Goldkauf via Kreditkarte?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 27.11.2012, 10:36

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Hallo liebe Zielgruppe,

so, da will auch ich als "eigentlich" passionierter Tafelgeschäftemacher/Barzahler mal eine auf den ersten Blick vielleicht etwas skurrile Frage in die Runde stellen:

Gibt's Goldhändler, die Ware zu marktgerechten Preisen auf Kreditkarte (speziell MasterCard) verkaufen, ohne dafür Aufschläge von 1...2% "Bearbeitungsgebühr" zu nehmen?

(Ich bin auch ehrlich genug, den Hintergrund meiner Frage zu nennen: Ich habe ein nur auf Guthabenbasis(!) geführtes KK-Konto, wo ich aber bei KK-Umsätzen "Boni" bekomme, die ich künftig SEHR, SEHR nötig brauche. Konkret geht's dabei darum, daß ich je 6000,- € KK-Umsatz eine Zweitages-Freifahrkarte im BRD-weiten Bahn-Fernverkehr abgreifen kann: und wenn demnächst unsere Kleine nach ihrem 15. Geburtstag nicht mehr als "Kind" beliebig mit mir auf meine BahnCard 100 kostenlos mitfahren darf, kann sie nur noch mit o.g. Freifahrscheinen "Geiz-ist-geil"-günstig mobil sein...)

Jeder Hinweis ist willkommen! smilie_14
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 27.11.2012, 10:57

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Hallo Mithras,

nun bist Du wenigstens ehrlich, was Deine Motive betrifft.

Was Du suchst kommt fast mir der Quadratur des Kreises gleich, spotnahe EM bei gleichzeitig für den Händler warenbezogen hochkostenintensiver Zahlungsweise.
Letztlich versuchst Du die einen Vorteil auf Kosten (Gebühren) eines Händlers zu verschaffen... (erstmal wertfrei festgestellt), der aber diese Gebühren nicht umlegen oder einkalkulieren sollte.

Spontan fallen mir da M*M ein, die Kreditkartenzahlung auch bei der gerade beendeten Aktion akzeptierten.
Über die Motivationen zu einem solchen Draufzahlgeschäft für einen Händler darfst Du mich allerdings nicht fragen.

Viele Grüße
Goldhamster

Beitrag 27.11.2012, 11:08

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
frag doch mal Goldsupermarkt, die akzeptieren soviel ich weiss in ihren Goldverkaufsautomaten Kreditkarten, vielleicht geht das auch zur Onlinebezahlung im Shop??
in Berlin steht soviel ich weiss auch so ein Automat nur wo?
hab es gegoogelt, Galeries Lafayette in Berlin

Beitrag 27.11.2012, 11:31

sonstwer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.02.2011, 16:37
KROESUS hat geschrieben:frag doch mal Goldsupermarkt, die akzeptieren soviel ich weiss in ihren Goldverkaufsautomaten Kreditkarten, vielleicht geht das auch zur Onlinebezahlung im Shop??
Ja, tun sie.

Sie schlagen die Kreditkartengebür aber bei allem obendrauf :-)

Beispiel: 1 Oz Krügerrand:
bei anderen Händlern zu bekommen für: 1380 Eur
beim Supermarkt: 1432 Euro
Also gut 3% teurer.

Beitrag 27.11.2012, 11:56

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Hi Goldhamster,

was Du hier schreibst, war mir schon "an sich" klar. Wir diskutieren hier auch eher über ein "typisch deutsches" (oder von mir aus: europäisches...) Problem. Ich habe allerdings "am Rande" mitbekommen - aber wohl doch gleich wieder effizient verdrängt... :roll: - daß die Gebühren des Bänkster-Kartells für KK-Nutzung in der EU in letzter Zeit rapide gestiegen sind. smilie_54 Die besagte KK benutze ich allerdings rege zur Bezahlung im Ausland (USA, Indien, etc.), wo nur ich die "Währungsumrechnungs"-Gebühren von ca. 1,5% oder so zu tragen habe (in summa oft niedriger als die meisten "sonstigen" Überweisungsverfahren), die dortigen Händler aber ihr Geld "sicher" bekommen und deshalb KK-Zahlung sogar explizit bevorzugen!

Gemeint war übrigens NICHT der Goldkauf von Sammlerware (was ich eh AUSSCHLIESZLICH "vor Ort" mache!!), sondern Barren/Bullionkram. Ich würde dann die Differenz der bei KK-Zahlung geltenden Preise mit den natürlich(!) günstigeren der diversen "Krauter" hier "gleich um die Ecke" bilden, und davon ausgehend dann bewerten, ob sich das aus meiner Sicht mit der o.g. Zielstellung überhaupt noch lohnt. Aber sagen wir mal: ca. 1...2% Aufschlag sind okay, macht dann rechnerisch 60....120,- € für die Freifahrt. Ooops, neee, ist klar, die Online-Shops mit "diversen Zahlungsmethoden" (und VIELLEICHT auch KK) sind eh auch bei den üblichsten Bullions zu teuer...

Kommando retour. Ich bezahle dann lieber wie bisher die 2% "Barabhebungsgebühr" von der KK, kassiere DAFÜR die "bahn.bonus"-Punkte und kaufe mir die Unze dann für mehr als 50,- € (also über 3%!!) günstiger vor Ort, als bei den besagten Internethändlern oder sonstigen "Gold-Apotheken".

Vergeßt die o.g. Frage wieder.

@Mods: Thread könnt Ihr schließen - mea culpa! :)
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 27.11.2012, 12:24

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Hallo Mithras,

ja die Kreditkartenkosten für Händler belaufen sich hierzulande deutlich über den US-amerikanischen, daher ist diese Bezahlform bei weitem nicht so in der Breite bei Händlern egal welcher Branche anzutreffen.

Gute Möglichkeiten Umsätze zu generieren sind Flugbuchungen, Urlaubsbuchungen, Mietwägen, Tankrechnungen (wohl bei Dir nicht), Online-Bestellungen allgemein.

Es gibt kleine Händler die Kreditkartenzahlungen für numismatischere Stücke akzeptieren, hier einfach mal anzufragen wie deren CC-Kostenquote liegt und ob Du mit diesem Aufschlag auch spotnah Anlageware kaufen kannst (die sie vielleicht aus dem Ankauf gerade rumliegen haben), wäre vielleicht ne Möglichkeit für eine individuelle Lösung. Von der Stange wirds wohl keine geben.

smilie_24
Goldhamster

Beitrag 27.11.2012, 12:46

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hol Dir doch ne KK von irgend so einer Online Bank bei der das Abheben gar nichts kostet ...

Aber ich mach trotzdem, wie gewünscht, zu.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Gesperrt