Osmium als neue Wertanlage?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 25.07.2022, 20:37

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Oliver hat geschrieben:
25.07.2022, 14:58
Osmium kenn ich nicht von daher empfehle ich eher....... Helium. Ist auch viel leichter........... smilie_02
..............war nur ein kleines Wortspiel smilie_07.
Und man bekommt so eine schöne Micky-Maus-Stimme nach dem Einatmen smilie_02 smilie_02

Zum Thema: @IrresDing benennt es schon.
Habe selber mal was rumgegoogelt und finde den "Preisdurcheinander" etwas verwirrend. Möglicherweise habe ich die Hintergründe der jeweiligen Preisfindung auch nicht verstanden.
https://www.osmium.com/?gclid=EAIaIQobC ... gLY3vD_BwE
oder
https://www.ebay.de/itm/234257272614?va ... gJvQPD_BwE

Ich bleibe dann doch erst mal lieber bei Gold, Platin und Klopapier..... smilie_06 smilie_02

Beitrag 27.07.2022, 21:34

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1345
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Danke für deine Recherche. Da dort ebenfalls ein Analysezertifikat dabei ist, gehe ich davon aus, dass das durchaus korrekt ist. Das bedeutet aber, dass Osmium ~100 € pro Gramm, Reinheit 99,95% kostet.
Das „kristalline“ Osmium wird aber für ~ 2.200€ pro Gramm verkauft, was man nicht anders als Abzocke bezeichnen kann und muss.

Schlimm, wenn man so tief gesunken ist und zu solchen Mitteln greifen muss. Da gerade Frauen Fußball EM läuft, fällt mir nur ein Lied ein: Was für Eltern muss man haben, um so verdorben zu sein…
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Antworten