banken für Kunden halten, belastet werden soll.

VG,
T.

Beitrag 01.07.2021, 10:51

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4504
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Die saisonalen Muster der Goldpreisentwicklung sind durchaus noch grob intakt, der Juni jedenfalls blieb sich laut den Goldreportern als saisonal relativ schlechter Monat auch dieses Jahr treu:


So entwickelt sich der Goldpreis im Juli

https://www.goldreporter.de/so-entwicke ... ws/102196/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten