Goldmünzen in 1-10oz. - Empfehlungen, Meinungen, Tipps

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 08.05.2014, 21:05

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
@Klecks: Dann schnapp dir doch einfach deine Lupe und erfreue dich daran!

Ich hatte auch mal gedacht, dass die Kängurus Potenzial auf mehr hätten. Heute zahlt dir z.B ein H***ach für eine 20 Jahre alte 1/10 genau 1 Euro mehr als für eine von 2014. Also, was soll man da jetzt anderen raten? Der eine meint dies, der nächste das. Letztendlich muss ich doch wissen, was mir gefällt, und wofür ich bereit bin, was zu zahlen.

Und wenn du mit deinem Sack Goldflöhe glücklich bist, dann ist doch alles in Ordnung.
Meist ist es nämlich andersrum. Da werden die kleinen Dinger besser geredet, als man es selber möchte. Jeder hätte lieben einen Schrank voll ganze Unzen. Das ist aber nicht jedem vergönnt. So spinnt man sich zurecht, dass 10x 1/10 mehr und besser sei als eine Ganze, weil es nach mehr aussieht.

Beitrag 08.05.2014, 21:25

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1938
Registriert: 28.11.2011, 14:16
veritas hat geschrieben:@Klecks: Dann schnapp dir doch einfach deine Lupe und erfreue dich daran!
Du wirst lachen: Das tu ich gelegentlich sogar smilie_16
Die San Marino Zwerge sind trotz (oder gerade wegen) ihrer Winzigkeit eine Klasse für sich.
veritas hat geschrieben:Ich hatte auch mal gedacht, dass die Kängurus Potenzial auf mehr hätten. Heute zahlt dir z.B ein H***ach für eine 20 Jahre alte 1/10 genau 1 Euro mehr als für eine von 2014.
Irgendwelche Sammlerpreise meinte ich auch gar nicht. Mir ging es um die im Vergleich zu den größeren Einheiten deutlich höheren Präge- und Handelsaufschläge. Und die bekommt man auch bei einem Wiederverkauf meistens wieder raus.
veritas hat geschrieben:Und wenn du mit deinem Sack Goldflöhe glücklich bist, dann ist doch alles in Ordnung.
Meist ist es nämlich andersrum. Da werden die kleinen Dinger besser geredet, als man es selber möchte. Jeder hätte lieben einen Schrank voll ganzen Unzen. Das ist aber nicht jedem vergönnt. So spinnt man sich zurecht, dass 10x 1/10 mehr und besser sei als eine Ganze, weil es nach mehr aussieht.


Zur Erinnerung: Um Mich geht es hier nicht. Meine "Goldflöhe" sind eigentlich nicht meine (bis auf wenige Ausnahmen) sondern gewissermaßen das Sparbuch für meine Tochter. Und da geht's mir wie Polkrich: DIe Kohle für so 'ne Minimünze ist eben leichter über und mein Pupertier hat in ein paar Jahren ein bisschen was zum Anschauen.
Für mich bin ich eher an Handelgeklimper interessiert, Größe zweitrangig, Hauptsache bezahlbar, nett anzuschauen und seinen Preis wert.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.05.2014, 21:46

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Als Einzelmünze gibt die 1/10 Unze nicht viel her. Die Münze ist schlicht zu klein. Aber als Ensemble in einem kleinen Münzordner ist die Größe wieder OK, wenn die Taschengröße mit der Münzgröße harmonisiert.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 08.05.2014, 22:15

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Das sehe ich auch so.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 09.05.2014, 00:43

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Die 1/10 sind zwar klein, aber fein, und mein :-) Meine ersten Goldmünzen waren 1/10 Krüger, und die sammele ich heute noch, ebenso die Phillies und auch die Lunare. Jeder sollte das anschaffen, was ihm gefällt und was ihm möglich ist. Würde mir auch gern jeden Monat 1 Oz zulegen wollen, aber 10 1/10 sind auch eine ganze Unze. Man sollte von allen grössen etwas sein eigen nennen. LMU bevorzuge ich auch, von allem etwas. Hab ich etwas Spielgeld über, schaue ich, was der Markt günstig hergibt....so einfach handhabe ich das.

Falls hier noch 1/10 Sammler sind, suche noch den Krüger aus 1989 und 1999 sowie den Phillie aus 1999 und 2000.

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 09.05.2014, 08:42

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Das denke ich auch. Klar sind die 1/10 Unzer sehr klein um nicht zu sagen winzig. Aber in einem entsprechendem Ambiente kann man die auch recht schick und edel aussehen lassen.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 09.05.2014, 09:09

Benutzeravatar
Buzonius der Weise
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 28.01.2014, 14:54
Wohnort: Mitte
Also meine Empfehlung für ca. 150 Euro monatliches Budget sind ganz klar österreichische Kronen!
Sehr dicht am Spot und man kann sie ohne Reue in die Hand nehmen.
Und wenn der Monat ein guter war, sind auch mal 20 Kronen drin, die haben dann auch schon ne ordentliche Größe.
Sammlerzuschläge gibt's natürlich nicht und auch keine tollen, verschiedenen Motive, aber relativ viel Gold fürs Geld und man kann damit klimpern.

P.S. An die viertel Unzen und größer Fraktion:
Ich finde alles ab 2 Unzen ist ne richtige Münze und ein Barren sollte schon ein Kilo haben, bloß hab ich keine Kohle dafür. smilie_07

Beste Grüße von Buzonius
smilie_24

Beitrag 09.05.2014, 10:03

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1938
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Buzonius der Weise hat geschrieben: P.S. An die viertel Unzen und größer Fraktion:
Ich finde alles ab 2 Unzen ist ne richtige Münze und ein Barren sollte schon ein Kilo haben, bloß hab ich keine Kohle dafür. smilie_07
smilie_11 smilie_01
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 09.05.2014, 10:08

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…2 Oz fühlen sich auch wirklich toll an, sind doch auch nur 62 1/10 Unzen, aber preislich ein Riesenunterschied... smilie_02

1 Kilo ist eher enttäuschend, liegt zwar schwer in der Hand, aber gerade mal so groß wie ein etwas älteres Handy. smilie_54

Richtig Spass machen Münzen auch wie der 100 Soles Peru oder der Peso aus Mexiko, die etwas schwerer als eine Unze sind.

PS: die 1/10 in schönem Ambiente machen im Schließfach wenig Sinn, aber sind von ungebetenen Gästen schnell mal mitgenommen smilie_10
gregory

Beitrag 09.05.2014, 10:24

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Buzonius der Weise hat geschrieben:Also meine Empfehlung für ca. 150 Euro monatliches Budget sind ganz klar österreichische Kronen!

Floringulden und Dukaten kann man in dem Atemzug auch uneingeschränkt nennen. Oder eben die kleinen Pesos, aber nur, wenn man sie denn als Schnäppchen erwischt.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 09.05.2014, 10:26

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
1107greg hat geschrieben:…2 Oz fühlen sich auch wirklich toll an, sind doch auch nur 62 1/10 Unzen, aber preislich ein Riesenunterschied... smilie_02

1 Kilo ist eher enttäuschend, liegt zwar schwer in der Hand, aber gerade mal so groß wie ein etwas älteres Handy. smilie_54

Richtig Spass machen Münzen auch wie der 100 Soles Peru oder der Peso aus Mexiko, die etwas schwerer als eine Unze sind.

PS: die 1/10 in schönem Ambiente machen im Schließfach wenig Sinn, aber sind von ungebetenen Gästen schnell mal mitgenommen smilie_10

100 Soles laufen viel zu weit über Spot und machen mir demzufolge keinen Spaß, es sei denn, ich finde mal einen auf der Straße.
50 Pesos sind dagegen schon was feines.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 09.05.2014, 10:43

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
…ja stimmt schon, aber hab die Reihe durch (5-100), den 50ziger annähernd zum Spot erwischt, aber ich finde das sind einfach tollte Münzen, und die werden nicht weniger... smilie_01

Auch der 100er wird immer höher gehandelt werden... :shock:
gregory

Beitrag 09.05.2014, 15:03

Benutzeravatar
Benutzername: *
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 25.01.2012, 22:53
1107greg hat geschrieben:…2 Oz fühlen sich auch wirklich toll an, sind doch auch nur 62 1/10 Unzen, aber preislich ein Riesenunterschied... smilie_02
Da hat sich wohl einer verrechnet, aber dir sei verziehen.
Einen großen preislichen Unterschied zwischen einer 2oz Goldmünze und 62x 1/10 oz Gold kann ich aber bestätigen ;-)

Beitrag 09.05.2014, 17:25

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Im Normalbetrieb sehe ich die 5,81 LMU Gramm als untere Grenze an.
WENN es mal kleiner sein soll/muß ziehe ich die Dukaten den Zehntelunzern vor(ist schlicht etwa 10%mehr Au)

Beitrag 20.05.2014, 20:48

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Wie bewahrt Ihr Eure gekapselten 1/10 Goldunzer auf?
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 21.05.2014, 05:53

Benutzeravatar
senseye
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 11.04.2014, 13:39
Wohnort: BW
Polkrich hat geschrieben:Wie bewahrt Ihr Eure gekapselten 1/10 Goldunzer auf?

Kolleg von mir Sammelt die Kleinen

http://www.briefmarken-sieger.de/safe-m ... -6840.html

hat sowas dafür
----------------------------------
"Gold ist Geld und nichts anderes!"

Beitrag 21.05.2014, 09:22

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Polkrich hat geschrieben: Wie bewahrt Ihr Eure gekapselten 1/10 Goldunzer auf?
Für die kleinen Lunare habe ich diese hier :

http://www.meinemuenzbox.de/startseite/ ... 5412447663

Beitrag 21.05.2014, 12:50

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Vielen Dank für eure Tipps.

Neueste Errungenschaft: ist er nicht süß? :D

[img]http://abload.de/img/20140521_1221566bsm1.jpg[/img]
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 21.05.2014, 13:10

veritas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 27.08.2013, 17:53
Wohnort: daheim
Jo, auf den Fotos sehen die immer recht süß aus. In der Hand werden die dann auch schnell sehr niedlich. :mrgreen:

smilie_13 ... konnte ich mir jetzt nicht verkneifen. Aber trotzdem, viel Spass damit! :wink:

Beitrag 21.05.2014, 14:10

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Polkrich hat geschrieben: . . . ist er nicht süß?
smilie_01

Antworten