Jetzt Gold kaufen oder besser etwas abwarten?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 18.03.2024, 10:37

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 690
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Anleitung zur Steuerhinterziehung; siehe Teilzeitfranke!

Aber wo er Recht hat....

Beitrag 18.03.2024, 11:18

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@AlterFranke: Vermietung ist so eine Sache vor allem wenn Haus weiter weg wegen Reparaturen und wenn Mieter nicht zahlen.

Hab ich schlechte Erfahrungen mit gemacht

Gold zahlt zwar keine Miete aber macht keine Arbeit und wird nicht so leicht vom Staat oder sonstwem beschlagnahmt

Und ich bleibe dabei ich wuerde jetzt kaufen wenn freies Geld nicht spaeter

Gibt bei MP derzeit 100 Kronen fuer 1925,xx€ pro Stueck das ist unter Goldpreis und bei dem geht auch bar
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 18.03.2024, 11:40

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2669
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Alter Franke hat geschrieben:
18.03.2024, 07:39
Nimm nie ein Handy zum Goldkauf mit !!!Auch Banküberfall. Das kann auch ausgeschalten immer geortet werden!
Und statt in einem Forum mit den Käufen prahlen erzähle das lieber einen Psychiater. IP-Adressen sind für Behörden in einem Verdachtsfall frei abrufbar!!!
Jetzt sind wir aber ein wenig paranoid unterwegs?

Richtig, ein Smartphone kann auch ausgeshaltet geortet werden. Allerdings nicht so einfach wie ein eingeschaltetes und im Netz registriertes. Da ist dann schon etwas an aktiven Maßnahmen nötig, die kein Mobilunkbetreiber ohne gerichtliche Anordnung durchführen würde. Andernfalls würden sich alle daran beteiligten Personen strafbar machen. Wenn du nicht gerade auf der Beobachtungsliste des Verfassungschutzes stehst, warum sollte ein Richter deine Überwachung anordnen?

Bezüglich IP Adressen: Keine Ahnung, ob dir irgendwer Stuss erzählt hat oder du dir das selbst zusammengereimt hast aber die sind NICHT frei abrufbar. Zuordenbare IP Adressen und Internetverbindungen unterliegen dem Telekommunikationsgeheimnis. Irgendwelchen Behörden die Möglichkeit des freien Zugriffs zu schaffen, kann die Verantwortlichen bis zu 5 Jahre in den Knast bringen (§ 206 STGB).

Fakt ist:
1. Es gibt derzeit in Deutschland keine dauerhafte Speicherung von IP Adressen. Wie bereits der EUGH hat auch das Bundesverwaltungsgericht die anlasslose und flächendeckende Vorratsdatenspeicherung als vollständig europarechtswidrig eingestuft (BVerwG 6 C 7.22 - Urteil vom 14. August 2023 ).
2. Ein einfacher Verdacht reicht nicht aus. Ohne Gerichtsbeschluss geht gar nichts, und für den muss der Verdacht gut begründet sein.
3. "Für Behörden" beschränkt sich ausschließlich auf Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden. Das Finanzamt gilt hier übrigens nicht als Ermittlungsbehörde sondern muss den Zoll bzw. die Staatsanwaltschaft einschalten.

Bei der Empfehlung historischer Münzen nah am Spot gehe ich allerdings mit. Zum einem ist bei über 100 Jahre alten Prägedaten das Kaufdatum nicht mehr nachvollziehbar. Die Stücke können also über Jahrzehnte gesammelt worden sein, da wird es schon schwierig mit der Schwarzgeld-Unterstellung. Zum anderem sind die meisten Handelsgoldmünzen weltweit bekannt, ein Wiederverkauf ist entsprechend problemlos überall möglich.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 18.03.2024, 12:26

Benutzeravatar
Alter Franke
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 15.04.2020, 07:32
Wohnort: Teilzeit-Franke
Klecks hat geschrieben:
18.03.2024, 11:40
Alter Franke hat geschrieben:
18.03.2024, 07:39
1. Es gibt derzeit in Deutschland keine dauerhafte Speicherung von IP Adressen. Wie bereits der EUGH hat auch das Bundesverwaltungsgericht die anlasslose und flächendeckende Vorratsdatenspeicherung als vollständig europarechtswidrig eingestuft (BVerwG 6 C 7.22 - Urteil vom 14. August 2023 ).
2. Ein einfacher Verdacht reicht nicht aus. Ohne Gerichtsbeschluss geht gar nichts, und für den muss der Verdacht gut begründet sein.
3. "Für Behörden" beschränkt sich ausschließlich auf Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden. Das Finanzamt gilt hier übrigens nicht als Ermittlungsbehörde sondern muss den Zoll bzw. die Staatsanwaltschaft einschalten.
Träume mal schön weiter.Ich habe in Deutschland einen guten Freund als Richter.Ein falsches Wort gegen Moslems/Migranten geht's zur Volksverhetzung ein falsches eines Rentners ist der Reichsbürger. Goldkauf/Verkauf...Verschleierung von.... Geldwäsche..Man kann hier schnell etwas konstruieren. Der Verdacht reicht.In der Regel werden Genehmigungen zur Einsicht im Nachhinein bestätigt.Was glaubst du denn wie man Einbrecher z.B in Dresdner Gewölbe gefunden hat was glaubst du wie man die Automaten-Sprenger findet. Viele Kleinkrimminelle?? Ich habe die Warnung einer ausländischen Bank, dass davor parkende Fahrzeuge auf dem Weg zur Staatsgrenze "überwacht" werden.
Finanzämter über das Bundeszentralamt für Steuern die Möglichkeit, online auf Konten- bzw. Depotstammdaten zuzugreifen, sofern das für die Steuerveranlagung erforderlich ist smilie_02 .
Träume schön vom Rechtsstaat smilie_03 smilie_03 smilie_03

Beitrag 18.03.2024, 14:21

Benutzeravatar
Alter Franke
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 15.04.2020, 07:32
Wohnort: Teilzeit-Franke
puffi hat geschrieben:
18.03.2024, 10:37
Anleitung zur Steuerhinterziehung; siehe Teilzeitfranke!

Aber wo er Recht hat....
Welche primitive rationale Ebene verbunden mit krimineller Energie braucht man um bestehende Gesetzgebung als Anleitung zur Steuerhinterziehung anzusehen :mrgreen:

Beitrag 18.03.2024, 15:17

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3606
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Puschel hat geschrieben:
17.03.2024, 20:48
Sapnovela hat geschrieben:
16.03.2024, 09:15
Goldklumpen hat geschrieben:
15.03.2024, 15:58
Die Anlagemenge soll schon etwas größer sein und kaufen möchte ich 100g Barren.
Das macht pro Barren direkt etwas mehr als 20 Euro Unterschied, die sofort weg sind. smilie_06
Ob die eher mickrigen 20 Mäuse bei diesem Beispiel nun tatsächlich ausschlaggebend sein sollen, das man nicht in 100g Barren investieren soll? Ich denke mal eher nein.
Bei der Größenordnung (100g) und einer größeren Kaufmenge (also in kg), und einer "sehr langen Haltedauer" (was auch immer das jetzt heissen soll) wäre mir das so ziemlich Latte. smilie_07
Einzig was mir an 100g Barren nicht gefällt ist der "Verpackungszirkus". Selbst Gußbarren müssen die in eine Blisterverpackung reindrücken. Furchtbar......... :evil:
Nur teilweise zu zitieren und dabei die Argumentation abzuschneiden, kann schon etwas sinnverfälschend sein. :roll:

Es bleibt auf jeden Fall ein Delta in den Spreads zu Lasten der 100g Barren. Bei einem ETF käme niemand, der sich auch nur ein bisschen auskennt, auf die Idee bei zwei gleichwertigen Produkten zu dem mit dem höheren Spread zu kaufen. Höherer Spread heißt verlorenes Geld und schlechtere Handelbarkeit. Warum dann bei Gold? Weil 100g Barren so besonders toll aussehen wohl nicht.

Ruf doch mal beim Händler Deines Vertrauens an und frag nach, was er lieber ankauft / besser wieder verkaufen kann. 100g Barren oder 1 Oz Krügerrand.

Beitrag 18.03.2024, 15:19

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3606
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Alter Franke hat geschrieben:
18.03.2024, 07:39
Ich empfehle Anfängern Wilhelm 20 Mark. Aber Vorsicht vor Sammelfieber LMU.
Alter.... das kommt mindestens 10 Jahre zu spät... zumindest in meinem Fall. smilie_02

Allerdings... es gibt auch 20 Mark Junkies. Problem: Die seltenen Stücke der 20er sind noch viel teurer als bei den 20er LMUs.

Aber stimmt schon 20 Mark Willi 1 geht auch immer, so wie 1 Pfund Sovereign oder 20 Franken Vreneli. Bei "größeren Beträgen" wie im Eingangspostgeschrieben sind aber Standard-Unzen nicht zu schlagen.

Beitrag 18.03.2024, 15:21

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2669
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Alter Franke hat geschrieben:
18.03.2024, 12:26
Träume mal schön weiter.Ich habe in Deutschland einen guten Freund als Richter.
M-mmh... Der Freund eines Freundes vom Bruder hat mir erzählt, dass der Schwager des Cousins eine Kollegin hat, die mit der Frau eines Richters...
Ich kann diese Fake-Stories nicht mehr hören.

Im Gegensatz zu dir brauche ich mich nicht auf das verlassen, was mir irgendeiner vom Hörensagen erzählt. Ich arbeite seit 25 Jahren in Enterprise und Carreer Netzen, habe jahrelang Mobile Core Service Areas designed und Mobile Date Center analysiert. Ich kenne nicht nur die gesetzlichen (auch strafrechtlichen) Regelungen und Corporate Compliances aus der Theorie sondern weiß auch aus der Praxis, wie diese umgesetzt werden.
Zig mal habe ich erlebt, wie Anfragen der Ermittlungsbehörden bzgl. IP Adressen und Nutzern ins Leere liefen, weil die Daten längst gelöscht waren, als endlich der Gerichtsbeschluss vorlag.
Zweimal habe ich mitbekommen, wie interne Mitarbeiter fristlos gekündigt und angezeigt wurden, weil sie Daten auf eine telefonische Anfrage der Kripo hin gespeichert haben.

Aber du weißt es ja besser. Weil angeblich dein Freund dir Stories aus dem Gericht erzählt, für die er selbst wegen Verletzung des Dienstgeheimnises vor den Strafrichter landen kann.

Angeblich. Glauben tu ich dir nichts davon. Das klingt mir nämlich zu sehr aus der Propagandakiste der "Argumente für Dummies" gezogen.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 18.03.2024, 16:12

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 955
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Seid lieb zueinander..😘

Geht ja nur um Gold kaufen oder abwarten....

mit unaufgeregtem Gruß
Clint

PS: Niemand hat hier vor die Propagandakiste des ÖRR aufzumachen.... 🤞😏
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 18.03.2024, 16:29

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.05.2013, 09:48
Eastwood hat geschrieben:
18.03.2024, 16:12
PS: Niemand hat hier vor die Propagandakiste des ÖRR aufzumachen....
smilie_01

Beitrag 18.03.2024, 16:37

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 690
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Vielleicht sollte man ein paar Sachen klarstellen:

Im großen und Ganzen hat Klecks recht. Polizei UND Steuerfahndung sind Ermittlungsbehörden die der Staatsanwaltschaft unterstellt sind. Beide sind nicht weisungsbefugt im Datenrecht. Vorratsdatenspreicherung IST verboten, wenn nicht schwere Straftatbestände oder Staatsgefährdung vorliegen. Leider hat das EUGH beide Sachverhalte nicht präzisiert. Auch ist die Dauer beschnitten. Das mit den fristlosen Kündigungen kann ich bestätigen
Wenn ihr nicht glaubt Klecks hat ja das Urteil zur Vorratsspeicherung angepinnt. Einfach lesen wenn man kann.

Das man ausgeschaltete Handys orten kann ist BS. Wo nix Saft da nix zu orten. Anders kanns sein bei eingeschalteten Standortdiensten oder GPS Satellitenkennung. Aber dann ist das Handy nicht ausgeschaltet Und jetzt bitte nicht mit aber mein Schwippschwager hat.... Man kann aber sehr wohl den letzten Standort bevor es ausgeschaltet wurde bestimmen. Und für die die nicht wissen wie man die Quake richtig ausschaltet; wie war das mit der Dummheit und dem Kampf?

Und was mich noch irritiert: warum muss man bei Händlern kaufen wo das Gute liegt so nah?

Klecks smilie_01

Zur >Steuerfahndung:
Zum einen ist die Steuerfahndung eine Abteilung der Finanzverwaltung, die mit der Durchsetzung der Abgabenordnung nach dem deutschen Steuerrecht befasst ist. Zum anderen fungiert sie als Strafverfolgungsbehörde und verfügt damit über Befugnisse nach der Strafprozessordnung. Dieser zweifache Befugnisrahmen als Steuerpolizei und Steuerbehörde macht die Steuerfahndung zu einer mit umfangreichen Kompetenzen ausgestatteten, exekutiven Instanz.
LHP Rechtanwälte.de

Und Alter Franke: was bedeutet ein paar Münzlein verschwinden zu lassen?

Beitrag 18.03.2024, 19:47

Benutzeravatar
Puschel
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 826
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Sapnovela hat geschrieben:
18.03.2024, 15:17
Nur teilweise zu zitieren und dabei die Argumentation abzuschneiden, kann schon etwas sinnverfälschend sein. :roll:
Die Verkürzung war nicht dazu gedacht, Deinen Post in irgendeiner Form zu verfälschen. Sorry dafür.
Sapnovela hat geschrieben:
18.03.2024, 15:17
Es bleibt auf jeden Fall ein Delta in den Spreads zu Lasten der 100g Barren. Bei einem ETF käme niemand, der sich auch nur ein bisschen auskennt, auf die Idee bei zwei gleichwertigen Produkten zu dem mit dem höheren Spread zu kaufen. Höherer Spread heißt verlorenes Geld und schlechtere Handelbarkeit. Warum dann bei Gold? Weil 100g Barren so besonders toll aussehen wohl nicht.
Ruf doch mal beim Händler Deines Vertrauens an und frag nach, was er lieber ankauft / besser wieder verkaufen kann. 100g Barren oder 1 Oz Krügerrand.
Selbstverständlich hast Du mit Deinem Rechenbeispiel recht. Rein mathematisch ist man mit z.B. Krügerrand besser beraten. Dies zumindest Stand heute. Wie das in 10-20 Jahren sich mal darstellt, kann man heute noch nicht wissen.
Möglicherweise sind dann 1-Kilo-Klötze das Non-plus-ultra. Wer weiss das schon....
Was ich damit meinte war, dass es in meinen Augen egal ist, was ich für Gold kaufe, wenn ich einen sehr langen Anlagehorizont habe. Das Spektrum der Goldanlageartikel ist ja nicht nur auf 1oz Krügerrand beschränkt.
Gibt ja hunderte Formen von Gold-Anlageprodukten, von Barren bis zu Münzen und Medaillen und das nochmal in allen möglichen Gewichtseinheiten, dazu verschiedene Hersteller, Rein- bzw. Feinheiten, Prägedaten und, und, und.... und sämtliche Produkte finden auch ihre Abnehmer obwohl sie "mögliche Nachteile" zu einem Krügi 1oz haben können.

Du selber schreibst ja auch, das Dir die LMU`s besonders gefallen und diese je nach Erhaltungsgrad auch etwas teurer sein können. Also hast Du auch Gold, welches vom 08/15-Krügerrand abweicht. Und das ist ja auch gut so!!
Wäre doch schon etwas langweilig wenn jeder nur Krügerrand, Maple Leaf und vielleicht noch Wiener Philharmoniker in 1oz kaufen würde, nur weil die ein paar Euro im Spread günstiger sind.
Eine Goldanlage darf auch Spass bzw. Freude machen. Und wer halt Spass an Barren hat, ja warum denn nicht?
Deswegen wären mir diese paar Euro in Bezug auf den Spread egal. Das was heute so ist, wie es ist, ist morgen schon wieder anders, vor allem wenn ein Verkauf auf Jahre nicht geplant sein sollte.
Das meinte ich damit. smilie_06
Der Sinn einer Behörde liegt in seiner Existenz

Beitrag 18.03.2024, 19:55

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2669
Registriert: 28.11.2011, 14:16
smilie_14 puffi!
puffi hat geschrieben:
18.03.2024, 16:37
Das man ausgeschaltete Handys orten kann ist BS. Wo nix Saft da nix zu orten.
Da war ich wirklich nicht präzise genug. Ausgeschaltet ist nicht gleich ausgeschaltet. Einige Smartphones fahren nicht komplett runter, sofern man es nicht ausdrücklich wählt. In diesem Fall reagieren sie auf einen Location Updating Request der Basisstation.
Das ist übrigigens die Aktion, die bei einem (scheinbar) abgeschalteten Handy manuell angesoßen werden muss. Auch im "Snooze" bucht sich das Handy aus dem Netz aus. Der übliche regelmäßige Challenge-Response findet nicht statt, der GSM Core hat daher keinen Grund, ein Location Updating zu initiieren. Macht ja normalerweise keinen Sinn, eine ausgebuchte SIM zu suchen. Das Kommando muss also explizit von Hand gegeben werden.
Der Rest funktioniert dann genau wie beim GPS: Hast du mindestens drei Basisstationen in Reichweite, lässt sich dein Standort auf wenige Meter genau bestimmen.

Dass "Flugmodus" das Gegenteil von abgeschaltet ist, sollte jedem klar sein.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 18.03.2024, 21:51

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3606
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Puschel hat geschrieben:
18.03.2024, 19:47
Was ich damit meinte war, dass es in meinen Augen egal ist, was ich für Gold kaufe, wenn ich einen sehr langen Anlagehorizont habe. Das Spektrum der Goldanlageartikel ist ja nicht nur auf 1oz Krügerrand beschränkt.
Gibt ja hunderte Formen von Gold-Anlageprodukten, von Barren bis zu Münzen und Medaillen und das nochmal in allen möglichen Gewichtseinheiten, dazu verschiedene Hersteller, Rein- bzw. Feinheiten, Prägedaten und, und, und.... und sämtliche Produkte finden auch ihre Abnehmer obwohl sie "mögliche Nachteile" zu einem Krügi 1oz haben können.
Da gebe ich Dir zu fast 100% recht, solange man sich von dem typischen 333er MDM "Spezialmünzen" etc. fernhält. Es kommt natürlich auch auf das Budget an. "Klein Erna", die gelegentlich mal 100 bis 200 Euro anlegen will ist mit kleineren Stückelungen besser bedient, die staatliche Notenbank gibt sich für ihre Devisenreserven andererseits nur sehr widerwillig mit 1kg Barren ab smilie_02 Der Krügerrand ist in der Mitte halt das Standardprodukt schlechthin. Er hat sogar den Boykott und die Nachahmer wie den American Eagle überlebt.
Puschel hat geschrieben:
18.03.2024, 19:47
Du selber schreibst ja auch, das Dir die LMU`s besonders gefallen und diese je nach Erhaltungsgrad auch etwas teurer sein können. Also hast Du auch Gold, welches vom 08/15-Krügerrand abweicht. Und das ist ja auch gut so!!
Wäre doch schon etwas langweilig wenn jeder nur Krügerrand, Maple Leaf und vielleicht noch Wiener Philharmoniker in 1oz kaufen würde, nur weil die ein paar Euro im Spread günstiger sind.

Eine Goldanlage darf auch Spass bzw. Freude machen. Und wer halt Spass an Barren hat, ja warum denn nicht?
Deswegen wären mir diese paar Euro in Bezug auf den Spread egal. Das was heute so ist, wie es ist, ist morgen schon wieder anders, vor allem wenn ein Verkauf auf Jahre nicht geplant sein sollte.
Das meinte ich damit. smilie_06
Klar darf Goldanlage auch Spaß machen, es ist Geschichte zum anfassen. Ich hab mit Hilfe der LMU schon so viele Menschen für Geschichten von längst verstorbenen Königen begeistert... smilie_07

Für mich sind Sammeln und Geldanlage aber zwei getrennte Paar Schuhe. Bei der Geldanlage geht es um Profit (genau gesagt Wertsteigerung gegenüber der inflationären FIAT Währung Euro), da zählen dann auch 0,4%. Alles nur emotionslose Mathematik.

Beim Sammeln überlege ich mir bei jedem Stück, ob es mir die x% Aufpreis auf den Materialwert "wert" ist. Die 100 France - Stehender Engel aus dem LMU Faden (viewtopic.php?f=4&t=11729&p=231269&hilit=Engel#p231269) habe ich z.B. für Spot + 18,5% gekauft. Die 18,5% sind gedanklich "Konsum" und ich rechne damit im schlimmsten Fall nur den Spotpreis wieder zu bekommen. War für mich bei dieser Münze absolut im Rahmen... bei anderen dagegen nicht. Die 100 Francs Vreneli werden es daher wohl auf absehbare Zeit nicht zu mir schaffen, weil das mein Konsum-Budget auf längere Zeit doch recht stark einschränken würde. smilie_02

Beitrag 19.03.2024, 11:07

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Wie gesagt besser jetzt kaufen

250g Barren bei Lehmann unter Spot

100Kronen bei MP 1935€
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 29.03.2024, 22:03

Goldklumpen
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 12.03.2024, 17:08
Jetzt ist der Kurs schon wieder mächtig hoch und ich warte doch darauf daß er etwas fällt!
😂😂😂

Beitrag 29.03.2024, 23:43

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 881
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Alter Franke hat geschrieben:
18.03.2024, 12:26
Was glaubst du denn wie man Einbrecher z.B in Dresdner Gewölbe gefunden hat was glaubst du wie man die Automaten-Sprenger findet.
Finanzämter über das Bundeszentralamt für Steuern die Möglichkeit, online auf Konten- bzw. Depotstammdaten zuzugreifen, sofern das für die Steuerveranlagung erforderlich ist
Das ist ja auch wat anners, Wissen wir doch schon von einer Top-Terroristin. Frau Merkel, die uns beruhigte, dass nur Terroristen abgehört werden, wurde bekanntlich abgehört und langzeitgestpeichert. Für sowas geht keiner ins Gefängnis. Das ist Schutz des guten Bürgers gegen den bösen Bürger. Aber anständige Menschen wie wir ..., also bitte!
:mrgreen:

Aber ob man jetzt Gold kaufen sollte oder noch nicht, hängt davon ab, was man damit anfangen will.
Konservendosen und Klopapier könnten eine Alternative sein. Wenn wir statt des Einganges den Ausgang einer Krise sähen, würde ich die Dosensache aufgeben, die Vorräte auffuttern und von dem ersparten Geld Gold kaufen.
Aber was in diesem unserem Lande geduldetermaßen läuft, sieht nicht nach Ausgang aus.

Antworten