Goldkauf undifferenziert

Hilfethemen zum Gold Preisvergleich und Kauf und Verkauf von Artikeln im Marktplatz

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 01.05.2021, 14:51

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 432
Registriert: 19.09.2017, 14:36
@sandromo
Die Hausratversicherung deckt in der Regel ca. 20000€ an EM ab.
Bei einer Erhöhung verlangt die Versicherung einen Tresor.
Ich habe im Schlafzimmer einen kleinen Möbeltresor,der ist leer,jeder ungebetene Besucher kann das Ding gerne mitnehmen.
EM sind in vielen Verstecken verteilt,kein Mensch hat eine Ahnung was und wieviel vorhanden ist,auch keine Versicherung.
Die Lagerung außer Haus kostet Zeit und Geld,Zollfreilager verlangen in der Regel 1 bis 2% pro Jahr an Lagergebühren.
Silber in der Regel 2%,AU,PT,PD ca 1%.
Bei niedrigeren Lagerkosten sind die Gebühren versteckt,z.b. hohe Kosten für Depotauszüge.
Händler die Lagerung in der Schweiz anbieten haben in der Regel höhere Verkaufspreise und niedrigere Rückkaufpreise.
Willst Du dir später die EM physisch ausliefern lassen ist die Mwst. fällig.
Anonym ist das ganze auch nicht,die fälligen Lagerkosten werden per Lastschrift eingezogen.
Als Mieter würde ich mich eher um Wohneigentum bemühen.
Träumer erwachet.

Beitrag 01.05.2021, 15:42

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Seit Tagen schleiche ich hier um diesen Faden. Und jetzt werfe ich alle Bedenken und Moral über Bord und schreibe etwas.

Erst mal ist ein Tresor immer sinnvoll. Ab 200kg braucht er idR eh nicht mehr verankert werden. Aber sei es drum.

Lieber Fadenersteller,

ich habe komische Hobbys. So hat es mir schon immer Spaß gemacht Dinge zu sammeln die sonst kein anderer sammelt.

Ich darf stolz präsentieren: "The Masters of Desaster" :mrgreen:

1.) KB Edelmetall

hier versucht Mike Koschine, Geschäftsführer der Firma, zwei Stunden lang Kunden zu erklären, wo das Gold der Kunden denn hin gekommen ist. Na ja, erklären ist vielleicht zu viel gesagt. Es ist eher ein Versuch seine Kunden für dumm zu verkaufen.
https://www.youtube.com/watch?v=98KdAKE1k5Q Das muss man sich wirklich mal antun. Es hat unterhaltungswert. Mein Mann hätte ihm vermutlich nach 15 Minuten vor versammelter Mannschaft den Kragen rum gedreht.

Wer seine 1g Goldbarren (überteuert) kaufte, der hatte wenigstens etwas. Wie wohl diejenigen aus der Sache raus kamen, die das Gold einlagern ließen?

2.) Goldbarters

sie versuchten wesentlich überteuerte Goldbarren zu verkaufen und gaben das Versprechen ("Versprechen" wurde durch erste Bedenken der BaFin rückabgewickelt und später durch ein "unverbindliches in Aussicht stellen" ersetzt) die Barren deutlich über Marktwert anzukaufen. Die Firma ist heute Pleite und damit das Versprechen bzw. der in Aussicht gestellte Wertertrag verlustig. Was blieb ist immerhin das 1g-Gold.

3.) PIM Gold

Derzeit läuft gegen die Betreiber ein Betrugsprozess. Jedenfalls sind die Chancen sein gesamtes angeblich eingelagertes Gold von der insolventen Firma wieder zu sehen eher unklar.

4.) Karatbars

Wenigstens (meines Wissens) kein Verlust für die Anleger die in die Cryptowährung, die mit Gold hinterlegt sein sollte, investiert haben. Jedenfalls schritt die BaFin ein und die Cryptowährung wurde rückabgewickelt.

Aber es gab noch viele Firmen die Probleme mit deutschen Behörden bekamen, jedoch keine 1g-Goldbarren ausgaben. Von denen habe ich natürlich kein Belegexemplar (ich sammle nur die 1g-Barren im Scheckkartenformat). So z.B. BWF Stiftung und die Cosma. Was bei Bonus.Gold /BAV.Gold heraus kommt ist noch unklar. Da kein Urteil vorliegt ist davon auszugehen, dass es unbescholtene Bürger sind und das Gold vorhanden ist!
https://rechtecheck.de/betrug-pim-gold-gmbh/

Xetra-Gold? Ja, wieso nicht. Das ist durchaus seriös und kann man machen, wenn man sich dem staatlichen Zugriffsrisiko bewusst ist. Aber kleine Anbieter oder gar Crypto-Plattformen? Never. Viel zu oft schon waren Crypto-Plattformen in Betrug, Hacks und andere Probleme involviert. Machst du es trotzdem? Dann toi toi toi. Ich drücke dir die Daumen. Ist der Betrieber von Thodex, Faruk Fatih Özer, noch auf der Flucht?
Zuletzt geändert von IrresDing am 01.05.2021, 15:57, insgesamt 3-mal geändert.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:44

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
KB Edelmetall 1/2

1.jpg
2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:46

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
KB Edelmetall 2/2
3.jpg
4.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:47

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Goldbarters
5.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:49

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
PIM Gold
6.jpg
7.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:50

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1323
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Karatbars


8.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 01.05.2021, 15:53

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
...und nicht vergessen:

Nur mit dem physischen Erwerb entzieht man dem System das Material, welches unter Umständen sonst mehrfach verliehen und evtl für Preisdrückungsaktionen
diverser Marktteilnehmer benutzt wird.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 01.05.2021, 19:01

Goldgeier
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 23.02.2011, 20:58
Wohnort: Schwoba-Ländle
für FloTom und die anderen Neugierigen :lol: :
ich tippe auf "bitpanda"

@Alles_Klar:
Du hattest vermutet, dass bei Auslieferungen noch happige Gebühren
on top dazukommen.
Das dürft in dem Fall kein Problem sein.
Denn physische Auslieferung ist bei bitpanda nicht möglich. smilie_02

@sandromo:
Falls ich mit meinem Tipp richtig liege, kannst du dir dein Gold nicht
ausliefern lassen. Dann ist das Ganze eben doch nur Papiergold.
Aber da du offenbar keinen Wert auf Münzen oder Barren legst, sondern "nur"
vom steigenden Goldpreis profitieren willst, dann kannst du auch an der
Börse was finden: ETF, Minenaktien usw.
Das halte ich für sicherer, als das Geld einer Firma anzuvertrauen.
Wie auch immer, viel Erfolg bei deinem Investment

Beitrag 01.05.2021, 19:37

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Eigentlich wurde bislang alles dazu geschrieben und als "nicht empfehlenswert" abgehakt.
So sehe ich das auch und die eiserne "Nichtbenennung" der Plattform macht die Sache nicht einfacher.
Ich habe mir mal die 2 Stunden gegönnt und den Link von @Irres Ding angesehen. Die Geschichte mit dem KB-Gold und dessen "Erfinder" Mike Koschine sollte einem zu denken geben. Spätestens da sollte das Hirn wieder einsetzen und einem flüstern: Lass die Finger davon. :wink:
Du schreibst, das Dir das Risiko bei physisch gekauftem und selbstgehaltenem Gold zu hoch sei, bzw. Dir die Absicherung zu kostspielig ist.
Eine (größere) Investition in ein solches von Dir beschriebenes Unternehmen bzw. deren Produkt(e) halte ich für wesentlich risikoreicher und langfristig vermutlich auch viel zu teuer. Das "zu teuer" könnte ich ja noch verstehen, wenn man partout kein EM in eigenem Besitz haben möchte, aber ....................
sandromo hat geschrieben:
28.04.2021, 22:18
Ich habe einen Freund befragt, welchen Nachweis er für den Kauf von Edelmetallen bei dieser Plattform erhalten hat. Daraufhin hat er mir eine E-Mail gezeigt, in der lediglich steht, er habe eine bestimmte Menge gekauft. Diese E-Mail enthält zwar eine Zahl, von der man meinen sollte, es handle sich um ein Gewicht, jedoch fehlt die Gewichtseinheit gänzlich. Ein weiterer Nachweis über den Erwerb von Edelmetallen kann man auf seiner Wallet innerhalb seines Kundenkontos sehen. Jetzt stellt sich mir die Frage, was im Falle einer Insolvenz oder ähnlichem Szenario passiert, wenn man als Kunde keinen Zugriff mehr auf sein Kundenkonto hat. Wenn nicht durch das Anfertigen von Screenshots Belege gespeichert wurden, hat man im Falle einer Abschaltung der Plattform keinen Zugriff mehr auf sein Kundenkonto und besitzt lediglich eine E-Mail als Kaufbestätigung über eine gewisse Menge an Edelmetallen, jedoch ohne Gewichtseinheit.
....................ich würde vermutlich nachts nicht mehr richtig schlafen können, wenn ich mir jeden Tag darüber Gedanken machen müßte, ab das Unternehmen nebst seiner "Einlagerungsgesellschaft" noch am nächsten Tag existiert, mein Gold noch da ist oder ich meine Einlage wieder zurückbekomme.
Das ist dann mehr was für "Männer ohne Nerven"................... smilie_07
Zudem: Wenn die gesamte Korrespondenz nur via "Internet" geht und ich mir schon Screenshots anfertigen muß um überhaupt was in Händen zu haben..............na dann gute Nacht.
Theoretisch hast Du z.B. bereits bei einem Stromausfall Deine Eigentumsrechte an die ominöse Plattform "verliehen", da Du noch nicht mal Zugriff auf Dein Kundenkonto hast. Im Krisenfall, also wenn Du physisch ausliefern lassen willst oder sogar musst, oder eben FIAT zurück haben willst, kann es passieren das Du 100 (in Worten: einhundert) Gründe genannt bekommst, warum das grade nicht möglich ist. Und außer einem ausgedruckten Zettel aufgrund einer E-Mail gibt es nichts, was Deine Besitzansprüche und Eigentumsverhältnisse stützt.
DAS nenne ich mal Risikofreudigkeit gepaart mit laufenden Kosten. Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr.
Im Grunde genommen hast Du es bereits selber geschrieben: Du bist Besitzer einer E-Mail, nicht aber einer bestimmten Menge von gekauftem EM.

Mein Tipp: Laß die Finger davon
Alternative: Mach es, aber laß diese windige Sache von einem Fachanwalt begleiten, der Dich entsprechend beraten kann. Dummerweise kostet der aber auch wieder Geld................. :(

Ich schliesse mich den bereits gegebenen Wünschen für Dich an: Toi, Toi, Toi !!

Beitrag 01.05.2021, 20:57

sandromo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 25.04.2021, 21:56
Über die mehrfache Aussage, dass meine Entscheidung zu Gunsten dieser Plattform schon gefallen sei, wundere ich mich. Natürlich werde ich dort keine Edelmetalle kaufen.

Den von mir beabsichtigten Kauf von Edelmetallen betrachte ich als reinen Inflations- bzw. Krisenschutz mit evtl. geringer Rendite. Mich interessieren dabei weder die Stückelung noch welche Motive auf den Barren oder Münzen zu sehen sind. Ich möchte einfach nur eine bestimmte Menge EM kaufen und gut.

Den Namen der besagten Plattform halte ich für nebensächlich. Mir ist kein Schaden entstanden und somit wüsste ich auch nicht, weshalb ich den Namen preisgeben sollte.
Klecks hat geschrieben:
01.05.2021, 12:02
sandromo hat geschrieben:
01.05.2021, 11:18
Klecks hat geschrieben:
30.04.2021, 10:18
2. Du lebst in einer Mietwohnung. Wenn du nicht gerade mit deinem EM-Besitz angibst, ist das Einbruchsrisiko sehr überschaubar.
Mag sein, aber es ist vorhanden und muss abgesichert werden.
Sorry aber das ist Mumpitz.

Gehst du jedesmal in voller Schutzmontur mit Helm, Zahnschutz, Rücken- und Knieprotektoren, Kevlarweste usw. aus dem Haus? Nein? Wieso nicht? Immerhin kann es doch sein, dass du Überfallen oder angefahren wirst oder vielleicht auch nur stolperst. Da das Risiko vorhanden und muss abgesichert werden.

Bei weitem nicht jedes Risiko lässt sich zu 100% absichern. Unser Leben ist keine Vollkasko-Veranstaltung. Wenn das Risiko kleiner ist als der Aufwand zur Vermeidung, dann akzeptiert man es einfach und lebt damit.
Ich verstehe, was du meinst, aber dein Vergleich hinkt nicht nur, er sitzt sogar im Rollstuhl. Es steht jedem frei, sich gegen bestimmte Risiken abzusichern. Und da die Hausrat auch keine Pflichtversicherung ist, kann man sogar ganz darauf verzichten oder auf ein Minimum zu reduzieren. Nur sind es meist exakt diejenigen, die im Schadensfall am meisten jammern.

Viele Leute kaufen Gold, um sich z.B. den Kaufkraftverlust des FIAT-Geldes abzusichern. Wenn diese Leute dann aber auf die Absicherung ihres Goldes verzichten, würden sie ihre eigene Strategie ad absurdum führen.

Salami6 hat geschrieben:
01.05.2021, 14:51
@sandromo
Willst Du dir später die EM physisch ausliefern lassen ist die Mwst. fällig.
Anonym ist das ganze auch nicht,die fälligen Lagerkosten werden per Lastschrift eingezogen.
Auf welche Art kann ich denn anonym kaufen?

Beitrag 01.05.2021, 21:31

Eastwood
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Konnten wir dir weiter helfen?

Wenn ja würde es (ich spreche mal jetzt vermessener Weise in der wir Form) uns freuen.

Interessant wäre für mich wie du jetzt dein Vorhaben praktisch umsetzen wirst?

viele Grüße
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 02.05.2021, 12:09

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2219
Registriert: 28.11.2011, 14:16
sandromo hat geschrieben:
01.05.2021, 20:57
Ich verstehe, was du meinst, aber dein Vergleich hinkt nicht nur, er sitzt sogar im Rollstuhl.
Nein, tut er nicht. Du lebst in einer Mietwohnung (vermutlich ihne besondere Merkmale, die auf gute Beute schließen lassen), damit bist du im Durchschnitt einem vergleichbar hohem Einbruchsrisiko ausgesetzt wie ein Mülltonnenhäuschen. Trotzdem behauptest du, dieses Mini-Risiko müsste mit einem übetrieben hohen Aufwand abgesichert werden, der in absolut keinem Verhältnis steht. Deine Darstellung entspricht zu 100% dem Vollkörperschutz, weil man ja auf der Straße angefahren werden könnte.

Du hast bereits eine Hausratsversicherung, die ist zwar keine Pflicht aber absolut sinnvoll. Mit dieser sind Wertsachen, also auch EM, mit mindestens 20% der Versicherungssumme abgesichert, und zwar ganz ohne den von dir beschriebenen Aufwand mit Tresor und baulichen Veränderungen. Risikozuschläge - nada.
Bisher kenne ich keine, die weniger als 100k Versicherungssumme anietet. EM wäre also schon heute, ohne irgendwelche Änderungen am Vertrag oder deiner Wohnung, zu mindestens 20.000,- EUR versichert.
sandromo hat geschrieben:
01.05.2021, 20:57
Viele Leute kaufen Gold, um sich z.B. den Kaufkraftverlust des FIAT-Geldes abzusichern. Wenn diese Leute dann aber auf die Absicherung ihres Goldes verzichten, würden sie ihre eigene Strategie ad absurdum führen.
Vergiss aber nicht, die Absicherung abzusichern smilie_16

Die wichtigste Absicherung ist: Keiner weiß was davon. Das schließt auch Versicherungen mit ein, denn die werden bei einer Zwangsrasur nach den Banken als erstes gefragt, bei wem es was zu holen gibt.

Wie gesagt, bis 20k bist du schon versichert. was darüber hinausgeht, kannst du durch Erhöhung oder Wechsel der Hausrat absichern oder schlicht abhaken unter
Klecks hat geschrieben:
01.05.2021, 12:02
Bei weitem nicht jedes Risiko lässt sich zu 100% absichern. Unser Leben ist keine Vollkasko-Veranstaltung. Wenn das Risiko kleiner ist als der Aufwand zur Vermeidung, dann akzeptiert man es einfach und lebt damit.
Verteilte Verstecke, ein Honeypot und vor allem Mund halten sichern dich weit besser ab als jede Versicherung.
sandromo hat geschrieben:
01.05.2021, 20:57
Auf welche Art kann ich denn anonym kaufen?
Aktuell nicht ganz so einfach aber sobald die Läden wieder öffnen dürfen: Tafelgeschäft. Ansonsten z.B. privat hier im Forum.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 02.05.2021, 17:56

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 184
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Bei den erwähnten 20.000€ Versicherungssumme sollte man aber nicht vergessen, das die Summe für alle Wertsachen in Haus oder Wohnung gilt, also nicht nur für (Investitions-)EM alleine.
Wir haben hier mal so grob überschlagen und kommen da auf schon auf ein paar tausend Euro an Schmuck (Eheringe, Schmuck der Frau), meine Nippesfiguren aus Silber, Silberbesteck und Bargeld im Haus.
Eigentlich nichts Berühmtes, aber in Summe doch schon einiges.
Wer dann noch Opas Briefmarkensammlung geerbt hat und die Frau hat noch ein, zwei echte Pelze, dann könnte von den 20.000€ nicht mehr soooo viel übrig bleiben zur Absicherung von Münzen und Barren.

Eine Hausratversicherung ist eine Neuwertversicherung. Unter Neuwert versteht man den “Wiederbeschaffungspreis von Sachen gleicher Art und Güte”. Das bedeutet also jener Preis, den man zahlen muss, um den Gegenstand mit den gleichen Eigenschaften und Qualitätsmerkmalen in neuwertigem Zustand wiederzubeschaffen.

Das macht es unter Umständen erforderlich, das man in gewissen Abständen immer mal prüfen sollte, wieviel sind meine Wertsachen im Gesamten -Stand jetzt- eigentlich wert?
Ist man wertmäßig drüber: Bei eintretender Unterversicherung ebenso bei der "Klausel des Unterversicherungsverzicht" wird man zwar im Schadenfall entschädigt aber eben nicht zu 100% der tatsächlichen Schadensumme.

Beitrag 02.05.2021, 19:42

Escudo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 27.09.2015, 22:20
Wohnort: irgendwo in D
All das betrifft sandromo mit seinem Super-Krypto-Gold doch gar nicht. Super-Krypto-Gold fällt nicht unter Wertsachen im Sinne einer Hausratversicherung, weil es keinen Wert hat. Blöderweise merkt man das immer erst, wenn man den Wert zurückhaben will und es nicht geht.

Just my two cents.
Mit Gold ist jede Festung zu erobern.

Antworten