Anfängerhilfe zur Investition in Gold und andere Edelmetalle

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 10.02.2014, 17:41

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Gelöscht
Zuletzt geändert von Polkrich am 20.02.2014, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 10.02.2014, 18:06

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Ja klar - mit AG24 bist Du zu 100% auf der richtigen Seite smilie_01

. . . weil kaum noch einer von uns dort bestellt.

Spaß beiseite, eigentlich hast Du Dich ja schon festgelegt und willst hier nur lesen ob andere auch Deiner Meinung sind.

daher mein Tip :

Kaufe Dir etwas für's Herz und für's Auge -
den Rest investierst Du in Sachen, die lequide sind.

. . . sprich - die Hälfte in schöne Münzen, die andere in Sachen die Du jederzeit wieder zu Geld machen kannst.

Gold / Silber musst Du selber entscheiden. ich tendiere auch hier zu 50/50.

.

Beitrag 10.02.2014, 18:24

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1399
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Polkrich hat geschrieben:@Trebbler: 5kg werde ich mir sicher nicht hinlegen ;). Ich möchte ja so 60-70% in Gold und den Rest in Silber investieren. Also mein Idee: ich hole mir so ein 20er Tube Philharmiker und dann vielleicht die bisherigen 1oz Münzen der LunarII Serie. Kaufe die jährlichen Neuerscheinungen dieser Serie bis 2019 dann jährlich dazu. Ist zwar dann keine große Summe, aber dann hat man diese Serie komplett. Oder wäre das Quatsch, weil teurer, weil Sammlerqualität (im Vergleich zum stinknormen 1oz Maple)?

Daher mein Plan:

1x http://www.anlagegold24.de/20er-Tube-11 ... utsch.html

1x http://www.anlagegold24.de/20er-Tube-1- ... -2014.html

Das wären ca. 2.100€ in Gold und 350€ in Silber.
Die 20er Tube 1Oz Silber finde ich sinnvoll, die Tube 1/10 Oz Gold dagegen völlig sinnlos. Sofern Du bei absoluter Standardware bleibst, sind geade am Anfang die Fehler am geringsten.
20 x 1/20 ist pure Geldverschwendung. Du bezahlst pro Unze ca. einen hunderter mehr als für große Münzen. So toll sehen die kleinen Dinger auch nicht aus.

Just my two cents
smilie_24
/sap

Beitrag 10.02.2014, 19:25

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
bei Gold bin ich etwas davon abgekommen, diese hochempfindlichen 999,9 Münzen zu kaufen. Meine aktuellen Favoriten sind LMUs, Sovereigns, Kronen, Gulden, Rands, ...

Bei Silber finden sich die gängigen Bullions auch immer mal wieder in meinen Neuzugängen. Und daneben auch Silberadler.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 10.02.2014, 20:24

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Hmm.
Zuletzt geändert von Polkrich am 20.02.2014, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 11.02.2014, 12:37

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Hallo Polkrich,

ne Tube Phillis + 1 der 2 Krügerrands sind eine gute Wahl. smilie_23
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 11.02.2014, 14:31

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Kann man bei dem Händler Anlagegold24 bestellen? Ist dieser also seriös und empfiehlt sich die Versicherung für 4,xx Euro? Die Kangaroo-Sondermüntze ist auch nur unwesentlich teurer als die normale und gefällt mir sehr gut. Vielleicht was für die Goldanlage.

Beitrag 11.02.2014, 15:06

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Polkrich hat geschrieben:Kann man bei dem Händler Anlagegold24 bestellen?
Ist dieser also seriös und empfiehlt sich die Versicherung für 4,xx Euro?
Die Kangaroo-Sondermüntze ist auch nur unwesentlich teurer als die normale und gefällt mir sehr gut. Vielleicht was für die Goldanlage.
Vor der Bestellung zwingend die AGB's durchlesen,auch bei anderen Händlern smilie_24
und da auch vergleichen
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 11.02.2014, 15:43

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Ok, danke für den Tipp. Sehr mühselig. Gibt es hier keinen Thread zu den Händlern und deren Zuverlässigkeit? Schließlich trägt man ja zumindest das Insolvenzrisiko zwischen Überweisung und Übergabe EM.

Beitrag 11.02.2014, 15:58

Stefonator
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 10.11.2011, 18:46
Wohnort: Hannover
Polkrich hat geschrieben:Ok, danke für den Tipp. Sehr mühselig. Gibt es hier keinen Thread zu den Händlern und deren Zuverlässigkeit? Schließlich trägt man ja zumindest das Insolvenzrisiko zwischen Überweisung und Übergabe EM.
Klar, gibt es das:

https://forum.gold.de/empfehlungen-bewe ... r-f19.html

Auf Seite 2 kommt auch der von dir genannte Händler vor...
Erfolgreich gehandelt auf Gold.de: 7 mal verkauft, 2 mal gekauft, 1 mal getauscht. Nur positive Erfahrungen bisher.

Beitrag 11.02.2014, 16:05

donnyflame
Hallo Polkrich und willkommen,

ich will dich garnicht langweilen und fasse mich deshalb kurz. Entschuldige falls vieles schon genannt wurde von meinen Vorrednern.


Gold oder/und Silber ?

Der Silberpreis ist um ein vielfaches Volatiler als der Goldpreis. Zudem wird beim Silber viel mehr spekuliert. Das heißt ganz kurz: Bei Silber sind die Bewegungen heftiger. Das heißt mehr Gewinn/mehr Risiko ! Zudem ist Silber viel stärker ein Industriemetall.

Man kann etwas Silber dazunehmen, aber man sollte es hier nicht übertreiben. Sowas wie 80% Gold und 20% Silber erscheinen mir vernünftig. Muss jeder selbst entscheiden.

Wie kaufen, wo und in welcher Form/Menge ?

Zur Menge und Form:

Sparfüchse die auf jede Ersparnis setzten sollten sich auf große Mengen und Barren beschränken, hier sind die Aufschläge geringer.

Man kann auch auf kleinere Stückelungen oder Münzen ausweichen, wenn man zB nicht alles auf einmal Investieren will ( wovon ich stark abrate, lieber gezielt 2-3 mal kaufen mit genug zeitlichen Abstand (Wochen/Monate))

Zum Wie und Wo:

Hier scheiden sich die Geister. Viele halten vom Internetkauf überhaupt nichts ( siehe NSA usw.) und die Versandkosten kommen noch dazu, aber manche haben nicht die möglichkeit Vorort zu kaufen. Ich persönlich würde den direkten Kauf vorort in Bar bevorzugen. Das ist aber geschmackssache.

Ich hoffe ich konnte dir helfen !

Grüße
DF

Beitrag 11.02.2014, 18:57

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Schade, zu spät gesehen, dass der Laden (Anlagegold24) nicht die beste Empfehlung ist. Habe jetzt ein paar Phillies gekauft u.a. Wird schon schief gehen ;)
Zuletzt geändert von Polkrich am 11.02.2014, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 11.02.2014, 19:08

Stefonator
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 10.11.2011, 18:46
Wohnort: Hannover
Gut gemacht. Wird schon alles klappen! Und mit der Zeit wirst du sicher noch bei anderen Händlern bestellen und deine eigenen Erfahrungen machen.

Das wichtigste ist ja erstmal, dass der Einstieg gemacht ist und du bald dein erstes richtiges Geld zu Hause hast :-)

Willkommen im Club und viel Spaß hier im Forum!!
Erfolgreich gehandelt auf Gold.de: 7 mal verkauft, 2 mal gekauft, 1 mal getauscht. Nur positive Erfahrungen bisher.

Beitrag 11.02.2014, 19:10

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Gelöscht
Zuletzt geändert von Polkrich am 20.02.2014, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 11.02.2014, 20:19

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Was mir noch einfällt, vielleicht bin ich aber auch auf dem Holzweg. Ich könnte mir noch eine Goldmünze kaufen, nur hätte ich dann eben nur die bescheidene Menge von zwei Stück. Gerade auch bei einem eventuellen Tausch. Wären hier nicht kleine Stückelungen besser? Klar hat man erst einmal die Silbermünzen und bei kleinen Goldmünzen 1/20 ist das Aufgeld wieder höher.

Beitrag 11.02.2014, 20:32

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Polkrich hat geschrieben: Was mir noch einfällt, vielleicht bin ich aber auch auf dem Holzweg. Ich könnte mir noch eine Goldmünze kaufen, nur hätte ich dann eben nur die bescheidene Menge von zwei Stück. Gerade auch bei einem eventuellen Tausch. Wären hier nicht kleine Stückelungen besser? Klar hat man erst einmal die Silbermünzen und bei kleinen Goldmünzen 1/20 ist das Aufgeld wieder höher.
Dann schau doch mal in Richtung Sovereign, Vreneli oder Kaiserreich.
Ich persönlich stehe auch auf die kleinen 10g Barren.

K smilie_24

Beitrag 11.02.2014, 20:36

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 25.08.2013, 19:15
Hi,

evtl. wären hier ältere "Handelsgold Münzen" besser?
So Vrenlis, Deutschland / Kaiserzeit, Sovereigns etc.:
kleinere Stückelung (5-8g fein), aber ähnlich nah am Spot wie moderne,
kratzeranfällige 999er OZ.
Alternativ gibt es auch 1/10 Krüger für Spot + 10 % (statt 3-5%),
die sind dann aber ziemlich (sehr) klein.

Liebe Grüße Marek

Beitrag 11.02.2014, 20:37

Goldlutze
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 21.04.2011, 21:07
Wohnort: Mitteldeutschland
Hallo Polkrich,

erst einmal möchte ich feststellen, dass Du bei einer Bestellung bei AG24 wohl nicht mehr Angst haben musst, als bei anderen bekannten Händlern auch. Habe dort auch schon mehrfach bestellt (wenn auch eher weniger in der jüngeren Vergangenheit), es hat alles gut funktioniert.
Persönlich finde ich am Anfang der EM-Leidenschaft kleinere Stückelungen bei Goldmünzen geeigneter als 1 oder 2 Stücke ganzer Unzen. Mein Eindruck ist, dass der Trend zum Bereich 1/4 oder 1/10 oz geht. Wie Du schon selbst geschrieben hast, sind diese kleineren Stücke sehr flexibel einsetzbar, z.B. bei Tauschgeschäften. Und auch wenn dabei vielleicht 10 % Aufpreis ggü. einer ganzen Unze anfällt, bekommt man dieses beim Tauschen/Verkaufen ja aúch wieder honoriert.
Mit der Zeit findest Du dann Deine ganz eigene Strategie, wie auch hier im Forum wohl nahezu jeder eine etwas andere hat.

Beitrag 11.02.2014, 20:45

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Die kleinen 10g Barren und die 20g Barren sind auch in mein Blickfeld gerückt. Wie klein oder winzig sind diese Barren denn? Bei dem Gewicht sollten sie sehr sehr klein sein oder?

Beitrag 11.02.2014, 21:18

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Polkrich hat geschrieben:Die kleinen 10g Barren und die 20g Barren sind auch in mein Blickfeld gerückt. Wie klein oder winzig sind diese Barren denn? Bei dem Gewicht sollten sie sehr sehr klein sein oder?
Es ist ganz leicht das weltweite Inter-netz mal abzuklappern:
Goldbarren von Degussa zu 1 Feinunze messen 24 x 41 x 2,20 mm
Goldbarren von Heraeus zu 1 Feinunze messen 40,4 x 23,3 x 1,8 mm
Goldbarren von Umicore zu 1 Feinunze messen 42 x 24 x 1,7 mm
Weitere Informationen über Goldbarren mit unterschiedlichem Gewicht,
deren Maße und Größe erfahren sie jeweils auf den Produktseiten für Goldbarren
zu 1 kg, 500 g, 250 g, 100 g, 50 g, 1 Unze, 20 g, 10 g, 5 g, 2,5 g, 1 g.
http://www.goldsilbershop.de/goldbarren ... wicht.html

Lesen musste vielleicht selbst :wink:
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Antworten