milchige Verfärbungen bei Silber-Maple Leaf

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 17.03.2011, 22:21

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
MapleHF hat geschrieben:... ach für das Doppelte meines Kaufpreises würden die mir viele hier aus der Hand reissen smilie_20

MapleHF
Wenn du die Maple jetzt noch mit der Maschine auf Proof polierst, dann kaufe ich dir diese für den doppelten Preis exkl. Versand ab. ( Ich gehe davon aus, du hast nicht mehr als 12-13€ bezahlt) :wink:

smilie_24
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 17.03.2011, 22:22

silverlion
Erikson hat geschrieben:Sind das etwa Kratzer auf der Münze oder sieht das auf dem Bild nur etwas unvorteilhaft aus? smilie_08
Die haben doch alle diesen "gebürsteten" Look.
Erikson hat geschrieben:Die Münze auf dem 2. Bild (Nachher) ist bestimmt eine Fälschung! Ich kenne keine unbefleckte Maple smilie_02
Also bei meinen teils auch sehr alten Maples sind die mit den Milchflecken wirklich eine Minderheit.

Beitrag 17.03.2011, 22:34

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
silverlion hat geschrieben:
Erikson hat geschrieben:Sind das etwa Kratzer auf der Münze oder sieht das auf dem Bild nur etwas unvorteilhaft aus?
Die haben doch alle diesen "gebürsteten" Look.
Stimmt, also wieso die Münzen mit teuren Tauchbäder oder Silberpflege reinigen, wenn es doch auch mit billiger Scheuermilch gelingt ?! ... der gebürstete Look bleibt ja auf jeden Fall erhalten smilie_02


silverlion hat geschrieben:
Erikson hat geschrieben:Die Münze auf dem 2. Bild (Nachher) ist bestimmt eine Fälschung! Ich kenne keine unbefleckte Maple
Also bei meinen teils auch sehr alten Maples sind die mit den Milchflecken wirklich eine Minderheit.


Wenn das stimmt, dann hast du etwas, was ich nicht habe oder du hattest das Glück von einer neuen Charge profitieren zu können. smilie_08 ... smilie_12
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 18.03.2011, 10:07

Alteisen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 23.12.2010, 21:50
Hallo.
Vielleicht hat die Münze einen hohem Gehalt an dem radioaktiven Isotop Silber-110.
Dann sind die milchig-weißen Flecken evtl. Cadmium-Oxid.
Zerfall siehe:
http://www.chemglobe.org/ptoe/d/ag110md.png
smilie_20

Beitrag 18.03.2011, 10:15

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Mir ist das egal ob die Flecken haben....notfalls sandstrahlen oder zu Hantelscheiben a 10 KG umgießen. Dann klaut sie auch keiner. Wer klaut schon Hantelscheiben? smilie_02

Beitrag 18.03.2011, 10:36

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
"Ich trainiere nur mit Gold und Silber, außer meine 2 40kg Kurzhanteln, die sind aus Platin." smilie_20
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 18.03.2011, 12:18

paralaxys
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 05.02.2011, 12:52
Wohnort: Stuttgart
oh, eine gute Idee mit dem Umgießen in Hantelscheiben!! Dann nehmen die Scheiben nicht mehr so viel Platz weg, sind dann sozusagen Ultrakompaktscheiben. Kommt wieder mehr Platz ins Zimmer. Nur bei der Hantelstange wird es etwas schwieriger, die biegt dann leider zu schnell durch. smilie_11 smilie_11

Beitrag 18.03.2011, 19:33

Benutzeravatar
Wetterfrosch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 08.10.2010, 16:25
Wohnort: NRW
@ sw_trade: Auf Silber.de wurde das Thema zig Seiten lang durchgekaut. Kurze Zusammenfassung:
  • - Niemand weiß genau woher die Flecken kommen
    - Sie lassen sich nicht beseitigen ohne die Münze zu beschädigen
    - Vermutlich entsteht die Grundlage für die Flecken schon beim Prägen
    - Lagerung in Tuben hilft NICHT! Im Gegenteil: Vermutlich fördern Ausdünstungen des Tubenkunststoffs den Prozess
    - Die Neigung zur Fleckenbildung haben die Maples erst ab einem bestimmten Jahrgang; "Alte" Maples (z.B. 1988) sind nicht bzw. weniger gefährdet
    - Mit Abschlägen beim Wiederverkauf ist zu rechnen
    - Die Münzen einzeln zu kapseln könnte den Prozess verlangsamen, ist aber kein 100%iger Schutz
    Fazit: Wen's stört => einfach Finger weg! Schöne Alternativen gibt es genug

Beitrag 18.03.2011, 19:40

silverlion
Ich hatte den link schon geposted:
http://goldismoney2.com/showthread.php? ... Leaf-coins
Ursache soll der Reinigungs- und Vorbereitungsprozess der Ronden sein.
(Irgendwelche Schleifmittel etc.?)
Und das Problem soll bereits seit 1988, also von Beginn an, bestehen.

Beitrag 19.03.2011, 15:27

unnerbux
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 14.03.2011, 15:09
Im GSF hat jemand die Flecken rückstandslos entfernt: http://www.goldseiten-forum.de/index.ph ... post667736

Beitrag 19.03.2011, 21:45

ACR11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.01.2011, 19:10
unnerbux hat geschrieben:Im GSF hat jemand die Flecken rückstandslos entfernt: http://www.goldseiten-forum.de/index.ph ... post667736
fragt sich nur ob der radiergummi nicht auch wieder chemische rückstände hinterlässt die dann verfärben :roll:

außerdem funktioniert das sicher nicht mit verfärbungen auf dem geriffelten rand

habe letztens diesen maple leaf gekauft und bearbeite den im moment

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWNX:IT

wurde wohl vom vorbesitzer viele jahre in ner PVC hülle gelagert, klebte richtig drin fest...

Beitrag 20.03.2011, 15:45

freudeamsilber
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 20.03.2011, 14:51
Wohnort: Murnau
Ja Hallo,

am besten geht das ganze mit Backpulver!

Du nimmst ein Behältnis legst dieses mit Aluminiumfolie aus kochendes Wasser drauf Backpulver rein (auflösen lassen!) Münze rein 15 min. Später Münze weg ! Nein "Grins" das Teil ist danach wie neu. Das ganze Heist Elektrolyse und greift das Silber auch nicht an.

Grüße aus Bayern

Beitrag 20.03.2011, 16:25

MapleHF
... das ist ein Rezept für angelaufenes Silber, aber bei den Milchflecken der Maples, um die es hier geht, hilft es nicht so gut.

MapleHF

Beitrag 20.03.2011, 17:01

ACR11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.01.2011, 19:10
Du nimmst ein Behältnis legst dieses mit Aluminiumfolie aus kochendes Wasser drauf Backpulver rein (auflösen lassen!) Münze rein 15 min. Später Münze weg ! Nein "Grins" das Teil ist danach wie neu
:shock:

meinem empfinden nach läuft das eher unter "misshandlung von schutzbefohlenen"

Beitrag 20.03.2011, 17:07

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
Ich werde die Tage einmal eine betroffene Maple aus meiner Sammlung herausnehmen und sie auf Hochglanz polieren.Mal sehen ob dann auch die Flecken weg sind ! smilie_24
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 20.03.2011, 20:44

Lee Gass-Teenicker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 05.10.2010, 11:30
Ein weiteres Problem ist wohl, dass auch eine erfolgreiche Fleckentfernung keine dauerhafte Lösung darstellt (sieht man zumindest im Schwesterforum so). Die Milch kommt zurück. :cry:

Die einzigen, die für sich in Anspruch nehmen konnten das Problem in den Griff bekommen zu haben, waren wohl die Herman’s Hermits - und das sogar schon 1966. :D

Beitrag 20.03.2011, 20:47

Benutzeravatar
Pandadler
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 07.01.2011, 16:42
Es hilft nur eins: MAPLE LEAKS nicht mehr zu kaufen. Das ist zumindest mein persönliches Fazit.

Beitrag 20.03.2011, 20:54

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
mit "nevr dull" kommt nix mehr zurück, jedenfalls bei meinen so

das einzige was bei der prozedur schaden nehmen würde wäre eine PP prägung, aber die nimmt ja auch schon schaden, wenn man die nur schief anschaut

Beitrag 21.03.2011, 02:08

MapleHF
Pandadler hat geschrieben:Es hilft nur eins: MAPLE LEAKS nicht mehr zu kaufen. Das ist zumindest mein persönliches Fazit.
das löst aber nicht das Problem bei den Maples, die man schon hat smilie_08

Nevr Dull wollte ich mir sowieso kaufen, weil die Edelstahl-Ladekantenleiste meines Alltagsautos über den Winter ein wenig Flugrost angesetzt hat.

Gestern hatte ich noch einen Maple mit Silberpflegetuch bearbeitet. Auf den Flächen klappt das recht gut, aber an den seitlichen Rillen bekommt man damit das weisse Zeugs nicht weg :(

MapleHF

Beitrag 21.03.2011, 10:43

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Du könntest sie mit jmd. tauschen den die Flecken nicht stören. 1:1 gegen eine andere Münze und gut ist? Vielleicht findet sie ja jemand. Ich scheide schonmal aus..hab nur Kiloware rumliegen. smilie_21
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Antworten