Gold kaufen (Anfänger), Unterschiede zu Silber?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 13.08.2011, 15:30

smoke
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 05.06.2011, 09:50
Hallo, ich wollte mir 2 oder 3 Unzen Gold kaufen, sollte man hier irgendetwas beachten?
Bis jetzt hab ich nur Silber.
Bilden sich auf Goldmünzen (vor allem Maple Leaf?) auch Milchflecken und Patina wie es bei Silbermünzen üblich ist?
Ich hab gehört, dass man Goldmünzen leichter fälschen kann als Silber, deswegen werde ich sie mir beim Händler holen.

Welche Münze würdet ihr von den 3 (Lunar Hase oder Ochse, Wiener Philharmoniker, Maple Leaf) empfehlen?
Die Lunare sind ja zu den Wienern Philharmoniker ja nur ca. 50 Euro teurer.
Also eher die Lunare weil der Sammleraufschlag steigt, oder sind die in Gold nicht so der Renner wie Gold?
Den Krügerrand werde ich mir nicht holen, weil der nur (916,6/1000) Goldanteil hat.

mfg

Beitrag 13.08.2011, 15:39

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
smoke hat geschrieben:Hallo, ich wollte mir 2 oder 3 Unzen Gold kaufen, sollte man hier irgendetwas beachten?
Bis jetzt hab ich nur Silber.
Häufige Fragen/FAQ: Edelmetalle kaufen
https://forum.gold.de/faq_edelmetalle_kaufen.php
smoke hat geschrieben:Bilden sich auf Goldmünzen (vor allem Maple Leaf?) auch Milchflecken und Patina wie es bei Silbermünzen üblich ist?
Gold korrodiert nicht und läuft auch nicht an.
smoke hat geschrieben:Den Krügerrand werde ich mir nicht holen, weil der nur (916,6/1000) Goldanteil hat.
Der Krugerrand enthält genauso eine Unze Feingold wie alle anderen Anlagemünzen auch. Zusätzlich enthält er Kupfer, was ihn schwerer (33,9305 g) und widerstandsfähiger gegen Kratzer und andere Beschädigungen als die anderen Anlagemünzen mit 999er oder gar 999.9er Feinheit macht. Der Krugerrand ist die älteste und bekannteste Goldanlagemünze der Welt. Ein American Gold Eagle ist übrigens eine 100%-ige Kopie des Krugerrand, was die Legierung, den Durchmesser, die Dicke und das Gewicht angeht.

Beitrag 13.08.2011, 15:58

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
smoke hat geschrieben:Hallo, ich wollte mir 2 oder 3 Unzen Gold kaufen, sollte man hier irgendetwas beachten?
Bis jetzt hab ich nur Silber.
Bilden sich auf Goldmünzen (vor allem Maple Leaf?) auch Milchflecken und Patina wie es bei Silbermünzen üblich ist?
Ich hab gehört, dass man Goldmünzen leichter fälschen kann als Silber, deswegen werde ich sie mir beim Händler holen.

Welche Münze würdet ihr von den 3 (Lunar Hase oder Ochse, Wiener Philharmoniker, Maple Leaf) empfehlen?
Die Lunare sind ja zu den Wienern Philharmoniker ja nur ca. 50 Euro teurer.
Also eher die Lunare weil der Sammleraufschlag steigt, oder sind die in Gold nicht so der Renner wie Gold?
Den Krügerrand werde ich mir nicht holen, weil der nur (916,6/1000) Goldanteil hat.

mfg
Hallo Smoke,

am besten Du liest erstmal das EM-Faq (falls noch nicht geschehen), da steht eigentlich alles drin.

Goldmünzen sind viel schwerer zu fälschen als Silber! Wenn die Maße und das Gewicht ungefähr stimmen, kann man davon ausgehen das die Dinger echt sind. Gold ist fast doppelt so schwer wie Blei. Um diese Dichte zu imitieren, müßte man die Münze aus vergoldeten Platin machen (rechnet sich nicht wirklich smilie_08 ) oder mit Wolframkern. Da Münzen im Gegensatz zu Barren geprägt werden, macht hier ein Wolframkern auch nicht viel Sinn, da Wolfram zu hart und spröde ist um geprägt zu werden. Der Kern müßte dann so dünn sein, das sich das auch nicht mehr lohnt.

Was stört Dich denn an den 916er Gold? Ist eigentlich besser, da weniger empfindlich. Die Gesamtmenge an Gold bleibt ja gleich!

Wenn das Gold als Notgroschen für schlechte Zeiten bestimmt ist, nimm die bankhandelsfähigen Münzen, bei denen man das meiste Gold fürs Geld bekommt. Sammlerwert ist Luxuszuschlag in guten Zeiten. Wenn's drauf ankommt geht der gegen Null.

Und nicht zu vergessen: Kleinere Stückelung läßt sich in der Regel leichter wieder verkaufen, wenn man Geld braucht. Deshalb auch der Preisaufschlag
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 13.08.2011, 15:58

smoke
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 05.06.2011, 09:50
thx smilie_15 @ Datenreisender

damit werden es die Lunare

@ Silberhörnchen, ich würde die Münzen immer in den Münzkapseln lassen und da sie nicht korrodieren sollen, wäre mir die empfindlichkeit egal.

Was meinst du mit kleinen Stückelungen, besser 10x 1/10 Oz als 1 Oz kaufen?

Beitrag 13.08.2011, 16:14

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
smoke hat geschrieben:thx smilie_15 @ Datenreisender

damit werden es die Lunare

@ Silberhörnchen, ich würde die Münzen immer in den Münzkapseln lassen und da sie nicht korrodieren sollen, wäre mir die empfindlichkeit egal.

Was meinst du mit kleinen Stückelungen, besser 10x 1/10 Oz als 1 Oz kaufen?
Echte Goldmünzen korrodieren nicht! Das ist Sinn der Sache. In der Kapsel kannst Du die natürlich nicht richtig prüfen. Bei 900er oder 916er Bullionmünzen brauchst Du keine Kapsel. smilie_24

Als Stückelung nehme ich persönlich möglichst 1/4 oz bei Gold. Kleiner (1/8; 1/10 etc) ist mit Einatemgefahr verbunden. Da nimmt man besser Silber. Ist aber immer auch Geschmackssache

PS: Der Kupferzuschlag (manchmal auch Silber) bei "richtigen" Münzen, dient nicht als Korrosionsschutz, sondern soll Kratzer und Abnutzung mindern.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 13.08.2011, 17:35

Eisenhantz
mein senf - ich kauf keine lunare , koalas oder sonnstiges . ich kaufe immer in cash -silber eagles und handelsgold - vornehmlich wilhelms - christians - vrenellis. die sind antik und schön klein und haben historie , auch ist das " herstellungsdatum" nicht so verfänglich :P

Beitrag 14.08.2011, 00:21

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
Welche Silbermünzen kann man empfehlen, welche auch noch in vielen Jahren problemlos angekauft werden und (so gut wie) nicht korrodieren/anlaufen? Da ich viel von Milchflecken auf den Maples und Philis gehört habe, tendiere ich nun zu den Libertads oder Eagles. Welche von beiden sind bekannter und besser verarbeitet?

merci smilie_01

Beitrag 14.08.2011, 00:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
DaRReN hat geschrieben:Welche Silbermünzen kann man empfehlen, welche auch noch in vielen Jahren problemlos angekauft werden und (so gut wie) nicht korrodieren/anlaufen?
Echtes Silber läuft mit der Zeit immer an (sonst ist es kein Silber).
Wenn Du das nicht magst, musst Du entweder gefälschte Pandas oder Gold kaufen. :wink:
DaRReN hat geschrieben:Da ich viel von Milchflecken auf den Maples und Philis gehört habe, tendiere ich nun zu den Libertads oder Eagles. Welche von beiden sind bekannter und besser verarbeitet?
Die weltweit bekanntesten und beliebtesten Silberanlagemünzen sind:
- American Silver Eagle
- Canadian Maple Leaf
- Mexican Libertad
- Wiener Philharmoniker

Die American Silver Eagle sind wegen der höheren Prägeaufschläge der Mint die teuersten.
Von den Maple Leaf bin ich wegen der Problematik mit den "Milchflecken" enttäuscht.
Bei den Mexican Libertad finde ich die "Tube" (nur eine billige Papprolle) etwas schäbig.
Bei den Wiener Philharmonikern hatte ich persönlich noch keine Probleme mit Milchflecken.

Beitrag 14.08.2011, 01:11

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa

Beitrag 14.08.2011, 12:51

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Datenreisender hat geschrieben:Bei den Mexican Libertad finde ich die "Tube" (nur eine billige Papprolle) etwas schäbig.Bei den Wiener Philharmonikern hatte ich persönlich noch keine Probleme mit Milchflecken.
Da wäre es besser,die 5-Unzen Libertad in der neuen Plastikbox zu kaufen,da sind dann 5 Stück enthalten,
statt Rollen von 1-und 2 Unzen in der Papphülle
Hier ein Beispiel--und nur zur Ansicht!:
http://www.edelmetallgalerie.de/product ... ucts_id=92

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 14.08.2011, 13:39

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Die Frage war ja nach Goldmünzen.
Also wenn Du noch keine haben solltest, kaufe einfach ein paar 1/4 oder 1/2 Unzen
oder Golbarren 10 Gr ( darunter finde ich es zu teuer )
egal welche - schau auf die Angebote hier auf gold,de und nimm die billigsten.
.
Danach kaufst Du Dir ein Stück fürs Auge.
Das ist wichtig in der Reihenfolge, denn wenn Du doch mal Deine Lieblinge irgenwann verkaufen musst,
- glaube mir auch wenn es Dir noch so schlecht geht - einen Goldpanda gibst Du nie wieder her.
.
.

Beitrag 14.08.2011, 14:27

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
@smoke

du könntest natürlich versuchen bei dein Arbeitgeber , das Eiserne Kreuz in Gold zu gewinnen

in Afghanistan smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 14.08.2011, 16:55

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
K hat geschrieben:.
Die Frage war ja nach Goldmünzen.
Also wenn Du noch keine haben solltest, kaufe einfach ein paar 1/4 oder 1/2 Unzen
oder Golbarren 10 Gr ( darunter finde ich es zu teuer )
egal welche - schau auf die Angebote hier auf gold,de und nimm die billigsten.
.
Danach kaufst Du Dir ein Stück fürs Auge.
Das ist wichtig in der Reihenfolge, denn wenn Du doch mal Deine Lieblinge irgenwann verkaufen musst,
- glaube mir auch wenn es Dir noch so schlecht geht - einen Goldpanda gibst Du nie wieder her.
.
.
*klugscheissmodus an*

gr ist die abkürzung für grain und in der bucht sehr beliebt

die von gramm ist immer noch g

*klugscheissmodus aus*

:wink:

Beitrag 14.08.2011, 17:20

Benutzeravatar
Rentner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 21.07.2011, 13:06
Wohnort: Franken !
alibaba hat geschrieben:@smoke

du könntest natürlich versuchen bei dein Arbeitgeber , das Eiserne Kreuz in Gold zu gewinnen

in Afghanistan smilie_02

Gruss
alibaba (grins)



Auch nicht das was es einmal war. Made in China. Plastik.


Nicht einmal die Kugeln sind noch aus Blei.
Geschweige Messingkartuschen.





.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Volksvertreter...........

Beitrag 16.08.2011, 18:35

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
@ MonetenEddy
.
Hab ich doch gewusst, im Forum kann man auch was lernen.
.
smilie_07
.

Beitrag 16.08.2011, 18:36

smoke
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 05.06.2011, 09:50
Rentner hat geschrieben:
alibaba hat geschrieben:@smoke

du könntest natürlich versuchen bei dein Arbeitgeber , das Eiserne Kreuz in Gold zu gewinnen

in Afghanistan smilie_02

Gruss
alibaba (grins)



Auch nicht das was es einmal war. Made in China. Plastik.


Nicht einmal die Kugeln sind noch aus Blei.
Geschweige Messingkartuschen.





.
Seit wann wird bei der Bundeswehr mit Kugeln geschossen? smilie_08

Antworten