Silberpreisprognosen

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 22.05.2012, 20:21

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
smilie_01 Top!

eigentlich offtopic: Hab hier gerad vor mir einen Highland Signatory Vintage Single Malt, destilled at Mortlach Distillery 1988 - eigentlich zu schade zum Trinken. darum kommt gleich ein 10j. Glenkeith ins Gläschen. smilie_15
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 22.05.2012, 20:29

jaeger19
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 15.09.2010, 14:00
Wohnort: Sachsen
meine Prognose:
Ende 2012 - ca. 40,00 € pro Unze Feinsilber

Und zum Single Malts gehts hier
http://www.smws.com/
da gibt es leckere Dinge!!! smilie_01

Beitrag 22.05.2012, 20:38

credo
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 05.12.2011, 11:05
devnull hat geschrieben:
credo hat geschrieben: Ich warte noch etwas ab und investiere in meine 2. Leidenschaft - Single Malts. Wenn dann alles in die Hose geht hab ich wenigstens noch ein gutes Tröpfchen. Hier gibt es auch gute Wertsteigerungen. smilie_11
Wirklich? In welche Single Malts investierst Du? Ist das wirklich so eine gute Anlagemöglichkeit?
Ich hab mich damit auch mal etwas befasst, war aber nach der Empfehlung von whisky.de, dass es sich nicht wirklich lohnt, etwas verunsichert.
Hallo,
mein "Neuester" ist ein Rosebank 20 Jahre 55,7% - Fasstärke. Habe diesen zu einem sehr guten Preis bekommen. Sowas lohnt sich sicherlich. Ardbegs auch. Sind aber mittlerweile zu teuer. In Italien zollfrei gabs vor kurzem noch den Airigh für 60,00 Euro. Schau mal was du bei Ebay dafür bezahlen mußt. Aber whisky.de ist schon klasse. Die haben sicherlich Ahnung. Whiskys mit Jahreszahlen finde ich Interressant.
Aber ich glaube das reicht nun. Wir sind ja beim Thema silber.
Grüsse

Beitrag 22.05.2012, 20:54

ichwillauch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.11.2011, 19:40
Ich denke nicht , daß jetzt schon die Talsohle im EM erreicht ist .
Analysten und deren Charttechniken zu glauben . ist wie den Hofnarren zu applaudieren .
Fakt wird sein , alles raus aus dem Euro , rein in das nächste sinkende Schiff .
Seht Euch doch an was passiert ...
Haltet Euer Pulver trocken zum Nachlegen !
GR ist raus - was glaubt ihr , wie es dann an der Börse zugeht ...

Beitrag 22.05.2012, 21:03

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Na, das ist wohl auch eine Glaubensfrage:

Glaubt man den Deflationisten, dann geht's in eine Rezession, in der fast alles runter geht, sehr wahrscheinlich auch Gold (wie weit, weiß keiner) und vor allem auch Silber (Anlage- und Industrie-EM).

Mir hat aber noch keiner plausibel machen können, dass entweder direkt oder zeitversetzt nach der Defla die Entwertung des FIATnicht kommt. Sehr wahrscheinlich in größerem Umfang, als man so denkt.

Meine Schlüsse aus dieser Einschätzung: Eine kleinere Menge FIAT zurückhalten, um noch in EM investieren zu können. Mein bisheriges Invest behalte ich weitestgehend. Es ist die Versicherung in turbulenten Infla-Zeiten.

Aber: Vielleicht liege ich ganz falsch.

smilie_24
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 22.05.2012, 22:03

spökenkieker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2012, 10:43
Ich war Freitag in der Stadt und da habe ich mir (weil ich gerade da war) einfach eine Kartusche mitgenommen.
Und soll ich euch was sagen ?

Der Preis war mir SCHEIß Egal !!

Beitrag 23.05.2012, 09:48

jaeger19
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 15.09.2010, 14:00
Wohnort: Sachsen
spökenkieker hat geschrieben:Ich war Freitag in der Stadt und da habe ich mir (weil ich gerade da war) einfach eine Kartusche mitgenommen.
Und soll ich euch was sagen ?

Der Preis war mir SCHEIß Egal !!
Sehr gut, kann ich nur zustimmen!
Immer kaufen, wenn was an FIAT übrig ist. smilie_09

Beitrag 30.05.2012, 18:39

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56

Beitrag 01.06.2012, 07:52

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Werde auch mal wieder ein oder zwei Ünzchen nachkaufen. smilie_02
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 05.06.2012, 13:19

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Wie gehts weiter mit dem Silberpreis?
Ein Blick in den Mai vom 22.05. :
Silber - Droht ein neuer Bärenmarkt?
http://goldseiten.de/artikel/138119--Si ... markt.html

Rund zwei Wochen später,sprich heute:
Silber in Euro - Wie schlimm ist es wirklich?
http://www.goldseiten.de/artikel/139810 ... klich.html

T.
P.S. Ich kaufe Silber in Euro-Währung...
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 05.06.2012, 17:06

Aileron
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 25.05.2012, 08:30
Erstmal ein Geständnis meinerseits, ich kaufe zwar gern Edelmetalle zur Geldanlage, weil mein Vertrauen in Papiergeld schwindet - aber ich habe vom Geschehen an Finanzmärkten relativ wenig Plan. Mir erscheint es nur sonderbar, daß billiges Kreditgeld durch seinen Kreislauf zurück zur Bank von mehreren Kreditnehmern gleichzeitig ausgegeben werden kann...

Verzeiht mir daher die Frage (auf die es natürlich keine eindeutige Antwort gibt), aber wie reagiert der Gold- bzw. Silberpreis in der Regel auf solche Nachrichten:

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 12738.html

Für mich logisch erscheint, daß wohl bei sich anbahnenden Krisen der Preis von Edelmetallen steigt - ist er ja heute auch wieder leicht, aber wohl kaum wegen Spanien. Das ist ja schließlich jetzt auch keine Neuigkeit. Aber gibt es ein paar, vielleicht auch nicht so ganz einfach zu durchschauende Regeln, welche Nachrichten dieser Art mehr und welche weniger Einfluß auf Kursschwankungen haben? Die Links oben sind sehr interessant, allerdings wird nur der Kursverlauf analysiert - nicht aber die Geschehnisse, die zum jeweiligen Kurs geführt haben. Spannend zu wissen wäre hier, durch welche Einflüsse welche Kurssprünge in den letzten Monaten zustande gekommen sind. Schon klar, daß sich das nicht bis ins letzte Detail aufschlüsseln läßt, aber einzelne größere Sprünge lassen sich in der Regel doch begründen - oder nicht?

Beitrag 05.06.2012, 17:32

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Aileron hat geschrieben:...Spannend zu wissen wäre hier, durch welche Einflüsse welche Kurssprünge in den letzten Monaten zustande gekommen sind. Schon klar, daß sich das nicht bis ins letzte Detail aufschlüsseln läßt, aber einzelne größere Sprünge lassen sich in der Regel doch begründen - oder nicht?
Schau mal diese Seite in Ruhe an,da gibt es auch Begründungen.... smilie_24
http://www.goldseiten.de/

hier im Forum:
https://forum.gold.de/crash-time-t3015.html--sind 55 Seiten
https://forum.gold.de/piigs----euro-in- ... html--sind 34 Seiten
https://forum.gold.de/bei-der-bundesban ... tml--hm,hm
oder auch hier:
https://forum.gold.de/kleinanleger-und- ... t4856.html

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.06.2012, 21:22

000Richard
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 08.06.2012, 10:36
Silber wird den Goldpreis erreichen. Grund sind die Leerverkäufe (Zertifikate ohne physische Sicherheit), die steigende Nachfrage als noch leistbare Anlage in/nach der Krise, der extreme Verbrauch als nicht substituierbares Industriemetall, und der historisch manipulierte Preis, welcher bei ca. 1:50 zum Gold liegt bei einem Förderverhältnis von 1:14 und einer Endlichkeitsprognose von ca. 13 Jahren.

Beitrag 10.06.2012, 00:43

Serra811
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2012, 00:39
Wohnort: Neuwied
Am Ende ist es völlig wurscht ob man heute nen Euro mehr oder weniger bezahlt... Langfristig wird man dabei nix verlieren...

Beitrag 10.06.2012, 05:35

Elektron
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 01.08.2011, 12:37
[offtopic]
credo hat geschrieben:
devnull hat geschrieben:
credo hat geschrieben: Ich warte noch etwas ab und investiere in meine 2. Leidenschaft - Single Malts. Wenn dann alles in die Hose geht hab ich wenigstens noch ein gutes Tröpfchen. Hier gibt es auch gute Wertsteigerungen. smilie_11
Wirklich? In welche Single Malts investierst Du? Ist das wirklich so eine gute Anlagemöglichkeit?
Ich hab mich damit auch mal etwas befasst, war aber nach der Empfehlung von whisky.de, dass es sich nicht wirklich lohnt, etwas verunsichert.
Hallo,
mein "Neuester" ist ein Rosebank 20 Jahre 55,7% - Fasstärke. Habe diesen zu einem sehr guten Preis bekommen. Sowas lohnt sich sicherlich. Ardbegs auch. Sind aber mittlerweile zu teuer. In Italien zollfrei gabs vor kurzem noch den Airigh für 60,00 Euro. Schau mal was du bei Ebay dafür bezahlen mußt. Aber whisky.de ist schon klasse. Die haben sicherlich Ahnung. Whiskys mit Jahreszahlen finde ich Interressant.
Aber ich glaube das reicht nun. Wir sind ja beim Thema silber.
Grüsse
Letztlich trinke ich die alle. Bin wohl nicht zum Sammler geboren. Gut, dass man Gold und Silber nicht essen und trinken kann. Lecker sind viele Single Malts allemal. Beste Wertsteigerung, die mir bisher privat untergekommen wäre: http://www.thewhiskyexchange.com/P-7001.aspx

Seinerzeit kurz für unter, dann für knapp über 100 Euro zu haben, also ca. 1000% in ca. 5 Jahren... Und der war lecker, und hätte bis heute bei mir nicht in keiner Anzahl Flaschen "überlebt". Davon gab es auch nur wenige, und es werden immer weniger.

In diesem Sinne: Was genau meint Investition?

Elektron
[/offtopic]

Beitrag 10.06.2012, 07:39

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Die Preisentwicklung wird durch den Papiermarkt bestimmt, auf welchen nur die global player und einige Großbanken Einfluss nehmen können. Die physische Nachfgrage spielt dabei kaum eine Rolle, da immer mehr Papier verkauft und gekauft wird als Metall vorhanden ist. MIttel,. bis langfristig wird EM steigen, so wie in den letzten 5 Jahren. Rücksetzer wie 2008 heftig oder 2011 bei Silber wird es immer geben. Steigt der Kurs des Euro gegenüber dem Dollar ( was passieren könnte ...) sinken die EM Preise. Eine Gold - Silber Ratio zwischen 1: 15 ( Antike ) oder bis 1: 30 erscheint mir realistisch, aber wohl erst in 2-3 Jahren wenn die industrielle Nachfrage nach Silber wieder anzieht. Gold Silber 1:1 erscheint mir eher unrealistisch. Darauf einen The Glenlivet 21 Jahre oder Glenfiddich 18 Jahre - aber erst nach dem Frühstück smilie_10 Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 10.06.2012, 08:30

MapleHF
Bei Gold und Silber 1:1 könnt Ihr mich im Fernsehen angucken, dann mache ich ne Doku-Soap wie die Geissens smilie_10

Ich bin schon auch von Silber überzeugt, aber nicht davon, dass in 2 - 3 Jahren die industrielle Nachfrage wieder anzieht.

MapleHF

Beitrag 10.06.2012, 08:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
MapleHF hat geschrieben:Bei Gold und Silber 1:1 könnt Ihr mich im Fernsehen angucken, dann mache ich ne Doku-Soap wie die Geissens ...
smilie_20
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 10.06.2012, 08:42

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
MapleHF hat geschrieben:Bei Gold und Silber 1:1 könnt Ihr mich im Fernsehen angucken, dann mache ich ne Doku-Soap wie die Geissens

Ich bin schon auch von Silber überzeugt, aber nicht davon, dass in 2 - 3 Jahren die industrielle Nachfrage wieder anzieht.

MapleHF
Grööööhhlll

Mäple im TV, isch grisch die Grieeße !!! smilie_20 smilie_20 smilie_20
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 10.06.2012, 08:53

MapleHF
... das wird nicht kommen, weil Silber nicht auf den Goldpreis steigt.

1:30 halte ich langfristig für realistisch. Silber irgendwann bei 50 € (wenn es ihn dann noch gibt) und Gold bei 1.500 oder Silber bei 80, Gold bei 2.400. Wobei ja der Fiat-Geldwert nur eine fiktive Größe ist, es zählt die Kaufkraft.

Allerdings kann es zwischenzeitlich durchaus in einem Krisenszenario mit entsprechenden wirtschaftlichen Rückschlägen durchaus nochmal zu einer 80er Ratio kommen, wie wir sie 2008 hatten.

Gerade deshalb ist auch ein vernünftiges Mixing wichtig, damit man bei Übertreibungen der Ratio (egal ob nach oben oder nach unten) ein wenig umschichten kann. Dies hat uns gerade das Jahr 2011 gezeigt. Ende April war Silber extrem gestiegen, Gold seit Jahresanfang gesunken, im Herbst war es dann umgekehrt.

Sollten wir nochmal eine Ratio von 80 sehen, würde ich durchaus noch ein wenig Gold in Silber umschichten.

MapleHF

Antworten