Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 15.04.2013, 11:35

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Ladon hat geschrieben:
Ich habe das schon vor anderthalb Jahren hier irgendwo mal gesagt: Erst wird die Masse rein gelockt ... und dann wird sie raus gedrückt. Dieser tiefe Dip war absolut absehbar! Und es gab hier mehrere Stimmen, die das - auch ohne Glaskugel - hier auch gesagt haben.
SO fischt man nämlich Werte ab, denn das "billige" Gold verschwindet ja nicht, sondern wird weiter gekauft (meines Wissens gibt es keine Nachfragelücke)... und zwar von denen, die den Nerv UND DEN LANGEN ATEM haben, um das einfach auszusitzen. Erweitert man den Betrachtungszeitraum (und DAS ist die Stärke von guten Strategen), erschließt sich eine "innere Logik" der ganzen Sache.
smilie_01 Konsens!

Also, Leute, wir können viel spekulieren, was gerade läuft und wohin es geht und wo ggfs. der Talboden liegt. Gebot der Stunde: Panik ist kein guter Ratgeber!

Das "System" hat Ladon völlig zutreffend beschrieben. Daraus kann ich nur folgern: Wer - egal zu welchem Kurs - in Au oder Ag eingestiegen ist, sollte keine zittrigen Hände bekommen. Ich muss dann auch nicht täglich auf die Charts blicken und mich ärgern. Es kommen andere Zeiten, wenn es sich wieder lohnt, sich an deutlich steigenden Kursen zu erfreuen.

Wer noch in EM investieren möchte und es bisher nicht ausreichend getan hat, sollte aufpassen und die Chance zu einem evtl. günstigen Einstieg nicht verpassen. Vielleicht schon mal in den Tagen eine kleine Marge ordern und ein bisschen noch das Pulver trocken halten.

By the way: Kommt auch darauf an, was man gekauft hat. Ich lese gerade, meine 1oz Au/Tiger könnte ich noch bei Kleiner für 1428€ verkaufen. Wer seine Bullionware jetzt abgibt, der sollte sein Handeln mal intensiv überprüfen.

Worst case in meinen Augen: Wer jetzt EM verkauft und in Aktien geht.

Ruhig bleiben und den Verstand gebrauchen! smilie_24
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 15.04.2013, 11:46

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
ghel hat geschrieben:
Goldmärker hat geschrieben:womit begründest du denn die 850-900€ pro unze???
ist doch reines bauchgefühl und mit nichts zu belegen oder?!
Nö, es konnten auch 400-500 werden.
Manche sagen sogar, 1g Goldbarren werden bald aus dem Hubschrauber geworfen. Der Helicopter-Ben meinte das nicht mit Dollars sondern mit Gold.

smilie_20


http://goldtrends.net/FreeDailyBlog?mod ... mi=1267250

http://www.youtube.com/watch?v=_F7bM63Z ... r_embedded

http://kingworldnews.com/kingworldnews/ ... story.html
Zuletzt geändert von Bumerang am 15.04.2013, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 15.04.2013, 11:46

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
Ken.Guru hat geschrieben:wenn alles eingesammelt ist an em geht der preis auch wieder hoch. smilie_02
äh das klingt so logisch das könnte sogar stimmen!
noch trivialer gehts eigentlich gar nicht mehr!

p.s. wenn die sonne heute abend unter geht, dann wirds dunkel :wink:

Beitrag 15.04.2013, 12:02

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
delaboetie hat geschrieben:..
Ich hatte nur das Bedürfnis geradezurücken, dass ich nicht "auf kurzfristige Gewinne setze", sondern eher Verluste verhindern möchte. Das war mir irgendwie unangenehm, deswegen die Replik.
...
Sorry, das wollte ich so nicht gesagt haben.

Und: Zustimmung. Da ist meine "Ergänzung" (denn mehr war es eigentlich nicht!) etwas zu sehr als "Gegenrede", "Widerspruch" oder gar "Unterstellung" aufgefasst worden.
... und selbst wenn es so wäre, dass Du ein "kurzfristiger Spekulant" wärst, dann wäre das immer noch Deine Sache. Man KANN das EM-Investment ja schließlich auch als Warenspekulation betreiben, so einem das liegt - ganz egal wie andere dazu stehen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 15.04.2013, 12:26

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ladon hat geschrieben: Erst wird die Masse rein gelockt ... und dann wird sie raus gedrückt. Dieser tiefe Dip war absolut absehbar! Und es gab hier mehrere Stimmen, die das - auch ohne Glaskugel - hier auch gesagt haben.
SO fischt man nämlich Werte ab, denn das "billige" Gold verschwindet ja nicht, sondern wird weiter gekauft (meines Wissens gibt es keine Nachfragelücke)... und zwar von denen, die den Nerv UND DEN LANGEN ATEM haben, um das einfach auszusitzen.

Erweitert man den Betrachtungszeitraum (und DAS ist die Stärke von guten Strategen), erschließt sich eine "innere Logik" der ganzen Sache.
Nachfragelücke gibt es nicht, im Gegenteil ist diese erhöht bei den Händlern, auch 1 Oz Au werden beim Großhandel langsam knapp, bei 1 Oz Ag könnten sehr bald Lieferverzögerungen eintreten, wie wir sie bereits 2008 hatten.

Aber erstmal gehts in Yes-we-print-States heute nochmals runter, da schon dem asiatischen Handel heute die Stärke fehlte.

Alle Angaben wie immer ohne Garantie wg. lokaler Glaskugeltrübheit :wink:


Bei Zweifeln empfehle ich das Nachwiegen des eigenen Bestandes und ihr werdet erkennen, er ist noch genauso da wie vor einer Woche smilie_01

Beitrag 15.04.2013, 12:35

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
Das ist ja nicht mehr normal wie der Goldkurs runter rauscht und wie ich schon immer gesagt habe wenn alle sagen Gold wird wieder steigen wird er mehr fallen und wenn sie sagen die rally ist vorbei dann wird er steigen.

immer das gegenteil ;)

werde aufjedenfall nachkaufen sobald der kurs unter 1000 € ist habe erst vor 2 wochen nachgekauft!

Habe auch große verluste jetzt schon gemacht aber auf langer sicht wird es sich immer rentieren!
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 15.04.2013, 12:47

Suedwester
Was fuer Verluste? Eine Unze ist doch immer noch eine Unze? Ist doch grossartig, dass Gold jetzt wieder billiger ist - kann man prima nachkaufen. :D

Beitrag 15.04.2013, 12:52

Benutzeravatar
Der Goldene Kiel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2012, 22:31
Experten sehen Ende des Gold-Booms

Lustig zu beobachten, wie die Expertenmeinungen regelmäßig den Marktbewegungen hinterherhinken. Auch schon oft bei den Analystenbewertungen diverser Aktien beobachtet. Lange wird die Gesellschaft von allen als "Hold" oder "Sell" eingestuft um dann, nachdem sie eine fulminante Kursexplosion durchgemacht hat, auf ein noch höheres Kursziel mit der Empfehlung "Buy" gesetzt zu werden. Nachdem der Kurs dann eingebrochen ist, entsprechend zurück.

Ich sehe übrigens gerade das Ende von Eis, Schnee und Suddelwetter. (Ob und wann's wiederkommt kann ich zwar nicht so genau sagen, ... )

Grüße aus dem sonnigen Stuttgart.

Beitrag 15.04.2013, 12:54

Benutzeravatar
Der Goldene Kiel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2012, 22:31
Suedwester hat geschrieben:Was fuer Verluste? Eine Unze ist doch immer noch eine Unze? Ist doch grossartig, dass Gold jetzt wieder billiger ist - kann man prima nachkaufen. :D
Und mein Stundensatz hat sich gerade auf wundersame Weise -ganz ohne daß ich mit dem Kunden hätte nachverhandeln müssen- von x,y auf x,z Gramm erhöht. Ist das nicht toll?

Beitrag 15.04.2013, 13:03

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Der Goldene Kiel hat geschrieben:Experten sehen Ende des Gold-Booms

Lustig zu beobachten, wie die Expertenmeinungen regelmäßig den Marktbewegungen hinterherhinken. Auch schon oft bei den Analystenbewertungen diverser Aktien beobachtet. Lange wird die Gesellschaft von allen als "Hold" oder "Sell" eingestuft um dann, nachdem sie eine fulminante Kursexplosion durchgemacht hat, auf ein noch höheres Kursziel mit der Empfehlung "Buy" gesetzt zu werden. Nachdem der Kurs dann eingebrochen ist, entsprechend zurück.

Ich sehe übrigens gerade das Ende von Eis, Schnee und Suddelwetter. (Ob und wann's wiederkommt kann ich zwar nicht so genau sagen, ... )

Grüße aus dem sonnigen Stuttgart.



soviel zum Thema Experten:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... ey.svg.png

Beitrag 15.04.2013, 13:03

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Die Edelmetallhandelsfirma Westgold wird am Freitag und über das Wochenende von einer Kaufwelle überrannt. Die Zahl der Kaufaufträge liegt um etwa 500 % über dem Durchschnitt der letzten Monate. Dabei gibt das durchschnittliche Kaufvolumen etwas nach. Gesucht werden im Goldbereich 1 oz Krügerrand vor 1 oz Maple Leaf und 1 oz Känguru. Im Silberbereich sind 1 oz Maple Leaf vor 1 oz Philharmoniker und den australischen 1 kg-Münzen gefragt. Die Verkaufsneigung bleibt mit etwa 1 Verkäufer auf 10 Käufer niedrig.
aus dem Tagesbericht unter https://www.westgold.de/pages/daily

Die starken Hände nutzen die Chance.

Beitrag 15.04.2013, 14:52

donnyflame
Hallo zusammen,

lese gespannt seit ein paar Monaten dieses Forum und möchte gern selbst ein paar Diskussionsanregungen liefern.

Was mich beschäftigt im Moment sind folgende Kernfragen:

- Der Gold- und Silberpreis wird per sog. Fixing von Banken ermittelt. Diese Banken liefern Produkte mit denen man an fallende/steigende Kurse verdienen kann. Ich bin nicht der einzige hier der eine neutrale und objektive Bewertung von Gold und Silber per Angebot/Nachfrage Verfahren für nicht möglich hält, wenn die Teilnehmer an den Verfahren aktiv am Markt tätig sind. Die Preisbildung wird von einer kleinen Gruppe kontrolliert, aber die Preise gelten dann für alle. (Siehe die EM-Händler die sich an diese Preise richten). Ich persönlich halt fast nichts von den fallenden und steigenden Preisen. Von dem ganzen virtuellen Handel ( Leerverkäufen ) ganz zu schweigen.

- Gold hat sich in der Vergangenheit als hervorragendes Mittel zum Handel zwischen Menschen herausgestellt. Meine Frage ist bleibt es auch in Zukunft so. Nachdem immer mehr Verwerfungen, zB in der Preisbildung zu erkennen sind. Brauchen die Menschen in Zeiten von Internet dieses "Gedankenkonstrukt" Gold noch ? Das gute an Gold ist das es als Gut einen Wert hat, zB für Schmuck und die Elektronik. Ein Beispiel für diese Problematik ist Bitcoin. Die Menschen entwickeln sich weiter und werden Mittel und Wege entdecken mit denen in Zukunft gehandelt wird. Ich bin alles andere als ein Bitcoin oder Gold Befürworter. Ich persönlich finde es interessant mal die Scheuklappen in dieser Diskussion zu entfernen.

Was brauchen die Menschen in Zukunft um miteinander zu handeln ? Gold ? Bitcoins ? Währungen?
Bis jetzt spricht alles für die Währungen, da diese durch Staaten, Gesetzte und Militär als einzige Lösung durchgesetzt werden können.(Siehe USA) Was passiert mit Gold falls es zurück zu seinem Wert als Gut zurückfällt und als "Geld" nicht mehr benötigt wird. Was passiert wenn sich alle wieder ans Gold klammern. Gold kann ja im Prinzip genauso durch Silber ersetzt werden, das ähnliche Eigenschaften hat. Was passiert wenn mehrere Formen von "Geld" parallel laufen ?

Danke für eure Aufmerksamkeit, ich bin gespannt auf eure Meinungen.

Grüße
DF

[/i]

Beitrag 15.04.2013, 15:07

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Hallo & herzlich Willkommen donny,

ich verweise mal auf ein Zitat von Wilhelm Röpke, das ich vor einiger Zeit eingestellt habe und das den Widerspruch von Gold genial in Worte fasst, siehe

https://forum.gold.de/weise-worte-kluge ... html#93877

Gold ist die vollkommen treffende Erkenntnis, dass ein seltenes Metall mehr Vertrauen verdient als jedes Politikerversprechen und jeder Politkasper selbst.

smilie_24
Goldhamster

Beitrag 15.04.2013, 15:13

Tron
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 29.08.2012, 14:18
Wohnort: Riedstadt
Also wenn man mal auf ebay schaut kann man sehen, das die Verkaufsneigung schon deutlich zugenommen hat. U
nd für die halbe Unze BRD gabs gestern bei ebay teilweise keine 600€ mehr.

Und viele werden jetzt nasse Füsse bekommen und zusehen, das sie zum schutz vor weiteren verlusten jetzt schnell noch verkaufen.

Ich habe mir aber schon öfters gedacht wenn ich hier gelesen habe :
-bin seit 2012 bzw. 2013 EM Besitzer und habe das Geld von meinem Geldmarktkonto komplett in EM angeleg- hoffentlich geht der Schuss nicht nach hinten los.

Beitrag 15.04.2013, 15:15

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ob sich das so manchner Zypriot auch fragen würde, Tron? smilie_08

In Gold we trust, not in promisses.

smilie_01

Beitrag 15.04.2013, 15:26

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Sofern du dich ernsthaft hier angemeldet hast, und.....
donnyflame hat geschrieben: Was mich beschäftigt im Moment sind folgende Kernfragen:

....darauf....
donnyflame hat geschrieben: ....eine neutrale und objektive Bewertung von Gold und Silber per Angebot/Nachfrage...
....eine halbwegs brauchbare Antwort suchst, sollte die erste Frage (m.M.n.) sein:"Ist dies das richtige Forum (und im Besondern dies der richtige Faden) dafür?"

Beitrag 15.04.2013, 16:04

Benutzeravatar
Goldelster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 04.02.2012, 00:44
Tut mir Leid... dass, was jetzt abläuft ist nur noch Schwachsinn... oder ich habe die Rettung der Welt in der B... Zeitung überlesen...

Beitrag 15.04.2013, 16:16

Argasos
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 25.02.2013, 20:59
Nur bis zum 13.7.2013 ist Gold sicher. Danach CRASH!
SELL SELL SELL smilie_13

Beitrag 15.04.2013, 16:16

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
eisendieter hat geschrieben:bei 1750,- bis 1800,- für die 50x1g Milkatäfelchen steig ich massiv ein.

I love 'em


ups da sind wir ja schon, ich revidiere meine Aussage mal eben ganz vehement. smilie_46

Beitrag 15.04.2013, 16:21

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Also ich stelle bei mir eine erstaunlich heitere Gelassenheit fest. Eigentlich bin ich gelassener als bei den ständig steigenden Preisen.
Für mich stellt Gold eine wichtige Säule meiner Altersvorsorge dar und das bedeutet für mich, dass ich vorraussichtlich (und hoffentlich) noch mindestens 20 Jahre als Netto-Käufer unterwegs bin. Sicher könnte man sich darüber ärgern, dass man eine Zeit lang "zuviel" bezahlt hat.

Tu ich aber nicht.
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Gesperrt