Opas Sammelsurium veräußern

Hilfethemen zum Gold Preisvergleich und Kauf und Verkauf von Artikeln im Marktplatz

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 02.01.2017, 16:59

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
Hallo zusammen,

bei mir liegt jetzt schon seit Langem die alte Münzmappe meines Großvaters herum; die Münzen möchte ich gerne verkaufen.

Es ist eher ein Sammelsurium als eine Sammlung.
Zwei kleine nennenswerte Exemplare sind dabei (2x 10 Mark in Gold, 1872 + 1888), zum Großteil sind es aber Umlaufmünzen aus den Ländern die mein Opa bereist hat (und daher vermutlich eher Altmetall).
Einige Medaillen und Sondermünzen sind wohl dabei, aber ich tue mich da sehr schwer mit einer Einschätzung.

Insgesamt sind es 82 Stück, ist ein solch langer/großer Verkaufsbeitrag hier in der Kleinanzeigen überhaupt gewünscht/gern gesehen?
Habe alles in einer Tabelle zusammengeschrieben und würde die als Anhang dransetzen.

Oder sollte ich eher mit der Mappe persönlich bei einem Händler vorbeigehen? Ich habe da einen seriös wirkenden in Düsseldorf im Blick.


Grüße,
Chris
Zuletzt geändert von ChrisR am 02.01.2017, 18:38, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.01.2017, 17:32

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: 15.07.2011, 15:59
@ ChrisR
Hallo Neuling,
erstmal ein frohes neues Jahr und sei gegrüßt in unserem Forum.
Wir sind ein Haufen, wo jeder seine eigene Meinung vertritt,
egal ob auf die harte oder nette Art, aber immer nett gemeint smilie_16
Also nicht gleich abschrecken lassen, denn daraus lebt das Forum.
Nun zu deiner Frage:
Die Antwort auf deine Frage hast du in deinem letzten Absatz selbst beantwortet.
Liebe Grüße
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 02.01.2017, 18:06

Benutzeravatar
joecoin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 06.11.2011, 22:48
Wohnort: First we take Berlin.
ChrisR hat geschrieben: Zwei kleine Schätzchen sind dabei (2x 10 Mark in Gold, 1872 + 1888),
Wenn auf der 1888er ein Friedrich ist dann hast Du allerdings ein echtes "Schätzchen" da!

Hätte ich auch gerne ... :).

Joe


Edit: meinte natuerlich die 1888er, nicht 1880er.
Zuletzt geändert von joecoin am 03.01.2017, 06:27, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.01.2017, 18:19

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
EM-Hamster hat geschrieben:@ ChrisR
Hallo Neuling,
erstmal ein frohes neues Jahr und sei gegrüßt in unserem Forum.
Wir sind ein Haufen, wo jeder seine eigene Meinung vertritt,
egal ob auf die harte oder nette Art, aber immer nett gemeint smilie_16
Also nicht gleich abschrecken lassen, denn daraus lebt das Forum.
Nun zu deiner Frage:
Die Antwort auf deine Frage hast du in deinem letzten Absatz selbst beantwortet.
Liebe Grüße
Hi Hamster,

danke, dir auch ein gutes neues Jahr! Allen anderen natürlich auch.
Ich weiß mit "nett gemeinten" Antworten umzugehen :mrgreen:
und ich habe meine Liste im ersten Schritt an den Münzhändler geschickt, vielleicht äußert er ja Interesse.

@Joe:
Um genau zu sein:
- 1872 - 10 Mark in Gold - Wilhelm deutscher Kaiser, König v. Preussen (Jäger 242)
- 1888 - 10 Mark in Gold - Friedrich deutscher Kaiser, König v. Preussen (Jäger 247)

Aber das hier ist ja kein Verkaufsthread, den Rest können wir gerne per PM machen wenn Interesse besteht.

Beitrag 02.01.2017, 18:35

olso
ChrisR hat geschrieben:Hallo zusammen,
Zwei kleine Schätzchen sind dabei (2x 10 Mark in Gold, 1872 + 1888), in Gold - Friedrich deutscher Kaiser, König v. Preussen
Grüße,
Chris
Du wirst hier feststellen, das ein Neuling der von nichts Ahnung hat aber 2 Schätze entdeckt mit Vorsicht betrachtet wird.

smilie_15

Beitrag 04.01.2017, 08:48

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Erst, wenn diese "Schätze" vom Händler "abgelehnt" würden und sie dann in Marktplatz erscheinen.

Aber ach je - in letzter Zeit ist hier von einigen so oft geschrieben worden, dass sie gewissen gewählte Staatenlenker mit "100%" Vertrauensvorschuss begegnen.
... na, da wollen wir hier doch nicht gleich bei einem Neuling böses denken, oder?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 04.01.2017, 16:42

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
Alles eine Frage der Perspektive. Es ist ja offensichtlich dass ich nicht in der Materie stecke und für mich ist es durchaus ein "Schatz", wenn die beiden genannten für einen guten Betrag gehandelt werden (zumindest etwas über dem Goldwert :) ).

@olso: Bitte entschuldige wenn Dir durch meine Wortwahl meine Aussage vermessen und naiv vorkam.

Beitrag 04.01.2017, 18:05

Niab12
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 31.08.2010, 16:57
Hallo ChrisR,

ich vermute mal weniger deine Formulierung als viel mehr die Tatsache das es leider jede Menge schwarze Schafe auf dieser Welt gibt mahnt zur Vorsicht bei Neulingen.
Die Münzen vom Opa oder der bekannte Dachbodenfund sind gerne benutzte Formulierungen bei Leuten die übles im Schilde führen.
Und bei Vorkasse kann etwas Vorsicht nicht schaden.
Das ist natürlich nicht persönlich gemeint und keinesfalls eine Unterstellung.
Als User ohne positive Bewertungen wirst Du es egal wo etwas schwerer haben Ware gegen Vorkasse zu verkaufen.
Eigentlich ein ganz normaler Vorgang.

Viele Grüße

Beitrag 04.01.2017, 18:55

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Willkommen Chris,

so selten sind die Stücke nun auch nicht:

10 M 1972 Willi 1 Händler Verkauf ab 200, Ankauf auch bis zu 167,50 bei gutem Zustand.

10 M 1888 Friedrich Händler Verkauf ab 185, Ankauf bis zu 167,50 bei gutem Zustand.

smilie_24
Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 04.01.2017, 19:23

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
Hi Goldhamster,

genau das meinte ich, eine Frage der Perspektive. Einen Staubfänger zu ein paar hundert € verwandeln passiert zumindest mir nicht alle Tage.
Dass ich hier keinen Sensationsfund habe ist mir auch klar ;)

Ja, so in etwa hab ich mir die Preise für die beiden vorgestellt.

Wie auch immer, die ersten Kontakte sind da smilie_09

Gruß

Beitrag 04.01.2017, 19:26

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Hallo Chris,

die beiden 10 Mark Münzen sind keine wirklich seltenen Münzen, aber doch interessant.
Es kommt aber auf die Erhaltung an - bei einer Spitzenerhaltung können diese Münze leicht auchmal den doppelten Goldpreis erzielen, wenn man den richtigen Käufer findet! Um den Erhaltungszustand einzuschätzen könntest Du in dem Faden "Erhaltungseinschätzungen von Handelsgoldmünzen", der hier leider eingeschlafen ist, die Münzen mit guten Fotos vorstellen.

Oder aber Du behällst die Münzen im Andenken an deinen Opa und vielleicht retten Sie dir irgendwann mal den Allerwertesten, wenn du es wirklich brauchst. smilie_16

So oder so, ich würde mich freuen, wenn Du sie in dem oben genannten Faden einstellst und würde sie auch gerne bewerten.

Beste Grüße,
Buzonius

P.S. Um die Medaillen usw einschätzen zu können, bräuchte man auch Fotos...

Beitrag 04.01.2017, 19:43

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
Hi Buzonius,

ah, das nehme ich wahr (wenn ich den Thread finde)! Danke für den Hinweis.

Mit den Medaillen hast du recht, aber das sind 1. wenige und 2. keine allzu besonderen. Man findet ja Marktwerte, Auktionen, Shops... Und ganz grob kann ich die ja einordnen (zumindest kann ich pp von ss unterscheiden smilie_11). Mit ollen Umlaufmünzen stopfe ich auch bestimmt keinen Thread voll.

Hast du zufällig für Medaillen auch einen Begutachtungs-Thread parat? Zumindest zwei erscheinen interessant und selten genug für eine Vorstellung.

Gruß

/Edit: Eine Suche nach "Erhaltungseinschätzungen" bringt schonmal kein Ergebnis... Kann mir jemand einen Zaunpfahl reichen?

Beitrag 04.01.2017, 20:10

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2232
Registriert: 28.11.2011, 14:16
ChrisR hat geschrieben: /Edit: Eine Suche nach "Erhaltungseinschätzungen" bringt schonmal kein Ergebnis... Kann mir jemand einen Zaunpfahl reichen?
Hier winkt der Lattenzaun: https://forum.gold.de/diskussion-ueber- ... t8623.html

"Erhaltung" war das Stichwort, die "Einschätzungen" waren zu viel smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 04.01.2017, 21:05

ChrisR
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016, 11:25
Wohnort: Ruhrgebiet
@Klecks: Danke! Ich versuche mich morgen an brauchbaren Fotos, die jetzigen kann man allerhöchstens als Existenzbeweis der Münzen sehen.

Beitrag 04.01.2017, 21:14

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
ChrisR hat geschrieben:Hi Goldhamster,

genau das meinte ich, eine Frage der Perspektive. Einen Staubfänger zu ein paar hundert € verwandeln passiert zumindest mir nicht alle Tage.
Wenn Du das Geld nicht brauchst, behalte Dir die zwei Stücke und verscherbel nur den Rest.

Die werden nicht schlecht, der Euro über kurz oder lang zweifelsfrei schon smilie_01
Die Münzen haben einige Währungsreformen unbeschadet überstanden, weil sie ihren "inneren Wert" haben.

smilie_24
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Antworten