Silberkurs kurzfristig überhitzt

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 04.01.2011, 18:15

Goldengel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26.06.2010, 01:21
@MapleHF

könntest du einem Anfänger in Sachen EM, der sich nicht so mit den Machenschaften von Wirtschaft und Banken auskennt, kurz erklären, was du damit meinst?

Außerdem frag ich mich, warum die Kurse so oft gegen 14:30 so springen...?

Beitrag 04.01.2011, 19:03

MapleHF
... ja natürlich:

Das hat mit Zertifikaten zu tun.

Zertifikate sind vereinfacht ausgedrückt "Wettscheine" mit denen man auf eine Kursentwicklung wettet.

Zertifikate, die auf einen steigenden Kurs wetten, nennt man "Calls" oder "Long-Zertifikate"
Zertifikate, die auf einen sinkenden Kurs wetten, nennt man "Puts" oder "Short-Zertifikate"

Um den finanziellen Aufwand in Grenzen zu halten, bilden die Zertifikate oft nicht den realen Wert ab, sondern nur eine Differenz. Beispiel: wenn bei einem Silberkurs von 30 $ der Wert 1:1 abgebildet würde, würde ein Silberzertifikat den Gegenwert von 30$ in € kosten. Daher gibt es Knock-Out-Zertifikate, z.B. mit einer Knock-Out-Schwelle von 25$. Dieses Zertifikat kostet dann nicht den Gegenwert von 30$, sondern nur den Gegenwert von 5$ + einem gewissen Aufschlag, hat aber den Nachteil, dass es wertlos verfällt, wenn der Kurs unter die 25$ fällt (daher der Name Knock-Out).

Wenn jedoch Silber auf 31 $ steigt, haben sowohl das 1:1 Zertifikat, wie auch das Knock-Out-Zertifikat 1 $ Gewinn gemacht. Der Unterschied liegt darin, dass dieser Gewinn beim 30$-Zertifikat 3,33 % sind, beim 5$-Zertifikat jedoch 20%. Man spricht hier von einem Hebel. In diesem Rechenbeispiel wäre der Hebel bei 6.

Hinzu kommt, dass viele Spekulanten mit Stopp-Loss arbeiten, das heißt, das Zertifikat wird automatisch verkauft, wenn der Preis eine bestimmte Schwelle erreicht oder unterschreitet. Das können charttechnische Marken sein, sind aber oftmals auch "psychologische" Marken wie die 30$ bei Silber oder die 1.400 $ bei Gold.

Daher wird von Marktteilnehmer versucht, die Kurse unter diese Marken zu drücken, weil damit die "Gegenspieler" automatisch verkaufen und damit Verluste realisieren, bzw. Zertifikate wertlos verfallen. Da beim Unterschreiten solcher wichtiger Marken, oftmals in großem Stil automatische und unlimitierte Verkäufe ausgelöst werden, sinkt der Kurs dann oft deutlich unter diese Marken.

Das nennt man dann "Longs abfischen". Andersrum kann man durch das Manipulieren der Preise nach oben auch "Shorts abfischen".

Die Kurse springen deshalb um 14.30 Uhr so, weil da die Amis aufmachen und erstmal versuchen den Kurs in die gewünschte Richtung zu beeinflussen.

MapleHF

P.S.: An die Fachleute hier, das ist eine vereinfachte Darstellung, um das Prinzip zu erklären. Ich weiss, dass es nicht auf alle Feinheiten eingeht.

Beitrag 04.01.2011, 19:21

Goldengel
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 26.06.2010, 01:21
Vielen Dank für die tolle Erklärung smilie_14

So langsam fange ich an zu verstehen, wie das so abläuft smilie_08

Beitrag 05.01.2011, 09:31

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
MapleHF hat geschrieben:P.S.: An die Fachleute hier, das ist eine vereinfachte Darstellung, um das Prinzip zu erklären. Ich weiss, dass es nicht auf alle Feinheiten eingeht.
Macht doch nichts ... ich finde es ziemlich gut erklärt. Und das Beispiel mit den Knock outs verdeutlicht doch ziemlich gut das Prinzip. Du wolltest ja auch keinen Options-Trader-Einführungskurs geben, oder? ;)

Beitrag 05.01.2011, 09:35

Spongebob
Also ich muss sagen, lieber MapleHF, Du hättest Lehrer werden können.
Phantastisch erklärt, vielen Dank!

Beitrag 05.01.2011, 10:34

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
MapleHF macht sich immer mehr unabkömmlich bei gold.de! smilie_01

Verständlich und völlig korrekt erklärt.

smilie_24
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 05.01.2011, 10:36

Spongebob
Wittern wir da noch einen zukünftigen Moderator?
Mein Vorschlag wäre das! smilie_01

Beitrag 05.01.2011, 10:42

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Wenn gold.de weiter so wächst, würde es wohl darauf hinauslaufen; aber ich will hier nichts versprechen, was ich nicht halten kann.

smilie_06

Jedenfalls ist das hier ein richtig gutes Gesprächsniveau und so sollte es ja auch sein.

Ein Lob an ALLE USER. smilie_14


smilie_23
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 05.01.2011, 12:01

Spongebob
999.9 hat geschrieben: Ein Lob an ALLE USER. smilie_14
smilie_23
Ach 999.9er, *schäm* das sagst Du doch jetzt nur so?!?!?!?! *fishing for compliments* smilie_07

Aber danke dafür, ist wirklich klasse hier.

Beitrag 05.01.2011, 20:27

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
man sollte die Hälfte seines Silber's jetzt abstossen und in EuroPapier tauschen
und kurz warten bis Gold noch etwas mehr fällt und dann das Papier in Gold legen ,
gehe mal von aus im verhältniss kann man 10% einsparen .

Gruss
alibaba smilie_07
PS. .. ,,jeder ist seines Glückes eigener Schmied ,, smilie_22 smilie_01
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 05.01.2011, 20:39

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
alibaba hat geschrieben:man sollte die Hälfte seines Silber's jetzt abstossen und in EuroPapier tauschen
und kurz warten bis Gold noch etwas mehr fällt und dann das Papier in Gold legen ,
gehe mal von aus im verhältniss kann man 10% einsparen .
Wenn Du einen guten Händler hast, nimmt der Dein Silber auch direkt in Zahlung, dann kannst Du Dir den umständlichen Umweg über das Zettelgeld sparen.

Beitrag 05.01.2011, 20:41

silverlion
Er will aber nach dem Verkauf des Silbers noch warten, bis
der Goldpreis weiter gefallen ist,...aber da kann man bestimmt
mit dem Händler vereinbaren, dass er ds Geld noch nicht überweist,
dafür später das Gold schickt.

Beitrag 05.01.2011, 20:46

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilie_02
aber welcher Händler macht es dir 10% unter jetzigen Bö(r)senpreis , da kenn ich keinen smilie_07

Ich sammle speziell Mongolei , falls Jemand was zum tauschen hat .....
ein paar Dinger habe ich doppelt .......
ich tausche 1 : 1 bei gleicher Auflagezahl smilie_21

Gruss
alibaba
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 06.01.2011, 02:18

MapleHF
alibaba hat geschrieben:man sollte die Hälfte seines Silber's jetzt abstossen und in EuroPapier tauschen
und kurz warten bis Gold noch etwas mehr fällt und dann das Papier in Gold legen ,
gehe mal von aus im verhältniss kann man 10% einsparen .

Gruss
alibaba smilie_07
PS. .. ,,jeder ist seines Glückes eigener Schmied ,, smilie_22 smilie_01
Was veranlaßt Dich zu dieser Einschätzung?

Ich mag solche Pauschalaussagen nicht. Weil es von Dir selbst auf andere geschlossen ist.

Wer nur Silber hat, ist sicherlich gut beraten, einen Teil in Gold umzuschichen. Wer jedoch jetzt schon eine "vernünftige" Gold/Silberverteilung hat, braucht derzeit gar nichts zu machen.

Sehen wir uns doch mal die historische Gold/Silberratio an:

[img]http://www.silberinfo.com/fileadmin/ima ... _years.png[/img]

Du siehst, die war sehr sehr lange unter 20, war auch mal über 100 und ist derzeit bei 46,6.

Wer meint, dass 46,6 sehr niedrig ist und dass diese Ratio wieder gravierdend steigen wird, ist gut beraten, Silber in Gold umzuschichten. Wer jedoch glaubt, dass die Ratio weiter fallen wird, sollte seine Silber-Bestände halten.

Sicherlich Silber hat 2010 deutlich besser performt als Gold, aber man muss sich auch die Frage stellen warum.

Zum Einen ist Silber immer deutlich volatiler als Gold und zum Anderen hat Silber (wohl durch die Drückung von JP Morgan) in 2008 stark gelitten, so war der Silberpreis Ende 2008 niedriger als 2006. Bei Gold war das nicht so, der Goldpreis in € ist seit Ende 2004 kontinuierlich gestiegen. Daher wurde wohl beim Silberpreis in 2010 meines Erachtens nur Nachholbedarf kompensiert.

Aber wie gesagt, ob und wie man handelt, hängt entscheidend von der persönlichen, individuellen Edelmetallverteilung ab und auch von dem Ziel, das man erreichen möchte.

MapleHF

Beitrag 06.01.2011, 10:19

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
alibaba hat geschrieben:man sollte die Hälfte seines Silber's jetzt abstossen und in EuroPapier tauschen
und kurz warten bis Gold noch etwas mehr fällt und dann das Papier in Gold legen ,
gehe mal von aus im verhältniss kann man 10% einsparen .
Ich weiß nicht, ob sich physischer Metallbesitz für solche kurzfristigen Trading-Varianten eignet.

Physischer Edelmetallbesitz ist im Allgemeinen eher als Langfrist-Investment anzusehen und weniger zur Renditesteigerung geeignet. Inbesondere Gold besitzt eine relativ konstante Wertkorrelation gegenüber anderen Sachwerten und ist daher eher zur Kaufkrafterhaltung geeignet. Da es auch dort mitunter stärkere Schwankungen gibt, besitzt diese Anlageform eben einen eher langfristig ausgelegten Charakter.

Soll Edelmetall als Renditeinvestment genutzt werden, um bspw. stärkere Abweichungen von der Wertkonstante auszunutzen (wie derzeit z.B.), würde ich eher nicht das physisches Metall einsetzen sondern auf die verschiedenen Papierformen ausweichen. Da gibts für so ziemlich jede Erwartungshaltung die passenden Papiere.

Um zusätzlich zu einem vorhandenen physischen Besitz auf kurzfristige Kursrücksetzer oder etwaige Bärenmarkt-Phasen zu spekulieren, eignen sich Hedging-Varianten über Derivate. Die sind hier in mehreren anderen Threads auch schon mal diskutiert worden, u.a. hier:

https://forum.gold.de/gold-hedge-t562.html#7085

Beitrag 06.01.2011, 14:51

Telefon
alibaba hat geschrieben:man sollte die Hälfte seines Silber's jetzt abstossen und in EuroPapier tauschen
und kurz warten bis Gold noch etwas mehr fällt und dann das Papier in Gold legen ,
gehe mal von aus im verhältniss kann man 10% einsparen .

Gruss
alibaba
PS. .. ,,jeder ist seines Glückes eigener Schmied ,, smilie_22 smilie_01
tag alibaba....

....jo, genau das mach ich zur zeit! 8) (tschuldigung, dass ich dir einen smaily weggenommen habe!)

das kreischende
Telefon

Beitrag 06.01.2011, 16:13

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Morjen Freunde smilie_15 der Edelmetalle smilie_07

Ein Segler würde vermutlich die Sache anders beschreiben smilie_07

und je nach grösse des Boot ,vermutlich auch anders bewerten ,

ich denke es ist nun an der Zeit , die Hälfte seines Silberbestandes um zu tauschen

in Papiergeld und mit etwas Glück in billiges Gold .(grins)

,, lieber den Spatz in der Hand ,als wie den toten Vogel nachher in der Taschen ,, (grins)

klar bürgt jedes und alles ein Risiko , aber nie ein Totalverlust ,so wie bei anderen Blasen .(grins)

als Silber noch billig war ,,kaufen,kaufen,kaufen,, aber nun bei über 20 Euro der Lieter (grins)

rein in den fallenden Goldpreis , was soll man da gross falsch machen .(grins mit Augen zu+grins)

Gruss
alibaba (grins)
,,Silber zu Höchstkurs verhöckern und Gold bei 910 nach kaufen ,wenn dann Silber gefallen ist
unter 16 Euro , dann wieder Plätzchen backen ,, zeitfaktoren abhängig ,klaro .(grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 06.01.2011, 16:45

Benutzeravatar
goldammer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 14.07.2010, 16:21
Wohnort: Im Herzen Deutschlands
Hallo,

wenn bei dir der Gewinn im Vordergrund steht, solltest du nicht nur die beiden edelsten Metalle ansehen,
sondern auch die anderen Edelmetalle in die Betrachtung mit einbeziehen, s. Grafik.

Noch günstger in diesem Zusammmenhang sind Minenwerte, s."MINEN SIND SEXY"


MfG


Bild
.
Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir Revolution - und zwar schon morgen früh. Henry Ford, 1863-1947

Beitrag 06.01.2011, 16:58

silverlion
goldammer hat geschrieben:solltest du nicht nur die beiden edelsten Metalle ansehen,
sondern auch die anderen Edelmetalle
Also Platin ist für mich edler als Gold und Silber.
Palladium bricht mit der Autoindustrie ein.

Beitrag 06.01.2011, 17:03

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
von Papierversprechen zB. Axtien halte ich nicht viel smilie_07 obwohl dort sicherlich
viel Gewinnpotenzial liegen könnte/dürfte/sollte/lag smilie_07

Ich habe einige Freunde/Bekannte die schon viel Geld verloren haben und gewonnen haben ,

wer Verluste genauso gut wie Gewinne einstreichen kann als Bö(r)senaxtienindiana smilie_07

ohne grossartig grimmig zu sein , der kann doch dort scheffeln und sein Streukies

in ehrliches Streu-Papier wickeln .
( der Krug geht so lange zum Brunnen ..... bis einer grinst , meist nicht der Krug )(grins)

Ich setze nur in Metall und andere reale Sachwerte .(grins)

zB. Immobilie

,,wer Schulden hat wie ein Major ,wird immer bei der Bank wie ein General begrüsst ,,(grins)
bis zur ersten Säuminsrate .(grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Antworten