Umfrage: Habt Ihr Silberverluste realisiert?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Habt Ihr den den letzten drei Jahren Silberverluste realisiert?

Ja, diszipliniert bei einer vorher festgesetzten Preisunterschreitung
0
Keine Stimmen
Ja, diszipliniert bei einer vorher festgesetzten Preisunterschreitung
0
Keine Stimmen
Ja, war ein Bauchgefühl oder ist mir zu heikel geworden.
0
Keine Stimmen
Ja, war ein Bauchgefühl oder ist mir zu heikel geworden.
0
Keine Stimmen
Nein, ich warte bis der Preis wieder steigt und verkaufe, sobald ich ohne Verlust rauskomme.
3
4%
Nein, ich warte bis der Preis wieder steigt und verkaufe, sobald ich ohne Verlust rauskomme.
3
4%
Nein, ich behalte mein Silber, weil der Silberpreis steigen wird.
26
34%
Nein, ich behalte mein Silber, weil der Silberpreis steigen wird.
26
34%
Der Silberpreis ist gesunken? Warum sagt mir das keiner? Ich habe ihn nicht verfolgt.
2
3%
Der Silberpreis ist gesunken? Warum sagt mir das keiner? Ich habe ihn nicht verfolgt.
2
3%
Hatte nie Silber, weil ich nur Gold kaufe
2
3%
Hatte nie Silber, weil ich nur Gold kaufe
2
3%
Ich habe keinen Verlust, trotz Silberbesitz (Einkaufszeitpunkt lange her)
5
7%
Ich habe keinen Verlust, trotz Silberbesitz (Einkaufszeitpunkt lange her)
5
7%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 76

Beitrag 07.03.2015, 10:58

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
Ich will gerade mal wieder jemanden von einer Dummheit abhalten: Sein Volatilitätsrisiko zu erhöhen (Er nennt es Diversifikation in Edelmetallen.) Daher die kleine Umfrage hier. Es gibt mit Sicherheit einige im Forum, die auf dem Papier Verluste in Silber haben oder hatten, da sie es verkauft haben.

Die Frage ist natürlich nur an Silberbesitzer oder ehemalige Silberbesitzer gerichtet, mit einer Ausnahme: Die Silberverweigerer, da schon immer Nur-Gold-Käufer haben auch eine Antwortmöglichkeit. :)

Beitrag 07.03.2015, 11:11

Benutzeravatar
AuA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 13.12.2012, 16:09
4b fehlt: Ich habe Silber, verkaufe aber auch nicht, wenn der POG bei 100€/OZ steht.

:)
AuA
Gold und Silber kehren gerade zu ihrem inneren Wert zurück.

Beitrag 07.03.2015, 11:51

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
AuA hat geschrieben:4b fehlt: Ich habe Silber, verkaufe aber auch nicht, wenn der POG bei 100€/OZ steht.

:)
AuA
So sieht's aus. Die Antwortmöglichkeiten unterstellen, daß das Silber ausschließlich zu Spekulationszwecken gekauft wurde. Daß jemand das Zeug einfach darum kauft, weil er es haben will (die Gründe dafür können ja durchaus sehr unterschiedlich sein), ist scheinbar nicht vorgesehen.

Beitrag 07.03.2015, 13:47

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
@ Pfennigfuchser: In dem Fall ist das Silber aber weder als Invest. gekauft worden noch haben monetäre Anreize zwingend Relevanz. Ich spreche ja nicht von Objekten, die zufällig aus Silber, aber 800 Jahre alte chinesische Unikate sind.

Ja, die Antwort ist daran ausgerichtet, was ich sehen will: Den Umgang mit dem Edelmetall als Anlageobjekt.

Beitrag 07.03.2015, 15:35

Benutzeravatar
AuA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 292
Registriert: 13.12.2012, 16:09
@goldistan: Sorry, ist nicht ganz rübergekommen: Ich hab's als Versicherung bzw Altersabsicherung (oder glaubst Du, von einer staatlichen Rente mal halbwegs leben zu können?). Mit dem Vorteil, dass ich mich eventuell nicht daran erinnern kann, jemals welches besessen zu haben.

smilie_24
AuA
Gold und Silber kehren gerade zu ihrem inneren Wert zurück.

Beitrag 07.03.2015, 15:40

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2895
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich habe den letzten Punkt angeklickt. Ich hatte am Top 20% der Silberbestände verkauft und später etwas mehr günstiger zurückgekauft.

Mein durchschnittlicher EK liegt unter 13 €/Oz. Aber selbst wenn dieser unterschrittenn würde, würde ich nichts verkaufen.

lifesgood

Beitrag 07.03.2015, 21:04

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
Goldistan hat geschrieben:@ Pfennigfuchser: In dem Fall ist das Silber aber weder als Invest. gekauft worden noch haben monetäre Anreize zwingend Relevanz. Ich spreche ja nicht von Objekten, die zufällig aus Silber, aber 800 Jahre alte chinesische Unikate sind.
Das war auch gar nicht gemeint. Aber jemand könnte seine paar Phili-Tubes beispielsweise als Tauschobjekt für schlechte Zeiten sehen. Da geht es nicht um Kursgewinne, sondern einfach um das Haben.

Beitrag 07.03.2015, 21:06

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2300
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldistan hat geschrieben:Ich will gerade mal wieder jemanden von einer Dummheit abhalten: Sein Volatilitätsrisiko zu erhöhen (Er nennt es Diversifikation in Edelmetallen.)
Könntest du noch darauf eingehen, wo du da eine Dummheit siehst? Gerne auch erst, wenn die Umfrage hinreichend lange gelaufen ist. Auf jeden Fall würde mich der "Plot" der Geschichte interessieren. smilie_07

PS: Es fehlt auch noch 1b) Ich habe umgeschichtet, da eine andere Anlage gegen Silber günstiger geworden ist

Beitrag 08.03.2015, 09:00

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Ich habe ein total einnehmendes Wesen :lol:

Daher habe ich dato noch nichts verkauft, mit einer Ausnahme.

Für ein paar Unzen früher Pandas konnte ich mir das mehrfache an Bullionsilber zulegen 8)
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 08.03.2015, 16:16

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Buchverluste im Microbereich bei Stücken die ich im letzten halben Jahr erworben habe gewiß!

Spielt aber sowas von keine Rolle weil das tutti kompletti in den "ewigen Hort" marschieren soll.

Beitrag 08.03.2015, 16:23

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
ich habe noch nie ein Stück Edelmetall verkauft
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 08.03.2015, 17:38

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Kaufen ist doch eindeutig schöner als verkaufen!
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Beitrag 09.03.2015, 08:16

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3875
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich habe auch noch nie einen Krümel EM verkauft.

Die einzigen Gründe einen Teil meiner Bestände zu verkaufen wären ein um ein vielfaches zu heute erhöhter EM-Preis oder akute Geldnot.

Erstgenanntes hoffe ich, zweitgenanntes nicht!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.03.2015, 11:22

Koala und Co
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 01.06.2013, 14:03
Hi,
Wäre echt ne Dummheit: Münzen jetzt zu verkaufen auch die mann vor oder bis 2013 gekauft hat zu Verkaufen. Denn der Preis purzelt doch schon seit Mitte 2013 und nicht erst jetzt!

Beitrag 09.03.2015, 11:41

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
Man muß glaub ich zwei Ansätze unterscheiden.

1. Die Leute die sich EM (Gold, Silber) kaufen um damit gewinne zu machen. Also billig einkaufen udn nach einer gewissen Zeit mit Gewinn verkaufen.

2. Die Leute die dem aktuellen Geldsystem nicht mehr trauen. Und EM als Werterhalt für die Zukunft kaufen. Entweder für sich selbst oder vllt für die Kinder oder Enkelkinder.



Ich zähle mich zu zweitem. Darum spielt es auch im Moment keine große Rolle ob der Kurs steigt oder fällt. Ich kaufe mir immer mal wieder etwas EM nach (mal billiger, mal teurer) und warte ab was die Zukunft bringt.

Wer zur ersten Gruppe gehört, der das Spiel nur aus Gewinngründen spielt... Tja ich weiß nicht ob da EM das richtige ist. Und wozu in physischer Form?
Wer spekulieren will und Gewinne damit machen will ist denke ich an der Börse mit Aktien oder Optionsscheinen besser aufgehoben. Das geht fix, schnelle kaufs oder verkaufsorder & fertig. Von mir aus auch Edelmetalle aber dann wohl auch auf Zertifikatbasis und nicht physisch!

Also wie gesagt Gruppe 1 sollte an die Börse gehen und traden.
Und Gruppe 2 sollte immer mal wieder ein paar Stücke EM kaufen und erstmal liegen lassen. Und natürlich auch nicht verkaufen. Egal ob der Preis fällt in Panik oder aus Gier weil der Preis gerade etwas gestiegen ist.

Beitrag 09.03.2015, 12:17

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3875
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Hallo Goldmärker,

gebe Dir grundsätzlich Recht, allerdings denke ich bei einem exorbitant gestiegenen EM-Preis spricht auch nichts dagegen, einen Teil der Bestände zu verkaufen, um dann bei sicherlich irgendwann wieder gesunkenen Preisen zurückzukaufen (Gewinnmitnahme).
Wie gesagt, hab noch nie verkauft, würde ich in obigem Fall aber drüber nachdenken (nur Teilbestände).
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.03.2015, 12:19

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
wenn verkaufen gleichzusetzen ist mit Edelmetall für etwas anderes hergeben wenn sich eine günstige Gelegenheit ergibt, wäre ich vielleicht sogar dazu bereit. Allerdings kämen bei mir als 'etwas' momentan bestenfalls Tiefgaragenplätze in Frage.

Dabei kurzfristig den Umweg über FIAT zu gehen ist klar, aber ich würde EM nie verkaufen um Unmengen FIAT zu haben.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 09.03.2015, 12:33

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3875
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
eisendieter hat geschrieben:wenn verkaufen gleichzusetzen ist mit Edelmetall für etwas anderes hergeben wenn sich eine günstige Gelegenheit ergibt, wäre ich vielleicht sogar dazu bereit. Allerdings kämen bei mir als 'etwas' momentan bestenfalls Tiefgaragenplätze in Frage.
Hallo eisendieter,

sind Tiefgaragenparkplätze jetzt der neue Stern am Investmenthimmel?
Wusste ich noch nicht, aber ich weiß ja schließlich auch nicht alles smilie_02

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 09.03.2015, 12:47

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
Hallo eisendieter,

sind Tiefgaragenparkplätze jetzt der neue Stern am Investmenthimmel?
Wusste ich noch nicht, aber ich weiß ja schließlich auch nicht alles smilie_02

smilie_24

9% Rendite bei Vermietung und/oder eigene trockene Plätzchen für Oldtimer finde ich zumindest nicht zu verachten. Aber gute Angebote sind sehr selten.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 09.03.2015, 12:54

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3875
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
eisendieter hat geschrieben:
9% Rendite bei Vermietung.....
Hört sich gut an, wieder was dazugelernt, danke!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten