One Dollar Münzen Chinesisch?

Hier können Fragen zum Forum und den Forums-Funktionen gestellt und Probleme gemeldet werden

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 11.10.2012, 18:26

sabineee123
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 23.09.2012, 20:58
Wohnort: Wunstorf
Hallo Zusammen,
ich bin hier neu und habe da mal eine Frage, ich Münzen auf meinem Dachboden gefunden.
Sie sind in einer Kunststoffhülle und es steht ONE Dollar darauf. Vielleicht aus China?
Die eine ONE Dollar Münze hat einen Drachen.
Auf einer anderen Münzen steht 1911, sieht aber eher aus wie eine griechische Frau mit Schild und Lanze?
Die dritte hat ein Boot mit Segeln.

Ich habe Bilder gemacht, die Kamera ist gerade unterwegs, stelle Sie aber umgehen zu Ansicht rein.

Es wäre nett, ich bekomme Antworten.

Danke ,sabineee123

Beitrag 11.10.2012, 18:46

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Dollar ist wohl keine chinesische Währung und Englisch ("One Dollar") auch nicht die dort übliche Sprache. Bei dieser Beschreibung helfen aber eh nur Abbildungen.

Beitrag 11.10.2012, 19:01

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
tgwg hat geschrieben:Dollar ist wohl keine chinesische Währung und Englisch ("One Dollar") auch nicht die dort übliche Sprache. Bei dieser Beschreibung helfen aber eh nur Abbildungen.
Gibt sehr wohl chineische Münzen welche die Dollarbezeichnung tragen.
Aus dem frühen 20.Jh.Sind nichtmal selten.Echt und einigemaßen erhalten aber dennoch halbwegs gesucht.

@ tgwg:Nicht vergessen daß der Dollar tatsächlich mal Weltwährung war.
"Dollar"ist schlicht nix anderes als unser "Taler."Daran orientierte sich u.a. auch das 8 Real Stück welches wohl seinereits Pate für das $ (Zeichen) stand.

Beitrag 11.10.2012, 19:18

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Quinar hat geschrieben: @ tgwg:Nicht vergessen daß der Dollar tatsächlich mal Weltwährung war.
"Dollar"ist schlicht nix anderes als unser "Taler."Daran orientierte sich u.a. auch das 8 Real Stück welches wohl seinereits Pate für das $ (Zeichen) stand.
Bitte besser präzisieren wegen "Dollar"....welcher ist gemeint...
Der US-Dollar ist HEUTE noch die WELT-LEI(T)D-Währung.
Auch die Reales-Währung hat damit nix zu tun.
Im spanisch/portugisischen Kolonialreich im Mittelalter war das die Währung aus Europa-
mit seinen Prägestätten in Mittel/Südamerika ( Bolivien,Mexiko ),
in Form von 1 bis 8 Reales sogar für Indien geprägt..
ja in Indien gab es in den Koloniegebieten Reales als Zahlungsmittel.
Zu der Zeit war die USA KEIN Weltpolizist smilie_24
Auf dem Meer tobte der Machtkampf Portugal gegen Holland und England.
Seit dieser Zeit war die Vorherrschaft von Portugal als Weltbeherrscher auf dem Meer
zu Ende
T.
Zuletzt geändert von Titan am 11.10.2012, 19:24, insgesamt 1-mal geändert.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 11.10.2012, 19:18

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 11.10.2012, 19:34

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Titan hat geschrieben:Bitte besser präzisieren wegen "Dollar"....welcher ist gemeint...

Auch die Reales-Währung hat damit nix zu tun.
1.Der Begriff.Deshalb die "".
2.a.Das 8Realstück orientiert sich am Taler.
2.b.Das 8Realstück läuft noch vor ihrer Gründung und auch danach in den USA um.
2.c.Die späteren Amiprägungen orientieren sich an diesem Standart.

Beitrag 11.10.2012, 19:36

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Friedrich 3 hat geschrieben:Etwa die hier???

http://www.ebay.de/itm/HongKong-1-Dolla ... 500wt_1416

http://www.muenzauktion.com/pollandt/item.php5?id=25900

Scheinen aus der Kronkolonie HongKong zu kommen...

smilie_24
Chinadollar kommen nicht nur aus Hongkong.

Beitrag 11.10.2012, 19:41

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Titan hat geschrieben: Im spanisch/portugisischen Kolonialreich im Mittelalter war das die Währung aus Europa-
mit seinen Prägestätten in Mittel/Südamerika ( Bolivien,Mexiko ),
:shock:



Und ich dachte das wäre in der Antike gewesen... smilie_10

Beitrag 12.10.2012, 06:48

sabineee123
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 23.09.2012, 20:58
Wohnort: Wunstorf
Guten Morgen,
hier die Bilder dazu.BildBildBildBildBildBildBild
Bild

Beitrag 12.10.2012, 07:27

Benutzeravatar
cdallas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 15.02.2011, 17:44
Friedrich 3 hat geschrieben:Etwa die hier???

http://www.ebay.de/itm/HongKong-1-Dolla ... 500wt_1416

http://www.muenzauktion.com/pollandt/item.php5?id=25900

Scheinen aus der Kronkolonie HongKong zu kommen...

smilie_24
Der zweite Link ist doch ein Treffer, oder?
Die Münze ist doch auf den ersten beiden Fotos zu sehen.

Der Preis ist schon eine Hausnummer. Glückwunsch ;)

Gruß
CD

Beitrag 12.10.2012, 08:13

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
China? Die große Frage ob sie überhaupt echt sind...

Am besten mal einem Münzhändler anbieten (man muss ja dann nicht verkaufen) und auch selbst mit Katalogangaben abgleichen, wiegen, messen, usw...

Für Glutamat-, äh Chinamünzen und deren Imitate gibt es Spezialisten zu denen ich mich nicht zähle.

Beitrag 12.10.2012, 12:33

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
aber bitte nicht bei ebay einstellen,mit dem Hinweis Dachbodenfund...weiss nicht was es ist..oder keine Ahnung ob das was wert ist....

das erntet nur ein paar Lacher und der Eintrag in EM Foren unter "lustige Auktionen"


Also möglichst viele Infos einholen und auch mal bei Münzhändlern vorbei schauen...
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 12.10.2012, 15:37

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@Sabineee 123

Den Bildern nach zu urteilen sind Deine Münzen echt .

-Drachen Münze 1 $ 1911 Tientsin Euro 300,- oder mehr
-Trade Dollar England/Hongkong Euro 80-120,-
-1 $ Sun Yat Sun 1932-34 Euro 400,-

nicht an Händler verkaufen , gehe zu Auktionshäusern wie : www.kuenker.de

MFG
Peter
peter24

Beitrag 12.10.2012, 15:45

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
peter hat geschrieben:Den Bildern nach zu urteilen sind Deine Münzen echt.
Ich sehe auch immer Maße und Gewichte smilie_02

Unterschätz mir mal die Chinesen nicht, da gibts täuschend echt Fälschungen, daher rate ich dringend zum Fachmann.

peter, hat Dich die Frau mal wieder vom Reisfeld runter gelassen? smilie_20

Beitrag 12.10.2012, 15:51

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Sollten sie ausnahmsweise tatsächlich mal vom Dachboden stammen und dort einige Jahrzehnte verbracht haben steigt die Wahrscheinlichkeit daß sie echt sind.
Heutige Fälschungen sind verflucht gut und allein anhand von Bildern traute ich mir da keine Aussage zu.Ältere Fälschungen sind für gewöhnlich so schlecht daß man sie tatsächlich bereits vom optischen Anschein her entlarven kann.

Beitrag 12.10.2012, 15:56

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@goldhamster

ja Du siehst Maße und gewichte wahrscheinlich fehlt Dir das richtige Augenmaß .

Wo sind denn Deine hilflosen Gehilfen Supnovela etc...

mfg
peter
peter24

Beitrag 13.10.2012, 10:38

sabineee123
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 23.09.2012, 20:58
Wohnort: Wunstorf
Hallo Ihr Herren,
erst einmal vielen Danke für die Anmerkungen und Tipps.
Ich werde vorsichtig sein!

Ich habe Bauchweh, zum Händler zu gehen. Ich hatte schon einmal sehr, sehr schlechte Erfahrungen machen müssen.
Ich hatte sehr alte Gegenstände fotografiert und als unwissende mich eines Händlers bedient.
Dieser Händler hat mich über das Ohr gehauen, aber richtig.
Nicht nur das ich 10 % vom tatsächlichem Wert bekam, er hat den Plunder wie er es bezeichnet hat noch oben drauf bekommen, weil es nicht Wert war und nicht entsorgen brauchte. Ich dumme Kuh.
Durch Zufall, wurden die Bilder von einem privater Sammler beim Flohmarkt gesehen und bot mir 3500 Euro, wenn ich im Besitzt dieser Gegenstände wäre. Ich habe Ihm vom Händer erzählt und das ich 500 Euro bekommen habe. Letztendlich sind es 10 % von tatsächlichem Wert gewesen ohne dem Plunder, der noch einmal um die 700 Euro gebacht hätte, als Geschenkt.
Das soll mir nicht noch einmal passieren und hole mir mehrere Meinungen ein.
Sollten Sie echt sein, würde ich gern diese Münzen einem Auktionshaus anbieten

Ich werde Euch wenn Ihr wollt auf dem laufenden halten und das Ergebnis mitteilen.

Danke smilie_24

Antworten