Gold Fälschungen, Plagiate, NP und Co.

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 30.01.2015, 16:24

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Klecks hat geschrieben:...
olso hat geschrieben:...
Hi,Ihr Beiden smilie_24
Sind diese Aussagen als Ehrenwort zu verstehen??
(Indianer...noch als Verstärkung/Steigerung gemeint,denn die gibt es nicht smilie_08)
Oder sind hier Plagiate gemeint smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 31.01.2015, 17:26

neuer_benutzer
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 17.01.2015, 17:42

Beitrag 31.01.2015, 18:29

B_aus_MV
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 59
Registriert: 06.04.2011, 18:09
Datenreisender hat geschrieben:Sehr gut gefälschte Goldmünzen:
Echtheitsprüfung für Krügerrand, Maple Leaf und American Eagle
Veröffentlicht am 19.11.2014

Kürzlich sind sehr gut gefälschte Krügerrand, American Eagle und Maple Goldmünzen zu 1 oz aufgetaucht. Tim Schieferstein von GoldSilberShop.de zeigt wie Sie diese Fälschungen einer Echtheitsprüfung unterziehen. Schritt für Schritt zeigt er Ihnen wie Sie eine augenscheinliche Prüfung vornehmen, das Gewicht mit Original-Münzen vergleichen, die Original und gefälschten Goldmünzen ausmessen sowie anhand der magnetischen Eigenschaften die Fälschungen erkennen. Zudem erklärt er wie andere, professionelle Echtheitsprüfungsmethoden, wie eine Röntgenfluoreszenz-Analyse, Ultraschallmessung oder Messung der elektrischen Leitfähigkeit funktionieren. Bei den gefälschten American Eagle, Maple Leaf und Krügerrand Goldmünzen handelt es sich übrigens um Fälschungen mit Wolframkern, die bei einem Säuretest oder eine Röntgenfluoreszenzanalyse nicht aufgefallen wären, da diese Testmethoden nur die Oberfläche des Goldes untersuchen.

https://www.youtube.com/watch?v=-jy-_HnjroY

Hallo,
in dem Video wird die Prüfschablone von The Fish erwähnt.
Weiß jemand, wo man diese erwerben kann?
Eine Suche bei google war leider nicht erfolgreich.

Beitrag 31.01.2015, 18:51

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
B_aus_MV hat geschrieben: Hallo,
in dem Video wird die Prüfschablone von The Fish erwähnt.
Weiß jemand, wo man diese erwerben kann?
http://www.thefisch.com/

149 € zzgl. Versand

https://www.youtube.com/watch?v=C_Jmga2M1e0

Beitrag 25.02.2015, 19:33

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Polizei stellt vier Tonnen falsches Gold sicher

Zehn Verdächtige sollen 6.500 Kunden angeblich Gold für über 48 Millionen Euro verkauft haben, ohne es tatsächlich zu besitzen. Nun hat die Polizei insgesamt 19 Wohnungen und Büros in Berlin und Köln durchsucht. In einem Geschäftshaus in der Hauptstadt stellten Beamte dabei auch vier Tonnen möglicherweise falsches Gold sicher.


http://www.morgenpost.de/berlin/article ... icher.html
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 27.02.2015, 10:14

GoldFlo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2015, 14:52
Wohnort: München
Hallo,

als Neuling im Forum habe ich auch einmal eine Frage. Was haltet Ihr von diesem Sovereign? Ich habe ihn bei einem bekannten Goldhändler/Pfandleiher nahe Spot bekommen. Ich glaube nicht, dass es eine Fälschung ist, allerdings ist ein merkwürdiger "Abdruck" darauf. Hat jemand eine Idee, was sich da auf dem Hals des armen George und darunter eingeprägt hat?

Bild
Bild

Beitrag 27.02.2015, 11:51

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1632
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Erst meinmal Hallo und Willkommen im Forum smilie_24

Diese "merkwürdigen Abdrücke" sind Gegenstempel. Vor allem im osmanischen und arabischen Raum war es üblich, fremde Münzen amtlich auf Echtheit und Goldgehalt zu prüfen. Beides wurde durch die Gegenstempel bestätigt. Auf diese Weise musste ein arabischer Händler weder die Münze kennen noch der lateinischen Schrift mächtig sein, er konnte an den Stempeln erkennen, wie viel Gold er in den Händen hält.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 27.02.2015, 13:51

GoldFlo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2015, 14:52
Wohnort: München
Super, herzlichen Dank für die fundierte und schnelle Antwort! smilie_12
Darauf wäre ich nie gekommen.

Beitrag 27.02.2015, 14:32

GoldFlo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2015, 14:52
Wohnort: München
Nach dem Hinweis habe ich nun gleich selbst recherchiert. Ergebnis: Der Gegenstempel ist wohl mit diesem identisch


Bild


Die Münze sollte also eine arabische Nachprägung sein und der Goldgehalt stimmt wohl auch nicht ganz.

Die Webseite dazu ist:

http://www.ngccoin.com/news/viewarticle ... ticle=3382

Nachdem ich schon eine andere Münze umtauschen musste, da sie zu dick war und m.E. auch die Legierung nicht stimmte, erschüttert das mein Vertrauen in diesen Goldhändler doch sehr :(

Beitrag 27.02.2015, 16:07

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
GoldFlo hat geschrieben:...Die Münze sollte also eine arabische Nachprägung sein und der Goldgehalt stimmt wohl auch nicht ganz.
Hallo Floh smilie_24
Schau Dir die Gegenstempel nochmal sehr genau an...
Es könnte auch ein echter Sov. sein.
Dann MUSS der Gegenstempel die "22" ( Karat ) in arabischer Schrift
erkennen lassen.
Auf dem Bild gut erkennbar die beiden Zweien
Bild
Dann,aber nur dann würde Icke die Münze behalten !!
Hier noch ein Leckerli aus der Historie der "arabischen Ziffern"...
die kommen nämlich viel eher (als mancher gelernt) hat aus dem Norden Indiens... :shock:
http://www.chj.de/Arab-Zahlen.html

smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 27.02.2015, 18:10

GoldFlo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2015, 14:52
Wohnort: München
Guter Hinweis, Titan!
Nach einer Lupenbetrachtung und einem Blick in Deine schöne Tabelle mit Ziffern aus dem Morgenland würde ich sagen: 20. Wahrscheinlich sind es also 20 Karat, auch wenn das eine eher unübliche Größe ist. Jedenfalls wandert die Münze zurück. Ich hoffe, das geht ohne Probleme über die Bühne.

Beitrag 02.03.2015, 14:10

GoldFlo
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 24.02.2015, 14:52
Wohnort: München
Um das Sovereign-Thema abzuschließen: Die Münze ging zurück an den Händler. Weniger schön war, dass er ziemlich sauer war und meinte, natürlich ohne auf die Stempel einzugehen, dass er nur echte Münzen verkaufe und er diese Münze dann eben an einen anderen Kunden verkaufen werde (der Goldpreis ist ja nun sogar gestiegen). Die fragliche Münze sei natürlich ein echter Sovereign. Ich habe zwar meine Bedenken hinsichtlich Legierung und Herkunft nochmals zum Ausdruck gebracht und ihn auf den Gegenstempel mit der "20" hingewiesen, aber ob das geholfen hat, darf bezweifelt werden.

Beitrag 11.04.2015, 09:15

Never Land
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2015, 10:51
Wohnort: Bad Neustadt
Hallo,

ich sammele seid einigen Wochen Gold Panda*s 1/20Oz in Originalfolie. (Serie ist auch fast komplett)

Bei dieser Größe gibt es nach meiner Ansicht nur wenig Fälschungen weil die Münze zu klein ist und der Aufwand für die Fälschung relativ groß.

Ich kann weitestgehend eine falsche Goldmünze erkennen.

Allerdings ist mir nicht klar, wie ich eine gefälschte Originalfolie erkenne.

Kann mir da jemand helfen? Ich würde Bilder von meinen Münzen zuschicken.

Danke für Eure Hilfe

Thomas

Beitrag 11.04.2015, 09:23

Benutzeravatar
Wiedehopf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 23.10.2011, 20:26
Hallo Thomas

Nutze mal Google und suche nach "gold panda foil", da wirst du fündig.

Nichts für ungut, aber wie hast du es angestellt, innerhalb weniger Wochen, fast alle 1/20oz Pandas in Folie zu bekommen...?

Beitrag 11.04.2015, 09:33

Never Land
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2015, 10:51
Wohnort: Bad Neustadt
Gute Frage.....es war auch sehr viel Glück dabei.

Hab Pakete aus Sammlerauflösungen gekauft, da waren echte Raritäten dabei...da hatte ich schlicht Glück (soweit alles echt war)

Es fehlen nur die Jahrgänge: 1983, 1993, 1995, 2000 und 2010. Bei einigen vorhandenen Jahrgängen fehlt leider noch der Beipackzettel... Doppelte habe ich auch....die möchte ich evtl verkaufen.

Beitrag 11.04.2015, 20:22

Never Land
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 03.04.2015, 10:51
Wohnort: Bad Neustadt
http://china-mint.info/forum/index.php?topic=9459.0

so, habe mich den ganzen Tag mit falschen Folien oder wiederverschließbaren Originalfolien beschäftigt.

Mit den obigen Link stößt man zwangsläufig auf viele fragwürdige Angebotem bei ebay.

wäre es eventuell sinnvoll, ein neues thema für das Thema Goldmünze China OVP oder in Originalfolie verschweißt aufzumachen?

Wenn ich Berichten glauben darf, gibt es bei ebay sehr viele "wiederverschweißte" münzen. Bis zur Klärung kaufe ich keine Münzen mehr, beib denen "in Originalfolie" verschweißt dabeisteht.

Beitrag 13.04.2015, 17:54

Blofeld
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 03.01.2013, 12:07
http://www.ebay.de/itm/NUR-1-TAG-1-Oz-F ... 419457ebb7

Hier wird sehr geschickt eine Krügerrand-Fälschung verkauft;
bereits gestern ging dieser Blechschrott für 158 Euro an einen Käufer.

Dabei steht in der Überschrift doch 1 Unze Feingold - ist das kein Betrug ??

Beitrag 14.04.2015, 08:43

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6630
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Blofeld hat geschrieben:http://www.ebay.de/itm/NUR-1-TAG-1-Oz-F ... 419457ebb7

Hier wird sehr geschickt eine Krügerrand-Fälschung verkauft;
bereits gestern ging dieser Blechschrott für 158 Euro an einen Käufer.

Dabei steht in der Überschrift doch 1 Unze Feingold - ist das kein Betrug ??
Ist schon wieder online ...
Käufer hat wohl mit der "Fehlkaufregelung" einen Rückzieher gemacht.
Aber schon wieder 150 geboten.

Die Überschrift zeigt (so hat man mir das mal erklärt) einen Titel, eine Typen-Bezeichnung o.ä.
Bei eindeutigem Hinweis im Text auf "Nachprägung" o.ä. ist das wohl in Ordnung (wenn auch nicht gerade Vertrauen erweckend).
Hier beruft sich der Verkäufer darauf, dass er keinerlei Echtheitsgarantie gibt und ausdrücklich nur den genannten Gegenstand anbietet, der wie im Titel angegeben HEISST - und aus was auch immer er bestehen mag.
Das ist sehr, sehr dünnes Eis - aber möglicherweise nicht formal betrügerisch.

Und selbst wenn eine tüchtige Portion Naivität dazu gehört zu glauben, man erwische tatsächlich eine Unze Gold für 15% des Goldpreises, sind derartige "Angebote" eine echte Pest!
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 14.04.2015, 13:07

kleinerheinrich
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 29.06.2013, 10:46
Das hat mir der Verkäufer geantwortet, auf meine Frage, ob es möglich ist, die Münze persönlich abzuholen und zu prüfen...

Hallo, nach der Auktion gibt es keine Verhandlungen mehr.
So langsam reicht das hier. Dow Leute bieten dann wollen sie doch nicht und wir bleiben immer sog dem Gebühren sitzen.

Was soll man da machen... einen wird es wieder treffen smilie_04

Beitrag 14.04.2015, 16:06

ghel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 11.12.2011, 12:07
Ladon hat geschrieben:Die Überschrift zeigt (so hat man mir das mal erklärt) einen Titel, eine Typen-Bezeichnung o.ä.
Bei eindeutigem Hinweis im Text auf "Nachprägung" o.ä. ist das wohl in Ordnung (wenn auch nicht gerade Vertrauen erweckend).
Hier beruft sich der Verkäufer darauf, dass er keinerlei Echtheitsgarantie gibt und ausdrücklich nur den genannten Gegenstand anbietet, der wie im Titel angegeben HEISST - und aus was auch immer er bestehen mag.
Das ist sehr, sehr dünnes Eis - aber möglicherweise nicht formal betrügerisch.
Er schreibt explizit "Goldmünze". EOD. Mit "Nachprägung käme er wohl nicht durch, schließlich gibt es Nachprägungen wie die Babenberger. Aber das ist mMn/ianal irrelevant. Wenn eine Goldmünze angeboten wird muss auch eine Goldmünze geliefert werden. Sonst soll er "goldfarben" oder "wahrscheinlich vergoldet" schreiben.

Antworten