Warum fällt der Goldpreis?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 03.11.2012, 11:47

goldfarmer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 24.09.2012, 17:17
Angeblich liegt der Kursrückgang ja an den rückläufigen Arbeitslosenzahlen in den USA
oder an den scheinbar explodierenden Arbeitslosenzahlen in Euroland...

Österreichs Arbeitslosenrate stieg um lässige 7% zum Vorjahr...
irgendetwas bahnt sich da an!

Beitrag 03.11.2012, 16:10

mini_me
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 23.06.2012, 19:53
zeit zum nachkaufen :mrgreen:

ich bin mal gespannt wie WEIT der preis fällt und nicht WARUM.

Beitrag 03.11.2012, 21:02

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
habe auch zu wenig lang gewartet.. mal schauen wid sicherlich noch fallen und dann so bei 1450 ca zu schlagen und kaufen ;)

der höhenflug kommt sicher solange die finzanrkrise bzw schuldenkrise griechenlandkrise uvm nicht geklärt ist...

Beitrag 04.11.2012, 17:48

goldfarmer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 24.09.2012, 17:17
@foxy

hältst du die Zahl von 1450 für realistisch?

denke Montag bzw. Dienstag noch zuwarten, aber nach der Wahl, wenn die geschönten Zahlen aufgedeckt werden gehts wieder nach oben ;-)

Beitrag 06.11.2012, 02:14

MikeZDD
Nach der Wahl gehts sicher wieder hoch...habe den kleinen Rückgang genutzt. Falls es nochmal fällt kauf ich nochmal nach smilie_24 Allerdings glaub ich nicht das der Preis unter 1600 geht...abwarten

Beitrag 06.11.2012, 18:43

Benutzeravatar
GrafZahl
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.08.2012, 19:24
Tja zurzeit steht es bei 1716.4$ (+31.4).
Wäre wohl diesmal vorgestern der beste Zeitpunkt zum Nachtanken gesesen.

Vielleicht kommt die Katerstimmung erst etwas nach der US Wahl auf und wir dürfen für 1600$ oder gar 1400$ die Geldspeicher füllen smilie_10
"Das ist Gold, Mr. Bond", sagt er.
"Mein ganzes Leben war ich verliebt in seine Farbe, seinen Glanz, seine göttliche Schwere. Ich mache jedes Geschäft, das meinen Vorrat aufstockt."

Independencia y Libertad

Beitrag 06.11.2012, 18:47

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
MikeZDD hat geschrieben:...abwarten
Korrekt....abwarten... smilie_01
Dann brauchen wir einen neuen Beitragsfaden zur Diskussion:
Warum STEIGT der Goldpreis smilie_08
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 06.11.2012, 19:01

Benutzeravatar
goldmatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 02.06.2012, 16:29
Wohnort: Berlin
Bild

So, nun ist uns wieder wohler?
Ich, für meinen Teil, war zugegebenermaßen überrascht.
Was Volatilität bedeutet, weiß ich seit längerem.
Aber solche Schlaglöcher sind schon erklärungsbedürftig.
Viele Experten haben bereits von Talfahrt und Short-Positionen gefaselt.

Aber wie sieht es fundamental aus?
Rekordarbeitslosigkeit, Rekordschulden, Rekorddummheit.
Da bleibe ich bullish und noch eine ganze Weile auf der Käuferseite.
Sage mir deinen Namen - und ich sage dir, wie du heißt.

Beitrag 06.11.2012, 21:28

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
goldmatze hat geschrieben:Bild

So, nun ist uns wieder wohler?
Ich, für meinen Teil, war zugegebenermaßen überrascht.
Was Volatilität bedeutet, weiß ich seit längerem.
Aber solche Schlaglöcher sind schon erklärungsbedürftig.
Viele Experten haben bereits von Talfahrt und Short-Positionen gefaselt.

Aber wie sieht es fundamental aus?
Rekordarbeitslosigkeit, Rekordschulden, Rekorddummheit.
Da bleibe ich bullish und noch eine ganze Weile auf der Käuferseite.
Durch die Wahl der unteren Linie kann man natürlich jede Statistik ganz einfach "optisch verfälschen". Der "Einbruch" beträgt 30 $ - das sind rund 1,75 %, also nun wirklich nichts Gravierendes!

Beitrag 06.11.2012, 21:58

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
tgwg hat geschrieben: Durch die Wahl der unteren Linie kann man natürlich jede Statistik ganz einfach "optisch verfälschen". Der "Einbruch" beträgt 30 $ - das sind rund 1,75 %, also nun wirklich nichts Gravierendes!
Ja,das ist korrekt.Gold hat in den letzten Monaten NIE die Volatilität von 2% (ja nur zwei!!)
unter-bzw. überschritten... smilie_22
Erst größer 5% sollte genauer hingeschaut werden---außer die Spekulanten wollen Gewinne
durch Papiergold.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 06.11.2012, 22:47

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
@Titan

Jo, war bei Gold in den letzten Monaten im Prinzip eine leicht ozillierende Seitwärtsbewegung...halt mit ein paar Dellen. Möchte mich eigentlich auch goldfarmer anschließen, der glaubt, dass da drüben jenseits des Atlantiks noch einiges an Problemen auf den Tisch kommen wird - natürlich mit einer Schamfrist nach den Wahlen.

Bleibt allerdings abzuwarten, ob der Haufen Mist, der mit dem Euro auf dem Tisch liegt, nicht den Wettstreit um den größten Misthaufen gewinnt.

Bezahlen werden wir es in D sowieso mit steigenden Rohstoffpreisen. Glaub auch nicht so recht, dass eine Rezession diesen Anstieg großartig aufhalten wird
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 15.11.2012, 15:57

Benutzeravatar
Wiedehopf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 23.10.2011, 20:26
Jetzt hatte sich der Goldpreis endlich mal wieder ein wenig erholt, nur um seit vorgestern wieder koninuierlich nach unten zu gehen.
Heute ist er dann innerhalb weniger Stunden um ganze 20,- Euro abgekackt...

Ich weiss, ist in Prozent nicht viel, aber warum immer zum Wochenende hin... ?

Beitrag 15.11.2012, 16:15

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
... und das bei steigendem Euro. Man koennte ja fast meinen, dass der Euro steigt, wenn die Arbeitslosigkeit in Suedeuropa steigt. Das war bei den Aktienkursen frueher auch mal so. Je mehr Leute rausgeschmissen worden sind, desto hoeher der Aktienkurs. smilie_02
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 15.11.2012, 17:28

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
AuCluster hat geschrieben:... und das bei steigendem Euro. Man koennte ja fast meinen, dass der Euro steigt, wenn die Arbeitslosigkeit in Suedeuropa steigt. Das war bei den Aktienkursen frueher auch mal so. Je mehr Leute rausgeschmissen worden sind, desto hoeher der Aktienkurs. smilie_02
....und DAS ist auch heute noch so smilie_18
T.

Beitrag 15.11.2012, 17:35

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Aber nur solange bis das Kartenhaus zusammenfällt. Schaut doch mal in die Quartalsberichte der Schweizer Nationalbank, da kann man sich ansehen woher ein nicht unbeträchtlicher Teil der Euro Stützungskäufe herkommen, die so einen richtigen Absturz immer wieder verhindern. Das Ding darf auf gar keinen Fall abrauchen, das ist alternativlos, sonst rollen weltweit eine Menge Köpfe.

Beitrag 15.11.2012, 17:48

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Jupp hat geschrieben:Aber nur solange bis das Kartenhaus zusammenfällt. Schaut doch mal in die Quartalsberichte der Schweizer Nationalbank, da kann man sich ansehen woher ein nicht unbeträchtlicher Teil der Euro Stützungskäufe herkommen, die so einen richtigen Absturz immer wieder verhindern. Das Ding darf auf gar keinen Fall abrauchen, das ist alternativlos, sonst rollen weltweit eine Menge Köpfe.
Ich bin mir zeimlich sicher, dass die FED den Eurokurs stützen wird, was immer auch passiert.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 15.11.2012, 17:56

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Yep, wird sie definitiv, aber die deklarieren ja alles als streng geheim und das ist nicht quartalsweise einsehbar, was die dort wirklich treiben.

Beitrag 16.11.2012, 05:48

Benutzeravatar
Donki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 29.01.2011, 10:04
AuCluster hat geschrieben: Ich bin mir zeimlich sicher, dass die FED den Eurokurs stützen wird, was immer auch passiert.
Das dürfte der FED auch nicht schwerfallen: sie kann ja jederzeit Dollar nachdrucken und damit Euros kaufen.

smilie_07

Beitrag 16.11.2012, 08:01

Benutzeravatar
sommerer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 23.03.2011, 12:30
Na warten wir mal bis wieder GR- Staatsanleihen im großen Stil abgeschrieben werden müßen, dann geht´s in´s Eingemachte. Ob die FED dann noch mithalten kann ?
Ich bin niemandens Herr und ich bin niemandens Knecht !

Beitrag 16.11.2012, 09:42

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Na klar, die griechischen staatsschulden sind für die FED doch nur Peanuts.
Dann läuft die Druckmaschine halt mal einen tag länger bzw. ein zusätzlicher Doppelklick ist nötig smilie_04
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Antworten