Studie: Deutsche kaufen pro Kopf das meiste Gold

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 09.05.2023, 05:53

Benutzeravatar
Oliver
Gold-Guru
Beiträge: 2472
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Ich gucke mir das noch ein paar Monate an und danach wird ggf. in andere Sachwerte investiert
Und in welche ?
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 09.05.2023, 06:00

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
"Ich tanke eh immer nur für 20 €..."
Und wenn ich "20 €" überhabe und zumindest noch "1 Liter" Sprit dafür bekomme, welchen ich dann wie gehabt in einen großen Kanister umfülle... :mrgreen:

Lange wird es diesen Liter Sprit für 1 € in der BRD wohl nicht mehr geben. :?
Wir sollten viel öfter NEIN! sagen und konsequent dabei bleiben!

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muß, was er nicht will" *Jean-Jacques Rousseau

Beitrag 09.05.2023, 10:05

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 918
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Waschmaschine hat geschrieben:
09.05.2023, 06:00
"Ich tanke eh immer nur für 20 €..."
Und wenn ich "20 €" überhabe und zumindest noch "1 Liter" Sprit dafür bekomme, welchen ich dann wie gehabt in einen großen Kanister umfülle... :mrgreen:

Lange wird es diesen Liter Sprit für 1 € in der BRD wohl nicht mehr geben. :?
Die "Methode" haben wir auch lange Zeit "erfolgreich" angewendet. :mrgreen:

Seitdem das neue Auto da ist wird vollgetankt smilie_28
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 23.05.2023, 09:33

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5865
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Interessant, hätte ich jetzt gerade in den Staaten nicht erwartet :shock:


Gold besser als Aktien: Überraschendes Urteil der Amerikaner

Laut einer aktuellen Gallup-Umfrage halten US-Amerikaner Gold erstmals seit 2013 wieder für das bessere Langfrist-Investment als Aktien:

https://www.goldreporter.de/gold-besser ... ws/112721/


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Konkret: 26 Prozent der Befragten stuften das Edelmetall als bestes langfristige Geldanlage ein, gegenüber nur 15 Prozent in der Umfrage aus dem Jahr 2022. Dagegen erhielten Aktien bei dieser Frage nur eine Zustimmung von 18 Prozent, nach 25 Prozent im Jahr 2022.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.06.2023, 10:10

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5865
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hat man aber irgendwie auch schon geahnt... :wink:


25.000 Tonnen – Diese Bürger horten das meiste Gold

Weltweit befinden sich gut 140.000 Tonnen Gold in privater Hand. Und es gibt einige Länder, in denen die Menschen besonders viel davon horten:

https://www.goldreporter.de/25-000-tonn ... ws/113220/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.08.2023, 10:29

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5865
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
IN DEUTSCHLAND

Gold: Nachfrage nach Barren und Münzen geht weiter zurück

Auch im zweiten Quartal 2023 ging die Nachfrage nach Goldmünzen und -barren in Deutschland zurück, zeigen Zahlen des World Gold Council. Damit wird Deutschland an der Spitze der Goldmärkte vorerst abgelöst:

https://www.dasinvestment.com/gold-nach ... d-council/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.10.2023, 10:16

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5865
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
In dieser Studie geht es zwar um die Investitionen von US-Bürgern, habs aber trotzdem mal hier reingepackt um nicht extra einen neuen Faden aufzumachen:


Millennials sind deutlich goldaffiner als Vorgängergenerationen

Eine von den State Street Global Advisors der viertgrößten Vermögensverwaltung der Welt, der State Street Corporation, durchgeführte Studie kommt zu dem Ergebnis, dass US-Investoren der Generation Y – auch Millennials genannt – deutlich mehr auf Gold als Anlageinstrument setzen als die beiden Generationen zuvor, die Generation X (Gen X) und die sogenannten Baby Boomer. Laut der „Gold ETF Impact Study 2023“ sind die Millennials im Durchschnitt mit 17 Prozent ihres Portfolios um 70 Prozent stärker in Gold investiert als die beiden anderen Generationen:

https://www.xetra-gold.com/gold-news/ne ... erationen/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.10.2023, 12:03

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Zitat aus dem Artikel:

"Von den 20 Prozent der in Gold investierten Befragten führten Millennials mit 67 Prozent auch bei der Frage, ob sie innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate ihre Gold-Allokation im Portfolio erhöhen wollen. Nur 44 Prozent der Anleger der Gen X und 60 Prozent der Baby Boomer hatten dies ebenfalls vor. Beide Generationen waren zum Zeitpunkt der Studie durchschnittlich mit 10 Prozent in Gold investiert. Mit 84 Prozent waren die Millennials außerdem führend bei der Überzeugung, dass die Vorteile von Gold den Nachteil in Form mangelnder Verzinsung überwiegen. Bei der Gen X teilten 76 Prozent diese Ansicht, bei den Boomern nur 65 Prozent."

Die Augenwischerei und die Aussagekraft der Prozentangaben sind kleiner gleich null (wenns ging). Die Angabe von 20 Prozent der Befragten bezieht sich auf wieviele? 67% der Millenials sind wenn 3 da sind gerade mal 2. Wieviel sind 44% Gen X, und und und.
Könnte glatt einer Werbebroschüre von R...., H.. und Konsorten entstammen. smilie_08

Beitrag 18.10.2023, 14:07

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
Laut den Ergebnissen einer im Internet durchgeführten Umfrage nutzen 100 % der Menschen das Internet :D

Beitrag 30.11.2023, 09:49

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5865
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
BILD WEISS EINFACH ALLES smilie_02


Ist Gold wirklich so sicher, wie alle sagen?

Ulrich Kater, Chef-Volkswirt der Deka-Bank: Krisen, Kriege Katastrophen: In unruhigen Zeiten wie diesen treibt Sparer zu Recht die Frage um, wo ihr Geld jetzt noch sicher ist. Einige kommen offenkundig zu dem Schluss, dass Gold ein seriöses und sicheres Investment ist:

https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html


Zitate aus dem verlinkten Artikel:
Gold hat verglichen mit anderen Investments einen großen Nachteil: Auf Gold gibt es weder Zinsen (wie auf dem Festgeldkonto) noch Dividenden (wie bei Aktien).

Der Vorteil: Insgesamt kann man wohl damit rechnen, dass der Goldpreis weiter klettern wird.“...
Mein Tipp: Wenn Sie in Gold investieren wollen, dann nicht mit mehr als einen unteren einstelligen Prozentsatz ihres Anlagevermögens.“
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.11.2023, 10:01

Benutzeravatar
Oliver
Gold-Guru
Beiträge: 2472
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Mein Tipp: Wenn Sie in Gold investieren wollen, dann nicht mit mehr als einen unteren einstelligen Prozentsatz ihres Anlagevermögens.“
Mein tipp :mrgreen: 50 % des beweglichen vermögens in Gold, 30 % Silber, 10 % sonstiges und der rest in Cash auf zb einem Tagesgeldkonto. So mach ich es zumindest
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 01.12.2023, 13:42

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Natürlich wird nie ein Banker Gold als Invest empfehlen,da verdient die Bank ja nix.
Auch wird ein Banker immer davon abraten mit Bargeld zu zahlen,da verdient die Bank ja nix.
Aber der Banker wird Dir immer raten Dich zu verschulden und Deine Träume gleich zu
finanzieren womöglich noch mit Rückenwind und Ratenpausen.Früher ließ man die Banker nur
nach Einbruch der Dunkelheit zum Nebeneingang herein.Kein ehrlicher Kaufmann wollte
dabei gesehen werden wenn er Umgang mit Bankern hatte.Heute bauen die Protzpaläste als
Filialen.Wovon bloß smilie_06 ?
Schönes Wochenende...
Grüsse!!

Beitrag 01.12.2023, 18:11

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 495
Registriert: 24.09.2012, 16:10
dirty old hat geschrieben:
01.12.2023, 13:42
Natürlich wird nie ein Banker Gold als Invest empfehlen,da verdient die Bank ja nix.
Auch wird ein Banker immer davon abraten mit Bargeld zu zahlen,da verdient die Bank ja nix.
Aber der Banker wird Dir immer raten Dich zu verschulden und Deine Träume gleich zu
finanzieren womöglich noch mit Rückenwind und Ratenpausen.Früher ließ man die Banker nur
nach Einbruch der Dunkelheit zum Nebeneingang herein.Kein ehrlicher Kaufmann wollte
dabei gesehen werden wenn er Umgang mit Bankern hatte.Heute bauen die Protzpaläste als
Filialen.Wovon bloß smilie_06 ?
Schönes Wochenende...
Die Bank verdient nichts am Gold? Die haben Aufschläge, die eines Kettners würdig sind, haben aber beim Zurückkauf einen Igel in der Tasche... smilie_06

Beitrag 01.12.2023, 22:40

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Und genau aus dem Grund wird das meiste Gold auch nicht bei Banken abgewickelt.
Das werden wohl sehr dumme Menschen sein die bei der Bank Goldgeschäfte tätigen.
Ach ich vergaß,natürlich gut beratene Bankkunden.
Schönes WE..
Grüsse!!

Beitrag 01.12.2023, 22:54

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 869
Registriert: 18.07.2011, 18:49
dirty old hat geschrieben:
01.12.2023, 13:42
Heute bauen die Protzpaläste als
Filialen.Wovon bloß smilie_06 ?
Ein Bänker könnte so darauf antworten: " Ach nee, die Banken verdienen sich dumm und dämlich? Naja, dann sag mal, wo die Kohle denn bleibt. In der Dividende? Dividendenrendite 45% etwa? Oder nein, lasse mich raten, Die Bank behält die viele Kohle und kauft sich was Nettes dafür. Verbleibt das Vermögen in der Bank, wäre die Eigenkapitalquote der Bank schon sehr nahe an 100%. Isse aber nicht. Ach nein, die Bank ist supersozial und zahlt 10 fach höhere Löhne an alle, vom CEO bis zur Putzfrau. Tut sie aber nicht, Also wie isset nu mit dem Groß-Kohlemachen und Reichtum scheffeln?"

-Finde(t) den Fehler.

smilie_02

Beitrag 01.12.2023, 23:00

Beuteltier
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.10.2020, 20:45
Wohnort: Niederrhein
Goldmünzen werden bei mir jeden Tag schöner-Ich hoffe der Goldkurs macht weiter so!
Ich bin froh, dass ich meine Lunar 2 Serie noch nicht verkauft habe.
Ich hab derzeit wirklich 45% des beweglichen Vermögens in Gold investiert und das bislang mit der besten Rendite. Wenn es mit dem Kurs absehbar rapide runter geht, kann man ja immer noch abstossen.
DER EINKAUF macht den GEWINN. Ich hab 1Unzer Schätzchen, die hab ich noch für 400€ gekauft.

Beitrag 02.12.2023, 08:22

Benutzeravatar
Goldenbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 20.04.2023, 11:16
Wohnort: Ausland
dirty old hat geschrieben:
01.12.2023, 22:40
Das werden wohl sehr dumme Menschen sein die bei der Bank Goldgeschäfte tätigen.
Du beleidigst viele Leute :D

Leider haben nicht alle Länder so viele Goldhändler wie Deutschland. Und der einfachste und sicherste Weg ist, Gold bei einer Bank zu kaufen.

Ich habe schon einmal gesagt, dass ich, wenn ich vor 20 Jahren angefangen hätte, Gold zu kaufen, das auch bei einer Bank machen würde, weil es keine andere Variante gab.

Beitrag 02.12.2023, 11:10

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Ich habe zu DM-Zeiten schon Gold und Silber beim Fachhandel kaufen können :shock: .
Mit beleidigen hab ich kein Problem,ich bin nicht politicalcorrect,ich bin ehrlich 8) .
Beleidigt sein,fänd ich schlimmer smilie_07 .
Schönes Wochenende...
Grüsse!!

Beitrag 09.12.2023, 21:04

Amenhotep IV
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 20.10.2018, 21:04
Wohnort: Deutschland
Ich habe vor über 30 Jahren auch bei einer Bank den ersten Goldkauf getätigt. 8)
Damals gab es noch kein Online Handel und so gut wie keine Goldhändler.
ECHN PH AEGYPT BC MCCCLI - BC MCCCXXXIV

Beitrag 10.12.2023, 23:38

dirty old
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 16.03.2012, 11:26
Wohnort: Westerwald
Du hast darin Recht,
es gab kein Internet,kein Gold.de,überhaupt kaum Transparenz im Handel.
Die Preise waren kaum vergleichbar,selbst ein Bezahlsystem ohne persönlich Präsenz
noch nicht wirklich erfunden.Eigentlich Pionierarbeit.
Schönen Restsonntag :D
Grüsse!!

Antworten