Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 24.08.2012, 14:45

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
sverige hat geschrieben: Dabei müssten doch eigentlich alle wissen, dass nichts vorhersehbar ist- auch nicht (oder gerade) mit schwachsinnigen Charts. Vermutungen daraus abzuleiten ist ungefähr so wie das Horoskop in der Bildzeitung. Irgendwas trifft imer ztu und schon schreien wieder ein paar: Seht Ihr- der Chart hats genau veorausgesagt !!
Zitat Newton: " Es ist für den Menschen spielend einfach den exakten Verlauf der Gestirne zu berechnen aber es ist ihm unmöglich, den Verlauf der Börse (Hier: Goldkurs) vorherzusagen, der von einer wilden Meute von Anlegern getrieben wird" !!
Vergesst den Chartblödsinn und schaltet einfach nur den gesunden Menschenverstand ein. Wer den Kurs von morgen kennt, der braucht ganz sicher nicht mehr zu arbeiten. Warum arbeiten eigentlich noch die ganzen Chartanalytiker ?
Aber schreibt ruhig weiter über diese obskuren Formationen- ich amüsier mich wirklich köstlich über den Quatsch !!Gruß
smilie_20 smilie_20 ....lange nicht so köstlich gelacht---
wie über Deinen geschriebenen Quatsch
Wer ein Thema nicht verstanden hat,macht sich kundig---oder schweigt
ICH KENNE DEN KURS VON MORGEN---und brauche ganz SICHER NICHT mehr zu arbeiten,
und Ich bin gewiß KEIN "Chartanalytiker" smilie_24
T.

Beitrag 24.08.2012, 15:01

Benutzeravatar
enderlin5
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 26.10.2011, 14:44
Ich halte die Chartanalyse inzwischen auch für eine moderne und gesellschaftlich akzeptierte Version von Aberglaube und Kaffesatzleserei. Aber das muss halt jeder selbst wissen. :roll:

Beitrag 24.08.2012, 15:29

sverige
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 30.09.2011, 15:52
@Titan

auf den kommentar von dir habe ich vorhin auf ansage mit einem anderen forumsmitglied gewettet !!

wie genau du doch verhersagbar bist....einfach köstlich !!!!
Und ich bin um ne kiste bier reicher.....mach bitte, bitte weiter soooooo !!!!!

smilie_14

Beitrag 24.08.2012, 15:52

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Titan hat geschrieben:
sverige hat geschrieben: Dabei müssten doch eigentlich alle wissen, dass nichts vorhersehbar ist- auch nicht (oder gerade) mit schwachsinnigen Charts. Vermutungen daraus abzuleiten ist ungefähr so wie das Horoskop in der Bildzeitung. Irgendwas trifft imer ztu und schon schreien wieder ein paar: Seht Ihr- der Chart hats genau veorausgesagt !!
Zitat Newton: " Es ist für den Menschen spielend einfach den exakten Verlauf der Gestirne zu berechnen aber es ist ihm unmöglich, den Verlauf der Börse (Hier: Goldkurs) vorherzusagen, der von einer wilden Meute von Anlegern getrieben wird" !!
Vergesst den Chartblödsinn und schaltet einfach nur den gesunden Menschenverstand ein. Wer den Kurs von morgen kennt, der braucht ganz sicher nicht mehr zu arbeiten. Warum arbeiten eigentlich noch die ganzen Chartanalytiker ?
Aber schreibt ruhig weiter über diese obskuren Formationen- ich amüsier mich wirklich köstlich über den Quatsch !!Gruß
smilie_20 smilie_20 ....lange nicht so köstlich gelacht---
wie über Deinen geschriebenen Quatsch
Wer ein Thema nicht verstanden hat,macht sich kundig---oder schweigt
ICH KENNE DEN KURS VON MORGEN---und brauche ganz SICHER NICHT mehr zu arbeiten,
und Ich bin gewiß KEIN "Chartanalytiker" smilie_24
T.
und von Übermorgen auch!
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 24.08.2012, 15:54

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
enderlin5 hat geschrieben:Ich halte die Chartanalyse inzwischen auch für eine moderne und gesellschaftlich akzeptierte Version von Aberglaube und Kaffesatzleserei. Aber das muss halt jeder selbst wissen. :roll:
Das ist etwas hart formuliert, aber richtig. Aus einer Kaffeesatzleserei wird eine Prognose, wenn ich diese wissenschaftlich (z.B. Fibonacci-Zahlen) anmale.

@ sverige

Dat vom Titan ist Balina Humor. Ich habe es aber auch nicht sofort verstanden, muss ich zugeben.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 24.08.2012, 16:11

sverige
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 197
Registriert: 30.09.2011, 15:52
@aucluster

na dann eben keine weiteren provokationen mehr, wenn sie eh kaum einer versteht...obwohl es schon lustig sein kann wie genau man etwas beeinflussen kann....grins

aber dennoch sind chartanalysen einfach nur krank. die aussage kam übrigens sogar von einem dozenten an der finanzakademie. und er hat ganz sicher recht damit !!

gruß

Beitrag 24.08.2012, 16:27

Benutzeravatar
deigratia_de
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 25.04.2011, 22:33
Wohnort: Bayern
Hallo,

über Sinn und Unsinn dieser Dreieckchen etc. pp. hab
ich auch schon gegrübelt. Bei mir weckte es Erinnerungen
an "Wallensteins Horoskop".
Die Frage die man sich jedoch stellen muss, entsteht eine
Beeinflussung des Kurses genau dadurch, je mehr bzw. je größer die
"Player" sind, welche an die Dreieckchen glauben ? smilie_08

Man erinnert sich im Übrigen meist nur an Horoskope und
Wahrsagereien welche zutrafen. (Die restlichen 50 % werden
wieder vergessen :mrgreen: )

nachdenkliche Grüße

Beitrag 24.08.2012, 16:42

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Ein Teil der Chartanalysen kommen mir vor wie Wettervorhersagen.

Einiges stimmt davon.

Manche Prognosen treffen wohl nur deshalb ein, weil die Analysten/Banker/Zocker etc sich dann so verhalten, wie es die Analyse vorhergesagt hat.

Am besten finde ich immer die Aussagen:

"Der Kurs trifft auf einen Wiederstand .... Entweder bricht er durch oder er bleibt darunter"

Ja was bleibt ihm auch anderes übrig! Wohin sollte er denn sonst gehen?

In der Physik und Chemie habe ich früher aber auch nicht alles verstanden.
Manche Versuche haben geklappt, andere nicht.

Mein sicheres Bauchgefühl sagt mir eindeutig:

Ich habe Hunger! smilie_29

Beitrag 24.08.2012, 18:21

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
"Der Kurs trifft auf einen Wiederstand .... Entweder bricht er durch oder er bleibt darunter"

Ja was bleibt ihm auch anderes übrig! Wohin sollte er denn sonst gehen?
Tja, wer da ein klein bisschen was davon versteht, würde auf eine Seitwärtsbewegung tippen?!


Übrigens, auch wenn es unwichtig ist, bzw. eigentlich ist es schon wichtig, finde ich jedenfalls

Ich lese es hier immer wieder und es widerstrebt mir smilie_16


„Wiederstand“

wieder- wenn sich etwas mehrere Male ereignet

Wider- wenn es in der Bedeutung „dagegen“ benutzt wird
res ipsa loquitur

Beitrag 24.08.2012, 18:36

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
smilelover hat geschrieben: Übrigens, auch wenn es unwichtig ist, bzw. eigentlich ist es schon wichtig, finde ich jedenfalls
Ich lese es hier immer wieder und es widerstrebt mir smilie_16
„Wiederstand“
wieder- wenn sich etwas mehrere Male ereignet
Wider- wenn es in der Bedeutung „dagegen“ benutzt wird

Smilie - ick geh mal schnell meine Brille hol'n, wir sehn uns dann im Strandcafe' . smilie_24

Beitrag 24.08.2012, 18:47

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
sverige hat geschrieben:@aucluster

na dann eben keine weiteren provokationen mehr, wenn sie eh kaum einer versteht...obwohl es schon lustig sein kann wie genau man etwas beeinflussen kann....grins

aber dennoch sind chartanalysen einfach nur krank. die aussage kam übrigens sogar von einem dozenten an der finanzakademie. und er hat ganz sicher recht damit !!

gruß
Etwas statistische Vorhersage bezüglich der zeitlichen Entwicklung von Kursen ist möglich, wenn einige Widersprüche in der Theorie vernachlässigt werden.

Seit dem Aufsatz von FISHER BLACK und MYRONS CHOLES 1973 haben sich die Märkte für Optionen schneller als die für jedes andere Finanzprodukt in der Geschichte entwickelt. Damals herrschte noch große Unsicherheit, wie man überhaupt eine Option bewerten sollte. Diese Unsicherheit drückte sich in breiten Margen für Brief- und Geldkurse aus, welche einen liquiden Handel behinderte und was wiederum die breiten Margen rechtfertigte. Mit dem Modell von BLACK–SCHOLES gelang es erstmals, einen fairen Preis von Optionen zu bestimmen, wenn auch unter sehr restriktiven Annahmen. Aber gerade die daraus resultierende Einfachheit des Modells hat wohl zu seiner weiten Verbreitung geführt, so daß es heute für vieles als Standard-Referenz-Modell verwendet wird, und dies obwohl viele der getroffenen Annahmen in der Realität verletzt sind.

aus http://www.wiwi.uni-frankfurt.de/~doerner/kap3.pdf
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 24.08.2012, 18:49

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2320
Registriert: 08.03.2012, 05:49
AuCluster hat geschrieben:Die Vorhersage dieses Widerstandes beruht auf der Fibonacci-Methode: Man nehme das Hoch von 1980 und addiere die Differenz zwischen diesem Hoch und dem davor liegenden Tief. Und sofort erhält man die 1644,50 USD.

https://www.youtube.com/watch?v=EwE1LaG ... ature=plcp
So ganz klar wird durch das Video nicht, wie man da auf die einzelnen Widerstandsgrenzen kommt. Durch etwas Rumprobieren habe ich eine Formel gefunden(*), die auf die im Video angegeben Werte passen würde, aber die erscheint mir doch etwas willkürlich. Das Thema bleibt aber spannend ...


(* Für die mathematisch Interessieren unter euch: Der n-te Widerstand würde sich danach durch T + (H-T)*(1 + f(n) + ((n-1) mod 2)*f(n-1)*(Phi-1)) berechnen, wobei T und H das Tief bzw. Hoch aus den 80ern, f(n) die n-te Fibonacci-Zahl und Phi der Goldene Schnitt sind. smilie_11 )

Beitrag 24.08.2012, 19:39

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
*(1 + f(n) + ((n-1) mod 2)*f(n-1)*(Phi-1))
Da fehlt ne Klammer und/oder ne Funktion smilie_08

oder ne Glaskugel????? :roll:

Beitrag 24.08.2012, 20:15

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2320
Registriert: 08.03.2012, 05:49
puffi hat geschrieben:
*(1 + f(n) + ((n-1) mod 2)*f(n-1)*(Phi-1))
Da fehlt ne Klammer und/oder ne Funktion smilie_08
Hhm ... nö, eigentlich nicht.

Beitrag 24.08.2012, 20:47

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 386
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte

*(1 + f(n) + ((n-1) mod 2)*f(n-1)*(Phi-1))
oder es sollte heißen:

*(1 + f(n) + ((n-1) mod 2)*f(n-1)*(Phi-1))) smilie_08

nicht böse gemeint aber ich krame gerade meine mathematischen alten Kenntnisse heraus..... :lol:

Sorry OT....

Beitrag 24.08.2012, 21:25

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2320
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Vielleicht nochmal mit Hervorhebung der Klammerpaare:
T + (H-T) * (1 + f(n) + ((n-1) mod 2) * f(n-1) * (Phi-1))
Hoffentlich wird es jetzt klar, damit gleich schon mal angefangen werden kann, die Gewinne für die nächsten 10 Jahre vorauszuberechnen. smilie_24

Beitrag 25.08.2012, 08:44

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Mit dieser Formel kannst Du mit Sicherheit noch ein paar unbedarfte Anleger beeindrucken. Die logische Konsequenz wäre jetzt die Herausgabe eines Börsenbriefs für 39,90 € pro Monat. Jeden Monat gibst Du Vorhersagen für eine andere Aktie. smilie_02

Wie sieht denn der Widerstand beim Silber aus, wenn die Fibonacci-Theorie stimmt?
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 25.08.2012, 09:55

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Wie sieht denn der Widerstand beim Silber aus, wenn die Fibonacci-Theorie stimmt?[/color

beim Hammerschlag auf jeden Fall härter wie Gold smilie_06
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 25.08.2012, 18:06

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2320
Registriert: 08.03.2012, 05:49
AuCluster hat geschrieben:Wie sieht denn der Widerstand beim Silber aus, wenn die Fibonacci-Theorie stimmt?
Ich habe diese Fibonacci-Theorie (soweit ich die im Video verstanden habe) heute mal ganz [s]professionell[/s] provisorisch am Silberchart angesetzt. Die Werte passen erstaunlich gut bis Frühling 2008. Dann ging es aber unerwartet nach unten, was ich laut Video als ein Neustart der Folge verstehe. Demnach stünden wir etwa im Herbst 2013 auf einem neuen Rekordhoch von 87,93 USD.
Also lasst schon mal die Champagnerkorken knallen! smilie_15

(Meine ganz persönliche Chart-Prognose sieht da allerdings deutlich bescheidener aus, nämlich etwa 45 USD im Frühjahr/Sommer 2014.)

Beitrag 25.08.2012, 18:20

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Wie man allen ernstes über Chartanalysen diskutieren kann,wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben.
Und wie viele an so einen Käse glauben wohl auch....

Die Chance ist immer 50/50 das die Vorhersage eintrifft.Und selbst bei einer Seitwärtsbewegung ist die Chance 50/50.Ich muss nur den Betrachtungszeitraum genügend verkleinern.....

Ich glaube ich muss mir eine Teilzeit Hexe besorgen....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Gesperrt