Goldpreisprognosen II

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 14.10.2021, 18:16

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Es gibt sogar Leute denen es völlig egal ist wo der POG steht, die dann kaufen wenn das Objekt der Begierde verfügbar ist; so wie es Leute gibt die ein gewalztes Stück Goldblech als Barren bezeichnen oder ne Scheibe Gold mit ner versoffenen, adipösen, intelligenznegierenden Comicfigur als Münze bezeichnen.......
Jeder wie er halt mag.

Aber zurück zu den Prognosen: Ich kann mich noch sehr gut an 2007/2008 erinnern: erst gings vor Lehmann hoch, dann kam ein Absturz und dann nach Flutung der Märkte mit Geld wieder in ungeahnte Höhen. Das zeigt, dass Gold nix anderes wie ne Ware ist der man gewisse Eigenschaften zuweist (Schweinebäuche im übrigen auch). Die weitere Kursentwicklung hängt also primär an der Nachfrage. Wie sich diese in unserer Zeit entwickeln wird? Gold ist wohl ein Luxusgut, man brauchts nicht zum Leben. Erst braucht man nen Dach, dann Happihappi, dann Arbeit zum Moneymoney und alles kostet mehr und mehr. Desto weniger bleibt übrig für nice to have. Auf der anderen Seite gibts Leute, denen es auf Grund ihrer finanziellen Umstände scheiß egal ist was was kostet. Die interessiert aber Gold nur für ihre Wasserhähne oder dann wenn es ein seltenes Stück ist und bestimmt keine Marvel Metallscheibe.
Summa summarum: Gold wird zwar mit der realen Inflation mitgehen, kurzfristig mag ein steiler An- oder Abstieg möglich sein aber ein Anstieg darüber hinaus halte ich für zweifelhaft. Anders verhält es sich mit "echten" Sammlerstücken, die aber meist über den finanziellen Bereich der "Normalos" liegen.

Nur meine Meinung

Beitrag 14.10.2021, 18:26

Florian
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 16.07.2021, 18:57
puffi hat geschrieben:
14.10.2021, 18:16
Anders verhält es sich mit "echten" Sammlerstücken, die aber meist über den finanziellen Bereich der "Normalos" liegen.

Nur meine Meinung
Ich habe hier gelernt, dass teure Sammlerstücke nur ein Hirngespinst von Sammlern sind, die ganz schnell in der Schmelze enden.

Habe ich da etwas missverstanden? smilie_08
Ich brauche nur Fettgedrucktes zu lesen, schon nehme ich zu. :wink: Heinz Erhardt

Beitrag 14.10.2021, 18:39

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ja haste.

Ich meine z.B. Escudo Philip IV und und und
Alle diese haben 19% Vergnügung und die landen bestimmt nicht in ner Schmelze

Beitrag 15.10.2021, 11:44

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2253
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Florian hat geschrieben:
14.10.2021, 18:26
puffi hat geschrieben:
14.10.2021, 18:16
Anders verhält es sich mit "echten" Sammlerstücken, die aber meist über den finanziellen Bereich der "Normalos" liegen.

Nur meine Meinung
Ich habe hier gelernt, dass teure Sammlerstücke nur ein Hirngespinst von Sammlern sind, die ganz schnell in der Schmelze enden.

Habe ich da etwas missverstanden? smilie_08
Da der Wert und der Preis einer Münze nur lose miteinander korrelieren und der Begriff "Sammlerstück" sehr unbestimmt ist, ist es ohne Probleme möglich für vermeintliche Sammlerstücke mit ganz, ganz niedriger Auflage viel Geld auszugeben, ohne realen (Gegen-)Wert zu erhalten. Das Geschäftsmodell ganzer Firmen wie Primus beruht auf dieser Tatsache.

Die Preise die sich im langjährigen Mittel in großen Auktionen erzielen lassen (Künker etc.) stellen eine gute Basis für die Ermittlung des Wertes. 200 Jahre alte 8 Escudo Stücke haben ihren Wert somit - in Abhängigkeit des Zustandes natürlich - schon bewiesen... etwas was für 99% der aktuellen Silbermünzen(-medaillen)-flut noch aussteht.

Kann dann kommen wie bei der Schlumpfsammlung, der Telefonkartensammlung, der Sammlung von Lego Star Wars Figuren oder von Baseballkarten. Aus ihrem zeitgeschichtlichen Zusammenhang gerissen, also wenn die "Sammler" sich beginnen für was anderes zu interessieren, streben sie unaufhaltsam ihrem inneren Wert entgegen... denn neue Sammler bleiben ganz überraschend aus.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 15.10.2021, 11:56

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 402
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Florian hat geschrieben:
14.10.2021, 18:26
Ich habe hier gelernt, dass teure Sammlerstücke nur ein Hirngespinst von Sammlern sind, die ganz schnell in der Schmelze enden.
Es gibt Sammlerstücke, für die sich auch ein Sammlerpreis erzielen lässt.
Und es gibt das, was MDM & co als Sammlerstück bezeichnen, um dir ersteres vorzugaukeln.

Beitrag 15.10.2021, 12:31

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
@Sap und Steve

Richtig ihr beiden. smilie_01

Obwohl es nur teilweise Prognosen tangiert hier mal ein aktuelles Beispiel der Angebot und Nachfrage. Ich habe seit geraumer Zeit Lunar I Schweinchen in der Bucht. Obwohl "Sammlermünzen" sind se auch einiges unter Händlerpreisen unverkäuflich. Preisangebote sind teilweise unter Händlerankauf.
Goldmünzen (Handelsgold) sind dagegen leicht zu Händlerpreisen verkäuflich.

Also ist die Nachfrage der entscheidende Faktor auch für Gold. Ich sehe nichts weit und breit was zu massiven Preissteigerungen führt. Der POG wird weitgehend von Zockern bestimmt und nicht von Targetsalden, Geldmenge oder Charttechnik o.ä.. Änderungen bei den Notenbanken, Zins, Räuspern derer Präsidenten sind nur insoweit relevant als dass sie Einfluss auf die Zocker haben.
Trotzdem hat Gold einen Nachfragevorteil: Es wurde auf der Welt seit Jahrtausenden nachgefragt und war und ist wenig von Moden abhängig. Deshalb halte ich Gold für Wertstabil innerhalb größerer Zeiträume.

Zu den Sammlersachen: Verfolgt einfach mal Münzauktionen und schaut was für historische Münzen aufgerufen wird, wieviel Interessenten und Gebote gibt und was bezahlt wird. Baldriantropfen nicht vergessen.........auch dort gibt es Zeug was nicht verkauft wird da zu teuer oder kein Interesse ........aber für 4g Au 2000€ und weit mehr hin zulegen ist nicht ungewöhnlich.....

Beitrag 15.10.2021, 14:31

infla
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 31.07.2011, 20:26
Wohnort: Paderborn
Wenn wir schonmal bei Thema "Angebot und Nachfrage" sind:

Ich habe gestern erst 2 Dukaten für 150 Euro / Stück erworben und abgeholt. Dem Verkäufer war es nur wichtig, daß er das Geld sofort hat und ein Versandrisiko nicht eingehen muß - er wußte schon, was die Münzen wert sind.

Es scheint so, als ob kaum ein "Normalo" weiß, welche Funktion Gold und Silber haben.

Beitrag 15.10.2021, 15:14

Florian
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 16.07.2021, 18:57
In meinem Umfeld (Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen) kenne ich keinen,

der sich nur ansatzweise mit EM beschäftigt. Alles nur "Normalos". smilie_15
Ich brauche nur Fettgedrucktes zu lesen, schon nehme ich zu. :wink: Heinz Erhardt

Beitrag 15.10.2021, 16:51

Benutzeravatar
Silversurfer1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 28.07.2020, 05:48
Puschel hat geschrieben:
13.10.2021, 19:49
Florian hat geschrieben:
13.10.2021, 17:44
Keine guten Nachkaufkurse. :wink:
Es scheint Menschen zu geben, die erst hohe Kurse brauchen um dann zu kaufen. Das verstehe zwar wer will, ist aber anscheinend so.
Forenkollege Bochum 1848 z.B. schrieb das wie folgt:
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
30.08.2021, 07:12
Na ja, auch im Frühjahr gab es Preistaucher unter 1.450 €/oz, erinnere mich noch genau weil ich da etwas nachgelegt habe. Auch richten sich nicht alle Käufer streng nach Preis, manche nutzen den Cost-Average-Effekt, für andere wird Gold erst bei steigenden Preisen so richtig interessant.
Viel Spaß beim Warten auf den idealen Preis smilie_02
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 15.10.2021, 17:25

Florian
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Nicht jeder, der einen Bart trägt, ist schon Prophet

Arabisches Sprichwort
Ich brauche nur Fettgedrucktes zu lesen, schon nehme ich zu. :wink: Heinz Erhardt

Beitrag 15.10.2021, 18:51

Benutzeravatar
Silversurfer1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 28.07.2020, 05:48
Florian hat geschrieben:
15.10.2021, 17:25
Nicht jeder, der einen Bart trägt, ist schon Prophet

Arabisches Sprichwort
Nicht jeder, der Sprüche raus haut, ist klug.
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 15.10.2021, 19:06

Florian
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Silversurfer1984 hat geschrieben:
15.10.2021, 18:51
Florian hat geschrieben:
15.10.2021, 17:25
Nicht jeder, der einen Bart trägt, ist schon Prophet

Arabisches Sprichwort
Nicht jeder, der Sprüche raus haut, ist klug.
Die meisten schon. :wink:
Ich brauche nur Fettgedrucktes zu lesen, schon nehme ich zu. :wink: Heinz Erhardt

Beitrag 22.10.2021, 12:24

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Eastwood hat geschrieben:
02.07.2021, 22:08
Wer Gold vor einem Jahr gekauft hat kein Geschäft gemacht. Gerade mal magere 1,07% ist der Wert seitdem gestiegen. Es gab allerdings auch nicht wirklich einen falschen Zeitpunkt zum Kauf.
Zwischen dem Tief 1722 $ und dem Hoch von 2063 (nur knapp 20% Volatilität).
Das läßt mich mutmaßen, dass Gold noch immer massives Aufwertungspotential hat. Ich gehe daher davon aus das Kurse im niedrigen 1800,- $ Bereich zu Käufen führen.
Ich bleibe dabei, dass Gold schon zyklisch bedingt zum Herbst Richtung 2.200,-$ geht. Mit stärkeren Inflationsszenarien und/oder Insolvenzwellen. Aktienkursen dann kurz absinkend (Liquidität) um dann sogar 2.500,- bis 3000,- zügig zu nehmen.

puh, für die gewagte Prognose schalte ich noch nicht mal Werbung ... :oops:

macht halt Spaß so eine Glaskugel ....

schönes Wochenende
Clint
Hat nicht geklappt. Schade :mrgreen:

Langfristig bin ich von EM weiter überzeugt. Was auch sonst?!
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 22.10.2021, 13:06

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Natürlich bist du das Clint, sonst würdest dich nicht in diesem Forum rumtreiben smilie_02
Ich habe jedenfalls noch keine gekaufte Goldunze bereut, klar hätte der eine oder andere kauf etwas früher oder später stattfinden können, aber das ist mir wurscht.
Für mich jedenfalls ein wichtiger baustein meiner Altersvorsorge, neben der seid 20 jahren selbst genutzten hütte, und weiteren kram. Falls ich nichts davon verkaufen muss, um so besser für meine steuber....
Die einzige währung die die geschichte überlebt hat, und wohl auch uns - wird es immer geben und - wie ich meine - wird immer mehr an bedeutung gewinnen.
Amen smilie_02
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 25.10.2021, 10:45

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4777
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Der POG rennt verzweifelt gegen die 1.800 $-Wand an, bisher prallt der immer wieder ab.
Bin mal gespannt....
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.10.2021, 11:47

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1125
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
25.10.2021, 10:45
Der POG rennt verzweifelt gegen die 1.800 $-Wand an, bisher prallt der immer wieder ab.
Bin mal gespannt....
Irgendwann kippt auch die dickste wand um smilie_02
Das drückerkommando hält verzweifelt den kurs flach, nie war es so offensichtlich wie vergangenen Freitag...
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 25.10.2021, 12:03

Benutzeravatar
Silversurfer1984
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 28.07.2020, 05:48
Oliver hat geschrieben:
25.10.2021, 11:47
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
25.10.2021, 10:45
Der POG rennt verzweifelt gegen die 1.800 $-Wand an, bisher prallt der immer wieder ab.
Bin mal gespannt....
Irgendwann kippt auch die dickste wand um smilie_02
Das drückerkommando hält verzweifelt den kurs flach, nie war es so offensichtlich wie vergangenen Freitag...
Bin zu 100% bei Dir Oliver.

Ein Interessent an "gemäßigten" Edelmetallpreisen werden die Zentralbanken sein. Steigende EM-Preise zeigt den Menschen vermutlich ein makroökonomisches "Problemchen" auf. Gleichzeitig kauften die Zentralbanken weiterhin zu.

https://news.feed-reader.net/79546-goldkaeufe.html
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 25.10.2021, 12:58

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4777
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich glaub ja die Goldreporter lesen hier mit :wink:


Goldpreis: Gelingt jetzt der große Ausbruch?

Schafft der Goldpreis endgültig den Sprung zurück über die Marke von 1.800 USD? In dieser Woche stehen unter anderem Verfallstermine bei Gold und Silber an:

https://www.goldreporter.de/goldpreis-g ... is/104284/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.10.2021, 15:10

Florian
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 636
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Vielleicht werden wir Kurse unter 1800 USD nie wieder sehen.

Habt Ihr Euch eingedeckt? smilie_06
Ich brauche nur Fettgedrucktes zu lesen, schon nehme ich zu. :wink: Heinz Erhardt

Beitrag 25.10.2021, 15:14

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4777
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Florian hat geschrieben:
25.10.2021, 15:10
Vielleicht werden wir Kurse unter 1800 USD nie wieder sehen.
...
Vielleicht aber auch schneller als uns lieb ist, ich glaub noch nicht dass die 1.800 $ nachhaltig überwunden sind.
Aber in diesen Zeiten weiß man ja nie....
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten