Nordisches Gold

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.10.2012, 21:08

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
MaciejP hat geschrieben:Mal Hand aufs Herz, wer von euch würde denn auf der Straße eine Unze irgendwas gegen den aufgedruckten nominellen Wert tauschen? Wäre ich Wrap-Verkäufer, hätte ich den Dollar noch aus eigener Tasche bezahlt und dafür die Münze einbehalten, das Risiko wäre überschaubar. Aber bei einer 50-USD- oder 100-EUR-Münze o.ä. wäre mir das Risiko da schon zu hoch. Vor allem wenn man bedenkt, dass man bei den einschlägig bekannten Internetverkaufshäusern ja mittlerweile mehr Kopien findet als echte Münzen.
Und als Fastfood-Verkäufer hat man ja auch nicht ständig seine Präzisionswaage und Schiebelehre einstecken smilie_20
Da gebe ich dir Recht. Ich hätte aber mindestens nach einer Zeitaufschiebung gebeten und wäre bei dem Preis schnell nach Hause gerannt und hätte mir meine Meßwerkzeuge geholt. Man hätte da z.B. auch sagen können, dass man den Deal macht, aber noch Geld holen muss. Oder man wäre mit Ding direkt in den coinshop gegangen zum überprüfen und hätte dann die Kaufentscheidung getroffen .So hätte ich reagiert
Aber es gibt ja da nicht mal ein Anzeichen, dass jemand sich überhaupt für den Deal wirklich interessiert.
Im Fast-Food-Restaurant ging dies aber nicht. Aber da hätte ich den $ 0,99 auf blindes Risiko eingesetzt. Das schreibst du ja auch.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Antworten