Studie: Deutsche kaufen pro Kopf das meiste Gold

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 24.05.2020, 22:19

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 13.04.2018, 07:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
20.05.2020, 07:55
Der Genießer schweigt smilie_16 .

Viele Deutsche leugnen ihre Leidenschaft für Gold
Bei einer telefonischen Umfrage wundert es mich, dass überhaupt einer Goldbesitz zugegeben hat. 🤔

Beitrag 25.05.2020, 11:37

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
20.05.2020, 07:55

Viele Deutsche leugnen ihre Leidenschaft für Gold
Klima-Leugner, Corona-Leugner und jetzt auch noch Gold-Leugner... was ist nur aus uns geworden. smilie_02
Warum fürchtet Aufklärung nie die Religion, Religion aber stets die Aufklärung?

Beitrag 25.05.2020, 11:46

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3940
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Sapnovela hat geschrieben:
25.05.2020, 11:37
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
20.05.2020, 07:55

Viele Deutsche leugnen ihre Leidenschaft für Gold
Klima-Leugner, Corona-Leugner und jetzt auch noch Gold-Leugner... was ist nur aus uns geworden. smilie_02
Da gibts nix zu leugnen smilie_20.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.05.2020, 11:49

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
25.05.2020, 11:46
Sapnovela hat geschrieben:
25.05.2020, 11:37
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
20.05.2020, 07:55

Viele Deutsche leugnen ihre Leidenschaft für Gold
Klima-Leugner, Corona-Leugner und jetzt auch noch Gold-Leugner... was ist nur aus uns geworden. smilie_02
Da gibts nix zu leugnen smilie_20.
smilie_20 smilie_20 ich kann eine gewisse Erheiterung nicht verleugnen
Warum fürchtet Aufklärung nie die Religion, Religion aber stets die Aufklärung?

Beitrag 28.05.2020, 16:13

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Bei so viel Zucker und Eiskonsum tippe ich auf Zahngold. smilie_06
This signature is under construction!

Beitrag 10.06.2020, 20:02

Amenhotep IV
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 20.10.2018, 21:04
Wohnort: Deutschland
Wir Deutschen sind ein recht wohlhabendes Volk. Auch wenn es etliche nicht wahrhaben wollen. Viele jammern wirklich auf sehr hohem Niveau. Natürlich wird einem nichts geschenkt. Wer seinen Arsch allerdings nicht hoch bekommt hat auch keinen Grund sich zu beschweren.
ECHN PH AEGYPT BC MCCCLI - BC MCCCXXXIV

Beitrag 10.06.2020, 21:59

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Amenhotep IV hat geschrieben:
10.06.2020, 20:02
Wir Deutschen sind ein recht wohlhabendes Volk. Auch wenn es etliche nicht wahrhaben wollen. Viele jammern wirklich auf sehr hohem Niveau. Natürlich wird einem nichts geschenkt. Wer seinen Arsch allerdings nicht hoch bekommt hat auch keinen Grund sich zu beschweren.
Sorry, aber das ist in meinen Augen nicht richtig, zumindest nicht in dem pauschalen Rundumschlag.
Insgesamt sind wir in Deutschland (ich schreibe bewusst nicht von "Deutschen", sondern "wir in Deutschland") statistisch ein wohlhabendes Volk. Es wird sicherlich auch auf hohem Niveau gejammert. Gar keine Frage.
Würde man nun die "oberen 100.000 Reichsten" mal aus der Statistik nehmen, so sähe die Geschichte gleich ganz anders aus. Bei einem 82 Millionen Volk.

Du machst einen Stadtbummel und gibst Dein Geld aus. Wen wirst Du da alles im Niedriglohn- bzw. Mindestlohnsektor alles treffen?
- Die Kellner, Friseusen, die Verkäufer und Verkäuferinnen des Einzelhandels.........Bäckerei, Metzgerei, Aldi, Lidl, Netto, Real, Edeka...............usw.
Du musst ins Krankenhaus. Wen triffst Du da?
Pflegekräfte, Putzfrauen/männer, Assistenten, Botengänger, Betreuer..................usw.
Du machst fein teuer Urlaub irgendwo in der BRD. Wenn triffst Du da?
Raumpflegerinnen, Bedienungen, Kofferträger, Bedienstete in Küche sowie Wäscherei..................usw.
Du gehst zur Arbeit in Dein modernes Büro. Wen triffst Du da?
Pförtner, Raumpflegerinnen, Fensterputzer.................usw.
Du bleibst in Corona-Zeiten zuhause. Wen siehst Du trotzdem?
Angestellte Zusteller von Brief- und Paketdiensten, den Lieferanten von Pizza, den Zeitungsboten...............usw.

So, das ganze könnte man stundenlang fortführen. Die Überschneidungen würden zwar größer, aber auch die Anzahl derer, die im Niedriglohn bzw. Mindestlohn angesiedelten Berufsgruppen.
Alle bekommen "den Arsch hoch", werden aber so bezahlt, das es zum Leben zu wenig ist, und zum sterben zu viel.

Was nützt es einem vollzeitbeschäftigtem Arbeitnehmer, wenn er nur den Mindestlohn bekommt? Kriegt er deswegen den Arsch nicht hoch? Nein!!
Er kriegt den Arsch hoch, nur hat er nichts übrig am Monatsende um in Deiner Liga mitspielen zu können.

Wenn alle Berufsgruppen der Mindestlohnarbeiter/innen wegfallen würden, so wärst Du auf dem Golfplatz alleine und kannst Dir Pausenbrote und ne Kanne Tee selber mitbringen. In die Stadt brauchst Du auch nicht mehr, die Geschäftsführer/Vorstände der großen Läden verkaufen nicht selber.
Aber Zahnärzte haben vielleicht noch auf.....................kannst Du Dir den Zahn des "ach so wohlhabenden Volkes" ziehen lassen. smilie_06

Edit: Ja, im Vergleich mit Timbuktuland stehen wir besser, aber Timbuktuland hat nicht die Lebenshaltungskosten wie hier.
Noch ekliger sind Vergleiche zu Bulgarien oder Rumänien und Konsorten............die haben selbst vor hunderten Jahren noch nie was auf die Kette gekriegt, sind aber im EU-Vergleich. Lächerlich.
Zuletzt geändert von Spätlese am 11.06.2020, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 11.06.2020, 08:17

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 13.06.2017, 20:53
@Spätlese

Man muss aber auch sagen, dass viele sich auf dem System ausruhen. Und für Mindestlohn will ein deutscher nicht mehr arbeiten.
Wer will den noch Handwerker werden. Körperliche Arbeit wollen die allermeisten nicht. Versuche mal einen Handwerker zu bekommen und dann auch noch fließend deutsch sprechend.
Habe vor kurzem mir einen Motor in den Rolladen einbauen lassen, 78 Euro pro Std. (Angestellter war da) und da wird noch nach oben aufgerundet bei der Stundenzahl und Anfahrt auch noch dazu.

Beitrag 11.06.2020, 08:39

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2916
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... wer die Äußerungen Anderer als "geistigen Dünnpfiff" bezeichnet, will nicht diskutieren und Argumente hören.

lifesgood
... ich bin dann mal weg.

Beitrag 11.06.2020, 12:58

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
lifesgood hat geschrieben:
11.06.2020, 08:39
... wer die Äußerungen Anderer als "geistigen Dünnpfiff" bezeichnet, will nicht diskutieren und Argumente hören.
Die unreflektierte Wiederholung fast 20 Jahre alter Platitüten eines unfähigen FDP-Politikers (also der Post, auf den Spätlese Bezug nimmt) taugt aber auch nicht wirklich als Diskussionsgrundlage.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 11.06.2020, 13:18

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
saho111 hat geschrieben:
11.06.2020, 08:17
Man muss aber auch sagen, dass viele sich auf dem System ausruhen.
Diesen sozialen Bodensatz gibt es schon, seit der Mensch die soziale Unterstützung erfunden hat. Und der werden wir auch nie los. Aber das ist nicht die große Masse.
saho111 hat geschrieben:
11.06.2020, 08:17
Und für Mindestlohn will ein deutscher nicht mehr arbeiten.
Das diskutiere doch mal mit denen, die mit Hartz IV aufstocken müssen weil der Lohn ihrer Hände Arbeit nicht einmal fürs notwendigste langt.

Ein Friseur verdient mit 10,97 EUR/Std. (Gesellentarif in Bayern) zwar über dem Mindestlohn, für den Satz
Amenhotep IV hat geschrieben:
10.06.2020, 20:02
Wer seinen Arsch allerdings nicht hoch bekommt hat auch keinen Grund sich zu beschweren.
würde er der alten Mumie vermutlich trotzdem gern ein gepflegtes "A...lo.." ins Haupthaar rasieren smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 11.06.2020, 13:52

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
lifesgood hat geschrieben:
11.06.2020, 08:39
... wer die Äußerungen Anderer als "geistigen Dünnpfiff" bezeichnet, will nicht diskutieren und Argumente hören.

lifesgood
Für solche Äußerungen sind schon manche Accounts verschwunden.
This signature is under construction!

Beitrag 11.06.2020, 14:16

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
....um dann mit neuem Nick wieder zu erscheinen...woll ?? smilie_20
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37

Beitrag 11.06.2020, 14:25

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Ein interessanter Gedanke. smilie_08
This signature is under construction!

Beitrag 11.06.2020, 19:41

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Habe meinen Post abgeändert und den gei.......... Dü.....sch........ entfernt.
Es lag nicht in meiner Absicht hier irgendwelche Götter zu erzürnen. Bei uns im Rheinland (ich glaube im Ruhrgebiet ebenfalls) ist das ein völlig normaler Ausdruck um zu sagen: Watt für´n Kappes oder das man die Ausführungen eines Anderen eben für "nicht richtig" einordnet.
Ich höre mir sogar sehr gerne Argumente an. Wenn es denn welche sind. Auf dieser Grundlage basierend finde ich auch eine Diskussion sehr spannend.
Sicherlich bin ich, wie andere wohl auch, in verschiedenen Sachverhalten etwas "festgefahren". Es ist aber völlig normal, das unterschiedliche Menschen, aus unterschiedlichen Regionen, mit unterschiedlichen Lebens- und Erfahrungswerten halt auch unterschiedlich denken und das so zum Ausdruck bringen.
Letztendlich möchte ich mich bei allen Forenteilnehmern, bei denen dieser Ausdruck so sehr Missfallen verursacht hat, von Herzen entschuldigen.
Also Sorry dafür !! smilie_13
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 11.06.2020, 20:37

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1917
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Goldmedaille hat geschrieben:
11.06.2020, 13:52
Für solche Äußerungen sind schon manche Accounts verschwunden.
Persönliche Erfahrung? In der wievielten Reinkarnation? smilie_02
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 11.06.2020, 22:27

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 644
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Klecks hat geschrieben:
11.06.2020, 20:37
Goldmedaille hat geschrieben:
11.06.2020, 13:52
Für solche Äußerungen sind schon manche Accounts verschwunden.
Persönliche Erfahrung? In der wievielten Reinkarnation? smilie_02
Hermine?............. smilie_20
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 12.06.2020, 09:46

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3940
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Spätlese hat geschrieben:
11.06.2020, 19:41
...Bei uns im Rheinland (ich glaube im Ruhrgebiet ebenfalls) ist das ein völlig normaler Ausdruck um zu sagen: Watt für´n Kappes oder das man die Ausführungen eines Anderen eben für "nicht richtig" einordnet.
...
Das ist untypisch.
Denn wie wir alle wissen:

Der Ruhrgebietler sagt "Na Du Ars..?!", meint damit aber "Hallo mein Freund".
Der Rheinländer sagt "Hallo mein Freund", meint damit aber "Na Du Ars..?!"

smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 12.06.2020, 10:41

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
In anonymen Foren gibt es keine Freunde.
This signature is under construction!

Beitrag 12.06.2020, 16:15

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
12.06.2020, 09:46
Spätlese hat geschrieben:
11.06.2020, 19:41
...Bei uns im Rheinland (ich glaube im Ruhrgebiet ebenfalls) ist das ein völlig normaler Ausdruck um zu sagen: Watt für´n Kappes oder das man die Ausführungen eines Anderen eben für "nicht richtig" einordnet.
...
Das ist untypisch.
Denn wie wir alle wissen:

Der Ruhrgebietler sagt "Na Du Ars..?!", meint damit aber "Hallo mein Freund".
Der Rheinländer sagt "Hallo mein Freund", meint damit aber "Na Du Ars..?!"

smilie_02
Dazu passt auch: Ausländer rein, Rheinländer raus. smilie_02
Warum fürchtet Aufklärung nie die Religion, Religion aber stets die Aufklärung?

Antworten