Barren aus Blister entnehmen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 23.02.2015, 10:39

Benutzeravatar
who
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2015, 21:44
Hi,

ich habe einen 100g Goldbarren von Argor-Heraeus verpackt in so einer scheckkartengrossen Karte. Sollte man die Verpackung dran lassen oder kann ich ohne bedenken die Verpackung oeffnen?

Gruss,
who

Beitrag 23.02.2015, 11:10

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Hallo who, willkommen im Forum.

Wenn Du beim Wiederverkauf etwas mehr wie den Spotpreis erzielen willst, dann lasse die Verpackung zu.

Wenn Du Dein Gold einfach mal begrabbeln willst, dann raus mit dem Barren.
Ist ja bestimmt kein Motivbarren, oder?

Als grabbelgold empfehle ich alte Umlaufgoldmünzen wie Dukat u. ä. oder Vreneli oder Krügerrand.

Grüße
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 24.02.2015, 03:39

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Das ist aber kein Kinebarren, oder?

Beitrag 24.02.2015, 15:09

Benutzeravatar
who
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 22.02.2015, 21:44
Hallo,

nein ein ganz normaler Barren ohne Kinebar.

Gruss

Beitrag 24.02.2015, 15:21

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 12.10.2011, 12:32
Wenn Du nicht sicher weißt, dass Du ihn nicht wieder verkaufen willst,
dann auf jeden Fall so lassen wir er ist. Beim Wiederverkauf ist der Zustand "wie verausgabt" oft sehr wichtig.

Gruß

Beitrag 24.02.2015, 15:31

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
Hallo domrepp,

kauf dir ein Pfund gegossenen Silberbarren, den kannst du nach Herzenslust knuddeln und in der Hosentasche mitnehmen smilie_30

Gruß
ebsas smilie_24

Beitrag 24.02.2015, 15:38

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1460
Registriert: 28.11.2011, 14:16
domrepp hat geschrieben:Wenn Du nicht sicher weißt, dass Du ihn nicht wieder verkaufen willst,
dann auf jeden Fall so lassen wir er ist. Beim Wiederverkauf ist der Zustand "wie verausgabt" oft sehr wichtig.
smilie_08 Kann es sein, dass du Barren und Münzen durcheinander wirfst?

Beim Kinebar ist der Blister wichtig weil das Hologram erst durch das Plastik sichtbar wird. Allerdings würde es dafür uch reichen, ein Stück Blisterfolie aufzuheben.

Bei einem ganz ordinären, handelsüblichen 100g-Barren passiert beim Wiederverkauf folgendes: Der Händler oder Bankangestellte schneidet den Blister auf, um die Echtheit testen zu können.
Mag sein, dass der eine oder andere glaubt, ein Blister mit Zerti würde irgendwie Echtheit ausdrücken und deshalb den Wert erhöhen. Für die Echtheit ist sogar das Gegenteil der Fall (die meisten gefälschten Barren kommn im Blister daher) und für den Wert eines Barrens (abgesehen von Motivbarren und Kinebars) ist der Goldpreis ausschlaggebend, nicht die Verpackung.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 24.02.2015, 16:13

Morgi7141
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 254
Registriert: 26.02.2011, 22:24
Wohnort: ca. 384000 km vom Mond
offengestanden:

wenn ich nen Barren bei der Bank verkaufen sollte is mir egal ob der Bankangestellte den Blister aufschneidet oder nicht. Dann ist er ja verkauft, ansonsten hat der Bankangestellte ein Problem....

also: drinlassen..verkauft sich besser.
Erfolgreich gehandelt mit:
http://www.gold.de/forum/morgi7141-t2691.html
http://www.silber.de/forum/morgi7141-t16129.html

Beitrag 24.02.2015, 16:41

willi
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 04.07.2014, 15:43
.
Mich würde vor allem die Quelle ( wo gekauft und von wem ) interessieren.
Blister-Barren von einem vertrauenswürdigen Händler gekauft - auf jeden Fall so lassen.
Bei irgendwelchen windigen ebay-Verkäufern hätte ich auch Bedenken.

Beitrag 24.02.2015, 17:10

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
„Is that you, John Wayne? Is this me?“
Zuletzt geändert von IrresDing am 08.08.2017, 19:39, insgesamt 1-mal geändert.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 24.02.2015, 17:22

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
IrresDing hat geschrieben: Aber das Kinegram ist nicht auf dem Plastikblister. Ohne Blister wäre die Microstruktur nur viel zu empfindlich.
Bin ich mir nicht ganz sicher.
Unter dem Mikroskop habe ich sogar den Eindruck, das Hologramm ist nur ausschliesslich auf der Folie.

Bild

Beitrag 24.02.2015, 17:58

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
"Der Kinebar ist ein Goldbarren mit eingeprägtem Sicherheitselement"

Quelle: http://heraeus-schmuckhalbzeug.de/de/pr ... csr=google

Fälschungen und Imitationen verwenden Aufkleber:
http://www.goldbarren.de/kinebar/kinebar-faelschungen/
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 24.02.2015, 18:10

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
IrresDing hat geschrieben: "Der Kinebar ist ein Goldbarren mit eingeprägtem Sicherheitselement"
Ja - das wissen wir doch, allein ich habe meine Zweifel.
Könnte jetzt einen aufschneiden, aber dieses Opfer werde ich nicht bringen, nur im Forum ein Bild zu posten.

Würde mal sagen : einen Kinebar aus der Folie zu entfernen ist Frefel.
Können wir uns darauf einigen ? smilie_08

Beitrag 24.02.2015, 18:16

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 28.02.2011, 18:25
wenn das Hologramm deiner Barren nur auf der/einer Folie/Blister ist, würde ich mir an deiner Stelle Sorgen um die Echtheit machen ;-)

Beitrag 24.02.2015, 18:26

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
TiloS hat geschrieben: wenn das Hologramm deiner Barren nur auf der/einer Folie/Blister ist, würde ich mir an deiner Stelle Sorgen um die Echtheit machen ;-)
Ja sicher smilie_07 - hast Du schon mal einen aufgeschnitten ?
Ich beziehe mich ausschliesslich auf meine Aufnahmen, hast Du die überhaupt angesehen ?



PS : mach Dir mal keine Sorgen um die Echtheit meiner Barren.

Beitrag 24.02.2015, 18:39

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
K hat geschrieben: Würde mal sagen : einen Kinebar aus der Folie zu entfernen ist Frefel.
Können wir uns darauf einigen ? smilie_08
Einverstanden. smilie_09
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 24.02.2015, 21:02

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 28.02.2011, 18:25
ich sehe ein Foto
eine Meinung darüber, ob das ein Hologramm über der eigentlicen Metalloberfläche(also auf Folie/Bliser)ist, könnte ich mir allenfalls bei 3D-Fotos oder noch besser: 3D-Film erlauben
und selbst das ist unsicher

ich hab vorhin schon überlegt, ob ich so ein Ding schonmal ausgepackt in der Hand hatte
auf jeden Fall, selbst wenn nicht, hatte ich nicht den Eindruck, daß das Hologramm nicht auf dem Metall ist

meine Barren sind im Schließfach und ich habe im Moment vielleicht gar keinen Kinebar dabei, ich werde also nicht den Aufwand treiben, extra zur Bank zu gehn, um in den Kistchen im Schließfach nach Kinebars zu suchen

Beitrag 24.02.2015, 21:08

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 455
Registriert: 28.02.2011, 18:25
aber ich gebe zu, daß du K mit deinem Eindruck nicht falsch liegst
denn das ist genau so beschrieben fürs Kinegramm: Kinegramm (2D Wirkung)geprägt im Metall
3DWirkung (ala Hologramm) durch darüberliegende (klare?) Folie
http://de.wikipedia.org/wiki/Kinegramm_ ... technik%29

Beitrag 24.02.2015, 21:51

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1202
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Wikipedia eben. Die angegebene Quelle in Wikipedia sagt selbst etwas anderes: "The KINEGRAM® is a high-tech defractive security embossed into the substrate of the bar to create a new and exclusive high-range product: the Kinebar®.

On request, the KINEGRAM® can be applied to the rear of our standard minted gold bars (1 to 20 grams and 1 oz.)."

Wahrscheinlich ein Übersetzungsfehler von Substrate http://www.dict.cc/englisch-deutsch/substrate.html

LG
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 24.02.2015, 23:46

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Ich fürchte ich versteh die Diskussion nicht? :shock:

Für einen Goldbarren (an einer gewissen Größenordnung) sollte es doch sch...egal sein, ob im Blister oder nicht, da ja nur der Goldwert zählt.

Ich kann mir nicht vorstellen, daß es für einen BARREN im Blister große numismatische Aufschläge bei einem Weiterverkauf gibt. Wichtiger erscheint mir die Doku, von wem habe ich den Barren ursprünglich erworben... smilie_02

Also , wenn man will, kann man auch gern daran rumgrabbeln, sei sei denn es sind kleine Barren unter 100gr. Da kann die Blisterverpackung vielleicht eine Rolle spielen. smilie_01
gregory

Antworten