Goldpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 25.08.2012, 19:10

Lafite
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2011, 11:53
Das ganze hier erinnert mich wieder an einen gewissen Benno aus Altötting... 8) . Der hat vor einiger Zeit hier seine eigenen Charts abgespielt, ist aber auch 50:50 ausgegangen.... Er selber glaube ich war bei den 50 die in die Hosen gegangen sind.... Goldpreis in Dollar irgendwo bei 800,- ......... :shock:

Beitrag 25.08.2012, 19:13

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2319
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Friedrich 3 hat geschrieben:Wie man allen ernstes über Chartanalysen diskutieren kann,wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben.
Und wie viele an so einen Käse glauben wohl auch....
Ohje, ich dachte es wäre deutlich geworden, dass ich das ganze nicht übermäßig ernst nehme. Wieso man ausgerechnet diese Werte für Widerstandsgrenzen verwenden sollte, ist mir immer noch ein Rätsel. Ich habe schlicht versucht, das ganze verallgemeinernd in eine Formel zu pressen.

Was ich dennoch überraschend finde, wenn man sich die Abstände zwischen verschiedenen lokalen Minima und Maxima im Chart anschaut, findet man immer wiederkehrende Verhältniswerte. Und viele davon lassen sich aus den Fibonacci-Zahlen und dem Goldenen Schnitt errechnen. Das finde ich als mathematisch Interessierter zumindest spannend. Diese Fibonacci-Zahlen treten in der Natur an allen Ecken und Enden auf, von daher ist es auch nicht so verwunderlich, dass sie in Börsenkursen ebenfalls wiederzufinden sind.

Was allerdings weiter auffällt, diese Muster folgen erstens langfristig keiner offensichtlichen Regel, und sind zweitens überhaupt erst zu finden, wenn man den Chart bereits kennt. Man findet diese Verhältnisse im Nachhinein, aus meiner Sicht lässt sich damit aber bestenfalls eine sehr vage Aussage über die Zukunft treffen. Mit Wahrscheinlichkeitsrechnung lassen sich Prognosen verbessern, aber wie schon erwähnt, das ganze ist wie ein Wetterbericht. Oder ein noch schönerer Vergleich zur Charttechnik: die Astrologie. Da lässt sich für gewisse, mit höherer Wahrscheinlichkeit auftretende Regelmäßigkeiten mit viel Wohlwollen noch eine wissenschaftliche/objektive Erklärung finden; genaue Voraussagungen sind aus meiner Sicht aber völliger Unsinn.

So, und nun suche ich mir mal Lektüre zu dieser Fibonacci-Theorie, da ich noch immer keine Erklärung dafür habe, wieso ausgerechnet diese Werte im Video genannt wurden. smilie_24

Beitrag 25.08.2012, 19:34

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Lafite hat geschrieben:Das ganze hier erinnert mich wieder an einen gewissen Benno aus Altötting... 8) . Der hat vor einiger Zeit hier seine eigenen Charts abgespielt, ist aber auch 50:50 ausgegangen.... Er selber glaube ich war bei den 50 die in die Hosen gegangen sind.... Goldpreis in Dollar irgendwo bei 800,- ......... :shock:
Ja genau Benno...hab letztens erst an ihn gedacht...mir fiel nur nicht sein Name ein..Was ist den aus ihm geworden? ist er immer noch mit seinen Analysen im Freetalk??

smilie_06
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 25.08.2012, 19:39

Lafite
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2011, 11:53
Denke der gute Benno ist untergetaucht. Er hat wohl mit seinen BVB Aktien soviel verdient, dass er keine weiteren Chartanalysen mehr notwendig hat... :wink:

Beitrag 25.08.2012, 22:15

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Lafite hat geschrieben:Denke der gute Benno ist untergetaucht. Er hat wohl mit seinen BVB Aktien soviel verdient, dass er keine weiteren Chartanalysen mehr notwendig hat... :wink:
mit seiner Aktie CZ33CX auf Gold, momentan bei 18,30€, hat er es wohl nicht geschaft, da er ja von Kursen von 50€ ausging und bei 22-23€ eingestiegen ist smilie_06

seine Glaskugel hat versagt, wen wunderts
wer weiß schon was der Morgen bringt...


Gruß Pluto und schönes WE

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 25.08.2012, 22:23

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Er wird wohl Analyst bei der HRE sein.....oder Facebook Grossaktionär... smilie_09
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 25.08.2012, 23:12

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Friedrich 3 hat geschrieben:
Lafite hat geschrieben:Das ganze hier erinnert mich wieder an einen gewissen Benno aus Altötting... 8) . Der hat vor einiger Zeit hier seine eigenen Charts abgespielt, ist aber auch 50:50 ausgegangen.... Er selber glaube ich war bei den 50 die in die Hosen gegangen sind.... Goldpreis in Dollar irgendwo bei 800,- ......... :shock:
Ja genau Benno...hab letztens erst an ihn gedacht...mir fiel nur nicht sein Name ein..Was ist den aus ihm geworden? ist er immer noch mit seinen Analysen im Freetalk??

smilie_06
Schau, Bennos Forum. Hin- und wieder ein paar heiße Aktientips.

http://www.zinsportal.info/index.php/forum/impressum
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 25.08.2012, 23:33

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
AuCluster hat geschrieben:
Schau, Bennos Forum. Hin- und wieder ein paar heiße Aktientips.

http://www.zinsportal.info/index.php/forum/impressum
Ja doch...schön übersichtlich.... smilie_07
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 26.08.2012, 20:58

mini_me
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2012, 19:53
ich glaub, man kann sich die ganze fachtermini und wimpel-dreieck-zipfel-mütze käse erlernen sparen.

eines wurde nämlich vergessen -die emotionalität, der käufer bzw verkäufer.
ich denke, grad in der krise, handeln einige eher nach gefühl.

sicherlich ist es toll, bei dem täglichen auf und ab an der börse den trend zu folgen, oder eben nicht, wenn alles so larifari 08-15 mässig vor sich hindümpelt.

aktuell ist das aber nicht der fall.

desweiteren.

hier fragen einige alt eingesessene goldbugs nach den goldpreisprognose.
warum?zweifelt ihr doch an eurer entscheidung?

mal ein bsp, vllt kann mich auch jemand korrigieren.

diejenigen, die bei 1250€/oz eingestiegen sind. wenn wir uns den chart für das jahr 2011 anschauen, so *müßte* der goldpreis im oktober fallen, um etwas mehr als 100-150 USD.

gut.

allerdings wissen wir auch nicht, wie der eur zum usd steht.

schlecht.
oder... doch *gut* ?

jedenfalls, wäre die unze gold, wenn der wechselkurs gleich bliebe, 150usd günstiger -oder- wir arbeiten mit einem verlust von 150usd je oz.

so, das wären dann also ca 120€ verlust je oz.

gehen wir mal davon aus, der euro crasht und wird mit 1:2 abgewertet.

was ist dann schmerzvoller?

aus 1250usd bzw 1000€ papier dann 500 *neu-euro-süd* zu machen, oder von 1000€, 120€ zu verlieren,aber den wert als gold vor sich liegen zu haben.

das wären immer noch 880€ bzw dann ja 440 *neu-euro-süd*,allerdings, wie hoch würde die unze gold dann in neu-euro-süd gewertet?!

-und- warum sollte man überhaupt diese rechnung wagen?

gold wäre weiterhin an den usd gebunden, oder nicht?
somit hätte gold, immer den gegenwert der leitwährung.
oder anders gesagt, mit dem kauf von gold, erwerbe ich die neue leitwährung.

so... wie hoch wäre die wahrscheinlichkeit, das gold dem usd gegenüber um ca 50% abwertet?
(wie es bei dem papiergeld *wäre*)



smilie_08

Beitrag 26.08.2012, 21:19

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Momentan liegt mein Schwerpunkt auf Gold.Ok ab und an noch ein paar Reichsfünfer...aber wenn noch etwas FIAT da ist,geht es in Gold.Dabei ist mir der Kurs,Dreiecke,Kurven oder sonst was völlig schnurz..

Mühsam ernährt sich der EMBug..... smilie_07
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 26.08.2012, 21:43

MapleHF
mini_me hat geschrieben:
hier fragen einige alt eingesessene goldbugs nach den goldpreisprognose.
warum?zweifelt ihr doch an eurer entscheidung?
Nein, wieso sollten wir?

Wir alteingesessenen Goldbugs sitzen auf so großen Buchgewinnen, dass uns ein Rücksetzer um 120 oder 150 € wohl nur ein müdes Lächeln entlocken würde.

Wir (ich denke mal, damit stehe ich nicht allein) haben Gold als Versicherung gekauft. Und die Risikosituation deretwegen wir diese "Versicherung" gekauft haben, hat sich in den letzten Monaten dramatisch verschärft.

Also weshalb, sollten wir an der Versicherung zweifeln?

Dennoch ist es doch interessant zu lesen, wie andere die Entwicklung des Goldpreises sehen, weil das auch ein Indikator dafür ist, wie nahe der "Versicherungsfall" schon ist.

Ganz ehrlich, als ich im Sommer 2008 das letzte Gold gekauft habe, da habe ich von einem Kurs von 1.000 €/Unze geträumt und hätte nicht geglaubt, dass dieser Kurs vor einem Crash so deutlich überschritten wird.

Ich denke nicht, dass es die alten Goldbugs sind, die an ihrer Entscheidung zweifeln, sondern eher die Zocker, die spät eingestiegen sind, in der Hoffnung damit schnell den Riesengewinn einzustreichen.

MapleHF

Beitrag 26.08.2012, 22:05

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Der schnelle Gewinn ist der Tot der Wirtschaft,der EU sowie der Freiheit des Einzelnen..

Das Streben nach schnellem Reichtum bricht einigen das Genick...hier im kleinen wie im Grossen auf der Wirtschaftsbühne...

Ich kenne einige die auf die Fresse geflogen sind bei der riesigen dot Com Blase..aber die meisten sind nicht lernfähig oder lernwillig und müssen immer wieder eins auf die Schnauze bekommen...

Und das passiert gerade wieder...die Banken im grossen ...die Drachen im kleinen......
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 26.08.2012, 22:11

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Verstehe ich nicht wirklich, warum das nicht interessieren soll?

Ich meine, grade für Leute, die gern etwas nachkaufen und vielleicht nicht über so große Mengen FIAT verfügen, dass sie sich jeden Monat 10 oz leisten können, dürfte es doch schon nicht unerheblich sein, ob man mal einen ~5% Rücksetzer erwischt oder nicht...

Also ich für meinen Teil versuche schon, möglichst günstig zu kaufen, kann aber jeder handhaben, wie er möchte :)

---

Zum Thread: Denke, dass wir noch eine ganze Weile weiterdümpeln werden, kurzfristig dürfte es noch bissl aufwärts gehen, dann wirds aber sicherlich bald nen Rücksetzer geben, sehe nicht, wieso es fundamental "krachen" sollte, dafür steht doch alles noch viel zu "gut" da...

Beitrag 26.08.2012, 22:25

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
@Onepiece

Ich freue mich auch über Rücksetzer im POS oder POG aber der Rücksetzer wird in der Regel von Zertifikaten oder Derivaten ausgelöst.Nicht von Physischen Käufen oder Verkäufen.Letztens wurde eine Meldung ausgegeben,das jemand 12,5t Gold Zertifikate gekauft habe......

Was hat er denn gekauft?Einen Datensatz im Rechner,sonst nichts!
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 26.08.2012, 22:59

MikeZDD
@MapleHF
also ich muss sagen toller Beitrag! smilie_01 Ich habe angefangen 2007 in Gold zu investieren. Da hat man 60 Euro für eine 1/10 und etwa 145 Euro für eine 1/4 Oz bezahlt. Habe letztens erst bei meinem Ebay Verkäuferprofil alte Bewertungen angeschaut wo ich überflüssiges Gold verkauft habe! Mich als langfristiger Goldkäufer interessiert es auch recht wenig ob die Unze Feingold um 150 Euro fällt den ich habe damals noch 550 bezahlt und sehe es auch langfristig nur als weitere Nachkaufchance :mrgreen:

Beitrag 28.08.2012, 00:49

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Preisexplosion
Gold steht vor stärkster Kursrallye seit 2010

Experten erwarten, dass der Goldpreis auf 1800 Dollar je Feinunze steigen könnte. Aus Angst vor Inflation stocken Investoren ihre Bestände auf. Und auch die Zentralbanken gehen auf Einkaufstour.

http://www.welt.de/finanzen/article1088 ... -2010.html

Beitrag 29.08.2012, 21:38

mini_me
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2012, 19:53
achso, das kam beim lesen einiger postings so rüber :D

ich bin mittlerweile auch süchtig geworden -ich kaufe gern nach und dies natürlich günstig. hab mir etwas programmiert, was die aktuellen preise hier rauszieht, vergleicht und und das "preiswerteste" listet.

ich kaufe nahe am spot.

sagtmal, wie lang zieht ihr eure "versicherung" eigtl?
wann macht ihr einen cut?

wann ist genug vom gold kauf, für euch?

mit 80 noch nachkaufen, wenn man kaum laufen kann, wird hier sicherlich keiner, oder?

Beitrag 29.08.2012, 22:42

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Solange ich die Unze noch heben kann, bin ich noch dabei...... smilie_20

Sonst gibt`s ja keinen solide finanzierten Lebensabend....

http://www.youtube.com/watch?v=d2Q2N0Vx ... re=related

smilie_01

smilie_02

BAZINGA !
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 30.08.2012, 01:24

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
wann ist genug vom gold kauf, für euch?

Hallo mini_me, smilie_24

So richtig wird dir diese Frage keiner beantworten können. Keiner kann in die Zukunft schauen, was alles noch auf uns zukommen wird.

Es sind auch verschiedene Typen von EM Freunden hier im Forum versammelt.

Die Sammler: - welche am schönen Gold hängen - denen der Spot Sch.... egal ist, welche ihr Leben lang
immer wieder, in ein schönes Stück investieren - und mit Freude ihre Sammlung beäugen.

Die Ängstlichen: - welche sich Tubenweise - mit Barren und Kilomünzen und Bullion eindecken
Angst vor der Altersarmut und dem Werteverfall

und die Spekulanten: welche etwas Bullion und sehr viel Zertifikate und Minenaktien haben und auf einen schönen Gewinn hoffen.

Was meinst du wer als erstes sich von seinen Werten trennt ?

So lange ich meinen Lebensstil halten kann werde ich nichts verkaufen - eher weitergeben.
Höhenflüge werde ich nicht mehr bekommen aus dem Alter bin ich raus und ich möchte mich auch nicht mehr ändern.

Es gibt nichts schöneres wenn man zufrieden bei einem guten Whisky und einem Zigärrchen seine
schöne Sammlung betrachten kann.


Grüße an alle Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 30.08.2012, 06:02

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Notfalls kann man auch den Pfleger im Altersheim mit einem 5kilo Barren erschlagen...wenn er wieder mal frech wird... smilie_07
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Gesperrt