100 Euro Goldeuro als Anlagemünze

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 04.04.2022, 17:25

Benutzeravatar
sammler2012
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 11.02.2012, 23:13
Wohnort: Mainfranken
War auch überrascht, mit den neuen Spielregeln bei der VfS.
Wem das aktuelle Motiv gefällt, der zahlt eben den "fexiblen" (teuren) Preis. Alles andere als ein Schnäppchen, die 2022er Ausgabe der 100 Euro Münze. :-?

Beitrag 05.04.2022, 06:54

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Oliver hat geschrieben:
04.04.2022, 17:11
Ich vor 20 jahren, und bisher stand der preis bereits vor der bestellfrist fest, kursveränderungen gab es immer und in manchen jahren kaufte man unter spot, in anderen deutlich zu teuer. Und nun dieser schronz mit preisabsicherung, weil ja morgen der kurs bei 10.000 stehen könnte smilie_02
smilie_23 smilie_09 smilie_12
Das hatte ja auch einen Grund. Das Gold wurde im Vorfeld von der Bundesbank gekauft und damit stand der Verkaufspreis der Münzen fest, weil es kein Kursrisiko mehr gab.
Nun aber das Kursrisiko nach oben auf den Kunden abzuwälzen, ohne das gleiche für fallende Kurse anzubieten, ist gelinde gesagt eine Frechheit.

Beitrag 05.04.2022, 07:34

Goldsegen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 04.12.2016, 12:49
Bin ziemlich sicher, dass das rechtlich nicht haltbar ist. Das wäre eine Übervorteilung gegenüber dem Kunden. Das muss schon in beide Richtungen gehen.
Gold zu haben hätt ich gern, doch ists für mich noch viel zu fern...
Palladium zu haben hätt ich gern...

Beitrag 05.04.2022, 09:46

Benutzeravatar
Sinjawski
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Fallende Kurse wurden in den Vorjahren auch nicht an den Kunden weitergegeben. Wer das jetzt erwarten wuerde, glaubt auch an den Osterhasen. Und in die andere Richtung ist es wenigstens die Chance, aus dem Vertrag wieder rauszukommen. Erinnert an Formen von Wandelanleihen oder Bonus-Zertifikate mit Kursabsicherung des Emittenten. Wenn das Unzulaessig waere, dann auch 80% der gehandelten Bankprodukte.

Keine Ahnung, ob die Muenze Deutschland andere Abnahmekonditionen bei der BuBa hat, aber im Endeffekt ist es doch wurscht: Wenn die Muenze DE im grossen Stile Kursabsicherungen betreiben wuerde, kaeme das auch wieder auf die Marge drauf. So hat es jeder selbst in der Hand, ob er im Hinblick auf Bestaende und Bestellungen lieber mit Put oder Call seine Bestaende oder Kaeufe absichert. Ist die Unze im Herbst 20 € teurer, freust Du Dich, dass die Kilobarren im Keller mehr wert sind, man jammert aber ueber den EK fuer die halbe Unze? Wenn Du Lunar III orderst, der Haendler kann aber erst im Dezember liefern, bekommst Du auch nicht jetzt schon ein verbindliches Preisangebot. Der einzige Unterschied zum Haendler ist, dass die Bestellfrist schon im Mai endet, aber befristete Nachfrage fuehrt vl. auch zu geringerem Angebot?

Veraenderungen sind oft anstrengend, ich sehe hier aber keinen echten Aufreger.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 05.04.2022, 10:02

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Mit Jammern hat das nichts zu tun.
Die MD nimmt sich das Recht heraus, bei gestiegenem Kurs den Preis neu festzulegen. Fällt der Kurs allerdings, verweisen sie dich auf den zustande gekommenen Kaufvertrag.
Das ist eine einseitige Ausstiegsklausel und das hab ich ehrlich gesagt noch bei keinem Händler gesehen.

Sollen sie doch einfach den Preis bei Versand festlegen, dann würde auch keiner was sagen.

Fallende Kurse wurden in den Vorjahren auch nicht an den Kunden weitergegeben.
Steigende aber auch nicht. Und damit war das Commitment für mich immer in Ordnung, denn beide tragen ein Risiko.

Beitrag 05.04.2022, 10:29

Benutzeravatar
Sinjawski
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Sorry, Steve, wollte Dir auch nicht "Jammern" vorwerfen. Ich denke aber, wenn die Konditionen fuer den Abnehmer gleichgeblieben waeren, waeren die Preise dennoch prophylaktisch angehoben worden - und das bei den eh schon ueppigen Margen. Und es bleibt die Ausstiegsklausel:
Aufgrund der unwägbaren Goldpreisentwicklung kann es zur Notwendigkeit einer Preiserhöhung kommen. In diesem Fall teilen wir Ihnen den neuen Preis mit und sie können dann neu entscheiden, ob Sie die Münze zu diesem Wert erwerben möchten. Bleibt der Preis wie im Bestellformular angegeben, kommt der Kaufvertrag durch Übersendung der Bestellbestätigung oder Rechnung zustande.
Klar, die Chance auf ein guenstiges Schnaeppchen ist dahin, aber dafuer muss ich dann wirklich an die Boerse gehen. Hier geht es nur noch um die Muenze.

Man muss aber auch zugestehen, dass die Ausgabebedingungen in den letzten Jahren teils sehr erratisch waren. Man denke an das Jahr, als der Preis im April festgelegt wurde, und dann deutlich unter Spot, die Bestellungen noch im August / September abgegeben werden konnten. Dass man damals langjaehrige Abonnenten nicht schuetzte, fand ich viel frecher. Insegsamt macht die "Muenze Deutschland" trotz neuen Namens also auch keinen viel professionelleren Eindruck als die VfS.
Edit: vl. sehen wir dann im naechsten Jahre eine neue Korrektur: fair waere naemlich dann, die Bestellfrist direkt wieder in den Herbst zu schieben, wenn der finale Preis festliegt. Die aktuelle Loesung ist also in der Tat kappes.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 05.04.2022, 11:53

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Sinjawski hat geschrieben:
05.04.2022, 10:29
Sorry, Steve, wollte Dir auch nicht "Jammern" vorwerfen.
Alles gut. smilie_57
Und es bleibt die Ausstiegsklausel:
Der Punkt ist, die Ausstiegsklausel gilt nur einseitig, sie gilt nämlich nur, wenn der Preis steigt. Fällt er hingegen, bist du zur Abnahme verpflichtet.
Gäbe es eine beiderseitige Ausstiegsklausel, wäre das in meinen Augen ok - und die vorzeitige Preisfestlegung damit nur noch unsinnig (weil es eben keine Festlegung ist).

Beitrag 06.04.2022, 10:13

Alteisen
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 79
Registriert: 23.12.2010, 21:50
Wohnort: BY
Überlegt doch mal, welches Motiv/Thema die 2022er 100-Euro-Münze hat!
Ich will es mal so formulieren: Was da drauf geprägt werden soll, ist im Besten Deutschland aller Zeiten nicht mehr selbstverständlich, entweder man zahlt sehr teuer dafür, oder man bekommt es gar nicht.
Würde es Euch wundern, wenn die Münze überhaupt nicht erscheint?
(Bitte entschuldigt meinen Pessimismus!)

Beitrag 06.04.2022, 10:44

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Nun, das Motiv ist mindestens ironisch, da hast du schon recht.

Gerade deswegen wird sie erscheinen, denn je weniger es zutrifft, desto mehr muss man es betonen.
Siehe Deutsche Demokratische Republik...

Beitrag 06.04.2022, 11:09

Benutzeravatar
sammler2012
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 11.02.2012, 23:13
Wohnort: Mainfranken
Schön, dass Deutschland endlich dem historischen Moment des Mauerfalls und der Freiheit [b]gebührend[/b] gedenkt.
Schade nur, dass das Motiv so statisch wirkt. Frankreich (2009) und andere Länder haben hier schon viel schönere Motive rausgebracht und das nicht nur auf 2-Euro Münzen.
P.S. Das Design der deutschen 2 Euro Münze 2019 war übrigens von den Franzosen geklaut und diese mussten mit ihrer Ausgabe der 2 Euro Münze auch noch warten, bis Deutschland seine Münze rausbrachte.

Beitrag 06.04.2022, 11:29

Benutzeravatar
Sinjawski
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Dass Einigkeit nicht mehr uneingeschraenkt gilt, habt ihr hier im Forum ja schon bewiesen; wie Uneinigkeit Demokratie gefaehrden kann, sieht man aber sehr gut in USA, dem solltej man nicht nacheifern. Insofern passt fur mich das Motiv der Muenze, wenn auch die Realisierung nicht meinen Geschmack trifft.
Ich habe jedenfalls habe keine Probleme mit meiner Freiheit in Deutschland, solange ich noch Maske tragen darf und meine Meinung auessern kann, ohne gleich vom FSB hops genommen zu werden, insofern auch OK.
Falls Ihr das aber nicht mehr so seht, habt Ihr das Recht, mir irgendwelche ungeliebten Muenzen zur Demokratie (zum Ausgabepreis) anzubieten.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 06.04.2022, 11:33

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5239
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@Sinjawski, smilie_01 , Du machst ja Deinem Nick alle Ehre, wenn der das noch erleben dürfte... smilie_06
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.04.2022, 16:22

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1774
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Da fällt mir nichts mehr ein. Hätte könnte täte, vielleicht ja gar nicht, und bestellung nur noch online und....der Link funktioniert nicht mal. Hab bestimmt ne halbe stunde auf dem Zettel rum gedrückt, geht nicht. smilie_04
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 07.04.2022, 17:22

Benutzeravatar
Florian
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1732
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Ich glaube nicht, dass es den Usern hier im Gold.de Forum um ein paar Oiros geht. :wink:

Einfach abwarten bis der Preis feststeht und dann bei seinem Lieblingshändler kaufen.

Und VfS oder MD oder wie die auch zukünftig heißen einfach ignorieren. Nur ein Tipp.

In diesem Sinne smilie_15
Ja nee, is klar! :wink:

Beitrag 08.04.2022, 06:56

Benutzeravatar
SteveG
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 491
Registriert: 13.04.2018, 07:52
Selten so ein Rumgeeiere gesehen. Peinlich.
Und unnötig. Die tun ja so, als ob sie ihr Gold vom Weltmarkt beziehen würden.

Beitrag 10.04.2022, 00:43

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Florian hat geschrieben:
07.04.2022, 17:22
Ich glaube nicht, dass es den Usern hier im Gold.de Forum um ein paar Oiros geht. :wink:

Einfach abwarten bis der Preis feststeht und dann bei seinem Lieblingshändler kaufen.

Und VfS oder MD oder wie die auch zukünftig heißen einfach ignorieren. Nur ein Tipp.

In diesem Sinne smilie_15
Wenn ich heute 1/2 Unze Gold kaufe ist der Goldeuro für knapp 900€ die günstigste Münze,da ist es egal ob ich die Münze in einer Woche oder im Oktober erhalte.
Bei steigendem Kurs wird jede Münze teuerer,der Goldeuro ist dann immer noch die günstigste Münze.
Abwarten und dann beim Händler kaufen kostet rund 40€ Aufpreis,siehe Ausgabe 2021+2020.
Wer aktuell in Gold investieren will sollte jetzt bestellen,bei einem Preis von 900€ wird das vermutlich eine kleinere Auflage,billiger wird es auf keinen Fall.
Ich bin bei den deutschen Goldmünzen von Anfang an dabei,werde aber dieses Jahr verzichten,mir ist Gold aktuell zu teuer.
Träumer erwachet.

Beitrag 10.04.2022, 10:19

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 596
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Sind doch tolle Münzen. Wenn das Gold mal nichts mehr wert ist, habe ich immer noch die 100Euro.
In dem Film "4Schlüssel" von 1966 hört man während einer Bankplünderung die Anweisung des Gangsterbosses: "Lass das Gold liegen, pack erst die Scheine ein!" Wer selbst unter chronischer Goldsucht leidet, kann das natürlich gar nicht verstehen. smilie_02 smilie_02

Beitrag 10.04.2022, 18:36

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Deichgraf hat geschrieben:
10.04.2022, 10:19
chronischer Goldsucht
smilie_01

Den muss ich mir merken smilie_02
Ich kann nix dafür, das ist ein anerkanntes Krankheitsbild smilie_02 smilie_02
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 10.04.2022, 19:41

Benutzeravatar
Sinjawski
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Echt chronisch? Das klingt so nach Dabobert Duck.
ich wuerd eher sagen latent, mit sporadischen Episoden von Hyperaktivitaet.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 15.04.2022, 18:03

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
SteveG hat geschrieben:
05.04.2022, 06:54
Oliver hat geschrieben:
04.04.2022, 17:11
Ich vor 20 jahren, und bisher stand der preis bereits vor der bestellfrist fest, kursveränderungen gab es immer und in manchen jahren kaufte man unter spot, in anderen deutlich zu teuer. Und nun dieser schronz mit preisabsicherung, weil ja morgen der kurs bei 10.000 stehen könnte smilie_02
smilie_23 smilie_09 smilie_12
Das hatte ja auch einen Grund. Das Gold wurde im Vorfeld von der Bundesbank gekauft und damit stand der Verkaufspreis der Münzen fest, weil es kein Kursrisiko mehr gab.
Nun aber das Kursrisiko nach oben auf den Kunden abzuwälzen, ohne das gleiche für fallende Kurse anzubieten, ist gelinde gesagt eine Frechheit.
Das alte System VfS mit einem fixen Preis, dem Abo, und der Möglichkeit durch Nichtbezahlen auszusteigen wenn einem das zu teuer wurde, war für die Kunden das Beste. Deshalb wurde es auch abgeschafft.
Das Zweitbeste war der beim Kaufvertrag abzuschließende fixe Preis, wobei der Kunde die Chance auf Wertzuwachs vor Bezahlung und Auslieferung hatte, während er auch das Risiko hatte dass der Preis absackt. Wem das Risiko von Goldpreisänderungen während der teils mehrmonatigen Wartefrist zwischen Bestellung (April) und Lieferung (Oktober) zu heiß war, der konnte sich am Terminmarkt (bei cfd-Brokern ab 2 oz/4 bestellten Münzen möglich) ggf. absichern.
Die aktuelle Regel ist aber eine Frechheit: Man bestellt, aktuell z.B. die 1/2 oz "Freiheit" für derzeit 899 Euro+7 Euro Lieferkosten, hat das volle Preissenkungsrisiko, das man aber nicht am Terminmarkt absichern kann denn der Bund kann ja wenn der Preis steigt (die Absicherung also Geld kostet) einfach "April April" rufen und einen neuen, höheren Preis aufrufen. Da nützt es dem Kunden der sich am Terminmarkt abgesichert hat auch nichts, denn den Verlust hat er fix.

Vom Bund erwarte ich das er gegen die verbindlichen Bestellungen bei fixem Preis entsprechend zu genau diesem fixen Preis sich Gold am Markt ankauft bzw. dem Bund dieses zum fixierten Preis abkauft.

Jeder Münzhändler, der Bestellungen mit einseitigem Kündigungsrecht des Händlers bei Preissteigerungen anbietet, würde mit Nichtbestellungen abgestraft. Der Bund als Münzenemittent aber darf das, offensichtlich.

Völlig unklar ist, wie lange der Bund sich sein Kündigungsrecht/Preisänderungsrecht vorbehält? Ende der Bestellfrist? Danach?
Dem Bund muss klar sein, dass er, wenn er an einem krisenbedingten Preispeak nach oben (typisch wären 2000 Euro Spot, also 1000+50 für die 100-Euromünze), eventuell Tage im Nachgang, dann einen so erhöhten Preis aufruft, viele Kunden bei ohnehin ca. 50 Euro Aufgeld, beim Überschreiten der 1000-Euroschwelle aussteigen werden. Denn so ein Megarenner sind die Münzen vom Bund, mit Ausnahmen (200-Euro-Stück, oder die 20-Euro-Waldmünze mit dem Holzkistchen) nun mal nicht.
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Antworten