Verstehe Münzenpreise nicht ?!

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 18.09.2019, 07:22

Benutzeravatar
Stempelglanz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 14.01.2016, 02:19
Wohnort: Europa und Asien
kribelboble hat geschrieben:
16.09.2019, 12:22
Eine Unze Silber kostet um die 18 Euro. Diese "Germania" Medaillie wird gerade Massenhaft für über 30 Euro bei Ebay verkauft.
Die obige Post hört sich ein wenig nach "Werbung" an - weiß nicht ob das in diesem Forum erlaubt ist.

Bei diesem Medaillien ist ganz alleine der Materialwert bestimmend für den Wiederverkauf - bis auf ganz wenige "Raritätenkabinett"-Sammler gibt es dafür keinen Sammlermarkt, die plumsen noch viel schneller auf den reinen Materialwert als z.B. die Goldeuros.
Und das blöde ist da bekommt man dann tatsächlich nur noch den Schmelz-Ankaufspreis der meist noch unter dem Ankaufspreis liegt von Buillion-Silber - das kann nämlich wenn gut erhalten - vom Händler wieder mit größerer Marge verkauft werden als reine Schmelzware.
Sehe ich ebenso!
Schleichwerbung für (Metall)Schrott!
Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html

Beitrag 18.09.2019, 07:50

Benutzeravatar
Stempelglanz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 14.01.2016, 02:19
Wohnort: Europa und Asien
Auserdem kann und soll und darf vor Allem!,Jeder,mit seinem Geld machen was er will! :shock:

Ich bin erst mal froh,daß sich der Silber/Gold "Markt" ,die letzten Jahre ,überhaupt so gut entwickelt hat!
Zu meinen Anfangszeiten,kannte man fast Jeden ,persönlich!

So Hypes wie heutzutage,gabs früher nicht,liegt aber auch viel mit am www.-zum Glück!

Dafür haben sich aber ,auch nicht Wenige,ganz schön hinreissen lassen,
wenn ich nur an "silberjunge", und wie sie alle hiessen denke,
die schon Kurse bis 100€ die Unze Silber vorhergesagt hatten.
Ja,da hats Einige ganz böse erwischt!

Dafür aber ,ist man in der Hinsicht, MDM,Reppa ,etc, wenigstens ein bischen aufgeklärter!
Kenne viele Rentner,die richtig Geld verloren haben,das als Altersversorgung gedacht war,
und die meinten, Sie hätten für ihr gutes Geld,ein kleines Vermögen!
Da gab es ganz vieles böses Erwachen!
Unglaubliche Sauerei,so die Menschen abzuzocken!

Zum Vergleich, Amerika - Europa:
Hier bei uns gibts : schön,sehr schön,spiegelglanz,polierte Platte,etc und das bestimmt ,zum Grossteil,
Jeder gewissermasen nach Gutdünken (mal grob gesagt).

Das Grading,setzt sich auch hier,immer mehr durch und man hat dadurch doch eine wesentlich bessere Einschätzung und das (dieses Grading) wird sich im Laufe der Zeit) weltweit durchsetzen! smilie_01

Also Folien- und Zettel Sammler,lasse ich jetzt mal aussen vor! :roll: smilie_03

Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html

Beitrag 18.09.2019, 08:26

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Klar ist das Werbeschrott.

Ist euch noch immer nicht klar wer sich hinter gold2000 befindet?

Zwei Links auf seinen Blog „Silberzahn“ reichen nicht?

Das vehemente Verteidigen von gewissen Münzen die schon an Werbung erinnert?


Hey Titan alter Freund und Kupferstecher! Was machen die Geschäfte auf eBay?

Was diskutiert ihr hier mit ihm. Was denkt ihr welche Erkenntnisse ihr daraus mit nehmen wollt? Das ist wie mit einem Hund über das Stöckchen-Holen zu diskutieren. Es macht keinen Sinn, man sollte es nur machen, wenns Spaß bereitet.
Zuletzt geändert von IrresDing am 18.09.2019, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 18.09.2019, 08:51

Benutzeravatar
gold2000
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 28.08.2019, 16:07
Quinar hat geschrieben:
17.09.2019, 22:01
Goldsammler?

Heute erst wieder einen 170 jährigen LMU Franzosen zu POG + 0,35% verhaftet.

Ach ja......, daß der deutsche Sammlermarkt gegenüber dem US Markt "Provinz" sei ist freilich ausgemachter Käse. Es ist ein anderer Markt mit anderen Schwerpunkten und anderen Interessen für und von Leuten anderer Mentalitäten und anderem Verständnis von Geschichte und Geldgeschichte. Vergleichbar ist zwischen D + USA nicht einmal der Bullionsammlerbereich.

In den USA ist mangels historischer Tiefenstaffelung einer eigenen Numismatik die Tendenz zur Bildchensammelei der sammlerbullions verbreiteter,während man in Europa wesentlich leichter in den tatsächlich numismatischen Sammlerbereich vordringen kann.
Wenn man zu einem Trödel Händler in seinen Laden geht, sollte man Obacht geben, dass der einem nicht einen 170 Jährige LMU Franzosen als etwas aus dem „tatsächlichen numismatischen Sammlerbereich“ andrehen möchte.

Es stimmt aber schon, dass die Amis einen leichten Hang zum Kitsch und vor allem zu den völlig überteuerten Gradings haben. Möchte hier jemand auf diesen Abzockerzug aufspringen ?
Stempelglanz hat geschrieben:
18.09.2019, 07:50
Das Grading,setzt sich auch hier,immer mehr durch und man hat dadurch doch eine wesentlich bessere Einschätzung und das (dieses Grading) wird sich im Laufe der Zeit) weltweit durchsetzen! smilie_01
@IrresDing,

dein Auftritt gestern zur Mitternachtsstunde auf silber.de ließ tief blicken:

https://forum.silber.de/viewtopic.php?f ... 33#p637791

Sag mal: Bist du (neben)beruflich als Verkäuferin für Rentensparpläne und Fonds unterwegs, dass du gestern die ETF Blase dermaßen gehypt hast ? Haben sie dir auf Verkaufsschulung wieder irgend einen Floh ins Ohr gesetzt, dass auch du reich werden kannst, wenn du Sparpläne im Strukturvertrieb ( Kettenbrief / Ponzisystem ) an deine Verwandten verscherbelst ?

Nur mal zu deiner Info: ETFs bilden regelmäßig illequiede Aktienmärkte ab. Aktien kaufte nämlich die letzten Jahre bis auf die Firmen im Rahmen von Aktien Rückkaufprogrammen ( Umschuldung von Aktien auf 0 Zins Kredite ) keine alte Sau.

Und nur zur Info: Die Germania ist mir persönlich egal. War nur ein Beispiel für einen gut laufenden Hype, der so manchem noch hohe Gewinne versprechen und wohl auch bescheren wird. Falls nich bleibt allemal der Silberwert. Ich selbst setze auf hochwertige Münzen vor allem aus Gold, was bei dir offensichtlich zu Hass – und Beisreflexen führt. Geh mal zum Schuldenberater wenn du es nötig hast, deinen Freunden und Verwandten Schrottpapiere anzudrehen.
Zuletzt geändert von gold2000 am 18.09.2019, 09:04, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 18.09.2019, 08:58

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Hihihi

Blod nur, dass ETFs „Exchange Traded Funds“, also auf deutsch „Börsengehandelte Fonds“, sind und man damit als Fondsverkäuferin nicht mal einen Cent einnehmen könnte.... wobei du eh ganz genau weißt, dass ich nicht im Vertrieb arbeite. Im Gegensatz zu dir, der sich versucht über eBay mit überteuerter „Sammlerware“ über Wasser zu halten.

Ach lieber Platin, weißt du, es ist immer lieb, wenn du versuchst dich mit Halbwissen hervor zu tun.

Netter Versuch. Versuchs noch mal.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 18.09.2019, 09:10

Benutzeravatar
gold2000
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 28.08.2019, 16:07
Komm bitte zum Topic "Verstehe Münzpreise nicht ?! " und laber hier nicht rum .

Also wie schaut es aus ?

Wie viel Buchverluste hast du mit deinen aufpolierten Silber Maples Incuse die letzte Zeit gemacht ?

Kleiner Tipp: Kauf dir mal ein schönes Sammlermünzlein mit rießigem Wertsteigerungspotential auf eBay. Vor dem Kauf kannst du dich ja in Ruhe auf Silberzahns oder Platins Blog informieren, was zur Zeit so angesagt ist. Hast die Erstausgabe der Black Flag Serie "Queen Annes Revenge" verpasst ? Die gab es bei EMK für ca. 22 Euro. 15.000 Auflage und schon heute, also einen Monat nach Release, nicht unter 35 Euro zu bekommen. Warum, wieso, weshalb ?

https://thesilverforum.com/topic/23546- ... ent-287130

Vielleicht weil es eine coole Serie mit niedriger Auflage der weltweit für Sammlermünzen beliebtesten Prägestätte, der Perth Mint, ist ? Ließ einfach mal vernünftige Infos. Dann klappt es auch wieder mit der Wertsteigerung in deinen Beständen! Kannst ja auch auf you tube gucken, nur falls es bei dir an der Lesekompetenz hakt: https://www.youtube.com/results?search_ ... black+flag

Beitrag 18.09.2019, 10:04

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Silberhai hat geschrieben:
17.09.2019, 19:03
Salami6 hat geschrieben:
17.09.2019, 00:55
Ich möchte z.b. keine Santa Maria für knapp 3000€ kaufen wenn ich jetzt im Ankauf nur 2200 bis 2450€ erhalte,die Münze ist am Ende nur 1 Unze Gold,alles andere ist Spekulation.
Wer zu spät kommt den bestraft das Leben............sorry hatte einfach nur einen guten Riecher. :wink:

Silberhai
Ich kann nicht zu spät kommen,ich schaue mir solche Münzen gerne an,nur kaufe ich sie nicht.
Das sind Spekulationsobjekte,wer einen guten Riecher hat würde die Santa Maria heute verkaufen.
Aber da gibt es die Hemmschwelle,der Händler verkauft für 3000 und ich soll nur 2400 bekommen,vielleicht steigt ja der Preis noch weiter an.Das kann klappen oder auch nicht.
Mit einer Wilhelmina,Vreneli,Rand oder einem hunderter Goldeuro passiert das nicht,da ist die Hemmschwelle sehr tief,ich kann bei steigenden Goldpreisen verkaufen wann ich will und bei gefallenen Preisen das ganze wieder zurückkaufen.
Einer meiner letzten Käufe war der Royal Arms,eine Anlagemünze ca. 20€ teuerer als ein Krügerrand.
Da gibt es nie einen Sammlerwert,bei Verkauf kann ich sofort 150€ Gewinn einstreichen,nur ich verkaufe nicht,die Hemmschwelle ist schon da.Das werden dann Erbstücke,dann spielt es keine Rolle ob da Santa Maria oder Krügerrand vererbt wird,eine Unze ist eine Unze das sind aktuell 1360,03€.
Träumer erwachet.

Beitrag 18.09.2019, 10:09

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Lustig. Zuerst selbst ansprechen und dann wenn man drauf eingeht vorwerfen.

Liebster Platin, warte ab bis diese Serien dicht sind. Ein paar Jahre später will diese dann keiner mehr.

Für kurzfristige Spekulationen, wie du sie treibst, sicher einträglich. Für langfristige Aufbewahrung, wie du sie behauptest, völlig ungeeignet.

Nebenbei, meine Münztube Incuse sind wenigsten Maples. Die bekommt man immer los. Ich kauf nur was mir gefällt. Auch Semi“numismatik“, so z.B. eine Tube Steamboat Willies, Cuauhtemocs Aztec Calendars oder von ganz früher noch die Canadian Wildlifes. Nette Sachen. Aber um Gottes Willen, das Zeuchs ist alles mit dem Spotpreis Silber eingebucht.

Ich rechne mich nicht aufm Zettel reich. Und der Verlust ist bei Kauf gebucht. Wenns nett aussieht, darfs auch mal von dem Zeug etwas sein.

P.S.: „aufpoliert“ verbitte ich mir. Ich hab Münzen noch nie poliert. Das was ich getan habe nennt sich konservieren. Das machen Numismatiker rund um den Erdballen. Sogar Museen. Aber davon versteht man eben nichts, wenn man nur koreanische Phantasienominale handelt.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 18.09.2019, 11:05

Benutzeravatar
Stempelglanz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 650
Registriert: 14.01.2016, 02:19
Wohnort: Europa und Asien
IrresDing hat geschrieben:Ich hab 20 Minuten rein gehört, jetzt muss ich gleich weg. Was nehm ich bisher mit?

Reißerische Musik
Polizeisirenen
(Wenn man das bei der AfD hinterlegt, den Aufstand will ich sehen...)

Eine Frau die ihr Buch verkaufen möchte

Ein Hedgefondsmanager der seinen Berufsstand in Gefahr sieht. Siehe auch die Wette mit Buffett die der Hedgefonds von Ted Seides knallend verloren hat.

Ein Mann der sich freut, weil nun alle weniger Gebühren zahlen müssen und sie Hedgefondsmanager nicht mehr ihr Koks finanzieren.

Ein Mann der klar sagt, dass Banken nur eine Kapitalquote von 10-12% haben.

Ein Mann aus dem Off der bestätigt, dass Blackrock keine Kredite vergibt. Und damit eine Kapitaldeckung von 100% (!!!) bestätigt.

Ein Mann der sagt, dass wenn alle verkaufen wollen, die Börse abschmiert. Wo der Unterschied zwischen ETF und Einzelaktien liegt bleibt das Geheimnis dieses Mannes.

Irgendwie erinnert mich das an das Interview der ZDF mitm Höcke. Man weiß ganz genau was man erreichen möchte und verdreht deshalb ganz bewusst. Raus kommt was? Ein Machwerk dem jeder seriöse Journalismus abhanden gekommen ist. Et voila.

Nebenbei habe ich sowohl Aktien von BlackRock, wie auch iShares Anteile (Nikkei 225 und DivDax). Ich finde die Firma toll. Noch besser ist aber Vanguard. Blöd, dass der Film in keinem Wort diesen Konkurrenten erwähnt, der BlackRock wohl in ein paar Jahren überholen wird. Aber das war klar. Denn Vanguard ist so sympathisch, da lässt sich die Theorie des pösen pösen ETF Anbieters schlecht aufrecht erhalten. Vanguard ist genossenschaftlich organisiert. Gewinne der Firma werden den Anteilseignern der ETFs ausbezahlt. Super!

Und nochmal zum Mitschreiben: Wenn ich einen vollreplizierenden ETF auf den Dax30 kaufe ist das nichts anderes als wenn ich 30 Daxunternehmen in einer gewissen Gewichtung kaufe. Wenn ich sie wieder verkaufe ist das ebenso. Finito. Das ist das simpelste Produkt an der Börse. Das ist ein Träumchen. Klar, mit Polizeisirenen und dunkler Musik kann ich auch das durch den Dreck ziehen.


So,ich habe mir mal erlaubt den vom Titan? / Platin alias gold 2000 genannten Link,
aus dem : silber.de Forum, hierher zu kopieren,damit ich auch verstehe um was es geht!

Eigentlich heisst der thread ja: "Verstehe Münzpreise nicht"
aber
und nur ganz kurz,bitte :

"Persönliche Beleidigungen,Diffamierungen und Jeder gegen Jeden,ist dieses Forums nicht würdig
und ich möchte ,Euch bitten, auf die Contenance,zu achten!
Auserdem bringt es den interessierten MitlesernNichts,gar nichts,ausser Ärger! smilie_04
Dafür ist meine Zeit auch zu kostbar,bitte!

@ Irres Ding, : Zitat

Noch besser ist aber Vanguard.

Werde ich mir gleich mal anschaun
und Hallo,freut mich!
Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html

Beitrag 18.09.2019, 11:38

Benutzeravatar
gold2000
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 28.08.2019, 16:07
Salami6 hat geschrieben:
18.09.2019, 10:04
Einer meiner letzten Käufe war der Royal Arms,eine Anlagemünze ca. 20€ teuerer als ein Krügerrand. Da gibt es nie einen Sammlerwert,bei Verkauf kann ich sofort 150€ Gewinn einstreichen,nur ich verkaufe nicht,die Hemmschwelle ist schon da.Das werden dann Erbstücke,dann spielt es keine Rolle ob da Santa Maria oder Krügerrand vererbt wird,eine Unze ist eine Unze das sind aktuell 1360,03€.
Für die Royal Arms werden die Sammler nicht bereit sein, so hohe Aufschläge wie bei den Queens Beasts hinzulegen. Woher ich das weiß ? Ich lese in dem größtem Edelmetall Forum Englands mit. Dort ist die Queens Beasts Serie in BU und PP zur Zeit das Maß aller Dinge. Ich muss sagen, dass es eine wirklich gut gelungene Serie ist. Aber Falke, Yale und auch der Weiße Löwe stießen in der Sammlergemeinde auf äußerst zwiespältige Meinungen. Mir persönlich kann es „relativ“ egal sein, wie sich einzelne Serien entwickeln weil ich nach meinen gemachten Erfahrungen, die jeder Anfänger machen muss, bei Münzen und Medaillen aus Gold, Silber und Platin möglichst breit streue. Man soll eben nie alle Eier in einen Korb legen. Beim Edelmetall bin ich jetzt weit über 10 Jahre dabei. Angefangen habe ich mit ein paar Tubes Krügerrand. Dann kamen Philis und irgendwann die ersten Lunar II Goldmünzen. Erst dann begann ich mich für die unterschiedlichen Münzmotive und Prägequalitäten der Mints zu interessieren. An einen Verkauf habe ich nicht am Entferntesten gedacht.

Erst als ich viele Jahre später aktiv auf silber.de begann, mich mit anderen über das Thema Edelmetalle zu unterhalten, bemerkte ich, dass es bei dem Thema Edelmetalle weniger um numismatische Themen als vielmehr um Gefühle, Emotionen und Meinungen geht.

Wir sollten es Silberhai überlassen, ob er sich von seiner Münze trennt oder nicht. Ich meine, dass diese Münze beim aktuellen Goldkurs von ca. 1.400 Euro das Potential hat in den nächsten 5 Jahren auf über 10.000 Euro zu gehen. Allerdings nur dann, wenn die Nautical Ounce Serie in Gold künftig unlimitiert heraus gegeben wird.

Der goldene Lunar II Drache High Relief spielte vor einigen Jahren sogar in einem Deutschen Shop deutlich über 5.000 Euro ein. Wohl gemerkt ohne Grading. Einfach nur weil es die ERSTAUSGABE der Serie in High Relief Proof mit einer Auflage von nur 188 Stücken war. Natürlich sind solche Münzen wegen ihrer hohen Aufschläge schon bei Ausgabe eine Spekulation. Aber wäre das Leben nicht langweilig, wenn wir uns bei der Preisgestaltung der Edelmetalle ausschließlich auf die Kompetenz der Wall Street verlassen ?
IrresDing hat geschrieben:
18.09.2019, 10:09
warte ab bis diese Serien dicht sind. Ein paar Jahre später will diese dann keiner mehr. Für kurzfristige Spekulationen, wie du sie treibst, sicher einträglich. Für langfristige Aufbewahrung, wie du sie behauptest, völlig ungeeignet.
Da hast du mich falsch verstanden. Selbst ich kann die Wertentwicklung von Sammlermünzen allenfalls auf 5 bis 20 Jahre grob einschätzen. Das Thema ist wirklich extrem komplex. Es beginnt beim schwer einzuschätzenden Edelmetallpreis. Wenn die Edelmetalle im Preis stark anziehen werden die Sammlerzuschläge zunächst nicht nach oben mitziehen können da eben die meisten Neueinsteiger auf das Standard Bullion wie Maple oder Krügerrand gehen.

Aber sieh dir einmal die Wertentwicklung von Lunar I ob in Gold oder Silber an. Die sind schon heute wirklich ein Klassiker und werden ganz gewiss auch noch in über 10 Jahren geschätzte Sammlerobjekte sein. Schon einfach deshalb weil die Perth mit Lunar III das Thema auf die nächsten 12 Jahre am laufen hält.
IrresDing hat geschrieben:
18.09.2019, 10:09
Nebenbei, meine Münztube Incuse sind wenigsten Maples. Die bekommt man immer los. Ich kauf nur was mir gefällt.

Auch Semi“numismatik“, so z.B. eine Tube Steamboat Willies, Cuauhtemocs Aztec Calendars oder von ganz früher noch die Canadian Wildlifes. Nette Sachen. Aber um Gottes Willen, das Zeuchs ist alles mit dem Spotpreis Silber eingebucht. Ich rechne mich nicht aufm Zettel reich. Und der Verlust ist bei Kauf gebucht...
Schau mal liebes Ding, ich rechne mich doch auch nicht „reich“. Ich bin es und das ist auch gut so. Und weil ich ein großes Vermögen zu verwalten habe kam vor über 10 Jahren schon vor der Finanzkrise der Entschluss, dass ich dieses Vermögen mit Edelmetallen gegen einen Totalverlust durch kommunistische Umtriebe in der EU absichere.

Das Rechnen überlasse ich dabei gerne den anderen. Ich könnte dir nicht sagen, wie viel Edelmetall ich besitze. Die Rechnungen habe ich in Leitz Ordnern abgelegt. Bei Bedarf könnte ich es bilanzieren. Aber wozu ? Es ist mir wirklich egal. Je nachdem wie sich die Dinge in der EU entwickeln wird der Edelmetall Bestand eben langsam oder etwas schneller ausgebaut. Meinen Steuerberater freut es auch, wenn er künftig etwas weniger Arbeit mit meinem Immobilienbesitz hat.
IrresDing hat geschrieben:
18.09.2019, 10:09
...Auch Semi“numismatik“, so z.B. eine Tube Steamboat Willies, Cuauhtemocs Aztec Calendars oder von ganz früher noch die Canadian Wildlifes. Nette Sachen. Aber um Gottes Willen, das Zeuchs ist alles mit dem Spotpreis Silber eingebucht. Ich rechne mich nicht aufm Zettel reich. Und der Verlust ist bei Kauf gebucht...
Gut dass du dann doch noch zum eigentlichen Topic dieses Fadens gefunden hast. Also bei den Disney Serien setze ich auf Dagobert Duck und den König der Löwen. Dagobert Duck ist in unserer kulturell westlich geprägten Welt das Sinnbild für Gold und Reichtum schlechthin. Der König der Löwen ist ein wirklich gute Märchen aus meiner Kindheit. Die Motive werden auch in 20 Jahren noch aktuell sein und bei der Limitierung auf nur 25.000 Stücke könnten die Preise für den Lion King sogar Dagobert Duck bald übertreffen. Ich möchte aber nicht verheimlichen, dass ich von den Niue Münzen der Neuseeland Mint nicht so stark überzeugt bin wie den Münzen der Perth Mint. Die Münzen sind zwar sauber geprägt und ohne Kratzer. Jedoch ist die Qualität der Prägung bei der Perth einfach besser. Das sieht man schon auf der Queen Seite wenn man sich die polierte Umrandung von Bullion Münzen wie dem Kookaburra oder z. B. dem Dragon & Tiger ansieht.

Von meinen 5 oz Aztec Calender habe ich mich getrennt. Die Ränder waren bei einem nicht sauber. Die Käufer hat es gefreut und ich habe mir jetzt einige 1 und 2 Unzer zugelegt. Nicht weil ich mir bei dieser in USA deutlich günstiger als hierzulande zu bekommenden Massenware irgendwelche Wertsteigerungen erhoffe sondern weil ich die mythische Gestaltung und Umsetzung des Kalenders in eine Silbermedaille durchaus gut gelungen finde.
IrresDing hat geschrieben:
18.09.2019, 10:09
P.S.: „aufpoliert“ verbitte ich mir. Ich hab Münzen noch nie poliert. Das was ich getan habe nennt sich konservieren. Das machen Numismatiker rund um den Erdballen. Sogar Museen. Aber davon versteht man eben nichts, wenn man nur koreanische Phantasienominale handelt.
Ich hoffe, du kannst mir noch mal verzeihen, dass ich deine Konservierungsbemühungen fälschlich als „Aufpolierung“ bezeichnet habe. Die Sache mit dem Koreanischen Fantasie Nominal 1/10 bis 1 Clay hat übrigens einen ganz einfachen Hintergrund: Südkorea ist weltweit das erste Land das in den nächsten Jahren das Münz – und Papiergeld komplett aus dem Markt nehmen wird. Deswegen prägt die staatliche Komsco schon heute die Edelmetall Münzen ausschließlich mit dem Fantasie Nominal. Besonders in Südkorea ist aktuell ein exorbitant großer Edelmetall Hype am laufen. Der ist so groß, dass die Komsco angeblich sämtliche 1 Unzer der Goldtiger Serie an einen einheimischen Münzhändler verkauft hat. Ob das Wert – bzw. Preissteigerungen bei den Sammlern auslöst ? Die Antwort überlasse ich deiner Fantasie. Meine Bunker sind jedenfalls gut gefüllt und auch für eine heftige Nachfrage aus Südkorea gerüstet, wenn es in Südkorea als erstes Land der Welt kein Bargeld mehr geben wird. Und ich bin nicht "platin", nur weil ich ab und an auf dessen Fotos verlinke; https://thesilverforum.com/topic/24876- ... ent-289439

Beitrag 18.09.2019, 12:04

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 578
Registriert: 17.12.2010, 13:08
ist das hier eigentlich ein privater anpi55 Thread oder kann hier jeder rumpi55en smilie_52

Aaleeee frische Aaleeee
Tüte nur 10 maaak
und noch ne Makrele rin

heben sie sich kein bruch junge Frau
Zuletzt geändert von Kursprophet am 18.09.2019, 12:07, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 18.09.2019, 12:06

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Hätte es wissen müssen :oops: Indi ist wieder da und alle freuen sich smilie_23
smilie_20
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 18.09.2019, 13:01

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Jupp, mit seinem Vermögen und seinem Schloss inkl. angeschlossenen Lagerhallen voll Gold und Silber. Er beehrt uns regelmäßig.

Lieber Platin, mach dir keine Mühe. Vermutlich glaubst du deine phantastischen Darlegung sogar selbst. Geh einfach etwas spazieren.

Kannst dich ja auch auf deinen Blogs mit Dir selbst unterhalten. Es ist immer nett anzuschauen.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 18.09.2019, 13:50

Benutzeravatar
gold2000
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 28.08.2019, 16:07
Ich denke, dass hier eine Verwechslung vorliegt. Ein Schloss mit angeschlossenen Lagerhallen wäre mir im Unterhalt zu kostenintensiv. Schon wegen der Denkmalschutz Auflagen. Genießt die Nachmittagssonne und grübelt nicht zu sehr über anderer Leute Besitz. Das kann böse ausgehen. Erinnert sei nur an die Ermordung der Zarenfamilie samt deren Kinder und die folgende Ermordung von Millionen russischer Bürger durch die kommunistische Bagage. Vielleicht veröffentliche ich heute Abend vor dem Zinsentscheid der FED im Schwesternforum noch etwas zur Goldpreisrally. Mal schauen, http://edelmetallforum.xobor.de/ smilie_01

Beitrag 18.09.2019, 14:05

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 216
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Er ist es, Donnerwetter, der gibt nicht auf! :shock:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 18.09.2019, 14:31

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3294
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.09.2019, 15:17

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Notiz an mich selbst:

Keine Lebenszeit mehr damit verschwenden im Netz zu debattieren.

Schade nur daß auf diese Weise zukünftige Newbees unausweichlich von der entsprechenden Spezies gekämmt werden.

Beitrag 18.09.2019, 15:55

Benutzeravatar
gold2000
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 28.08.2019, 16:07
Quinar hat geschrieben:
18.09.2019, 15:17
Notiz an mich selbst: Keine Lebenszeit mehr damit verschwenden im Netz zu debattieren.

Schade nur daß auf diese Weise zukünftige Newbees unausweichlich von der entsprechenden Spezies gekämmt werden.
Wenn ich mir dein Anmeldedatum ansehe vermute ich, dass du während des Gold Alltime Highs 2012 voll eingestiegen bist und noch immer verärgert bist dass andere mit weniger Erfahrung als du jetzt z. B . in Silber weit günstigere Einstiege gefunden haben. Deine Verärgerung wäre verständlich. Dennoch wäre es schade, dass du dich jetzt scheinbar einer Diskussion mit den alten Hasen und den Newbies verschließt.

Ich habe mich hier freundlich zu Wort gemeldet, weil ich über Edelmetalle, Gold und Silbermünzen mit Gleichgesinnten diskutieren wollte und dachte, dass es hier um das folgende Topic gehen soll:

"Verstehe Münzpreis nicht ?! "

Auf Spott und höhnisches Weibergeschwätz kann ich gut und gerne verzichten. Euer Vorwurf, ich würde für die Germania Werbung machen ist aus der Luft gegriffen. Ich wollte meine Argumente nur mit dem ein oder anderen Beispiel veranschaulichen. smilie_13 , dass ich euch auf eure Fragen ehrlich geantwortet habe. Bleibt bei euren billigen Prägungen . Jammert aber bitte nicht jeden Tag rum, dass euch auf eBay wieder ein "Dachbodenfund" oder ein geerbter "Krügerrand" abgedzockt hat. Wenn ihr dort Fälschungen kauft, nur um noch 5 Euro zum Gold Spot zu sparen seid ihr selber schuld. Jeder Erstklässler weiß, dass man Gold nicht geschenkt bekommt. Dann müsst ihr euch eben im Münzhandel informieren, wenn ihr nicht in der Lage seid euch online mit Sachargumenten auseinanderzusetzen. Gebt aber bitte Obacht, dass der / die Händler euch bei der Beratung keinen überteuerten Schrott aus seinem Lager andreht. Ich wünsche euch beim Sammeln von Lunar III die nächsten 12 Jahre viel Spaß, wenn euch sonst nichts kreativeres einfällt. Ich bleibe bei den Klassikern und bei Münzen mit wirklichem Potential; https://silberzahn.blogspot.com/2019/09 ... w=flipcard

Und noch was: Wenn ich Silberzahn wäre. Warum hat euch Silberzahn dann die Black Flag Erstausgabe Queens Anne Revenge in seinem Blog zu einem Zeitpunkt vorgestellt als es sie im gut sortierten Edelmetall Handel bei Händlern wie EMK, Auratentum, PS Coins noch für 22 bis 24 Euro in der Rolle zu kaufen gab: https://silberzahn.blogspot.com/2019/07 ... w=magazine

Beitrag 18.09.2019, 16:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3294
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
gold2000 hat geschrieben:
18.09.2019, 15:55
...
Auf Spott und höhnisches Weibergeschwätz kann ich gut und gerne verzichten.
...
Aber hier hat doch nur eine Dame mitdiskutiert und die ist laut ihrem Avatar irre.

smilie_20
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 18.09.2019, 18:14

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 05.01.2012, 02:22
gold2000 hat geschrieben:
18.09.2019, 15:55
Quinar hat geschrieben:
18.09.2019, 15:17
Notiz an mich selbst: Keine Lebenszeit mehr damit verschwenden im Netz zu debattieren.

Schade nur daß auf diese Weise zukünftige Newbees unausweichlich von der entsprechenden Spezies gekämmt werden.
Wenn ich mir dein Anmeldedatum ansehe vermute ich, dass du während des Gold Alltime Highs 2012 voll eingestiegen bist ...

Grundfalsch Platin,
In den spezifischen EM Foren tummele ich mich seit gut 12 jahren und auch damals gab es Schlaumeier welche meinten anhand eines Anmeldedatums Rückschlüsse zur Erfahrung des Nutzers ziehen zu können.

Damals bereits eine Fehlannahme.

Antworten