Mit wem versendet man am besten Münzen?

Hilfethemen zum Gold Preisvergleich und Kauf und Verkauf von Artikeln im Marktplatz

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 11.08.2011, 07:16

rorschach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 10.06.2011, 11:31
Wohnort: Bodenseekreis
ebsas hat geschrieben:Hermes versichert zwar bis 500 Euro, doch wenn ein Paket verloren geht, bzw. gestohlen wird- ist mir letzte Woche passiert (Wert 240 Euro)- so ist das sehr ärgerlich. smilie_02
Wenn man das Personal dieses Unternehmens sieht, muß man sich nicht wundern. Ich bin kuriert und werde nie mehr mit Hermes versenden.

Gruß
ebsas smilie_24
Hallo ebsas,

wie ging es weiter? Wurde dir der Paketwert rückerstattet?

Grüße

Beitrag 11.08.2011, 10:38

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
ebsas hat geschrieben:Hermes versichert zwar bis 500 Euro, doch wenn ein Paket verloren geht, bzw. gestohlen wird- ist mir letzte Woche passiert (Wert 240 Euro)- so ist das sehr ärgerlich. smilie_02
Hermes-Pakete sind nicht versichert (AGB lesen!). Es gibt bei Hermes lediglich eine Haftungsgrenze von 500 € gegenüber dem Kunden für Schäden durch Fahrlässigkeit. Der Versand von Edelmetallen ist bei Hermes jedoch grundsätzlich ausgeschlossen.

Beitrag 11.08.2011, 13:05

xx23xx
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 92
Registriert: 02.08.2011, 19:54
hallo

bin neu hier und wollte auch mal meinen senf zu dem thema geben

mit hermes habe ich 2 x probleme gehabt und seit dem mache ich nichts mehr mit denen
2x verschwundenes päckchen das geld ist zwar zurückerstattet worden aber erst nach 6 wochen hin und her!

die beste erfahrungen hab ich mit dhl ! bis jetzt 100%

und natürlch für die teueren sachen mit werttransport

hoffe es hilft jemandem bei seiner entscheidung !

gruss
23

Beitrag 20.08.2011, 22:51

Arminho
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 20.08.2011, 20:47
Wohnort: Essen
Das Hermes unsicher ist würde ich jetzt nicht unbedingt sagen, ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen mit dhl und Hermes gemacht.
Allerdings kann ich euch nur ans Herz legen Ware am besten stets selbst abzuholen :P

Beitrag 21.08.2011, 08:09

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 187
Registriert: 31.07.2011, 18:27
zum Thema Hermes kann ich folgende Aussage vom Hermes Kundenservice beitragen:

-------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr xxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Solange Sie die Münzen vor dem Versand z.B. über die Internetplattform Ebay verkaufen
und somit der Wert der Münzen im Moment des Versandes zweifelsfrei belegt ist und der
Wert die Haftungshöchstgrenze von 500,00 € nicht übersteigt, übernehmen wir, sollte ein
Verlust der Sendung in unserem Gewahrsam auftreten, auch die Haftung.

Etwas anderes ist es, wenn Sie z.B. Ihre Münzsammlung nur zur Ansicht verschicken und
diese Sendung dann in Verlust gerät, denn dann ist der Wert der Sendung zum Moment des
Versandes nicht zweifelsfrei belegt und im Nachhinein auch nur schwer schätzbar.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

HERMES LOGISTIK GRUPPE
Kundenservice
xxxx xxxxx
----------------------------------------------------

Diese Antwort habe ich vor 3 Monaten bekommen, als ich wegen derer AGB (6.3, EM, Geld etc.) nachgefragt habe. Die Antwort widerspricht zwar den eigenen AGB, aber im Notfall werde ich mich darauf berufen. Aber bevorzugen (Geschwindigkeit, Haindling etc.) würde ich auch DHL und bei Online-Abwicklung ist das Paket auch nur 0,90€ teuerer als das Hermes.


Gruß
Qayqwertz

Beitrag 21.08.2011, 09:45

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
qayqwertz hat geschrieben:zum Thema Hermes kann ich folgende Aussage vom Hermes Kundenservice beitragen:

-------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr xxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Solange Sie die Münzen vor dem Versand z.B. über die Internetplattform Ebay verkaufen
und somit der Wert der Münzen im Moment des Versandes zweifelsfrei belegt ist und der
Wert die Haftungshöchstgrenze von 500,00 € nicht übersteigt, übernehmen wir, sollte ein
Verlust der Sendung in unserem Gewahrsam auftreten, auch die Haftung.

Etwas anderes ist es, wenn Sie z.B. Ihre Münzsammlung nur zur Ansicht verschicken und
diese Sendung dann in Verlust gerät, denn dann ist der Wert der Sendung zum Moment des
Versandes nicht zweifelsfrei belegt und im Nachhinein auch nur schwer schätzbar.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Angaben geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

HERMES LOGISTIK GRUPPE
Kundenservice
xxxx xxxxx
----------------------------------------------------

Diese Antwort habe ich vor 3 Monaten bekommen, als ich wegen derer AGB (6.3, EM, Geld etc.) nachgefragt habe. Die Antwort widerspricht zwar den eigenen AGB, aber im Notfall werde ich mich darauf berufen. Aber bevorzugen (Geschwindigkeit, Haindling etc.) würde ich auch DHL und bei Online-Abwicklung ist das Paket auch nur 0,90€ teuerer als das Hermes.


Gruß
Qayqwertz
Im "Notfall" weiß Hermes dann nichts mehr von solch einer Email und beruft sich auf die AGB. smilie_02

Ich versende auch nur noch per DHL. Das Paket ist schneller und zuverlässiger beim Empfänger. Bei Hermes hatte ich immer wieder diverse Probleme mit angeblich nicht gefundenen Adressen, versuchten Zustellungen um 22 Uhr usw. :o

Beitrag 21.08.2011, 10:04

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
Ich denke dieses Thema ist nun schon mehr als genug bearbeitet worden. smilie_04

Aber man sollte ja allen gerecht werden die Neu sich eingefügt haben in dem Kreis der Gold und Silberlingen

smilie_01


Auf keinen Fall sich auf diese Hermes- Mail berufen und Gold oder Silber über Hermes verschicken. Da gibt es

kein Ersatz.

smilie_04


-------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr xxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Solange Sie die Münzen vor dem Versand z.B. über die Internetplattform Ebay verkaufen
und somit der Wert der Münzen im Moment des Versandes zweifelsfrei belegt ist und der
Wert die Haftungshöchstgrenze von 500,00 € nicht übersteigt, übernehmen wir, sollte ein
Verlust der Sendung in unserem Gewahrsam auftreten, auch die Haftung.

Etwas anderes ist es, wenn Sie z.B. Ihre Münzsammlung nur zur Ansicht verschicken und
diese Sendung dann in Verlust gerät, denn dann ist der Wert der Sendung zum Moment des
Versandes nicht zweifelsfrei belegt und im Nachhinein auch nur schwer schätzbar.

Wir hoffen Ihnen mit dieseundenservice

Wirklich gute Erfahrungen kann man nur mit DHL bis 499,00 Euro.

und natürlich viele Wertelogistiker machen.

lg wolleblockshop

*** Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden ***

Sokrates
xxxx xxxxx

Beitrag 21.08.2011, 10:05

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
danke für die aufschlußreiche Info betreffend HERMES. DHL scheint ja dann wohl doch die Vorzugslösung zu sein. Bei größeren Sachen scheidet ein Versand wohl ohnehin aus.
dn

Beitrag 21.08.2011, 10:10

goldix
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2011, 15:49
Wohnort: Eisenberg
ja-Händler haben ab einem gewissen Mindestumsatz die Möglichkeit,Sondervereinbarungen mit DHL
zum versicherten Versand auch höherer Werte zu treffen.
Ins Ausland kann man problemlos per Wertbrief versenden-selbst in "unsichere" Länder,da muß man
ggfalls versiegeln.
Kann mir jemand sagen,warum in Deutschland keine vernünftige adäquate Möglichkeit besteht?
Grüsse Goldix :|

Beitrag 21.08.2011, 10:23

goldix
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.08.2011, 15:49
Wohnort: Eisenberg
Also ich muß sagen,bei einer grösseren Menge von versendeten Paketen,hatte ich bisher mehr Probleme
mit DHL als mit Hermes (dort noch keine- auch wenn die Zustellzeiten im Schnitt 1 Tag länger sind))
Falsch abgeschriebene Adressen führten bei DHL dazu,daß das Paket einfach zurück ins Lager gebracht wurde und
nur mit hohem telefonischem Aufwand meinerseits und Selbstabholung des Empfängers im Lager in seinen Besitz kamen.Beschädigte Pakete mit tlw.fehlendem Inhalt,die ich zur Post brachte und die zur Kontrollstelle bz.Ersatz
gehen sollten,landeten am nächsten Tag postwendend wieder bei mir.
Irgendwelche Reaktionen von DHL - Schadensersatz für Aufwand etc.- Fehlanzeige- keine Reaktion.
Ich wähle jetzt immer den gerade günstigsten- DHL - Preise eher gewichtsabhängig-Hermes eher Grössenabhängig.
Grüsse Goldix smilie_24

Beitrag 22.08.2011, 20:03

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Ich sage nur INTEX - alles andere bringt bei Werten >500€ Probleme.
Zuletzt geändert von Nixgefunden am 23.08.2011, 07:16, insgesamt 3-mal geändert.
Dives qui sapiens est!

Beitrag 22.08.2011, 20:07

RLL
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 21.08.2011, 15:39
... am besten persönlich übergeben :wink:

Beitrag 22.08.2011, 20:14

siddy
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 07.01.2011, 16:30
Wohnort: Hannover
Auf gar keinen Fall mit Hermes verschicken!
Hatte da persönlich öfters Schwierigkeiten.
Auch nicht als Päckchen sondern als Paket bei DHL senden.
Bei einer großen Zahl an Münzen über den Wertversand von UPS oder so
:D

Beitrag 29.08.2011, 14:00

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
mittwoch hat geschrieben:Eher: Wenn man sich die Arbeitsbedingungen anschaut, die wiederum den niedrigen Preis spiegeln. Was ein Hermesmitarbeiter leisten muss, ist teilweise jenseits von Gut und Böse und macht auch mich als Konsument des Paketdienstes sauer. Oft unter seriösen Umständen oft kaum zu meistern. Fragt die Auslieferer mal, warum sie mal wieder abends um 21 Uhr bei euch klingeln.

Bei Bekannten (in einer anderen Stadt) ist es so auch schon vorgekommen, dass die Mitarbeiter kleinere Sendungen in eine Plastiktüte aussen an den Haustürgriff hängten - an die Haustür eines Mehrfamilienhauses.

Aber da Hermes EMs sowieso nicht mitversichert, erübrigt ich das ja eigentlich. War in deinem Paket denn etwas anderes, ebsas? Oder war Hermes so kulant und hat den Schaden trotzdem ersetzt?
Habe heute, nachdem ich vom Urlaub zurück bin, bei Hermes angerufen und erfahren, daß der Betrag überwiesen wurde. Kann aber 10 Werktage dauern, bis er auf meinem Konto ist.

Bei mr sind immer nur kleine Sendungen (25x13x3 cm) verloren gegangen. Große Pakete sind immer beim Empfänger gelandet !

Gruß
ebsas

Beitrag 22.09.2011, 15:58

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 28.02.2011, 18:25
DWL sollte man dann mal von der Liste streichen, weil zu recht insolvent

Intex ist doch OK

Beitrag 11.09.2012, 10:03

Benutzeravatar
Michael2010
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 14.05.2010, 22:12
Wohnort: München
Danke für die vielen Infos! Werde es mit Intex versuchen.

Beitrag 11.09.2012, 10:16

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
Bei DHL kann man auch höher versichern gegen geringes Aufgeld:

bis 2500 € Versicherungswert kostet 3,50€ extra.

Trotzdem hatte ich auch bei DHL schon so meine Probleme.
Auch da klappt nicht immer alles so wie es soll.
Interessanterweise bei mir immer bei Sendungen von höherem Wert.
Alles andere kam immer problemlos.

Auf jeden Fall habe ich da schon ganz schön geschwitzt.......
hier bisher 27x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Beitrag 11.09.2012, 10:22

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 28.02.2011, 18:25
man kann durchaus höher versichern:
Gemälde
Pelzmäntel
Konsumelektronik

aber eben nicht Geld, Münzen, Edelmetalle, Schmuck!
im Verlustfall gibts dann nichtmal die 500 Euro, weil Verstoß gegen AGB:Versand von Verbotsgut wie Sprengstoff!

Beitrag 11.09.2012, 10:31

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Nein bioframe, nicht die Valorenklasse II, da geht nichts mit höher versichern.

http://www.dhl.de/de/paket/privatkunden ... werte.html

Beitrag 11.09.2012, 11:09

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
Danke für die Aufklärung. smilie_14

Dann war das bisher eine trügerische Sicherheit...... smilie_08
hier bisher 27x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Antworten