Silbermünzen – Vintage oder modern ?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Silbermünzen – Vintage oder modern

Ich bevorzuge moderne Münzen, sie sind neu und schön
0
Keine Stimmen
Ich liebe Vintage-Münzen, man spürt die Geschichte in ihnen und man kann sie mit den Händen berühren
2
25%
Ich kaufe beides
4
50%
Ich möchte nur das Ergebnis der Umfrage sehen
2
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Beitrag 06.07.2023, 16:34

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
Nach dem winterlichen Anstieg des Goldpreises begann ich, ein paar Silbermünzen zu kaufen.

Aber ich kann nicht selbst entscheiden, was aus Investitionssicht besser ist – Vintage oder Modern ?

Ja, moderne Münzen sind sehr schön, neu und glänzend. Es wird jedoch nicht empfohlen, sie aus der Kapsel zu nehmen, um sie in den Händen zu halten. Es können „Milchflecken“ auftreten. Kratzer reduzieren ihren Preis erheblich...

Vintage-Münzen lassen sich angenehm mit den Händen berühren, um den Zeitgeist zu spüren. Wenn Sie seltene Optionen nicht berücksichtigen, sind die Münzen nicht teurer als moderne. Aber sie haben fast alle ein einfaches Design (Kopf und Wappen), es ist schwieriger, eine Fälschung zu erkennen und vielleicht auch schwieriger zu verkaufen...

Was haltet Ihr davon?
Zuletzt geändert von Goldenbug am 11.07.2023, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.07.2023, 16:48

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
Florian hat geschrieben:
06.07.2023, 16:41
Am besten ist es, wenn man beides hat. :wink:
Ich habe :D aber die Frage bleibt :)

Beitrag 06.07.2023, 16:57

Florian
Gold-Guru
Beiträge: 2720
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Ich tippe, dass Vintage mit 90 % gewinnt. smilie_06
Ja nee, is klar!

Beitrag 06.07.2023, 19:48

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3541
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Vintage oder modern....? Wie definiert sich das? Ist 1993 vintage oder modern?
.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 06.07.2023, 19:58

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
Was ursprünglich als Bullion geprägt wurde, ist Modern.

Was für den Geldumlauf bestimmt war - Vintage (vielleicht mit Ausnahme von 50 Franken mit Herkules)

Die 5 Pesos, die Sie gezeigt haben, sind Modern.

Beitrag 06.07.2023, 20:29

Florian
Gold-Guru
Beiträge: 2720
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Alles was Fingerabdrücke hinterlässt ist modern, alles andere vintage.

Diese Angabe ist ohne Gewehr. :wink:
Ja nee, is klar!

Beitrag 07.07.2023, 05:39

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Das mit den Münzen ist wie bei Frauen:

Die jungen Frauen sind meist schön an zu schauen, können aber im Alter und wenn sie durch viele Hände gegangen sind schnell ihren Wert verlieren, während bei den Vintage man(n) weis was man hat oder bekommt und deren Wert zumeist stabiler ist. Auch hat man(n) bei den Neuen zumeist nur Gegacker während die Alten Geschichten erzählen können.
Und Gnade Gott du must verkaufen...wird teuer bei Beiden...

Nun wähle selber aber vergesse nicht, dass auch an dir der Zahn der Zeit nagen wird und dies nicht aufzuhalten ist.

Beitrag 07.07.2023, 09:35

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5862
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Na, zum Begrabbeln hab ich schließlich meine Frau smilie_07 .

Ich bin durchaus geschichtlich interessiert, deswegen hab ich auch einige ältere Silbermünzen der jeweiligen, mich besonders interessierenden Epoche, aber zur reinen Geldanlage bzw. Kaufkrafterhalt bevorzuge ich ganz klar "neue" Silbermünzen, allein schon deshalb weil ich die auch Tube-weise kaufen und bei Bedarf schnell wieder verkaufen kann.

Ich denke letztendlich muss jeder selber für sich entscheiden, aber wie gesagt, der relativ spotnahe Kauf und der zügige Verkauf sprechen ganz klar für moderne Bullionmünzen, wenn man die Anlage vorwiegend unter monetären Gesichtspunkten sieht.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.07.2023, 11:06

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 913
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Ein bißchen Historie aus Spaß an der Freud, ohne das ernsthaft Sammeln zu nennen. Ansonsten modern

Je Spot, desto besser :mrgreen:
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 07.07.2023, 14:21

Florian
Gold-Guru
Beiträge: 2720
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Manchmal ist der Preis auch scheiß egal

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

der Flo :wink:
Ja nee, is klar!

Beitrag 11.07.2023, 18:45

Benutzeravatar
Puschel
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 799
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Ganze 7 Abstimmungen. Da brauchts keine Umfrage mehr. smilie_37
Leider hast Du mal wieder Deinen Beitrag so editiert, dass nur noch die Hälfte stehen geblieben ist.
Egal.

Wieso fühlst Du Dich eigentlich dazu berufen, anderen Foristen bzw. dem Forum allgemein, auf zu diktieren was sie in Zukunft lassen sollen und was nicht? smilie_08
Im Übrigen wären es zudem die Aufgabe des TE (hier: Goldenbug) eine mangelnde Beteiligung zu kritisieren und nicht Deine.
Oder gibt es einen besonderen Grund, weswegen Du Dich hier in diesen Faden so reinkniest?

Trotzdem versuche ich Dir eine einigermaßen sachliche Antwort zu geben.
Die Abstimmung ist ("ist", weil sie läuft unendlich) schon von den Antwortoptionen zu einseitig.
Entweder fehlt eine dritte Option, quasi eine Mischung von den beiden anderen oder man hätte statt nur eine Option ankreuzen zu können auch 2 Kreuzchen erlauben sollen.
Ich für meinen Teil habe nicht an der Abstimmung teilgenommen, da BEIDE Optionen nur zusammen für mich in Frage kommen. Deswegen ist mir auch das Ergebnis unbekannt. Kann ich aber gut mit leben.
Hätte ich mich zu einer Antwort durchringen müssen, so wäre sie dahingehend zumindest nicht wirklich richtig, da die andere Antwort nicht in der Umfrage berücksichtigt wird, die ich ebenfalls ankreuzen müsste.
Das sieht man doch schon an den Beiträgen der User, die sich damit befasst haben. Sie "bevorzugen" moderne Münzen als Invest und "lieben" Vintagemünzen (was auch immer das sein soll) als historisch interessante Stücke.
Der Witz ist eigentlich, dass Du selbst das so verkündet hast:
Am besten ist es, wenn man beides hat. :wink:
Direkt als erster Beitrag nach dem Eröffnungsbeitrag von Goldenbug, falls Du jetzt etwas irritiert sein solltest aufgrund Deiner Flut von "sehr wichtigen" Beiträgen.

Nachtrag: Ist auch schon seltsam, dass man sich hier im Forum noch erklären muss/soll, warum man was gemacht oder halt eben nicht gemacht hat, nur weil einer, der mit dem Thema gar nichts zu tun hat hier (genauso wie im Schnäppchenfaden) der Meinung ist, das Foren-Verhalten der Foristen zu bestimmen.
Auch die immer häufigere Art der Fäkalsprache (Sche.ss, sche.ssdreck, u.a.) finde ich erschreckend, vor allem in Themenbereichen die auch Gäste lesen können. Für mögliche seriöse zukünftige Mitglieder wirkt das eher abschreckend, für die, die einen ähnlichen Wortschatz haben, eher anziehend.
In einem Goldforum hätte ich doch ein anderes Niveau erwartet.
Irgendwie wirds immer kitschiger.
Der Sinn einer Behörde liegt in seiner Existenz

Beitrag 11.07.2023, 20:00

willibald
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 04.07.2023, 08:55
Achtung.... neue Besen kehren gut! :D
Aber das, was @Puschel geschrieben hat, hat Hand und Fuß.
Selber sammele ich moderneres Zeug, habe es auch so
angekreuzt, aber was von früher ist auch in der Sammlung.

Beitrag 11.07.2023, 20:37

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
Ich habe Antwortoptionen hinzugefügt :)

Ich sehe die Schaltfläche „Ergebnisse anzeigen“, auch wenn ich nicht abstimme. Ich dachte, jeder könnte es sehen. Aber anscheinend habe ich es, weil ich der Autor der Umfrage bin.

Beitrag 12.07.2023, 16:55

Benutzeravatar
Oliver
Gold-Guru
Beiträge: 2466
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Puschel hat geschrieben:
11.07.2023, 18:45
Ganze 7 Abstimmungen. Da brauchts keine Umfrage mehr. smilie_37
Leider hast Du mal wieder Deinen Beitrag so editiert, dass nur noch die Hälfte stehen geblieben ist.
Egal.

Wieso fühlst Du Dich eigentlich dazu berufen, anderen Foristen bzw. dem Forum allgemein, auf zu diktieren was sie in Zukunft lassen sollen und was nicht? smilie_08
Im Übrigen wären es zudem die Aufgabe des TE (hier: Goldenbug) eine mangelnde Beteiligung zu kritisieren und nicht Deine.
Oder gibt es einen besonderen Grund, weswegen Du Dich hier in diesen Faden so reinkniest?

Trotzdem versuche ich Dir eine einigermaßen sachliche Antwort zu geben.
Die Abstimmung ist ("ist", weil sie läuft unendlich) schon von den Antwortoptionen zu einseitig.
Entweder fehlt eine dritte Option, quasi eine Mischung von den beiden anderen oder man hätte statt nur eine Option ankreuzen zu können auch 2 Kreuzchen erlauben sollen.
Ich für meinen Teil habe nicht an der Abstimmung teilgenommen, da BEIDE Optionen nur zusammen für mich in Frage kommen. Deswegen ist mir auch das Ergebnis unbekannt. Kann ich aber gut mit leben.
Hätte ich mich zu einer Antwort durchringen müssen, so wäre sie dahingehend zumindest nicht wirklich richtig, da die andere Antwort nicht in der Umfrage berücksichtigt wird, die ich ebenfalls ankreuzen müsste.
Das sieht man doch schon an den Beiträgen der User, die sich damit befasst haben. Sie "bevorzugen" moderne Münzen als Invest und "lieben" Vintagemünzen (was auch immer das sein soll) als historisch interessante Stücke.
Der Witz ist eigentlich, dass Du selbst das so verkündet hast:
Am besten ist es, wenn man beides hat. :wink:
Direkt als erster Beitrag nach dem Eröffnungsbeitrag von Goldenbug, falls Du jetzt etwas irritiert sein solltest aufgrund Deiner Flut von "sehr wichtigen" Beiträgen.

Nachtrag: Ist auch schon seltsam, dass man sich hier im Forum noch erklären muss/soll, warum man was gemacht oder halt eben nicht gemacht hat, nur weil einer, der mit dem Thema gar nichts zu tun hat hier (genauso wie im Schnäppchenfaden) der Meinung ist, das Foren-Verhalten der Foristen zu bestimmen.
Auch die immer häufigere Art der Fäkalsprache (Sche.ss, sche.ssdreck, u.a.) finde ich erschreckend, vor allem in Themenbereichen die auch Gäste lesen können. Für mögliche seriöse zukünftige Mitglieder wirkt das eher abschreckend, für die, die einen ähnlichen Wortschatz haben, eher anziehend.
In einem Goldforum hätte ich doch ein anderes Niveau erwartet.
Irgendwie wirds immer kitschiger.
Danke dir Puschel für deine sachliche analyse der situation, und deiner Meinung zu dem Thema smilie_01
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Antworten