Gold Fälschungen, Plagiate, NP und Co.

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 28.09.2013, 21:39

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
MaciejP hat geschrieben: Die im Preisvergleich gelisteten Händler sind alle als seriös einzuschätzen.
Das kann ich nicht bestätigen. Mindestens zwei Händler, die selbst kein Tafelgeschäft anbieten erwecken den Eindruck, große Volumen über Streckengeschäft abzuwickeln und in "leichter Liquiditätsnot" zu sein. In diesem Fall kann gar keine Prüfung der Ware durch den Händler stattfinden, da sein Lieferant die Ware direkt an den Endkunden schickt. Zwar ist davon auszugehen, dass diese Großhändler selbst prüfen, aber ich würde das Listing eines Händlers hier in der Preisvergleichstabelle nicht als ein Qualitätssiegel missverstehen.

@ Dragonh3art: Bei Degussa und dann noch mit Tafelgeschäft kannst du aber nichts falschmachen.

Beitrag 28.09.2013, 22:31

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2226
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldistan hat geschrieben:
MaciejP hat geschrieben: Die im Preisvergleich gelisteten Händler sind alle als seriös einzuschätzen.
Das kann ich nicht bestätigen. Mindestens zwei Händler, die selbst kein Tafelgeschäft anbieten erwecken den Eindruck, große Volumen über Streckengeschäft abzuwickeln und in "leichter Liquiditätsnot" zu sein.
Wodurch wurde dieser Eindruck denn erweckt?
[...] aber ich würde das Listing eines Händlers hier in der Preisvergleichstabelle nicht als ein Qualitätssiegel missverstehen.
Das habe ich ja auch nicht geschrieben. Insbesondere unverhältnismäßig lange Lieferzeiten wurden bei dem ein oder anderen Händler hier schon des öfteren diskutiert. Es ist halt wie in jeder Branche, die Qualität der Leistungen schwankt zwischen ausgezeichnet und "da kaufe ich nie wieder".

Es ging ja aber um den Punkt der Echtheit der Münzen. Und da wirbt Gold.de zumindest damit, dass die hier gelisteten Händler keine Betrügerfirmen sind und vorsätzlich gefälsche Ware versenden. Solch ein Vorgehen wäre hier diskutiert worden und hätte wohl zum Entfernen aus der Liste geführt. Insofern sind die gelisteten Händler schon alle seriös.

Beitrag 29.09.2013, 10:04

GoldOase
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2011, 07:04
Ich grüße euch.

Ich vermesse gerade meine 1 Oz Lunar 2 Goldmünze.
Laut Angaben z.B von Silbercorner soll die Münze (ohne Kapsel) 38,8 mm x 3 mm betragen.
Der Durchmesser stimmt. Jedoch bei der Dicke der Münze fehlt 1 mm.

Meine ist genau 2 mm dick.

Gewicht 31,20gramm

Eine Fälschung??

Beitrag 29.09.2013, 10:24

Goldfan 1Oz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: 04.02.2012, 15:19
Wohnort: NRW
Nach meinem Wissen gibt es keine Fälschungen bei Lunar 1 oder 2 Gold
Wenn möglich bitte Fotos von beiden Seiten einstellen
Goldene Worte

Beitrag 29.09.2013, 10:30

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Das Gewicht haut hin (Toleranz der Waage), Durchmesser auch?
Dann bedeutet ein Drittel weniger Dicke ja eine gewaltige Materialdichte!

Bist du sicher, daß du die Münze auf dem Planeten Erde erworben hast? :-)

Beitrag 29.09.2013, 10:31

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
GoldOase hat geschrieben: Laut Angaben z.B von Silbercorner soll die Münze (ohne Kapsel) 38,8 mm x 3 mm betragen.
Der Durchmesser stimmt. Jedoch bei der Dicke der Münze fehlt 1 mm.

Meine ist genau 2 mm dick.

Gewicht 31,20gramm

Eine Fälschung??
Wie hast du denn die Dicke gemessen? Normal braucht man für eine exakte Bestimmung der Dicke eine Mikrometerschraube o.ä. Mit einen normalen Messschieber (im allg. Sprachgebrauch: Schieblehre)werden die Ergebnisse oftmals recht ungenau wg. dem Prägerelief. Stichwort: Über-Feldmessung.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 29.09.2013, 11:18

Benutzeravatar
AuA
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 13.12.2012, 16:09
Vielleicht 3mm an der dicksten Stelle (Randstab)?
Weil: 38.8mm Durchmesser ergibt bei:
31.1g = 19.3g/cm^3 * (3.88cm / 2)^2 * 3.14 (Pi) * Höhe
für die durchschnittliche Höhe einen Wert von 1.36mm

AuA

(hoffentlich ohne Rechenfehler)
Gold und Silber kehren gerade zu ihrem inneren Wert zurück.

Beitrag 29.09.2013, 12:09

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
GoldOase hat geschrieben:Ich grüße euch.

Ich vermesse gerade meine 1 Oz Lunar 2 Goldmünze.
Laut Angaben z.B von Silbercorner soll die Münze (ohne Kapsel) 38,8 mm x 3 mm betragen.
Der Durchmesser stimmt. Jedoch bei der Dicke der Münze fehlt 1 mm.

Meine ist genau 2 mm dick.

Gewicht 31,20gramm

Eine Fälschung??
Die Angabe von Silbercorner ist falsch.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 29.09.2013, 12:13

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
MaciejP hat geschrieben: Wodurch wurde dieser Eindruck denn erweckt?
Bei beiden durch steigende Überschuldung. Die Lage der letzten Jahre kannst du unter Bundesanzeiger.de nachschlagen. Für 2012 liegen die meisten Bilanzen vor, sonst zumindest bis 2011. Bei einem zusätzlich durch die ewig lange Dauer bis zur Gutschrift.

Eine Firma würde ich sogar als insolvenzgefährdet bezeichnen. Nachdem ich das hier ausführlich belegt gepostet hatte, wurde mir aber "nahegelegt" das Posting zu entfernen. Der Händler ist bis heute auf den Topplätzen bei vielen Barrengrößen und Münzen.

Und ja, ich halte es für unseriös,

---> Ware zu verkaufen, die man noch nicht besitzt
---> sich mit verspäteten Kaufvertragsbestätigungen gegen die Marktvolatiliät abzusichern
---> oder gar erst im Rahmen eines langen Zeitfenster zu möglicherweise günstigeren Konditionen am Markt einzudecken.

Mir bringt im Insolvenzfall eine echte Münze gar nichts, wenn sie nicht mehr bei mir ankommt. ;) Da ist dann selbst die Firmengröße irrelevant. Echte ehrenwerte Kaufleute wie Kleiner sind zwar Small Business, aber agieren fair.

Beitrag 29.09.2013, 17:31

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2226
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Goldistan hat geschrieben:Mir bringt im Insolvenzfall eine echte Münze gar nichts, wenn sie nicht mehr bei mir ankommt. ;) Da ist dann selbst die Firmengröße irrelevant. Echte ehrenwerte Kaufleute wie Kleiner sind zwar Small Business, aber agieren fair.
Na gut, dann kann man die Münzen immer noch direkt vor Ort kaufen. Mir ging es wie gesagt lediglich um die Frage nach der Echtheit ("Kann ich mich da darauf verlassen das die Orginal sind ?"), und da hätte ich bei den gelisteten Händlern keine Bedenken.

(Zum Thema Fairness bei Kleiner gibt es hier im Forum übrigens auch differenzierte Ansichten. :wink:)

Beitrag 29.09.2013, 17:40

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Wenn man Angst vor einer Pleite hat,kommt nur das Tafelgeschäft in Frage.Man spart halt seine 14999,-- Euronen und dann sind auch 200km Anfahrt kein Thema.
Geld gegen Ware.Das danach kann einem egal sein.
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 29.09.2013, 17:54

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
@ MaciejP: Das sollte jetzt keine Werbung für Kleiner sein, nur ein Beispiel. Du hast 'ne Antwort per PN. ;-)

Beitrag 29.09.2013, 17:57

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Goldistan hat geschrieben:@ MaciejP: Das sollte jetzt keine Werbung für Kleiner sein, nur ein Beispiel. Du hast 'ne Antwort per PN. ;-)
Och nöööö.... smilie_06
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 29.09.2013, 21:23

GoldOase
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2011, 07:04
ZUM Thema Lunar 2 Pferd 1 oz Gold:

ich habe die Münze in der Dicke mit einem Lineal gemessen.
Ich meine, 0, 5 mm weniger bei dem Durchmesser ist doch erheblich viel.
2.5 mm soll die Dicke betragen.
Profil?
So viel Profil sehe ich auch nicht. Ich bräuchte ein spezielles
Messgerät, um endgültig die Dicke herauszufinden.

Die Münze habe ich übrigens bei ps coins gekauft. Hatte lange Zeit
mit mir gerungen. Aber zahlreiche Forenmitglieder schwören
auf diesen Händler.

Hat einer von euch die Abmaße der Lunar 2 Münzen überprüft?

Beitrag 29.09.2013, 21:38

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
GoldOase hat geschrieben:ZUM Thema Lunar 2 Pferd 1 oz Gold:

ich habe die Münze in der Dicke mit einem Lineal gemessen.
Ich meine, 0, 5 mm weniger bei dem Durchmesser ist doch erheblich viel.
2.5 mm soll die Dicke betragen.
Profil?
So viel Profil sehe ich auch nicht. Ich bräuchte ein spezielles
Messgerät, um endgültig die Dicke herauszufinden.

Die Münze habe ich übrigens bei ps coins gekauft. Hatte lange Zeit
mit mir gerungen. Aber zahlreiche Forenmitglieder schwören
auf diesen Händler.

Hat einer von euch die Abmaße der Lunar 2 Münzen überprüft?
Hier hast du die genauen Daten!
http://news.coinupdate.com/perth-mint-y ... oins-2124/

Händler geben manchmal nicht die genauen Abmessungen an.Als nächstes sind die ungenauen Messgeräte der Käufer zu nennnen....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 29.09.2013, 21:43

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
Hallo GoldOase,

mit dem Lineal ist doch wirklich nicht dein Ernst.
Ich würde mir an deiner Stelle zuerst mal zumindest einen Messschieber (am besten aus Plastik, wg. Kratzer), besser noch eine Mikrometerschraube, zulegen, bevor du weiter in EM investierst. Falls du noch keine Feinwaage besitzt, schaffe dir ebenso eine an. Glaub mir es wird ein gutes Investment sein. Schläft sich oftmals dann um ein Vielfaches besser.
Die Daten der einzelnen Münzen kann man meistens im Internet recherchieren. Das mach ich jetzt nicht für dich. smilie_39
Ist echt nicht böse gemeint, aber so eine gewisse Grundausstattung gehört bei einer ernsthaft interessierten Anlagestrategie nun einmal dazu.

Edit: Friedrich hat dir die Arbeit abgenommen. So als Tipp: ertse Anlaufstelle sollte m.M. nach immer die Homepage der Prägeanstalt/Offizieller Herausgeber/Mint etc. sein.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 29.09.2013, 22:32

GoldOase
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 13.10.2011, 07:04
danke smilie_01

Beitrag 05.10.2013, 13:09

Peter_Zwegert
Habe die Tage bei YouTube einen Image-Film von einem (seriösen) EM-Händler gesehen.
Dort wurde u.a. gezeigt wie neues Gold angeliefert wird.
Die Barren wurden dann mit einem Hammer abgeklopft und die Münzen mit einer Art Okular (?) bzw. Lupe betrachtet.
Kann man wirklich auf diese Weise prüfen ob man echtes Gold vor sich hat ?
Insbesondere die Hammer-Methode hat mich doch etwas verwundert.

Beitrag 05.10.2013, 17:10

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Das Überprüfen von Goldbarren, insbes, gegossener Barren ab 100 g aufwärts ist ein Problem, sonst hätten nicht auch Banken in Österreich und London (!!) gefälchte Barren mti Wolframkern für echt gekauft. Fpr mich heißt das Hände weg von Barren, Wusnahme 1,2 und 5 Gramm, da lohnt keine Fälschung und paßt auhc kein Wolfram Ketn hinein Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 05.10.2013, 18:23

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2226
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Silberhamster hat geschrieben:Fpr mich heißt das Hände weg von Barren, Wusnahme 1,2 und 5 Gramm, da lohnt keine Fälschung
Woher weißt du, dass sich das nicht lohnt? Fälschungen der Minibarren sind jedenfalls schon aufgetaucht.

Antworten