Wie sehr werden Goldnachfrage und -preis durch die Notenbanken beeinflusst?

Edelmetall-Themen, neue Bullion- und Sammlermünzen, historische Hintergründe, Fachwissen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 15.03.2021, 15:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Polnische Zentralbank will 100 Tonnen Gold kaufen

https://www.onvista.de/news/polnische-z ... -441805785
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 15.03.2021, 17:22

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2377
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Armer Oliver... die kaufen ihm glatt seine Barren Weg smilie_20
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 15.03.2021, 17:41

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1682
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Wenigstens haben sie es gekauft und nicht geklaut smilie_02 smilie_02 smilie_02
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 08.04.2021, 09:50

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
...und die nächste Zentralbank kauft eine größere Menge smilie_01


63 t Gold gekauft: Ungarn verdreifacht Goldreserven

https://www.goldreporter.de/63-t-gold-g ... ws/100812/


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Und weiter heißt es von Seiten der MNB: „Die Bewältigung neuer Risiken, die sich aus der Coronavirus-Pandemie ergeben, spielte bei der Entscheidung ebenfalls eine wichtige Rolle. Das Auftreten globaler Rekorde bei den Staatsschulden sowie Inflationssorgen erhöhen die Bedeutung von Gold in der nationalen Strategie als sicherer Hafen und als Wertaufbewahrungsmittel“.
Und die Zentralbank betont einen wichtigen Aspekt der Goldhaltung: „Da keine Kredit- oder Gegenparteirisiken damit verbunden sind, erleichtert Gold die Stärkung des Vertrauens in ein Land in allen wirtschaftlichen Umgebungen, was es neben Staatsanleihen immer noch zu einem der wichtigsten Reserveaktiva weltweit macht“, so die Aussage der Zentralbanker.
...genau auf den Punkt gebracht smilie_01
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.05.2021, 10:13

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Japan, Türkei, Indien, Usbekistan, Kasachstan haben auch dazugekauft smilie_01


Japan meldet Anstieg der Goldreserven um 80 Tonnen

Der World Gold Council hat seine April-Liste mit den weltweiten Goldreserven aktualisiert. Sie enthält substanzielle Bestanderhöhungen mehrerer Länder:

https://www.goldreporter.de/japans-meld ... en/101519/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 10.05.2021, 10:54

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2683
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
10.05.2021, 10:13
Japan, Türkei, Indien, Usbekistan, Kasachstan haben auch dazugekauft smilie_01


Japan meldet Anstieg der Goldreserven um 80 Tonnen

Der World Gold Council hat seine April-Liste mit den weltweiten Goldreserven aktualisiert. Sie enthält substanzielle Bestanderhöhungen mehrerer Länder:

https://www.goldreporter.de/japans-meld ... en/101519/
Interessant wird es, wenn die Briten dazukaufen (müssen). smilie_02
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 10.05.2021, 14:06

Benutzeravatar
guinee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 125
Registriert: 15.04.2021, 14:57
Die Briten nehmen dann einfach das Gold der Anderen, oder liefern nicht aus, wie bei Venezuela vor ein paar Jahren.
"Ein häufiger Fehler, den Leute machen, wenn sie etwas völlig Idiotensicheres erfinden wollen, ist den Einfallsreichtum von Vollidioten zu unterschätzen." - Douglas Adams

Beitrag 04.06.2021, 17:09

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
...und weitere Zentralbanken kaufen munter zu, allerdings, Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Dagegen wurden aus den deutschen Beständen 1,3 Tonnen ausgebucht. Diese Entnahme dürfte im Zusammenhang mit der jährlichen Münzproduktion stehen. Denn das Bundesfinanzministerium erwirbt das Gold zur Herstellung der Euro-Gedenkmünzen (20 Euro, 50 Euro, 100 Euro) von der Bundesbank. Die deutschen Goldreserven belaufen sich nun auf 3.361,1 Tonnen.

Goldreserven: Diese Länder haben kräftig zugekauft!

https://www.goldreporter.de/goldreserve ... en/101849/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 06.08.2021, 10:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Brasilien hat im Juli immerhin 41,8 t zugekauft, das sind 1/3 der aktuellen Reserven des Landes :shock:


Weltweite Goldreserven um 100 t gestiegen

Die weltweiten staatlichen Goldreserven haben seit Mai um mehr als 100 Tonnen zugenommen, meldet der World Gold Council. Größter Käufer: Brasilien

https://www.goldreporter.de/weltweite-g ... en/102684/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.01.2022, 11:27

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Diese Zentralbanken haben Gold zugekauft

Eine ganze Reihe von Ländern haben zuletzt ihre Goldreserven aufgestockt. Teilweise wurde aber auch Gold abgegeben:

https://www.goldreporter.de/diese-zentr ... ws/105346/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.01.2022, 00:07

Beuteltier
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 02.10.2020, 20:45
Wohnort: Linksrheinisch Alt Kenner
Es geht ja nicht nur durch An/Zukäufe von Gold.
Es wird immer versucht , durch die Zentralbanken(US& EU) die Kursentwicklung von Gold mit zu"regulieren".
Die letzten Tage ist der € komischerweise vs.US$ im Steigflug-es gibt keine Gründe dafür-eher dagegen!
Hier wirken wohl Andere wohl mit(Und diese müssen echt Kapital an der Hand haben). Wer stützt den €?

Beitrag 23.03.2022, 08:02

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Interessant!


Notenbank sitzt auf 2300 Tonnen

Russlands nutzloser Goldschatz

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Russland ... 14510.html


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Für einige Experten zeigt das russische Dilemma, dass Gold als Reservewährung für Zentralbanken stark überschätzt wurde, insbesondere in Russland. Die Zeit des "Gold-Fetischismus" sei wohl vorüber, schreiben die Wirtschaftswissenschaftler Harold James und Brendan Greeley von der Uni Princeton in der "Financial Times". Gold sei letztlich kein wertvoller Rohstoff, sondern ein Zahlungsmittel, dessen Wert allein von der Bereitschaft aller, es als solches zu akzeptieren abhänge. Diese Bereitschaft ist im Falle der russischen Reserven eine politische Frage und ist damit beispielsweise auch von Sanktionen abhängig.

Darauf, dass es selbst ohne Sanktionen schwierig wäre, einen Goldschatz wie den russischen zur Stabilisierung der Währung einzusetzen, weist Währungsexperte Florian Kern vom Münchener Thinktank Dezernat Zukunft hin. Der globale Goldmarkt sei nicht liquide genug, um einen signifikanten Teil der über 2000 Tonnen russischen Goldes aufzunehmen, schreibt Kern bei Twitter. Ein Preissturz wäre wohl die Folge. Es würde sich herausstellen, dass der Wert dieses Schatzes von 140 Milliarden Dollar auf dem Papier zusammenschmilzt, wenn er tatsächlich gebraucht würde.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.03.2022, 11:27

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: 27.01.2020, 09:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.03.2022, 08:02
Interessant!


Notenbank sitzt auf 2300 Tonnen

Russlands nutzloser Goldschatz

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Russland ... 14510.html


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Für einige Experten zeigt das russische Dilemma, dass Gold als Reservewährung für Zentralbanken stark überschätzt wurde, insbesondere in Russland. Die Zeit des "Gold-Fetischismus" sei wohl vorüber, schreiben die Wirtschaftswissenschaftler Harold James und Brendan Greeley von der Uni Princeton in der "Financial Times". Gold sei letztlich kein wertvoller Rohstoff, sondern ein Zahlungsmittel, dessen Wert allein von der Bereitschaft aller, es als solches zu akzeptieren abhänge. Diese Bereitschaft ist im Falle der russischen Reserven eine politische Frage und ist damit beispielsweise auch von Sanktionen abhängig.

Darauf, dass es selbst ohne Sanktionen schwierig wäre, einen Goldschatz wie den russischen zur Stabilisierung der Währung einzusetzen, weist Währungsexperte Florian Kern vom Münchener Thinktank Dezernat Zukunft hin. Der globale Goldmarkt sei nicht liquide genug, um einen signifikanten Teil der über 2000 Tonnen russischen Goldes aufzunehmen, schreibt Kern bei Twitter. Ein Preissturz wäre wohl die Folge. Es würde sich herausstellen, dass der Wert dieses Schatzes von 140 Milliarden Dollar auf dem Papier zusammenschmilzt, wenn er tatsächlich gebraucht würde.
Ja, ja immer diese Experten....

gold.de wiederlegt auf simple Art und Weise das "Ende" des "Goldfetischismus"

Gold 1Jahr +20,51%
Gold 5Jahr +51,96%

Die Analyse geht scheinbar davon aus das der Preis von Angebot und Nachfrage in physischer Form getrieben wird. Wie wir Gold-und Silberianer wissen wird deutlich mehr EM gehandelt als physisch vorhanden ist. Und dort wird auch der Preis gemacht.....

(Achtung bin kein Experte, ist nur meine persönliche Betrachtungsweise)

Bin auch gegen Krieg , Diskriminierung, Umweltverschmutzung, habe mich ehrenamtlich engagiert (natürlich nur so lange wie es staatlich erlaubt wurde), Habe auch schon mal gespendet oder ner Oma und natürlich meiner geholfen.

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 23.03.2022, 12:31

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Eastwood hat geschrieben:
23.03.2022, 11:27
....
gold.de wiederlegt auf simple Art und Weise das "Ende" des "Goldfetischismus"

Gold 1Jahr +20,51%
Gold 5Jahr +51,96%

Die Analyse geht scheinbar davon aus das der Preis von Angebot und Nachfrage in physischer Form getrieben wird. Wie wir Gold-und Silberianer wissen wird deutlich mehr EM gehandelt als physisch vorhanden ist. Und dort wird auch der Preis gemacht.....
Jep, richtig. Ich frage mich, rein hypothetisch, dennoch was wohl passieren würde wenn diese gigantische Menge kurzfristig auf den Markt gelangen würde.... :shock:
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 23.03.2022, 14:32

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: 27.01.2020, 09:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
23.03.2022, 12:31
Eastwood hat geschrieben:
23.03.2022, 11:27
....
gold.de wiederlegt auf simple Art und Weise das "Ende" des "Goldfetischismus"

Gold 1Jahr +20,51%
Gold 5Jahr +51,96%

Die Analyse geht scheinbar davon aus das der Preis von Angebot und Nachfrage in physischer Form getrieben wird. Wie wir Gold-und Silberianer wissen wird deutlich mehr EM gehandelt als physisch vorhanden ist. Und dort wird auch der Preis gemacht.....
Jep, richtig. Ich frage mich, rein hypothetisch, dennoch was wohl passieren würde wenn diese gigantische Menge kurzfristig auf den Markt gelangen würde.... :shock:
Wäre spannend. Vermutlich müsste Russland einen Preisabschlag hinnehmen ob der Menge und der befürchteten Konsequenzen für den Käufer. Zumeist versuchen solche Großverkäufer dann in Tranchen zu verkaufen um sich nicht selbst den Preis zu verderben.

Ich vermute das der russische Oligarchenadel genügend Verbindungen hätte um das Gold als stetigen Strom zu "versilbern".

Den Russen ist aber bereits etwas Besseres zur Stabilisierung ihrer Währung eingefallen.

https://www.rnd.de/politik/putin-russla ... SIU3E.html

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 23.03.2022, 14:59

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2683
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Eastwood hat geschrieben:
23.03.2022, 14:32

Den Russen ist aber bereits etwas Besseres zur Stabilisierung ihrer Währung eingefallen.

https://www.rnd.de/politik/putin-russla ... SIU3E.html

VG Clint

Kommt imho nicht sonderlich überraschend. Warum sollte Russland EUR / USD akzeptieren, wenn es über diese nicht verfügen kann. Ich frage mich eher, warum das vier Wochen gedauert hat.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 24.03.2022, 00:05

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2484
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Eastwood hat geschrieben:
23.03.2022, 11:27
gold.de wiederlegt auf simple Art und Weise das "Ende" des "Goldfetischismus"
Der Punkt des Artikels ist doch gerade, dass die beste Anlage nichts bringt, wenn man sie am Ende nicht wieder gegen direkter nutzbare Werte umtauschen kann (aka Liquidität). Hier im Forum diskutieren wir ja seit Jahren über mögliche Umgehungswege bei privaten Goldbesitz- oder -handelsverboten. Jetzt sieht man sehr anschaulich an Russland, wie sowas sogar einen ganzen Staat treffen kann, der weltpolitisch nicht gerade zu den unbedeutendsten zählt.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 24.03.2022, 15:48

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 523
Registriert: 27.01.2020, 09:52
G7 schränkt Russlands Zugriff auf seine Goldreserven ein.

https://www.bild.de/politik/2022/politi ... .bild.html

Aus meiner Sicht zeigt es, dass Gold weiterhin eine wichtige Rolle spielt und spielen wird. Wichtig genug das die Einen es einsetzen wollen. Und die Anderen es zu verhindern suchen...
Russland ist nach China und Australien der zweitgrößte Förderer von Gold in der Welt. Die zu erwartende Verknappung könnte den Preis weiter treiben....

VG Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 28.03.2022, 11:51

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5191
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Tja, kurios... smilie_08


Goldpreis: Russlands Zentralbank will das Gold russischer Banken ankaufen


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Am Freitag meldete die Nachrichtenagentur Reuters, dass die russische Zentralbank zwischen dem 28. Februar und 30. Juni Gold von Banken zu einem Festpreis von 5.000 Rubel pro Gramm abkaufen möchte. Auf Basis der aktuellen Marktverhältnisse entspräche dies einem "Schnäppchenpreis" von 1.526 Dollar pro Feinunze.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 28.03.2022, 12:05

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2683
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
28.03.2022, 11:51
Tja, kurios... smilie_08


Goldpreis: Russlands Zentralbank will das Gold russischer Banken ankaufen


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
Am Freitag meldete die Nachrichtenagentur Reuters, dass die russische Zentralbank zwischen dem 28. Februar und 30. Juni Gold von Banken zu einem Festpreis von 5.000 Rubel pro Gramm abkaufen möchte. Auf Basis der aktuellen Marktverhältnisse entspräche dies einem "Schnäppchenpreis" von 1.526 Dollar pro Feinunze.
Bei 1.526 Dollar pro Feinunze würde ich auch was nehmen. Wo kann man sich melden?

:roll: Ich kapiere nicht, was so eine Maßnahme soll.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Antworten