Ein Stück dt. Zeitgeschichte: Scherzbanknote

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 14.11.2013, 22:07

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Hallo, diese Scherzbanknote, vorgestellt in einem anderen Forum, möchte ich euch nicht vorenthalten.

smilie_11 smilie_11 smilie_11

Bild

Wer die Schrift nicht entziffern kann, dem habe ich das hier mal übersetzt. Die Sache reimt sich, lest es euch laut vor!
Reichsdanknote

Zwanzig Billionen Mark

Ein Reichsbankschein, wie dieser, doch ein "echter", reicht knapp
für 1 Stück Wurst beim Schlächter und später kaum für 1 Brot

Die Noten-Ehrlichkeit ist lange tot :: Verächtlich zuckt man
in der ganzen Welt :: Die Achseln über unser Schwindelgeld

Der Schein hier, dessen Nachdruck n i c h t verboten, ist ehrlicher als alle

Reichsdanknoten

Berlin, den 7. August 1932

Reichsbankdelirium
Jannowitzbrücke u. Umgebung
Auf der linken Seite steht noch (meines Erachtens noch viel besser):
Wer heutzutage Reichsdanknoten für ehrliches Geld hält, aus dem
Verkehr zieht, und als Notgroschen zurücklegt, sollte mit Irrenhaus
nicht unter 2 Jahren bestraft werden.
Vermutlich, so zumindest die Erklärung in einem Numismatik-Forum, handelt es sich bei der Jahreszahl um einen Zahlendreher. Es dürfte eigentlich 1923 heißen.

Herausgegeben wurde diese Note vom "Deutscher Sattler-, Tapezierer- und Portefeuiller-Verband". "Möglicherweise wurde dieser Schein im Umfeld der am 7. August 1923 stattfindenden Massendemonstrationen der Gewerkschaften und Arbeiter als Flugblatt verteilt." (Zitat Nutzer Platinrubel, emuenzen.de)

Das Foto stammt aus dem skandinavischen Auktionshaus Skanfil. Wer Interesse hat, kann dieses Zeitdokument gerne ersteigern. Bevor hier jemand wg. dem Urheberrecht versucht eine sinnlose Diskussion anzuzetteln: Der Urheber erklärt auf dem Flugblatt, dass ein Nachdruck ausdrücklich gewünscht ist. Damit ist es gemeinfrei. Eine reine flachte 2D-Darstellung, Fotografie oder Scan ist nicht geschützt. https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia ... _2-D-Regel
Zuletzt geändert von IrresDing am 15.11.2013, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.11.2013, 00:13

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Wer heutzutage Reichsbanknoten für ehrliches Geld hält, aus dem
Verkehr zieht, und als Notgroschen zurücklegt, sollte mit Irrenhaus
nicht unter 2 Jahren bestraft werden.
Da nem Icke doch glatt das Minimum...aba nur mit det "Irre Ding" smilie_16
Da steppt der Bär janz dolle mit im Irrenhaus...ne irre Party smilie_15
T.
(schmunzel und bitte nich so janz im Wortes Jarjon jenau nehmen...)
P.S.
So einen "Schein" hätte Ich unseren Altvorderen nicht zugetraut...
und...wiederholt sich manche Geschichte smilie_08
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.11.2013, 01:23

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Titan hat geschrieben:
Wer heutzutage Reichsbanknoten für ehrliches Geld hält, aus dem
Verkehr zieht, und als Notgroschen zurücklegt, sollte mit Irrenhaus
nicht unter 2 Jahren bestraft werden.
Da nem Icke doch glatt das Minimum...aba nur mit det "Irre Ding"
Da steppt der Bär janz dolle mit im Irrenhaus...ne irre Party
T.
(schmunzel und bitte nich so janz im Wortes Jarjon jenau nehmen...)
P.S.
So einen "Schein" hätte Ich unseren Altvorderen nicht zugetraut...
und...wiederholt sich manche Geschichte
Party ist immer gut! smilie_15

Und ja, das hätte ich auch nicht den Menschen damals zugetraut. Aber wenn man mal genauer drüber nachdenkt, warum nicht? Doofer waren die damals sicher nicht. Im Gegenteil, ich bin überzeugt davon, dass wir uns überschätzen.

Diesen Schein finde ich so genial, eigentlich sollte man den Aufruf auf dem Schein ernst nehmen, ihn wieder nachdrucken und zu Herrn Draghi in die EZB nach Frankfurt in Massen schicken. Einfach nur als Mahnung und Warnung. Denn auch dieser Herr ist nicht schlauer, als die Menschen vor 100 Jahren. Da bin ich mir sicher.

LG
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 15.11.2013, 01:59

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Uuuuuups....kaum schaut man mal rein, wird's lustik

Nein, so ungewöhnlich finde ich die Banknote nicht....im Sinne von " Uiii, was haben die denn damals schon geahnt..."

gut gemacht und treffend ist sie, klar... smilie_01

ABER...Vergesst bitte nicht, dass die 20er Jahre in Deutschland wirklich innovativ, frei, libertinär....ja, lustik sogar... smilie_21 ...und ein Jahrzehnt der klugen Satire waren... ( z.B. Tucholsky oder auch Karl Valentin, nur als bekannte polarisierende Beispiele...und vieles vieles mehr...)
VIIIEEEEEEEL lustiker und klüger und prägnanter und politisch engagierter und intellektueller, ....als heute, z.B., wo sich Satire hinter Cindy aus Marzahn versteckt -wo sie leider auch genug Platz findet -

Die brutale Unterdrückung und Vernichtung und Vertreibung der deutschen Intelligenz im 3. Reich hat da leider einiges vernebelt und dem Zeitgeist entzogen...

Dennoch, an die Leistungen der damaligen Zeit ( als Satire noch anerkannte Kunst- und, wie ich meine, auch politische Ausdrucksform war ) reichen wir heute nur noch selten heran ( da drücke ich mich mal bewusst sehr zart aus...)

BAZINGA !

smilie_02
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 15.11.2013, 08:11

nsche
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 27.01.2012, 13:56
kleiner "Übersetzungsfehler": es ist die Rede von: Reichsdanknoten und nicht von: Reichsbanknoten.

schöne Zeit
nsche

Beitrag 15.11.2013, 09:10

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
nsche hat geschrieben:kleiner "Übersetzungsfehler": es ist die Rede von: Reichsdanknoten und nicht von: Reichsbanknoten.

schöne Zeit
nsche
Stimmt, danke! Korrigiert.

LG
Marina
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 15.11.2013, 09:27

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Ach, wie gut daß wir den HISTO haben - den sollte ich wirklich bei uns mit anstellen, denn er hat mir mit seinen obigen Ausführen vieeeeel Schreibarbeit abgenommen. smilie_12

Ja, im Ernst: Ich hätte jetzt (halt nur mit meinen Worten) sinngemäß genau dasselbe geschrieben wie Histo.

Die "Roaring Twenties[tm]" (<---- ratet mal, warum die so genannt werden?!) sind eine Zeit, mit der ich mich mich wirklich SEHR intensiv befaßt habe (eigentlich die einzige Epoche der Neuzeit, wo das so ist - allerdings mehr mit Schwerpunkt Sittengeschichte und so); vor allem habe ich noch Augenzeugenberichte "live" vernommen, nämlich was mir meine Oma Ruth als Jugendlicher aus "ihrer Juuuuuchendzeit" erzählt hat (sie war selbst mit weit über 80 noch rüstig und vor allem geistig topfit und hatte - da schriftstellerisch tätig - die Gabe, Sachverhalte derart fesselnd-anschaulich zu beschreiben, so daß man hinterher glaubte, all das selber miterlebt zu haben... smilie_12 - ach ja, ihr verdanke ich auch, daß ich so ein Goldbug geworden bin, denn sie hat mir nach Abschluß meines Studiums einen Goldfuchs von ihrem politischen Idol Friedrich III geschenkt, der den Grundstock meiner kleinen Goldmünzensammlung bildete...).

Ich muß mal suchen gehen; ich habe definitiv noch einige(!) solcher Scherzbanknoten im Original da. Allerdings nicht die abgebildete "Reichsdanknote" (die kannte ich noch gar nicht - ist wirklich extrem gut!!), wohl aber diverse Wahl-Flugblätter aus den 20ern; Tenor eines dieser Scheine (aus'm Gedächtnis): "Eine Niete - wie diese Note - ist Deine Stimme, wählst Du nicht Deutsche Volkspartei." .... das ganze eben druckgraphisch genau wie Inflationsgeld gestaltet.

Ach ja, ich bin übrigens hyper-mega-cinephil - deshalb hier mal ein passender Filmtip: http://www.youtube.com/watch?v=j76FNxsJlt8 .... dieses GENIALE MEISTERWERK von Walther Ruttmann fängt das Lebensgefühl jener Zeit hochgradig authentisch ein. smilie_01 Ich verweise hier mal bewußt auf die Minuten ca. 44 bis ca. 47 der eben genannten Fassung. Ähemm, was hat sich heute geändert?!? Außer, daß die Rolle der ZEITUNGEN jetzt nicht mehr der von vor ca. 90 Jahren entspricht. Das übernimmt heute das TV/Internet...
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 15.11.2013, 09:41

Normalo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 25.09.2013, 19:53
Klasse Rubrik, klasse Beiträge!

Besser als jede Morgenzeitung, wir ham geschmunzelt - der Info- und Unterhaltungswert ist enorm!

Danke, dass Schreiben ist ja auch Arbeit.

smilie_09
Das wenigste ist wie es auf den ersten Blick scheint.

Beitrag 15.11.2013, 12:51

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Nachtrag noch @Histo bzgl. "Satire in der BRD heute":

Naja - nachdem der Erhardt, der Heinz schon lange tot und der Loriot bereits auch nicht mehr unter uns weilt, sowie Waalkes' Otto nur noch ein Abglanz seiner selbst in den "Roaring Seventies" ist, als er und der zuvor genannte noch den Deutschen Humor definierten (im internationalen Vergleich nichtmal zu seinen Ungunsten, wohlgemerkt!): Es gibt wenigstens immer noch/wieder den Kalkofe, den Olli, den einfach unvergleichlichen, sowie die Leute von "Switch". smilie_23

Soll heißen: Wenigstens die Fernseh-Satire lebt noch. Ach ja, bzgl. Gedrucktem: Titanic und den Eulenspiegel gibt's ja ebenfalls noch. smilie_14

Leider bleibt das Hauptproblem dennoch: All die genannten Leute/Preseorgane bedienen nur eine klitzekleine Minderheit der Bevölkerung, die das noch zu schätzen bzw. intellektuell zu würdigen weiß, und die vor allem prozentual immer kleiner und kleiner wird... "Otto Normaltoitsch" geht ja zum Lachen leider gaaaaanz tief unten in den Keller und macht zuvor dort noch die Tür gaaanz fest zu... smilie_03
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 15.11.2013, 17:57

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Historix hat geschrieben: BAZINGA !
Da isser wieder :roll: - lange nicht gelesen.

Histo . - . smilie_24

Beitrag 15.11.2013, 18:19

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Mensch, der K ..... Hallo ! smilie_24

Lange nicht gesehen, trotzdem wiedererkannt...

Jessas, bist Du gross geworden..... :shock:

2748 Posts.... smilie_12
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 15.11.2013, 18:25

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Historix hat geschrieben: Jessas, bist Du gross geworden..... :shock:

2748 Posts.... smilie_12
500 davon waren sinnvoll, der Rest sozusagen wie Grüße an meine Freunde.

Histo . - . smilie_24

Beitrag 15.11.2013, 18:29

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Ahahaha... smilie_20 schon 2749...
Sinnhaftigkeit wird überbewertet, IMHO... smilie_06

Spass muss ja auch mal sein....

@Mithras .... DANKE !
Ach, wie gut daß wir den HISTO haben

Alter Charmeur.... :oops:

Seh'n wir uns denn bald ?
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Antworten