ist der Gold Run nun vorbei ??

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 15.02.2011, 13:57

Spongebob
Aber Stylish, mal ganz ehrlich.
Jemand der den ganzen Tag im Büro oder auf dem Gerüst steht, meinst Du, der bekommt etwas mit von einer Firmenfusion? Wenn der das Abends liest oder davon hört, ist die größte Gewinnspanne schon weg.

Beitrag 15.02.2011, 14:15

Stylish0086
naja vor 10 Jahren okay.

Aber heute, jeder Mittelklasse mp3/video Player hat heute einen eingebauen Wlan-Empfänger :D

Konsolen (PSP) sind schon seit Jahren im Hosentaschenformat erhältlich.

Habe auch gehandelt wärend meiner Ausbildung zum Bürokaufmann über ein Sidekick damals per UMTS Geschwindigkeit.

Und PSP gespielt auch mit Wlan gegen meinen Chef :D

Ich denke nicht das es heutzutage eine Barriere darstellt.

Ein Blackberry gibts für 1 Euro und 40 Euro im monat kostet dann der Tarif mit unbegrenzten Internetzugang und HSDPA geschwindigkeit (wie DSL 6000).

Ich finde es Amüsant wie manch einer, anfängt mit dem Börsen Handel.

Ich kenne das, bin am anfang offt genug auf die Nase gefallen.

Habe gelernt das alles im leben einen Sinn hat oder macht.
Zuletzt geändert von Stylish0086 am 15.02.2011, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.02.2011, 14:26

Stylish0086
Und diese Firmenübernahmen von heute auf morgen, sind so auch nicht ganz richtig.

Generell ist es so, dass die Kurse an den Märkten ein Halbes Jahr vorlaufen.

Das ist die Spekulation, der Preis beispielsweise für Silber, wie er heute steht wird erst realistisch gesehen in einem halben Jahr gerechtfertig werden können, wenn die Verbrauchszahlen der industrien und Schmuck und Münzprägeanstalten vorliegen.

Wenn dies nicht der fall ist, dann kann es zu einer Starken korrektur kommen.

Man redet dann von Wertverlusten, dabei ist und bleibt der Trend bullisch, alle verkaufen und die, die Ahnung haben greifen zu.

Genau so ist das auch mit Firmen, man Wettet eigentlich immer schon vorher auf eine Übernahme, wenn diese dann kommt und der Preis den der Übernehmer zahlen will für eine Aktie zu gering ist, kommt es zu einer Korrektur.

Beitrag 15.02.2011, 16:51

Telefon
hallo.

Nein, der goldrun ist nicht vorbei! So lange ich Gold für Geld kriege , ist er bei mir jedenfalls
nicht vorbei..... smilie_02
leider ist mir das Finanzamt am Montag mit einem bösen Brief wegen 2009 dazwischen gekommen
mit einer fetten einkommen-steuernachzahlung. :evil:
Ein Grund mehr, mich von unwirtschaftlichen Immobilien nach und nach zu trennen und dafür gelbes Metall zu
erwerben!

grüße,
Telefon smilie_24

Beitrag 15.02.2011, 16:52

Suedwester
Aktienkurse werden durch Liquiditaet getrieben. Es ist jede Menge billiges Geld verfuegbar, und das wird eben "angelegt": in Aktien, Edelmetalle, Waehrungen von Schwellenlaendern; in manchen Laendern fliesst billiges Geld in Immobilien.

Korrekturen passieren schnell und unangekuendigt. Sobald Geld von der Realwirtschaft gebraucht wird, sobald Geld teurer wird (Zinsen steigen), kann es zu Korrekturen kommen. Dazu kommen "Zufaelle" und "unberechenbare Ereignisse".

Wie schnell es zu Korrekturen kommen kann, trotz intakten "Trends", zeigt das Beispiel der suedafrikanischen Waehrung. Spekulativ sank der Gegenwert des Euro in Laufe vieler Monate auf 8,70 Rand. Viel Geld floss nach Sueden, wegen der hohen Zinsen am Kap, und der Hoffnung auf Zins- und Kursgewinne. Und dann urploetzlich drehten sich die Geldstroeme massiv um (weil es in Suedeuropa ploetzlich hoehere Zinsen, in Euro, gab; dazu noch die Unruhen in Nordafrika), und der Kurs stieg binnen weniger Tage von 8,70 Rand auf 9,90 Rand zum Euro. Fuer manchen Spekulaten also die Gewinne der letzten 2 Jahre einfach futsch.

Also, wer mit Aktien, Anleihen und Waehrungen spielt, muss schon wissen, auf was er sich einlaesst. Eine wirkliche "Geldanlage" ist das nicht. Aber zur Diversifizierung durchaus geeignet, vor allem fuer Leute mit Spieltrieb und diejenigen, denen ein Verlust nicht weh tun wuerde.

Beitrag 15.02.2011, 17:44

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
Fuer manchen Spekulaten also die Gewinne der letzten 2 Jahre einfach futsch.
das Geld ist zwar noch da, gehört jetzt aber anderen smilie_11

Sorry, aber ich sehe das täglich, tausende im Süddeutschen Raum und darüber hinaus in ganz Europa haben ihre Schulden in Schweizer Franken umfinanziert, war ja auch verlockend - Zinsen von teilweise unter 1.5 Prozent. Tja und dann? Dann ist der Euro so richtig soft geworden und jetzt ist das Geschrei gross, vor allem wenn die Immobilie alleine durch den starken Franken trotz einer "nur" 80-Prozent-Finanzierung weniger Wert ist als die Schulden und die Bank freundlich um einen Nachschuss bittet. Wer dann noch in Euros entlohnt wird und die drastisch gestiegenen anderen Kosten wie Energie etc. nicht einfach aus seinem monatlichen Kursgewinn zahlen kann der kommt ggf. echt an sein Limit.

Wer sich auf solche Geschäfte, incl. der Anlage in Fremdwährungen wie z.B. ZAR einlässt der sollte genau wissen was er macht.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 15.02.2011, 17:48

Suedwester
Das sehe ich auch so.

Antworten