Sparkasse wird für Goldwerbung gerügt

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 25.08.2017, 09:22

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3991
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Sparkasse wird für Goldwerbung gerügt

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert die Werbung der Sparkasse Herne für Goldmünzen und Goldbarren und mahnt Kunden zur Vorsicht bei Goldkäufen:

http://www.goldreporter.de/sparkasse-wi ... old/67679/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.08.2017, 14:31

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Was die Verbraucherzentrale alles so feststellt - zwischen all den Waschmitteln, Tagescrems für ältere Damen und den unzähligen Katzenstreusorten mit Wildhimbeer- bis Minz-Avocado-Duft....

Die WAZ zitiert in ihrem Artikel deren Sprecherin Veronika Hensing: „Gold ist keinesfalls der sichere Hafen, als der es oft verkauft wird, sondern eine hoch riskante und spekulative Geldanlage“. Es gäbe keine Garantie, dass die Goldpreise weiter steigen. Gold sei allenfalls geeignet, um das Anlagerisiko zu streuen, weil sich der Goldpreis relativ unabhängig von Aktien oder Staatsanleihen entwickle.



Fallen sie nicht auf die Werbekampagnen der Autohersteller rein. Um ein Auto überhaupt im öffentlichen Straßenverkehr führen zu dürfen wird ein hierzulande anerkannter Führerschein mit entsprechender Fahrerlaubnisklasse benötigt. Andernfalls begeht man einen eklatanten Rechtsbruch, gefährdet das eigene sowie das Leben anderer. Die Autoindustrie hielt es bisher nicht für nötig die Kundschaft über diesen nicht unwesentlichen Umstand informieren.

smilie_10
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 25.08.2017, 15:40

Benutzeravatar
Peter L
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2017, 02:43
Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen kritisiert die Werbung der Sparkasse Herne für Goldmünzen und Goldbarren und mahnt Kunden zur Vorsicht bei Goldkäufen
Man muss nicht alles gut finden, was Verbraucherzentralen so von sich geben.

Stiftung Warentest gibt manchmal auch hahnebüchene Testergebnisse raus.

Beitrag 25.08.2017, 15:52

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3991
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bis dato hatte ich eigentlich immer ein durchweg positives Bild von der Verbraucherschutzzentrale. Nach dieser Aktion muß ich die Aussagen der Damen und Herren dieser Organisation wohl doch mal kritischer betrachten....
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.08.2017, 05:26

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ sw_trade
smilie_01


So, und jetzt gebe ich Euch mal den Advocatus Diaboli:

Selbstredend hat die Verbraucherzentral recht mit ihrer Warnung! Es ist doch so. Als renditeorientes Investment weist Gold große Unwägbarkeiten auf. Wer zweifelt daran?
Die Verbraucherzentrale blickt nicht auf Goldbesitzer, wie sie hier versammelt sind. Goldbesitzer, die im extremen Fall ohne mit der Wimper zu zucken sogar "negative Erträge" in Kauf nehmen würde, wenn ihr Gold sie nur über die nächste große Geldkrise bringt.
Das ist - natürlich in allen möglichen Abstufungen - eine ganz andere Kiste, als mit Gold auf Rendite zu schielen. DAS ist ungewiss. Und von daher ist die Sparkasse vielleicht gar nicht falsch beraten "Lieschen Müller" ein wenig zu warnen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 26.08.2017, 09:56

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2319
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Im WAZ-Artikel wird als Grund für den Hinweis der Verbraucherzentrale die unzureichende Aufklärung über Risikien angegeben. Wenn dem so wäre, fände ich die Kritik völlig berechtigt. Wer bspw. in einen Aktienfonds investieren will, darf sich auch erstmal durch einen Wust von Risikohinweisen arbeiten. Warum sollte das bei Goldanlagen anders sein? Das Kursrisiko ist dort z.B. durchaus vergleichbar.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 26.08.2017, 10:22

Benutzeravatar
Peter L
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2017, 02:43
Wenn die Verbraucherzentrale bei der Warnung vor Goldkäufen in diesem Zusammenhang auch die Risiken anderer Investments angesprochen hätte, wäre es relativierbar.
So finde ich es ein wenig einseitig.
Beispielsweise ist es immer noch vielen Leuten nicht bewusst wie teuer eigentlich Geldanlagen in Aktienfonds sind (Kauf und Verwaltungsgebühren). Und die wenigsten Aktienfonds haben eine bessere Performance als der dazugehörige Index.

Beitrag 26.08.2017, 17:21

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1978
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Der Hinweis der Verbraucherzentrale ist äußerst oberflächlich und plakativ. Prinzipiell muss man sich mit beabsichtigten Investitionen auseinandersetzen. Ebenso wäre ein Hinweis in einer Alkoholwerbung (Bier, etc.) zu deuten, dass Alkohol u.U. zu Ausfallerscheinungen führen kann.

Aber in Anbetracht unserer heutigen Gesellschaft ist der Hinweis nicht ganz unberechtigt. Manche wissen nicht einmal wozu die Toilettenbürste ist. Oder warum sind in den meisten Sanitärbereichen entsprechende Hinweise zu finden??

smilie_11 smilie_11
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 30.08.2017, 19:06

pvdb
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 14.06.2014, 19:01
Ich hatte der Verbraucherzentrale einen Deal angeboten. 10 Unzen Gold, 20 Jahre warten und wer mit seiner Entscheidung falsch lag muss den anderen dafür auszahlen.

Davor haben die sich gedrückt :)

Beitrag 02.09.2017, 19:01

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 17:51
pvdb hat geschrieben:Ich hatte der Verbraucherzentrale einen Deal angeboten. 10 Unzen Gold, 20 Jahre warten und wer mit seiner Entscheidung falsch lag muss den anderen dafür auszahlen.

Davor haben die sich gedrückt :)
Die ueberlegen noch ob es sich lohnt fuer 5 Unzen Gold einen Auftragskiller aus Belorussland anzuheuern. Wahrscheinlich nicht auf 20 Jahre, du muesstest die Frist stark verkuerzen.
8)

Antworten